One Comment

  1. 1

    Wanderer

    Wenn ich BüSo lese bekomme ich einen Beigeschmack im Mund, der sicher nicht von den bitteren Aprikosenkernen ausgeht. Vor nicht ganz einem Jahr hatte ich ein wirklich klarstellendes Erlebnis mit einem BüSo-Aktivisten. Die waren gerade am Spendengelder sammeln und ich habe den Fehler gemacht, mich auf einen dieser Typen einzulassen.

    Mal davon abgesehen, das deren “Wahlprogramm” noch vor einem Jahr ganz anders ausgesehen hat… und weiterhin davon abgesehen, das die Idee von Hankel – Euro als ECU – nur als Aufmacher herhalten muss, hatte ich genau dieses Gespräch mit besagtem Aktivisten. Die damalige Haltung war, ohne Euro geht nix und mir ist scheißegal wie du das siehst. Rück einfach 10 Euro raus und gut, ich hab nicht den gnazen Tag Zeit, mit dir darüber zu diskutieren – O-Ton, wohlgemerkt!

    Die Moral von der Geschich’t, ich gehe lieber 10 Euro bei “all you can eat” mit einem Penner beim nächsten Chinamann verfressen. Der zeigt sich dankbarer und die Lebensgeschichte eines gescheiterten Menschen ist durchaus interessanter – Lösungswege nicht ausgeschlossen.

    Fazit, BüSo, nein danke!

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.