3 Comments

  1. 3

    Kiat Gorina

    Zunächst einmal ist für mich Beppe Grillo kein “Populist” – auch wenn seine Fünf-Sterne-Bewegung sehr populär ist. Er und seine Anhänger haben für die dringendsten Probleme unserer Zeit sehr überzeugende Vorschläge.
    Was die “Revolte” angeht, die haben wir ja schon. Wir dürfen allerdings nicht vergessen, dass viele dieser “Revolten” resp. Revolutionen in US-Denkfabriken ausgedacht wurden. Und gerade im Mittelmeerraum hatte der alte Geheimrat wieder einmal recht: Die Geister die ich rief …
    Deshalb schwenkt ja Obama ab von einem Einsatz von Militär, beispielsweise im Fall Syrien. Gründe: Die USA sind Pleite, so pleite, dass den Militärs oft der Sprit fehlt. Zum andern hat es Obama fertiggebracht, den Mittelstand so gut wie auszulöschen. Kurzum, so ein Staatengebilde steht kurz vor dem Zusammenbruch.
    Was die Sparorgien von Merkel und Schäuble angeht, solche Anwandlungen gehen ja auf renommierte “Forscher” zurück,k die nicht einmal fähig sind, eine Tabellenkalkulation korrekt anzuwenden.
    Fazit: Die sich selbst ernannte Elite fährt den verfahrenen Karren selbst an die Wand!

    Reply
  2. 2

    Solveigh

    “Wir sind dabei, eine Kriegsökonomie zu schaffen”.
    Die ist schon längst installiert.

    Natürlich fürchten sich die Herrschenden nicht vor den Unruhen, denn
    1. sind die erwünscht, um den offenen Faschismus zum Schutz des braven Bürgers (= die offene und brutale Diktatur des Kapitals) errichten zu können und
    2. sind aus diesem Grund diese “Revolten” von genau DENEN organisiert, finanziert, angeleitet!

    Und genau DARUM fürchten sie sich vor den im Artikel genannten Bewegungen/Parteien. Denn die wollen WIRKLICHE Änderungen und die (All-)Macht der transnationalen Konzerne und Banken eindämmen, zurück drängen und eine Wirtschaft schaffen, die den Menschen dient!

    Wobei ich die AfD nicht dazu zähle, denn dies ist eine Partei der Industriellen – und von denen haben wir wohl keine Alternative zu diesem brutalen Kapitalismus, zu dieser brutalen Profit-Maximierung ohne Rücksicht auf Verluste zu erwarten!

    Reply
  3. 1

    Felix Klinkenberg

    Es bricht keine Revolte bzw. Revolution aus, wenn sie nicht von der herrschenden Elite, Organisiert und Finanziert wird. Kleine Aufstände, werden von dafür dressierten “Ordnungshütern” auf jede Denkweise Art niedergeschlagen.Wenn eine Revolution, für die Menschen erfolgreich sein soll und nicht nur für Elitäre Interessen organisiert und finanziert. So gibt es nur eine Form, die uns die Perser demonstriert haben. Millionen Bürger stellen sich der Armee und Polizei in den Weg. Die vordersten, so wie in Teheran geschehen, reißen sich das Hemd oder die Bluse auf und rufen zu der Armee wie viel von uns wollt ihr Erschießen tausende, zehntausende, hunderttausende oder Millionen. Darauf hin senkten die Soldaten die Waffen und die Menschlichkeit hatte gesiegt.
    So geht Revolution.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.