USA planen verstärkte Unterstützung von Regimegegnern in Syrien

Der schwarze MessiasDie USA planen eine Erweiterung der militärischen Unterstützung für die Regimegegner in Syrien, meldet Reuters unter Berufung auf gut informierte Quellen in den USA. Die Arbeit an dem entsprechenden Plan steht kurz vor dem Abschluss. Der Plan sieht unter anderem größere Trainingsmissionen sowie eine Vergrößerung von Lieferungen diverser Schusswaffen an Gruppierungen vor, die vorwiegend in Jordanien in der Nähe der syrischen Grenze stationiert sind. Quelle: ria.ru

Tragbare Fla-Raketenkomplexe und Panzerbekämpfungswaffen würden keine geliefert, hieß es. An den vorgesehenen Trainings können neben den USA auch Saudi-Arabien, Jordanien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Frankreich teilnehmen.

Syriens Behörden haben mehrmals darauf hingewiesen, dass sie mit dem Widerstand gut bewaffneter Rebellen konfrontiert sind, die von außen unterstützt werden. Syriens Offizielle äußerten ihre Besorgnis darüber, dass die in Syrien operierenden Terrorgruppen „ständig Objekte mit Chemie-Stoffen angreifen“. Zugleich bemühen sich die syrischen Behörden, den Terminplan für die Beseitigung der gefährlichen Chemikalien einzuhalten.

Russland hat zuvor seine Besorgnis über die Pläne Saudi-Arabiens geäußert, Bazookas und Panzerbekämpfungssysteme für Regimegegner in Syrien zu kaufen. Russlands Außenministerium warnte in diesem Zusammenhang: Sollten diese Waffen in die Hände von Extremisten und Terroristen geraten, von denen Syrien heute wimmelt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese Waffen im Endeffekt weit außerhalb Syriens zur Anwendung kommen.

Außenminister Sergej Lawrow betonte am Vortag, dass es weiterhin genug Befürworter einer Intervention in Syrien gibt, die verschiedenste Vorwände dazu zu finden versuchen. Moskau setze sich weiterhin ausschließlich für eine friedliche Regelung des Konflikts ein in voller Übereinstimmung mit den Beschlüssen des UN-Sicherheitsrates.

Linkverweise:

Washington koordiniert den verdeckten Krieg gegen Syrien - Der nationale Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten hat die Führer der Geheimdienste der wichtigsten an dem verdeckten Krieg gegen Syrien beteiligten Staaten versammelt, enthüllt die Washington Post. Das zweitägige Seminar fand während der Friedenskonferenz von Genf-2 statt, obwohl sie in ihrer Einladung … hier weiter

Syrien-Berichterstattung: Medien verdrehen Fakten - Die ausländischen Medien versuchen laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow, bei der Syrien-Berichterstattung die Fakten zu verdrehen.  „Hinsichtlich der Gräueltaten diverser Regimes (…) gibt es zahlreiche Fakten, die absichtliche Versuche beweisen, eine bestimmte öffentliche Meinung zu bilden und ein bestimmtes Informationsbild …hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt und wie verborgene Kräfte über dem menschlichen Schicksal wachen! Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Sie agieren im Verborgenen - Sie sind mitten unter uns: Freimaurer, Rosenkreuzer oder Skull & Bones – als unsere Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunde. Sie sind verschwiegen. Sie sind Träger geheimen Wissens. Von Italien bis Amerika lenken sie Staaten, agieren im Verborgenen und praktizieren uralte Rituale: Geheimbündler. Welche geheimen Gesellschaften gibt es tatsächlich, und was ist dran an den Verschwörungstheorien zur Weltbeherrschung? Was ist Phantasie und was Fiktion? Die Antworten sind verblüffend. hier weiter

Krim-Krise ein Symptom? Andreas Popp in Russland

Andreas Popp im Gespräch beim Russischen Institut für Strategische Wissenschaften

Wissensmanufaktur

Ein Dritter Weltkrieg ist kein hypothetisches Denkspiel mehr. Die USA und ihre NATO-Verbündeten bereiten sich darauf vor, einen Atomkrieg sowohl gegen den Iran als auch gegen Nordkorea zu führen. Die Folgen wären verheerend. Dieses militärische Abenteuer gefährdet die Zukunft der Menschheit. Die Verheerungen, die sich aus dem Einsatz »neuer Technologien« und modernster Waffensysteme in einem Dritten Weltkrieg ergäben, übersteigen jedes menschliche Vorstellungsvermögen. hier weiter

