One Comment

  1. 1

    Hans-Dieter

    Das Prinzip der MORAL, bedeutet, einem Anführer zu folgen und mit ihm bedingungslos überein zu stimmen.
    Dies ist auf der gegnerischen Kriegsseite da (durch Geld, Posten, Überzeugung und so weiter), in Form der Regierungschefs, der Banken, der Medien, der Gesellschaftsvertreter, Polizei, Gehiemdienste, Gerichte, Staatsanwälte, der Wirtschaftsvertreter, Politikvertreter, Kultur und Religionsvertreter und so weiter.
    Also, das Anführerprinzip besteht.
    GERECHTIGKEIT jedoch existiert nur innerhalb des vorgegebenen Rahmens und deren Sichtweise und Interpretationsart und Weise der bestehenden Staaten. Das ist Demokratie.
    Will man Gerechtigkeit mit Grundrechten und Freiheitsrechten für alle Menschen, gleich welcher Meinungen und Anschauungen, dann ist ein anderes System erforderlich.
    Es ist eine SYSTEMFRAGE.
    Bei einer Nichtsammlung, Nichtgleichschaltung, Nichtstärke und Nichtmacht ist ein Anführerprinzip nicht sinnvoll, da dieser eliminiert werden kann und dann
    die Truppe ohne Oberbefehl da steht.
    In der jetzigen Situation, ist, was die sogenannte Moral betrifft, ein Verteilen auf viele Schultern sinnvoll und das einzig Richtige, ähnlich wie ein Bienenschwarm, der immer andere Leute hat, die führen, so daß, wenn einer ausgeschaltet wird, viele andere dasselbe weiter machen.
    Als Beitrag zur Internetüberwachung, betreffend zur Überwachung von uns allen !!!.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.