Müde, schlechte Laune oder depressiv? Anzeichen einer Depression – Darauf sollten Sie achten!

Habe ich gerade nur eine schlechte Phase oder bin ich depressiv?

Wenn Sie immer mal wieder schlecht drauf sind, vielleicht sogar über einen etwas längeren Zeitraum negative Gedanken über Ihr Leben und Ihr Sein haben, dann ist Ihnen bestimmt schon einmal dieser Gedanke gekommen: ich bin in einer Depression, ich bin depressiv. Was in Deutschland sage und schreibe ca. 5-5,5 Mio. Menschen sind. Trotzdem: Da Depressionen aber oft noch ein Tabuthema sind und es an Aufklärung mangelt, passiert es nicht selten, dass die vielen Anzeichen einer Depression überhaupt nicht als solche erkannt werden. Dabei durchlebt ca. jeder 5. in Deutschland mindestens einmal eine depressive Phase oder eine Depression. Besonders in der Anfangsphase kann sich das durch scheinbar unspezifische Symptome bemerkbar machen, die schnell falsch gedeutet oder unterschätzt werden.
Warum ist es so wichtig, eine Depression möglichst früh zu erkennen? Häufig werden Anzeichen wie Müdigkeit und Antriebslosigkeit schnell abgetan oder auch aus Scham von den Betroffenen verschwiegen. Dabei kann ein frühzeitiges Erkennen die Erkrankungsdauer verringern die Behandlung vereinfachen. Welche Anzeichen für eine Depression gibt es?

Depression oder schlechte Laune?
Doch nicht jeder, bei dem Symptome einer Depression auftreten, ist auch wirklich depressiv. Dafür müssen sie über einen Mindestzeitraum von zwei Wochen auftreten. Wenn Sie also an einem regnerischen Tag mal nicht aus dem Bett kommen, nach einem aufwühlenden Ereignis niedergeschlagen oder nach einer arbeitsreichen Woche energielos sind, sind Sie nicht gleich depressiv. Bei harten Schicksalsschlägen, wie dem Verlust eines geliebten Menschen, ist eine Trauerphase sogar wichtig, um das Geschehene verarbeiten zu können. Werden diese Abschnitte jedoch zu immer längeren Episoden, ist es möglich, dass sie die Grenze zu einer depressiven Verstimmung überschritten haben. Neben dem Faktor Zeit, spielt vor allem die Selbstwahrnehmung eine wichtige Rolle bei der Frage: Depression, ja oder nein? Wenn Sie zunehmend an sich zweifeln und von Schuldgefühlen geplagt sind, deutet das auf eine Depression hin.
Gerade weil der Übergang aber fließend sein kann, ist es für Sie wichtig, bereits leichte Symptome einer Depression zu erkennen, um früh gegensteuern zu können. Zwar handelt es sich bei der Depression um eine psychische Erkrankung, ihre Auswirkungen machen sich jedoch nicht nur psychisch, sondern auch körperlich bemerkbar. Deswegen nenne ich 5 Anzeichen:

Anzeichen einer Depression Nr. 1: Antriebslosigkeit

Anzeichen einer Depression Nr. 2: Diffuse Schmerzen

Anzeichen einer Depression Nr. 3: Schlafstörungen

Anzeichen einer Depression Nr. 4: Lustlosigkeit

Anzeichen einer Depression Nr. 5: Angst- und Schuldgefühle

Was sollte ich bei einem Verdacht auf Depressionen tun?
Im Video nenne ich 5 Tipps.
Tipp #1: Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!
Tipp #2: Sprechen Sie über Ihre Probleme!
Tipp #3: Suchen Sie sich ärztliche Unterstützung!
Tipp #4: Beugen Sie einer Depression bzw. einem Rückfall vor!
Tipp #5: Bewegung, Sonne und frische Luft

Zitierte Studie:
https://www.karger.com/Article/Abstract/502891

Mit „Video-Visite Dr. Weigl“ haben Sie den aktuellen und medizinisch-wissenschaftlichen Kanal gefunden, der Themen rund um die Bereiche Schmerzen, #Medizin und #Gesundheit verständlich aber basierend auf Fakten, Richtlinien und Studien beschreibt.

Rechtlicher Hinweis / Disclaimer: Die Videos dienen ausschließlich Ihrer Information und ersetzt niemals eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose beim approbierten, qualifizierten Facharzt. Insbesondere bei Medikamenten gilt es Rücksprache mit Ihrem Arzt zu führen und die Packungsbeilage zu beachten. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden. Haftung ausgeschlossen.

Facebook- & Instagram-Icon: Icon made by freepik from www.flaticon.com
Twitter-Icon: Icon made by Pixel perfect from www.flaticon.com
Sound effects obtained from https://www.zapsplat.com

DoktorWeigl


Buch der Offenbarung

Die Offenbarung des Johannes oder die Apokalypse (wörtlich „Enthüllung“) ist das letzte Buch des Neuen Testaments. Es ist das einzige prophetische Buch des Neuen Testaments und wurde für unterdrückte Christen eine Trost- und Hoffnungsschrift während der Christenverfolgungen im Römischen Reich – hier weiter.


Aktivieren Sie Ihr Drittes Auge …

… und stimmen Sie sich auf höhere Dimensionen von Zeit und Raum ein – hier weiter.


Nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand

Sollten Sie immer schon gefühlt haben, dass mit dieser Welt etwas nicht stimmt und sollten Sie jemand sein, der es vom Leben noch einmal wissen will, dann – hier weiter.


Durchbrechen Sie diesen gefährlichen Teufelskreis

Unsere durch Stress gekennzeichnete Leistungsgesellschaft fordert ihre Opfer, so erkranken immer mehr Menschen an Depressionen, Ängsten oder aber erleiden einen Burnout – hier weiter.


Gesundheitsdiktatur

Bill Gates, das Virus und die Gesundheitsdiktatur – hier mehr.


Virus-Wahn

Das Buch ‘Virus-Wahn’ kann als das erste Werk bezeichnet werden, in dem die Fehler, die Betrügereien und generellen Fehlinformationen, die von offiziellen Stellen über fragwürdige oder nicht durch Viren bedingte Infektionen verbreitet werden, vollständig aufgedeckt werden.” – Gordon Stewart, Medizinprofessor, Experte für Infektionskrankheiten und ehemaliger Berater der WHO. Virus-Wahn.