4 Comments

  1. 4

    Franz

    “Der Islam gehört zu Deutschland”.

    Der Satz ist ähnlich mit “Die Selbstverstümmelung gehört zu Deutschland”.
    Denn: historisch gehört der Islam so wenig zu Deutschland wie die Selbsverstümmelung.
    Deutschland ist ein freies Land (Frei für Deutsche, und nicht “frei” im Sinne… Frei für Illegale Einwanderung).

    Der in Deutschland rechtens lebende Bürger, geniesst Freiheit. Dies beinhält auch die Freiheit des Deutschen Bürgers “sich selbst zu verstümmeln”, oder “dem Islam beizutreten”.
    Aber zu behaupten, dass “der Islam zu Deutschland gehöre”, ist einfach ein Satz der nicht die richtige Balance hat.
    Was stark zu Deutschland gehört ist (unter anderem!) die Christliche Tradition und nicht der Islam.

    Ich schäme mich für Deutschland, wenn es den Bürgern in einer unverhältnismäßigen Weise verbreitet, dass der Islam zu Deutschland gehöre.
    Nein, in der Weise… gehört er nicht zu Deutschland. Statt dessen ist es die Freiheit die zu Deutschland gehört. Das ist das höhere Gut.
    Es ist Blödheit, oder Unverantwortlichkeit, oder geziehlte Manipulation… wenn in einem selektiven Wahn von political correctness… nebensächliche Tatsachen hervorgehoben werden; und den Bürgern untergerieben werden.

    Reply
  2. 3

    Alina

    Schwulenhass, Unterdrückung von Frauen und Judenhass gehören NICHT zu Deutschland.

    Der Islam vereinigt diese Attribute, weshalb er nicht zu Deutschland gehört!!
    Ich mag keine Religionen, Christentum, Judentum und den Islam. Aber eins kann ich sagen; DER ISLAM IST EIN KREBSGESCHWÜR!!!

    Reply
  3. 2

    Stefan Wehmeier

    “Du und ich: wir sind eins, ich kann dir nicht wehtun ohne mich zu verletzen.”

    (Mahatma Gandhi – Pazifist und Menschenrechtler, 1869-1948)

    Dieser Spruch ist so ungefähr der Gipfel östlicher Weisheit – charakterisiert durch das Unvermögen, zwischen einem Dorf und einem Staat zu unterscheiden. Tatsächlich war der Verfasser eher weniger “Pazifist und Menschenrechtler”, als ein Bastler – je nach Hobby – Ingenieur oder Architekt. Dabei hätte Gandhi nicht einmal so intelligent sein müssen, selbst auf die Lösung zu kommen; er hätte nur das richtige Buch zu lesen brauchen:

    Die Verwirklichung des Rechtes auf den vollen Arbeitsertrag

    Andererseits: Gandhi hätte dann zwar gewusst, wie der Weltfrieden und das Menschenrecht technisch zu verwirklichen sind, aber niemand hätte erfahren, dass es je einen “Pazifist und Menschenrechtler” Mahatma Gandhi gegeben hat. Denn was Freiheit und Gerechtigkeit ist, will das Volk bis heute gar nicht erst wissen. Alle Untertanen fürchten sich so sehr…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2014/11/fuerchtet-euch-nicht.html

    …vor sich selbst, dass es stets ihre größte Sorge ist, Untertanen zu bleiben. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als mit gutem Beispiel voran zu gehen,…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2015/01/gott-spielen.html

    …damit überhaupt etwas passiert,…

    http://www.deweles.de/willkommen/cancel-program-genesis.html

    …die gleichen Fehler nicht immer wieder gemacht werden,…

    http://www.deweles.de/globalisierung.html

    …das Wesentliche begriffen wird…

    http://www.deweles.de/globalisierung/die-3-gebote.html

    …und die Zukunft wieder offen ist:

    http://www.deweles.de/globalisierung/letzte-worte.html

    Mit freiwirtschaftlichem Gruß

    Stefan Wehmeier, 17.01.2015

    Reply
  4. 1

    HERZ ENGEL C

    Man sollte die Sicht- und Denkweise der verantwortlichen US-BRD Politiker und sonstiger wichtiger Leute, ansehen.
    Aus deren Sicht gehört der Islam zur US-BRD
    Für Reichsdeutschland können sie nicht sprechen, die das Deutsche Reich unabhängig vom besatzungsrechtlichen Verwaltungskonstrukt BRD ist.
    Also, aus deren Sicht gehört der Islam zur BRD. Das, im Rahmen der europäischen Integration, des gemeinsamen Europa, übrigens auch in den anderen europäischen Ländern.
    Aus Sicht der Bevölkerung überwiegend gehört der islam NICHT zur BRD.
    Aus Sicht Reichsdeutschlands, wenn ich mal vorgreifen darf, gehört der Islam auch nicht zu Reichsdeutschland.
    Denn die US BRD verfolgt das Staatsprinzip der ZERSTREUUNG, während Reichsdeutschland das Staatsprinzip der SAMMLUNG führt.
    Zwei grundlegend entgegengesetzte politische Richtungen, wobei bei Reichsdeutschland dies aber nicht ausschließt eine Europa- oder Weltvereinigung.
    Dies muß oft genug wiederholt werden, um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.