One Comment

  1. 1

    Sven Boernsen

    “Die baltischen Staaten könnten ihnen eine Lehre sein sowie Südeuropa. Aber man dünkt sich vielleicht besser oder anders oder wie auch immer. Man arbeite hart und würde deshalb zu Wohlstand kommen, hört man allenthalben. Als ob harte Arbeit jemals zu Wohlstand geführt hätte. Dass sollten sie mal den Litauern erzählen, den Letten, den Griechen, den Spaniern und so weiter und so fort.”

    Vermutlich träumen diese Menschen von dem so genannten “Deutschen Wirtschaftswunder”. Ungefähr 5 Jahrzehnte (1948 bis 1998) ließ man relativ weitgehend Demokratie und (das ist der entscheidende Punkt!) eine fast unabhängige Notenbank zu. Aber wie sagte unsere große und ach so geliebte Kanzlerin so schön: Wir Deutschen haben wahrlich kein Recht auf Demokratie und Soziale Marktwirtschaft bis in alle Ewigkeit.

    Heute weiß auch der letzte Trottel in dieser angeblich christlichen Partei, dass sie das richtig ernst gemeint hat und sie gemeinsam mit den anderen Marionetten an diesem Ziel arbeitet. Und wenn dieser unselige Rummelplatzboxer seinen Landsleuten in der Ukraine Demokratie und Wohlstand verspricht, dann müssen diese wissen, dass er dazu gar nicht befugt ist.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.