12 Comments

  1. 2

    Solveigh

    Putin am Rande des G8-Gipfels. Hier stellt er die Frage, ob die NATO ernsthaft gewillt sei, Menschen mit Waffen zu beliefern, die ihre Gegener nicht nur umbringen, sondern auch auch deren innere Organe äßen und das als Video aufnehmen und veröffentlichen.

    Gleichzeitig betont er, dass Russland ausschließlich gemäß des geltenden Völkerrechts handele. Es beliefere eine legitime Regierung mit Waffen:

    http://www.youtube.com/watch?v=yUtLYAZkZpg&feature=share

    Diese BRD unterstützt derweil diese Terroristen und ist durch diese Handlungen aktiver Kriegsteilnehmer.
    Wird es nachher wieder Menschen geben, die von der “Unschuld Deutschlands” reden?

    Deutsche Kriegsbeihilfe
    17.06.2013
    DAMASKUS/BERLIN
    (Eigener Bericht) – Vor den Gesprächen zwischen der deutschen Kanzlerin und dem US-Präsidenten bekräftigt das Auswärtige Amt seine fortdauernde Unterstützung für die Aufständischen in Syrien. Zwar werde man – anders als die USA, Großbritannien und Frankreich – keine Waffen an die Rebellenmilizen liefern, erklärt ein Sprecher des Außenministeriums. Doch werde Deutschland bei den bevorstehenden Gipfeltreffen einen “engen Austausch darüber suchen, was verantwortungsvoll getan werden kann, um die syrische Opposition in dieser schwierigen Situation zu unterstützen”. Bislang bemüht sich Berlin vor allem um politische Hilfen für die Aufständischen und führt Maßnahmen durch, um die isolierte Exilopposition enger mit den Milizen vor Ort zu verbinden. Dazu dient der Einsatz von Hilfswerken im Auftrag des Auswärtigen Amts, aber auch die medizinische Behandlung verletzter Milizionäre in Krankenhäusern der Bundeswehr, die mit Hilfe der Exilopposition organisiert wird. Umfangreiche Waffenfunde in der kürzlich von den Regierungstruppen zurückeroberten Kleinstadt Al Qusayr belegen, dass beträchtliche Mengen an Waffen für die Rebellen per Schiff nach Syrien geschmuggelt wurden – durch das Einsatzgebiet der Bundesmarine vor der Küste des Libanon.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58625

    @Hans-Dieter:
    1. Es gibt in Russland keine anti-deutsche Stimmung, ganz im Gegenteil. Die Russen betrachten die Deutschen als ihr Brudervolk. Stimmung gegen Russland und die Russen wird nur von allen Seiten in Deutschland und der NATO gemacht. Warum wohl? Schon mal darüber nachgedacht?
    2. Die Russen sind ein politisch sehr gebildetes Volk, und sie können darum sehr gut zwischen den verbrecherischen Handlungen der Regierung des Hitler- wie auch des heutigen deutschen Staates, deren Strippenziehern in Industrie und Banken und dem deutschen Volk unterscheiden.
    Stalin sagte (im Gegensatz zu Churchill, der keinen Krieg gegen das Hitlerregime, sondern gegen das deutsche Volk führen wollte, “um ihnen den Geist Schillers auszutreiben” in Bezug auf den Krieg und dem strikten Verbot der Rache an Deutschen: “Die Hitlers kommen und gehen, das deutsche Volk aber bleibt!”
    Übrigens, falls Dir das nicht bekannt sein sollte: Wurde ein sowjetischer Militärangehöriger (egal ob Soldat oder Offizier) erwischt, wenn er persönliche Rache durch Mord, Vergewaltigung, Raub oder sonstwie nahm, wurde er entweder sofort standrechtlich erschossen oder aber vor seiner Einheit – zur Abschreckung aller!
    3. Empfinde ich als sehr fragwürdig von der Unschuld Hitlerdeutschlands am 2. Weltkrieg zu schreiben. Denn wer einen anderen Staat völkerrechtwidrig UND vertragswidrig überfällt ist der Aggressor und somit der Initiator und Schuldige am Krieg. Dabei ist es völlig unerheblich, ob die USA und Großbritannien die eigentlichen Strippenzieher und Nutznießer dieses Krieges waren. Angefangen hat diesen Krieg Hitlerdeutschland. Und Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden von Hitlerdeutschland verübt, nicht von der Sowjetunion!

    Nur mal so zum Vergleich wegen des ewigen Schreibens über den Genozid am deutschen Volk hier die Anzahl der Kriegsopfer des 2. Weltkrieges:

    Deutschland/Österreich:
    Insgesamt: 7 000 000 Tote;
    entspricht 9,5 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 5 300 000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung:: 1 700 000

    Sowjetunion:
    Insgesamt: 25 000 000 Tote;
    entspricht 12,1 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 15 000 000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung: 10 000 000

    Polen:
    Insgesamt: ca. 6 000 000 Tote;
    entspricht 17 % der Vorkriegsbevölkerung
    Davon militärische Verluste: 123 000
    Verluste unter der Zivilbevölkerung: 6 000 00

    Quelle:
    http://www.g-geschichte.de/pdf/plus/opferstatistik_des_zweiten_weltkriegs.pdf

    In welchen Ländern wüteten die deutschen Faschisten noch mal? Richtig, am schlimmsten in der Sowjetunion und Polen – es war ja das slawische Untervolk, das Platz zu machen hatte für das arische Herrenvolk!

