2 Comments

  1. 2

    Sabine

    Hallo,
    ich hab mal gelesen und gehört, dass die Rockefellers einen teuflisch bösen Plan haben! Eine Weltwährung haben wollen und natürlich die Weltherrschaft und dass Sie die Menscheit um die Hälfte verringern wollen. Wenn der Dollar die Weltwährung werden soll, dann werden Sie die Pleite verhindern!
    Wenn Deutschland pleite gehen würde, dann müssten die Bürger, die mehr Geld (100.000) auf der Kante haben, für die Schulden aufkommen um Deutschland zu retten.
    In New York gibts doch sicherlich einig

    e reiche Menschen, warum machen die es nicht auch so. Die Reichen haben doch genug!

    Reply
  2. 1

    Irmie

    Wo werden die Menschen hingehen?
    Das wird ja der Hammer werden.
    Detroit, da wohnen nur noch wenige Menschen.
    Die USA hat viel Land. Man könnte wieder Bauer werden, aber alles
    gehört den Monopolgeiern, Bankster, Globalisten. Man kann nicht einfach ein Stück Land irgendwo an der Straße anbauen, es sei denn es kommt zu einer Landreform für Notzeiten. Jeder braucht dort seine Datsche jetzt um ¨¨berhaupt den Kollaps zu überleben. Es wird spannend werden.

    Es kann leicht eine Hungersnot kommen. Die großen Märkte sind in 2 Tagen ausverkauft. Viele werden sicher Rehe im Wald jagen. Die Leute auf dem Land werden das noch hin bekommen. Die Leute aus der Stadt haben keine Chance.

    Dazu kommt das Banden-Gewaltpotential. Es geht dort ja zu wie im Krieg. Die werden sich auf jeden Fall dort gegenseitig auffressen wenn es zu Kollaps kommt. Da ist kein Essen mehr da. Punkt. Kannibalismus wird sicher hoch kommen, denn kaum einer kann vergleichsweise was unsere Großeltern konnten = anbauen und was reparieren. Obwohl, die Hoffnung ist: junge Menschen lernen ja schneller. Sicher werden sie schneller aufwachen durch den Kollaps – das Adrenalin hilft fabei mit.

    Viele Menschen in den runter gekommenen Teilen der USA sind wie wild gewordene Bestien – ungezähmt und nicht integriert – aber dennoch intelligent (Straßenintelligenz haben sie – keine Schulintelligenz). Was wird aus diesen Menschen werden?

    Contrabando – ist ein Buch eines Drogenschmuggelnden Cowboys. UND – das waren noch normale Zeiten und die waren damals schon verrückt in Texas. Wie wird es werden wenn der Collapse kommt?

    Man lese zum Vergleich einen ehrlichen Beitrag…
    Contrabando: Confessions of a Drug-Smuggling Texas Cowboy
    http://www.amazon.com/Contrabando-Confessions-Drug-Smuggling-Texas-Cowboy/dp/0060883103/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1375978886&sr=8-1&keywords=Contrabando%3A+Confessions+of+a+Drug-Smuggling+Texas+Cowboy%2C

    Was aus dem Cowboy heute geworden ist, ist ein sich selbstversorgender Mensch der den jungen Menschen in den USA viel beibringen kann.
    http://youtu.be/A1KPjBSRPlY

    Ich nehme mal an, dass man selbst im trockenen Texas eher überleben kann, auf dem Land wohlgemerkt, als in einem untergehendem NY… (man sollte aber die feuchte Hitze aushalten können – auch ohne Air-Con). Man lebt wie in einer Sauna in Texas.

    Natürlich sollte man schon gärtnern lernen – egal wo man wohnt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.