2 Comments

  1. 1

    Solveigh

    Jeder, der sein Land aus der tödlichen Umklammerung der USA und seiner Vasallen löst, wird zum “Diktator schlimmer als Hitler” gemacht. Ist der dann noch Marxist, ist er für diese Propagandisten wahrscheinlich gleich der Hölle entsprungen.
    Der Grund ist einfach: Diese Menschen – immer gemeinsam mit den Völkern und den sie umgebenden Menschen – schaffen die Grundlage des verbrecherischen Kapitalismus ab: Den Zwang zum Wachstum: Profit und Zinsen (wobei das nur zwei Worte für dieselbe Sache sind) und das Privat-Eigentum, das den ewigen Zwang zum Wachstum begründet.
    Diese “Diktatoren” nutzen die erwirtschafteten Erträge aus der Industrie/Bodenschätze usw. für die Verbesserung des Lebens der einfachen Menschen: Gesundheit, Bildung, Wohnungen, etc.p.p. DAS passt den Imperialisten natürlich überhaupt nicht, die sich die von den vielen Menschen erwirtschafteten Erträge einfach in die eigene (private) Tasche stecken und das auch weiterhin so tun wollen!
    Dazu kommt, dass sich diese “Diktatoren” im Interesse ihrer Länder und Völker vehement gegen JEDE Einmischung durch andere Staaten wehren!

    So etwas vertragen die USA und deren Vasallen natürlich ganz schlecht!

    Ich wünsche Maduro und dem venezuelanischen Volk viel Kraft und Elan, um den begonnenen Weg weiterzugehen. Zum Wohl des Volkes!

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Danke Solveigh, ich bin ganz Deiner Meinung, sagt Maria Lourdes!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.