5 Comments

  1. 3

    Preusse

    Ich habe auch nur Fakten aufgezeigt und gesagt, dass die Suppe, die er kocht noch nicht bekannt im Sinne von publik ist.
    Natürlich kann man sehen, wie er von Zionisten umringt ist, die sich als seine Berater präsentieren, Rabbis bei ihm ein und ausgehen und Zionisten wie Schirinowski im Parlament Stimmung machen. Und das er Oligarchen entweder gewähren lässt oder sie sanft behandelt (z.B. Chodorkowski nach Hochverrat).

    Deswegen ist es klug, auch wegen des Wahlspruches der Rothschidts, Vorsicht walten zu lassen. Immerhin gehört den Rothschildts die russische Staatsbank.

    Ich bin weis Gott kein Putinversteher oder Fan, sondern abwartend und vorsichtig. Zu viele Unbekannte sind in diesem Spiel. Und bei vielen Staatschefs (nicht den EU- und japanischen Pudeln) ist die Rolle noch äußerst dubios, weil sie alle gekauft sein könnten/dürften. Es könnte sehr fatal sein, auf ihn zu setzen weil er sich seriös, staatsmännisch und antiimperialistisch gibt (was er im Gegensatz zu unseren Hanseln ohne Frage darstellt) und die Deutschen und Europa aus den Klauen der Blutsauger holen und in ein gemeinsames Wirtschaftsimperium vom Atlantik über China bis an den Pazifik integrieren möchte.
    Das könnte aber auch der definierte Raum sein, den die NWO letztendlich für Europa, Russland und China als Beherrschungseinheit vorsieht.

    Reply
  2. 2

    Preusse

    Wer genau hinhört oder vielmehr liest, weiß, was Putin gemeint hat. Zwischen den Zeilen sagt er auch, dass das Minsker Abkommen nie umgesetzt wird.
    Es gibt keine ehrlichen Bemühungen von Merkel und Hollande…
    Sollten die Ukrainer (mit Hilfe ihrer Alliierten) wirklich in den Donbass gehen, schreitet Russland ein.
    Das Interview vermittelt absolut den Eindruck, dass das Ende der Fahnenstange bei ihm erreicht ist.

    Reply
  3. 1

    HERZ ENGEL C

    Herr Putin hält einen Krieg mit der Ukraine wegen bestehenden Problems kaum für möglich.
    Gleichzeitig rüstet er auf und verlegt Material und Truppen in angrenzende Gebiete.
    V. Suworow hat bestätigt, daß Russlands Bestreben, Europa einzunehmen, nach wie vor besteht, jedoch als allgemeine Abrüstung präsentiert wird.

    Irlmaier sagt zu dem Szenario.
    Ein Großer wird ermordet werden, ein blutiger Dolch liegt daneben. ( er beschreibt auch die beiden Mörder ).
    Dann geht es über Nacht los.

    Reply
    1. 1.1

      Preusse

      Also, wenn ich als Putin in solch einer Zangensituation wäre, würde ich auch die effektivsten Waffen nach vorn an die Grenze oder dahin bringen, wo sie zielgenau ohne große Verluste sind. Ich würd mich bzw. mein Land -das im Gegenteil zu Deutschland- mir vertraut, doch nicht von solchen Psychopathen schlachten lassen ohne mich zu wehren.

      Einmal abgesehen von den Putin unterstellten Absichten.

      Wer hat alle Verträge und Absprachen seit Fall der Mauer gebrochen?? Putin oder besser RF?? Wohl nicht.
      Die RF hat sich verpflichtet, das Gebiet der DDR zu verlassen. Ist ohne Einschränkung passiert. Der Westen hat zugesagt, keine NATO-Erweiterung in den Osten. Was ist passiert? Eben!
      Die Außenminister haben einen Vertrag mit Janukowitsch über eine kurzfristige Neuwahl mit Amtsübergabe unterschrieben. Was ist passiert? Die Tinte war noch nicht einmal trocken, da haben sie die Putschisten losgejagt, von denen Obama öffentlich zugegeben hat, dass Washington ihn inszeniert und bezahlt hat. Übrigens war ein Deutscher als Vertragspartner mit dabei. Ergo, warum sollte sich Putin u. a. zukünftig überhaupt noch auf deutsche Zusagen und insbesondere Verträge verlassen. Damit wäre er verlassen, weil sie nichts mehr wert sind. Es könnte munter so weiter gehen, jedes mal würde der schwarze Peter wirklich am Westen kleben, wo er auch hingehört.

      Das sind Fakten und keine Emotionen pro Putin.

      Welche Suppe er wirklich kocht, hat er noch nicht herausgelassen im Gegensatz zu seinem Kontrahenten Obama. Der hat sinngemäß gesagt, dass alle Länder, die sich den VSA nicht unterwerfen, entsprechend kriegerisch behandelt werden. Und das hat er öffentlich verkündet.
      Also auch gegen Russland!! Geht`s noch deutlicher? Ich glaube nein.

      Reply
      1. 1.1.1

        HERZ ENGEL C

        Ja, die äußeren Fakten sprechen für Putin, er handelt auch für sein Land und Bevölkerung.
        Jedoch, sollte man eines bedenken.
        Er ist für die Festschreibung der NÜRNBERGER PROZESSE GEGEN REICHSDEUTSCHLAND; SEINER VERTRETER.
        Und, er gibt keine Aktenlage frei zur Geschichtsklärung.
        Und dann noch Chabad Lubawitsch, die sagten…NOCH NIE WAR UNSER VERHÄLTNIS ZU RUSSLAND BESSER ALS UNTER PUTIN.
        Dann noch das Rothschildfinanzkonstrukt, das beide Seiten bedient.
        Dann noch der Logenmann Putin, ebenso wie Obama.

        Beide sind Seiten einer Medaille, nur spielt Herr Putin den Guten, Obama den Bösen.

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.