Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft.

Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht - weil die Polizei uns nicht mehr schützen kann!

Related Articles

5 Comments

  1. 4

    GESTE

    Vorhin habe ich gelesen, die “BRD muß weg” Meines Erachtens ist sie schon weg! Nur, da es den Menschen nie erzählt wurde, glauben alle, mit einer “Wahl” fände Demokratie statt.
    Als der Geltungsbereich – Artikel 23 GG am 17. Juli 1990 durch den damaligen am 17.Juli 1990 US-Außenminister James Baker gestrichen wurde, was ist danach geschehen? Genau so, wie das Grundgesetz, sind auch die Gesetze der BRD durch den fehlenden Artikel 23 GG erloschen! Da die Existenz der BRD selbst dem Artikel 23 GG unterliegt, kann nicht definiert werden, wo die BRD noch existiert! Ergo, kann sie ist nicht mehr existent sein. Also kann es auch keine „Behörden“ der seit 27 Jahren nicht mehr existenten BRD geben, denen es erlaubt sein könnte, durch Kontopfändungen oder andere Masnahmen Menschen zu schikanieren und auszurauben! Das seit 27 Jahren nichtexistente staatsähnliche Besatzungskonstrukt „BRD“ kann auch keine „Behörden“ haben, die aus unerfindlichen Gründen befugt sein könnten, hoheitliche Gewalt auszuüben! Warum soll man an diese Politkrimminellen eine Petition richten? Wahlen schaffen keine hoheitlichen Rechte. Es wird uns seit 27 Jahren eine BRD Staatlichkeit vorgetäuscht, die es in Wirklichkeit nicht gibt! Darum kann es nur eins geben: Weg mit dem heuchlerischen Politgesindel, das glaubt, mit “Wahlen” alles geregelt zu haben.

    Reply
  2. 3

    Widerständler

    Super gemacht! Aber wann soll ich all die Links lesen? Na, ja, nach und nach.
    Und halt weitergeben.

    Reply
  3. 2

    Andreas Sattler

    Das Video funktioniert leider nicht. Kann das bitte behoben werden?

    Reply
    1. 2.1

      admin

      Danke für den Hinweis! Das Video funktioniert wieder. Gruß Maria

      Reply
  4. 1

    HG

    Was ist das Problem? Es wird geurteilt, ohne Recht und Gesetz zu beachten. Gesetze und höchstrichterliche Urteile werden mißachtet. Deutliches Beispiel, unser Schreiben NeueGes.Punkte vom 15.11.2009 mit ca. 20 höchstrichterlichen Urteilen in den Verfahren 12 C 110/08, 12 C 21/09 und 12 C 12/10. Alles ignoriert. Alles offenbar verschwunden, trotz des öfteren Anmahnens. Ein Beispiel von vielen.Was dabei ‘rauskommt, wenn Beweise u. Gesetze nicht beachtet werden, kann nur Willkür sein (Urteil:1 BvR 1925/13 Bundesverf.Ger.).
    Die Verfügungen 12 C 128/08 u. 12 C 130/09 verurteilen eindeutig auf der Grundlage von klar erkennbaren Lügen und werden auch später wegen der Bauverhinderung nicht zurückgenommen!
    Es sind 25 Jahre her, daß wir Gerechtigkeit in der DDR verlangt haben, aber nicht, um in diesem Deutschland als Freiwild zu enden! Deshalb wehren wir uns!

    Wir haben sieben Jahre unendliche Geduld bewiesen und auf den Rechtsweg (GG Art. 19) vertraut. Offensichtlich war das falsch. Auch Artikel 3 u. 33 Grundgesetz haben uns nicht geholfen, es gab keine Gleichbehandlung und keine Anhörung (Art.103 GG). Selbst das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit interessiert die Verantwortlichen offenbar nicht (Art.2 GG) (Drohungen, Überfall mit Mordversuch, Erpressungen, Morddrohung), Art.3 GG. Beschwerden bei mehreren Justizministerien, Petitionsausschüssen, Abgeordneten waren wirkungslos. Art.1, 10 u.a. sind offenbar nur noch Makulatur für uns, genau wie unsere Grundrechte.
    Bundesverfassungsgericht und Europäischer Menschenrechtsgerichtshof haben es abgelehnt, sich mit Menschenrechtsverletzungen zu beschäftigen. Ein deutliches Zeichen! Gelten wir nicht als Menschen?
    „Recht auf wirksame Beschwerde“? Wo?
    Die Staatsanwaltschaften antworten nicht einmal auf Anzeigen oder lehnten früher unter erstaunlichen Begründungen ab. Die Polizei kommt nicht, wenn man sie ruft. Sie diskutiert lieber mit den Nachbarn über offensichtliche Nichtigkeiten und ignoriert den Einbruch bei uns am 01.07.13. Daran erkennt man, was ihr wichtig ist. Freiwild läßt man links liegen. Was sind das für Verhältnisse?

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen