8 Comments

  1. 3

    Outside-Job

    Hallo Maria Lourdes,
    ich hab den Beitrag mal mit übernommen.

    Danke und Gruß,
    Outside-Job

    Reply
  2. 2

    antizensur

    Must read: Laut Celente ist im April 2012 Pop Shop mit dem TEURO.

    Gerald Celente: Politik ist Showbusiness für die Hässlichen

    http://antizensur.wordpress.com/2012/01/10/gerald-celente-politik-ist-showbusiness-fur-die-hasslichen/

    Reply
  3. 1

    Reiner Dung

    Hallo Maria,
    hast du dich auch mal gefragt wo die vielen “freiwilligen Selbstmordattantäter”herkommen ?
    Viele sind ferngesteuerte Selbstmordattentäter ohne es zu wissen.
    Du transportierst ein Paket, einen Rucksack oder einen Koffer für einenBekannten und BUUUUUUUUUUUUMMMMMMMMM warst du ein Terrorist.

    Fisk berichtet, was ihm ein syrischer Geheimdienstmann erzählte: „Ein junger irakischer Mann hat uns berichtet, daß die Amerikaner ihn als Polizist im Irak trainiert haben. 70% der Zeit lernte er Auto fahren und den Rest in Waffentraining.(…) Sie gaben ihm ein Handy und ließen ihn einen Wagen in eine belebte Gegend nahe einer Moschee fahren. Dort sollte er sie anrufen. Er hatte aber dort kein Signal und mußte aussteigen, um einen Ort zu finden, an dem er das Handysignal empfangen konnte. Als er dann anrief, flog sein Auto in die Luft.”

    Die Amerikaner, so sagt der Geheimdienstmann, versuchen einen Bürgerkrieg zu entfesseln. Dann würden die Widerstandskämpfer der sunnitischen Seite genug mit den Schiiten zu tun haben und keine US-Soldaten mehr umbringen.

    Die Geschichten, die der Geheimdienstmann erzählt, kommen aus glaubwürdigen Quellen. Schiiten aus dem Irak kommen als Pilger nach Syrien zur Sayda Zeinab Moschee außerhalb Damaskus.

    Eine ganz ähnliche Story kommt von einem anderen jungen Iraker. Auch er wurde für die Polizei angeworben und bekam ein Auto und ein Handy, das er an einen belebten Ort in Bagdad zu fahren hatte, wo eine Menge einen Protest durchführte, über den er mit seinem Handy berichten sollte. Auch sein Handy funktionierte nicht, so berichtete er über den Protest aus einer Telephonzelle. Als er gesagt hatte, von wo er anruft, flog sein Auto in die Luft.

    Fisk ist als extrem umsichtiger Journalist bekannt, der keine Gerüchte in die Welt setzt. Er würde dies nicht veröffentlichen, wenn er nicht vom Wahrheitsgehalt der Berichte überzeugt wäre. Damit ist nun auch durch Zeugenaussagen bewiesen, daß es die ruchlosen Besatzer des Irak sind, die dort massiv Zivilisten bei Moscheen und auf Märkten mit Autobomben ermorden bzw. ermorden lassen.

    http://www.wahrheitssuche.org/irakterror.html

    Unsere TierGeschwister werden auch zu “Selbstmordattentäter” missbraucht.
    http://www.nichts-ist-wie-es-war.de/132.html

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.