3 Comments

  1. 2

    Lillebror

    ..wenn ick mir die Themen der letzten Wochen so anschaue, würd ick schwer drauf tippen, daß Du verliebt bist, Maria. Falls es so ist: herzlich gegönnt und Glückwunsch!

    Reply
  2. 1

    HERZ ENGEL C

    Ja, Danke Maria für den Bericht, und
    Das Lied.
    Eigentlich ist das Wesentliche gut gesagt.
    Eine traurig, nachdenkliche, sinnsuchende Grundstimmung, ein Zweifeln, ein Infragestellen, ein Überlegen, ein Suchen nach Antworten, ein in sich gehen, eine Bestandsaufnahme, ein Überprüfen der eigenen Position, ein Aufwachen, ein neu Positionieren, ein Erwachen, eine neue Bewertung der Realität ( Schein ), eine Neupositionierung, das ist es.
    Oder ist es ein Erwachen aus einem Schlaf ?.
    Die Augen gehen einem auf?.
    Noch ist die innere Bedrückung stark und hält einem fest und irgendwie wie gefangen.
    Man ist traurig, weint etwas hinterher, einem Verlust, der Tod eines Menschen?.

    Der Sinn des Lebens rückt ins Bewußtsein.
    Wozu das alles.
    Für was und für wen.

    Die Frage erhebt sich.
    WER BIN ICH.
    Was ist mein Ich, mein Selbst?.
    Warum lebe ich.
    Wozu das Ganze.

    Wenn man jetzt sich nicht ständig bemüht hat, den Geist zu suchen, kann es schlecht aussehen.
    Aber auch dann sind noch große Hürden zu überwinden.
    Man erkennt, daß man im Äußeren keine Macht hat, keinen freien Willen, zum Beispiel bei Krankheit oder beim Tod.
    In kleinen Dingen, scheinbar, hat man den freien Willen.
    Doch WER IST DER AUSFÜHRENDE?.

    Trotz alledem, sollte man dem was Hoffnungsvolles entgegen stellen.
    ( wenn wir schon beim Italienischen sind….hm…).

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=YGlOyyZZLuc

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Una Lacrima sul Viso…danke an den Herz Engel C – gruss Maria! 😉

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.