Die Rothschilds - Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens! hier weiter

03.04.2014 – Zensur — ZDF entfernt Interview mit Akif Pirinçci! Video bei YouTube 

Deutschland von Sinnen - Deutschland, deine Feinde… Muß sich Deutschland noch vor Feinden fürchten, wenn nicht einmal die Deutschen seine Freunde sind?
Akif Pirinçci rechnet ab – mit Gutmenschen und vaterlandslosen Gesellen, die von Familie und Heimat nichts wissen wollen, mit einer verwirrten Öffentlichkeit, die jede sexuelle Abseitigkeit vergottet, mit Feminismus und Gender Mainstreaming, mit dem sich immer aggressiver ausbreitenden Islam und seinen deutschen Unterstützern, mit Funktionären und Politikern, die unsere Steuern wie Spielgeld verbrennen. hier weiter

Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte begangen

Werner Altnickel

Ein neues Great Game im Kaspischen Raum? Der Kaspische Raum war über Jahrhunderte hinweg Schauplatz erbitterter Machtkämpfe. Seit dem Zerfall der Sowjetunion wecken insbesondere die reichen Energieressourcen der Region sowohl russische als auch amerikanische Begehrlichkeiten. hier weiter

Geld regiert die Welt. Doch wer regiert das Geld? Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt und wie verborgene Kräfte über dem menschlichen Schicksal wachen! Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Dieses Buch handelt von einem Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir dann als Krankheiten, die aber von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht werden. Aber nicht nur das. Die ersten feststellbaren Auswirkungen eines Magensäuremangels werden in der Regel völlig falsch behandelt. Damit wird das Krankheitsbild oft chronisch und verstärkt sich auch noch durch die falsche Behandlung. Fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker, ob Sie dieses Buch lesen sollten! hier weiter

Neurologe mit 50 Jahren Erfahrung: ADHS existiert nicht

infoEin Verhaltensneurologe aus Chicago mit 50 Jahren Berufserfahrung hat ein Buch veröffentlicht mit dem Titel “ADHD does not exist”. Die Symptome dieser “sogenannten Krankheit” seien auf falsche Ernährung, mangelnde Bewegung und zu wenig Schlaf zurückzuführen.

ADHS gibt es nicht und die zugehörigen Medikamente fügen den Patienten mehr Schaden zu, als dass sie etwas nützen. Dies behauptet Dr. Richard Saul, Verhaltensneurologe aus Chicago, USA, mit 50 Jahren Berufserfahrung in seinem neuen Buch “ADHD does not exist” (deutsch: ADHS existiert nicht).

In einem Gastbeitrag in der britischen Zeitung Daily Mail schrieb er am Dienstag, dass sich die Krankheit bzw. die Diagnose in den letzten Jahren rund um den Globus wie ein Lauffeuer verbreitet hat. Mehr als 4 Prozent der Erwachsenen und 11 Prozent aller Kinder in den USA seien heute mit ADHS diagnostiziert worden – ein Sprung von mehr als 40 Prozent in den letzten zehn Jahren. Zwischen 2003 und 2008 habe sich die Anzahl ausgestellter Rezepte für Ritalin und andere Präparate bei Kindern verdoppelt und bei Erwachsenen vervierfacht.

Die häufigsten Symptome für eine ADHS-Diagnose seien Unruhe, Aufmerksamkeitsstörungen, impulsives Verhalten usw., so Saul weiter. Laut einer Studie aus Frankreich aus dem Jahr 2004 haben 84 Prozent aller ADHS-Kinder einen Eisenmangel, um Gegensatz zu 18 Prozent bei Kindern ohne diese Diagnose. In Sauls Buch werden mehr als 20 häufige Ursachen für die Symptome der sogenannten Krankheit aufgeführt, darunter falsche Ernährung, mangelnde Bewegung und zu wenig Schlaf.

Quelle: gegenfrage - Hier kann man das Buch probelesen.