    Welche Völker wurden hier versucht, auszurotten? Die Deutschen oder die Polen und Bürger der Sowjetunion, das slawische Untervolk?

    Ich halte von Geschichtsverdrehungen überhaupt nichts! Es muss ganz bestimmt die gesamte Geschichte betrachtet werden, den Versuch jedoch, Hitlerdeutschland von der Schuld an diesen Verbrechen reinzuwaschen halte ich – gelinde gesagt – für verbrecherisch, denn diese Versuchen geben den Kräften Vorschub, die diese BRD heute wieder in einen Krieg gegen Russland treiben wollen!

    Eine ganz andere Frage ist es, das gesamte deutsche Volk in Sippenhaft für Verbrechen zu nehmen, die von einer kleinen korrupten Clique geplant und durchgeführt wurden – im Vergleich zur Gesamtbevölkerung – mit willigen Helfershelfern sicher nicht mehr als 10 %. Das ist nicht nur unzulässig, sondern völlig falsch und führt zu genau solcher Widerstands-Haltung, die Du hier aufbaust, und die nützt wiederum den damaligen wie heutigen Kriegstreibern und -profiteuren! Es sind noch immer dieselben! Und diese Sippenhaft kommt ausschließlich von gewissen Kreisen im WESTEN, in Russland – wie oben bereits gesagt, wird sehr genau unterschieden zwischen den Schuldigen in Hitlerdeutschland, zu denen übrigens auch IG Farben, Krupp, Thyssen, die Deutsche und andere Banken zählen, und dem deutschen Volk!

    Reply
    1. 2.1

      admin

      Danke Solveigh für die großartige Mitarbeit!

      Lieben Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 2.2

      Hans-Dieter

      Ich hatte zwar von etwas ganz anderem gesprochen, davon, daß ich mir von der jetzigen Haltung Russlands, einschließlich der Berichte, die ich erhielt, keine sichere Einschätzung erlaube.
      Die anderen Themen, die Sie angesprochen hatten, entspringen wohl mehr Ihrer Phantasie und wurden in meinem Bericht nicht angeschnitten.
      Sie halten von Gechichtsverdrehungen nichts, ich ebenfalls und auch nichts von Verdrehungen meines Berichtes !.

      Reply
      1. 2.2.1

        Solveigh

        Manche betrachten Russland mit gemischten Gefühlen, wegen der Nichtaufarbeitung der Geschichte, II WK, Folgen, Vertreibung, des jetzigen Unterrichtes in deren Schulen über die deutsche Kriegsschuld, und im Hintergrund über eine Haltung, aller zur freiheitlich nationalen deutschen Szene gehörenden, als negativ angesehenen Strömung.
        Darauf bin ich eingegangen.

        Wenn ich Sie falsch verstanden habe, bitte ich Sie um Entschuldigung.

        Reply
        1. 2.2.1.1

          Hans-Dieter

          Ich denke, es ist alles wieder in Ordnung. Wir bemühen uns ja gemeinsam, einmal durch unsere Beiträge, dann durch Maria Lourdes und andere Blogs, Gedanken,wie es besser sein könnte und sollte, einschließlich, für viele Menschen, neue Informationen, hier ins Internet zu stellen und zu verbreiten und möglichst viele Menschen anzusprechen, vielleicht mit zu diskutieren und sich zu trauen, öffentlich ihre Ansichten zu verschiedenen Themen anderen mit zu teilen.
          Je mehr Menschen mitmachen und angesprochen werden, um so besser, da ich in etlichen Beiträgen darauf hinweise und immer gegen Angriffskriege war und bin mit allen schlimmen Folgen für die Menschen.
          Deswegen meine Mahnung, auch im Iranischen Rundfunk seit längerem, daß die Konzeption der Syrischen Bevölkerung, deren absoluter Schutz, nach meiner Kenntnis nicht so gelaufen ist, wie es hätte laufen können.
          Aber leider habe ich auf die Syrische Außenpolitik keinen Einfluß.
          Ich halte aber eine sogenannte Kommentarfunktion, andere meinen, bleib bei Deutschland, im Lande, halte aber eine Kommentarfunktion für sehr wichtig, da sich in der gegenwärtigen Situation dort, ein internationaler Krieg entwickeln könnte.
          So komme ich gleich wieder auf Maria Lourdes Bericht zurück, mit der WEISSEN ROSE, da ich zufällig in meiner Arbeit mit einem Kollegen arbeitete, der der WEISSEN ROSE angehörte.
          Wobei mir allerdings seine Einstellung das Blut im Körper gefrieren ließ.

