One Comment

  1. 1

    HERZ ENGEL C

    Ein, für das Finanzsystem wohl gut durchdachter und erarbeiteter Weg, den der Prof. Otte vorträgt.
    Aber………….er beruht auf dem gegenwärtigen System.
    ZINSSYSTEM.
    Verteilung von arm nach reich.
    Billig einkaufen, teuer verkaufen.
    Ein Wirtschaftssystem, DAS DEN EGOISMUS NUR KENNT; NICHT DEN GEMEINSCHAFTSSINN.

    Hier müßte der Staat eingreifen.
    Kein Zinssystem.
    Keine Börse, keine Aktien.
    Staatliche Notenbank/Zentralbank.
    Beteiligung der Menschen in Form direkter Investitionen in die Industrieunternehmen.
    Zinsloses Geld für die Wirtschaft und Privat im Inland.
    Schuldenschnitt für Industrie/Staat/Privat.
    Keine Auslandsbeteiligung oder hoch besteuert.

    Voraussetzung dazu ist ein STARKES MILITÄR oder starke Verbündete, um Internationale, wie FED, Paroli zu bieten, sprich USA.
    Das ginge nur mit Russland, falls Russland sich vom Rothschildzentralbankenkonstrukt im eigenen Land, ebenso verabschiedet.
    Die Aktionen müßten in internen Zirkeln erarbeitet werden.
    RUSSLANDS CHANCE ODER UNTERGANG.

    Wenn nicht, gibt es noch einen weiteren Mitbewerber, der …bestimmt interessiert ist, und…kommt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.