Linkverweis: 

ADHS im Erwachsenenalter: 100 Fragen – 100 Antworten

Die Schattenwirtschaft und die Meinungsfreiheit

DieBananenrepublik

Schattenwirtschaft - Zur intensiven Diskussion des Themas in der Öffentlichkeit hier ein umfassender Überblick. Dieser beinhaltet eine umfangreiche Dokumentation der Messmethoden und der Größe der Schattenwirtschaft in 70 Ländern weltweit. Die Analyse von wirtschaftspolitischen Optionen soll zur kontroversen Diskussion anregen und provoziert sicher einigen Widerspruch. hier weiter

Gehirn-Gefängnisse ermöglichen tausend-jährige Haftstrafen

gehirngefaengnisDer Einsatz von Drogen soll künftig das Zeitempfinden von Straftätern manipulieren. Die Inhaftierung der Verurteilten muss dann nur eine Stunde dauern.

Diese haben jedoch das Gefühl, dass sie 1.000 Jahre im Gefängnis sind. Der Einsatz von Drogen zur Verkürzung des Strafvollzuges ist eine Idee, der sich Forscher der Universität Oxford angenommen haben.

Sie arbeiten an futuristischen Technologien wie dem Einsatz von psychotropen Substanzen und dem „Gehirn-Transfer“ und wollen dafür sorgen, dass überfüllte Gefängnisse der Vergangenheit angehören.

Die Philosophin Rebecca Roache zieht die Möglichkeit in Betracht, das relative Zeit-empfinden für den Strafvollzug nutzbar zu machen. Durch den Einsatz von Drogen könnten Verurteilte glauben, bis zu 1.000 Jahre im Gefängnis gesessen zu haben, obwohl es in Wirklichkeit nur ein paar Stunden waren, skizziert Roache die Theorie in einem Interview im Magazin Aeon.

Durch die Einnahme von LSD oder Pilzen kann es zu einer veränderten Wahrnehmung des Zeitgefühls kommen. Kann man diese Veränderung kontrollieren, könnte die Lebenszeit des Menschen in der eigenen Wahrnehmung um ein Vielfaches verändert werden.

Auch das Thema „Gehirntransfer“ wird für den praktischen Einsatz für die Justiz diskutiert. Unter Gehirn-Transfer versteht Roache den „upload“ des Gehirns auf einen Computer. Das ist ein Konzept, bei dem das Hirn eines Gefangenen auf einen Computer transferiert wird. Durch die Übertragung der Hirnfunktionen könnte ein Mensch theoretisch unendlich lange leben – und auch unendlich lang bestraft werden.

Der Kosmologe Stephen Hawking hat das Konzept des Gehirn-Transfers für möglich: „Ich denke, das Gehirn ist vergleichbar mit einem Programm im Geist. Es muss also theoretisch möglich sein, das Gehirn auf einen Computer zu kopieren und so eine Form von Leben nach dem Tod zu produzieren“, sagte Hawking im vergangenen Jahr in Cambridge einem Bericht des Guardian zufolge. Dies geht jedoch bislang weit über den heutigen Stand der Technik hinaus.

Die Schweiz hat derzeit große Probleme mit überbelegten Gefängnissen und will Straf-täter sogar in Deutschland unterbringen. In den USA ist das Problem aber noch viel größer. Dort gibt es derzeit 2,4 Millionen Gefangene. Die Steuerzahler müssen deren Unterbringung und Ernährung mit jährlich 36 Milliarden Dollar bezahlen, berichtet die Seite Motherboard.

Es gebe aber eine große Anzahl an Straftätern, deren Gewalt sich vor allem gegen sich selbst richtet. Diese müssten nicht unbedingt im Gefängnis landen, argumentiert Roache: „Gefängnisse sind eine knappe Ressource und wir müssen zuerst die schlimmsten Straftäter einsperren.“

Quelle: Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten gefunden bei pravdatvcom

Die Irrtümer der Strafjustiz - Richterliche Fehlurteile sind so alt wie die Geschichte des Strafrechts. Die Literatur berichtet seit Jahrhunderten von einer Fülle aufsehenerregender Justizirrtümer, und auch heute noch begehen Gerichte von Zweifeln ungetrübt Justizmorde. So stellte sich in Deutschland 1989 nach sechs Jahren Haft die Unschuld des wegen Mordes verurteilten Michael Mager heraus, nachdem der wahre Täter gestanden hatte. Der nicht geständige angebliche Bankräuber Donald Stellwag mußte eine achtjährige Haftstrafe voll verbüßen bis sich im Anschluß daran die Täterschaft eines Doppelgängers herausstellte. hier weiter