          Reply
          1. 2.2.1.1.1

            admin

            Danke Hans-Dieter, wurde Dein Kollege denn von der Gestapo verhört? Frag ihn bitte mal…Lieben Gruß Maria Lourdes!

          2. 2.2.1.1.2

            Solveigh

            Es gibt immer Grautöne. Es gibt nie nur schwarz und weiß. Ein Land, seine Regierung, ein Volk sind nie eine homogene Masse.
            In jedem Land gibt es verschiedene Strömungen, die gegeneinander, manchmal miteinander arbeiten.
            Das macht es sehr schwierig, sich von außen (selbst wenn man in den entsprechenden Land leben würde), ein genaues Bild der Vorgänge und Absichten dahinter zu machen.
            Es ist lediglich möglich, sich durch Beobachtung und Analyse eine Meinung zu bilden und zu eigenen Schlussfolgerungen zu kommen. Die müssen nie allgemeingültig sein.

            Darum sind solche Artikel und Kommentare wichtig. Es gibt immer neue Erkenntnisse durch die Auseinandersetzung mit dem Artikel und der Unterschiedlichkeit der Meinungen.

            Zur “Weißen Rose” habe ich zu wenig Informationen, um mir ein wirkliches Urteil bilden zu können.
            Das Prinzip des Vergleichs zu den Entwicklungen heute (nicht nur in den USA!) in dem Artikel ist mir aber stimmig.

            Magst Du von der Einstellung des Mitglieds der “Weißen Rose” erzählen, die Dir das Blut im Körper gefrieren lässt?

            Was die syrische Konzeption zum Schutz der Bevölkerung betrifft: vielleicht muss(te) Assad das Kriegs- und Propaganda-Handwerk erst lernen? Er ist Augenarzt! Woher soll er das können? Er hat bis zu diesem Krieg, einfach das weitergeführt, was seine Vorgänger gemacht haben – und das auch noch eher widerwillig. Er ist sicherlich von den “Beratern sehr leicht zu führen” gewesen.

            Das alles im Hinterkopf finde ich, dass er sich ganz gut gemausert hat. Daran hat Russland (und der Iran?) sicherlich keinen geringen Anteil.

          3. 2.2.1.1.3

            Hans-Dieter

            Hallo Maria Lourdes und Solveigh.
            Das Erlebnis mit dem Kollegen K.L. hatte ich vor Jahren, als wir noch zusammen in Mainz in einem privaten Institut gearbeitet hatten.
            Da es aber sehr persönlich ist, möchte ich es hier öffentlich nicht wieder geben, um nicht mißverstanden zu werden, da dies in den letzten Jahren schon wiederholt vorkam, obwohl ich ganz etwas anders in meinen Aussagen beabsichtigte und meinte.
            Maria Lourdes wird per e-mail von mir informiert.

          4. admin

            Vielen Dank Hans-Dieter!

            Gruss Maria Lourdes

          5. 2.2.1.1.4

            Solveigh

            Das ist verständlich und darum akzeptiert.
            Alles Gute für Dich, Hans-Dieter.

  2. 1

    Hans-Dieter

    Der sogenannte Nachweis des C-Waffen Einsatzes genügte nicht den vorgeschriebenen Internationalen Vorschriften, über den Nachweis, so das Russische Außenministerium.
    Damit kann dieser Punkt noch so oft wiederholt werden, er bleibt als nicht bewiesen und somit für Russland kein Verhandlungspunkt, es sei denn, sie werden nachgeben, was in der vorgeschrittenen Situation nur mit einem Rückzug gleichzusetzen wäre.
    Manche betrachten Russland mit gemischten Gefühlen, wegen der Nichtaufarbeitung der Geschichte, II WK, Folgen, Vertreibung, des jetzigen Unterrichtes in deren Schulen über die deutsche Kriegsschuld, und im Hintergrund über eine Haltung, aller zur freiheitlich nationalen deutschen Szene gehörenden, als negativ angesehenen Strömung.
    Ich selbst will mir darüber kein Urteil erlauben. Ich sage nur soviel.
    Wer einem hilft in Situationen, oder nicht hilft, daran ist schon mal einiges zu erkennen. Darüber hinaus noch das Motiv, dann kommt man schon weiter.

    Hier in Syrien ist viel schief gelaufen, was die Frage der Bevölkerung betrifft, sonst wären nicht so viele tote Zivilisten, vielleicht 100000 an der Zahl?, Vertriebene, Verletzte, zerstörte Familien und grausames Leid über viele entstanden.
    Leider können wir hier nichts helfen und das Unglück schreitet fort.
    Für mich läßt sich zusammenfassend sagen, daß, wenn am Anfang die falschen Entscheidungen getroffen werden, es hinterher sehr schwer oder unmöglich ist, einen Sieg zu erreichen. (Die Frage der Bevölkerung).

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Mein Dank an Hans-Dieter für die unermüdlich Mitarbeit hier!

      Liebe Grüsse Maria Lourdes

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.