3 Comments

  1. 3

    nemo vult

    Wer noch Motivation braucht sich mit allen notwendigen Mitteln gegen Not, Neid und Hass zu stellen, gibt´s hier:
    http://www.endgamethebook.org/

    Reply
  2. 2

    nemo vult

    Wer Not, Neid und Hass aushebelt ohne das SYSTEM dafür in Anspruch zu nehmen, hat es bei den Eiern.
    Hans-Dieter du hast einen Gegner. Er ist schlau. Er sorgt dafür das du dich zuerst gegen dich selbst wendest.

    Reply
  3. 1

    Hans-Dieter

    Habe ich einen Gegner?.
    Nein, ich habe keinen Gegner. Ich bin Ich. Und informiere mich über Bücher und übers Internet und vielleicht auch mal übers Fernsehen.
    Ich habe Fragen zu verschiedenen Themen, die mich interessieren. Und manchmal denke ich, etwas zu bewirken.
    Aber warum soll ich mich informieren, wenn ich an der Gesamtsituation nichts oder nichts Wesentliches ändern kann?, wie ich vermute?.
    Jeder, dem es gelegen ist, etwas zum Besseren zu verändern, wird sich diese Frage irgendwann stellen.
    Es gibt verschienene Bereiche und Ebenen, auf denen agiert werden kann.
    Da wäre immer zuerst mein eigener. Dort will ich anfangen, will ich etwa anderen etwas erzählen, was man tun könnte.
    Also im eigenen Charakter. Dem Neid, Egoismus, Habgier, Haß, Eifersucht, Habenwollen, Seinwollen, Machtgier, Geldgier und so weiter.
    Dann die andere Seite, die der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft.
    Der Gordische Knoten, der zerschlagen werden sollte, beruht in der Nichterkenntnis und daraus Unfähigkeit, einmal sich zu offenbaren, dann, nicht zu offenbaren.
    Öffentlich zu sein und nicht öffentlich zu sein. Anhänger zu finden und nicht angreifbar zu sein oder in geringstem Maße.
    Sein Programm zu offenbaren und nicht zu offenbaren.
    Die geheime Taktik der Kriegsführung. die Kunst des Krieges.
    Ja, jetzt erschient der Gegner am Horizont.
    Es sind alle jene, die Haß verstreuen unter den Menschen, die Eifersucht kultivieren unter dem Volke, die Neid fördern unter den Menschen, die Besitzgier züchten und andere besitzlos lassen in Armut und Hartz 4, die Kampf und Krieg untereinander säen im Umgang der Menschen miteinander, hier und jetzt im täglichen Leben.
    Das ist der Feind.
    Doch zuerst muß ich den Feind in mir besiegen, will ich ihn im Äußeren vernichten.
    In früheren Zeiten haben sich Krieger ZUERST UNSTERBLICH GEMACHT, BEVOR SIE SICH DEM GEGNER STELLTEN.
    ( mein Wort zum Sonntag).

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.