Related Articles

One Comment

  1. 1

    Freija

    Genau so ist es! Ich arbeite in einem Krankenpflegeheim – mit vorwiegend alten Menschen. Wenn das Personal Pause macht und ich sehe, was besonders die jungen Leute darunter – viele Auszubildende – essen und trinken, kommen mir Gedanken wie: sie schaufeln haufenweise Aspartam, Zucker ohne Ende, Wachstumshormone, Pestizide, Glutamat, künstliche Zusatzstoffe etc. in sich hinein. “Red Bull” ist übrigens deren Nationalgetränk, es wird Paletten-Weise gekauft. Wenn sie darauf aufmerksam gemacht werden, heißt es:”Ja, ich weiß, aber ist doch egal” oder “wir müssen alle mal sterben”! Die “Jungen” leiden bereits unter Gelenkschmerzen – haben ständig eine Erkältung – Kopfschmerzen – sind nonstop müde – schlechte Haut – Fettleibigkeit usw. Die Anregung, auf eine bessere Ernährung umzustellen, wird mit den Worten kommentiert:” Ich habe nächste Woche schon einen Termin bei meinem Arzt!” Der macht sie dann mit Nebenwirkungsreichen Medikamenten wieder gesund – so glauben sie. LG Freija

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen