One Comment

  1. 1

    Reiner Dung

    Was dem Schwarm nicht nützt, das nützt auch der einzelnen Biene nicht.

    Sehr hörenswert jedoch gibts einiges Klarzustellen.
    Ameisen sind höher entwickelt als Schafe.

    Die jeder mal selberguckeln sollte im Bezug auf AmeisenVolk
    GegenRasse und WirtsVolk,

    Befruchtete feindliche AmeisenWeibchen dringen in einen Bau ein
    und lösene einen StaatsStreich aus.

    Der AmeisenStaat ist die beste StaatsForm, nur für Ameisen ?

    Was genau unterscheidet einen Bienenstaat von einer Schafherde?

    Die Schafherde ist eine Ansammlung egoistischer Individuen,

    der Bienenstaat ist ein altruistisches Kollektiv.

    Am besten kann man die Unterschiede deutlich machen, wenn man das Verhalten beim Angriff eines Feindes analysiert:

    Wenn ein Wolf in eine Schafherde einfällt, dann laufen alle Schafe auseinander. Hat der Wolf dann ein Schaf gerissen, kommen die anderen Tiere der Herde wieder zur Ruhe und grasen in einigem Abstand friedlich weiter, während einer ihrer Artgenossen zerfleischt wird.

    Wenn ein Feind in einen Bienen- oder Ameisenstaat einfällt, verteidigen sich die Insekten und lassen nicht eher ab, als bis der Feind tot oder vertrieben ist.

    .

    Ich weiß, die Tiere machen das natürlich unbewußt, aber nehmen wir für einen Moment an, sie wären Menschen. Wie würden dann die Maximen von Schaf und Biene lauten?

    Schaf: “Es ist mir egal, was anderen Mitgliedern aus der Herde passiert, Hauptsache mir geht es gut.”

    Biene: “Ich muss das Leben jedes Mitgliedes des Staates mit meinem eigenen Leben verteidigen.”

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2012/04/28/staatentheorie/

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.