5 Comments

  1. 5

    Emma

    Ich kaufe keine Nestleprodukte mehr. Nestlé sollte für die Menschen Brunnen bauen und Ihnen nicht das wichtigste das Wasser klauen. Einfach nur erbärmlich
    Emma

    Reply
  2. 4

    Detlef Merkur

    Das Leben ist nur eine Show, Verschwörungstheorie oder nicht? Was ist die Wahrheit? http://www.nestle.de/verantwortung/wasser das schaut wieder ganz anders aus

    Reply
  3. 3

    cashca

    Wenn Nestle den Afrikanern das Wasser nimmt, dann kommen sie , die Afrikaner eben zu uns.
    Wasser ist Leben, ohne geht nix. So ist das auch eine Möglichkeit, die gewollte Migration anzukurbeln, die menschheit der eRde künstlich zu vermischen, die Afrikaner in Europa /DE anzusiedeln. Millionen werden die nächsten Jahre noch kommen. Europa und vor allem Deutschland wird das nicht mehr verkraften. Das ist weder finanzierbar, noch gesellschaftlich vertretbar.
    Soviel Unterkunftsmöglichkeiten können nicht bereitgestellt werden, wie hier in kurzer Zeit benötigt werden. Es widerspricht auch allen biologischen Anlagen, verhaltensweisen der menschlichen gattung, sie wie Ware herumzutransportieren, sie einer Heimat zu berauben und als Humankapital zu betrachten. Der Mensch braucht die Zugehörigkeit, die Gemeinschaft eines Staates, homogene Gemeinschaften, wo er sich geborgen u. sicher fühlen kann. Das alles wird derzeit aufgelöst und endet garantiert im Chaos.
    Was dann kommt, kann jeder ahnen, der bis 3 zählen kann. Was derzeit abläuft ist ein Verbrechen an der Menscheheit, der naturgegebenen Ordnung und der Naturgesetze. Wer diese missachtet, wird scheitern.
    Und warum das alles? Das frage sich jeder selber, dann kommt er schon dahinter.

    Reply
  4. 2

    Beate Ostermann

    NESTLE WASSER

    Reply
  5. 1

    HERZ ENGEL C

    Die Ursache des Problems ist nicht Nestle, ist die dortige Regierung mit deren Ministerien.
    Dann kann Nestle so viel fordern und deren Geldgeber, es wird nicht funktionieren.
    Wobei man bedenken muß, daß man militärisch wehrhaft sein sollte, will man sein Recht, sein Lebensrecht, durchsetzen.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.