6 Comments

  1. 3

    heibo

    Zwar kommt er rüber als sympatisch, kompetent, Politikerfahren. Aber er will
    eine Systempartei und das ist der falsche Weg. Wir wollen ein Ende des
    Systems und dann brauchen wir nicht noch den Juden Christoph Hörstel
    als den nächsten System-Schein-Messias! Weg mit dem System, das ist der
    richtige Weg, sonst drehen wir uns noch in Hundert Jahren im Kreis und das
    ist genau das, was sie wollen 🙂

    Reply
    1. 3.1

      rowo

      Systemwechsel hin und her… bin dabei. Wie sieht denn die Methode der Wahl in Ihren Augen aus?

      M. E. ist der Hörstel-Weg der sinnvollere. Alles andere ist doch illusorisch, oder?

      Reply
  2. 2

    Sven Boernsen

    Hörstel oder Merkel?

    Die ostdeutsche Blockflöte oder ein richtiger Mann mit Eiern und Verstand?

    Ganz klar, Hörstel hat meine Stimme!

    Reply
  3. 1

    dorfschreiber

    Liebe Maria Lourdes,
    während die einen (z.b. Der Honigmann”) die Hörstels Neue Mitte bereits jetzt als künftige Sytempartei abstempelt, muss ich gestehen, daß mir die bisherigen Veröffentlichungen über die Zielsetzungen recht gut gefallen (mehr direkte Demokratie, Volksentscheide, Regionalisierung statt Globalisierung, Ende des Geldsystems etc.
    Ich spiele gar mit dem Gedanken, diese Partei zu wählen, doch bis dahin ist noch etwas Zeit, die nötig ist, um mehr über Personen, Struktur, Verbindung dieser Gruppe in Erfahrung zu bringen.
    Ich werde das versuchen – und ich denke, Maria Lourdes wird das ebenfalls tun.
    Habe auf meinem Blögchen einen Artikel dazu veröffentlicht:
    http://dorfschreiber.wordpress.com/2013/06/03/pro-und-contra-neue-mitte-horstel-neuer-kanzler/
    Vielleicht interssiert es ja . ich freue mich über jeden Leser und Kommentar.
    In diesem Sinne liebe Grüße vom
    Dorfschreiber

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Hallo lieber Dorfschreiber,
      warten wir ab was passiert, ich muss dem Honigmann hier -leider- recht geben, mit einer Partei begibt man sich wieder in das System!

      Auf der anderen Seite sagt man sich natürlich, wie sollen wir sonst was ändern und der Hörstel ist sicher sehr gut geeignet, dies auch umzusetzen, was gleichzeitig wieder verdächtig ist!
      Es wird nicht lange dauern und die ersten Diffamierungen werden durchs Netz geistern, ich sehe schon die Überschriften…Ist Hörstel ein U-Boot? oder- Wird Hörstel vom System gesteuert? Nicht vergessen, er nennt sich selber – Regierungsberater?!

      Wie gesagt, ich verurteile den Christoph nicht – er wird einen schweren Stand haben, dazu muss ich ihm Respekt aussprechen, denn, wer begibt sich freiwillig in einen Löwen-Käfig, noch dazu, wenn man weiß, dass die Löwen seit längerer Zeit nichts zu fressen hatten!

      Abwarten was in den nächsten Wochen passiert, sagt Maria Lourdes und bedankt sich beim Dorfschreiber!

      Gruss

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.