3 Comments

  1. 3

    GötzvonBerlichingen

    Emotionale Debatte: Weber vs. Tsipras – Farage, Le Pen, Lucke, Iglesias 08.07.15 –
    Beifall: siehe hier..
    https://www.youtube.com/watch?v=eoeT5uSr-lU
    +++++ Griechenland +++AKTUELL++++ Hintergründe..10.Juli 2015

    1. Der griechische Innenministers Nikos Voutsis soll in einen Putsch-Versuch verwickelt sein. So berichtet La Repubblica, eine italienische Tageszeitung, der eine entsprechende Geheimakte vorliegt (Plan B: Operation Nemesis). Nikos Voutsis (Syriza) ist auch der Mann, der den Plan entwickelte.Putschversuch in Planung.Obama greift in Euro-Krise ein: USA wollen “Einigung” mit Griechenland.(Eine Drohung!).
    Merke: Wie damals(Plan “Z”) marschierte auf DRUCK der VSA das griechische Militär!
    Es hat schon Überfälle von hungerenden Griechen auf Geschäfte gegeben…
    > Voutsis ordnete an, dass die Bereitschaftspolizei sowie die Militäreinheiten hart durchgreifen sollen. Zudem soll die Vorhut gewisse sensible Gebäude sichern. Botschaften, Ministerien, Banken (Automaten), Supermärkte, Stromverteiler, Telekommunikationsverteiler etc.
    Wenn die Bundesregierung, Merkel und Obama etwas planen, dann könnten sie beispielsweise die Bankenschließung auf die Spitze treiben sodass es zu einer Provokation kommt, mit anschließenden Straßenschlachten. Man lässt die Banken einfach länger geschlossen und der Rest ergibt sich.Währendessen ein Skandal im EU-Parlament: Merkel-Mann liefert brutale Hass-Rede ab.

    2.Das Volk ist nach wie vor geteilt seit der Volksabstimmung.Man hat einen Spaltpilz (Durch ein kathastrophales EU-zionistisches Medienbashing von aussen ..) eingepflanzt. Die EU&Troika erpresste Varousfakis zu Rücktritt.Tsipras musste wohl nachgeben.
    >> Lagarde forderte Varoufakis auf, ein paar Milliarden zu überweisen: Er twitterte ihr: “Geht nicht, bei uns sind gerade die Banken geschlossen”!
    >> Es gibt nur einen Weg heraus aus der Krise: Griechenland muss den Euro aufgeben und zur Drachme zurückkehren, und Griechenland soll sich an die BRICS-Staaten wenden, um die nächsten Jahre zu überstehen. Aus Europa ist keine Solidarität zu erwarten, im Gegenteil, die Griechenland-Krise weit mehr als ein ökonomischer Supergau. Hier geht es auch um Griechenland als einen der wichtigsten NATO-Standorte.
    >>
    >> Für die USA ist eine sozialistische linke Regierung 2015 schon aus militärischer Sicht untragbar. Hinter der ökonomischen Krise und dem Druck der Troika steckt weit mehr, als die Tiefroten Zahlen den Landes es vermuten lassen.
    >>
    >> 3.Das Griechenland aus der EU aussteigen wird, kann Propaganda sein. Denn fest steht, dass die NATO, die USA, Griechenland drin behalten wollen ! (Siehe oben: Putschversuch in Planung) Ebenso dankte Tsipras seinen “Nein-Sagern” für das Mandat, dass sie ihm gegeben hatten aber gleichzeitig bestärkte er, dass man in der EU bleiben wollte. (Wollen die Griechen das wirklich?)
    >> Die hausgemachte Diskussion über einen GREXIT ist höchstens eine Frucht einflößende Masche um den Druck auf Griechenland zu erhöhen. Das schließt einen (späteren..)GREXIT nicht aus ! Dieser ist aber aktuell eher unwahrscheinlich. Obwohl es nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Tsipras und die EU bereiten nun evtl. eine “modifizierte Reform” vor, die nur minimalistisch anders ist als die vorigen. Diese wird man uns später unterschieben wollen.
    >>
    >> 4.Berlin(Merkel& Schäuble) sind DIE treibende Kraft ..Athen auszutrocknen..Hinhaltetaktik der BRD & EU bedeutet für die Gläubiger-Bänkster-Banken(Bankenschliessung z.Zt. in Griech)… ein Zinsgeschäft. Also machen diese mit der NOT der Griechen und GRIECH.-Regierung… KASSE!
    >> Syriza-Kräfte fordern Beschlagnahme der Zentralbank….und Draghi hält aber die HELLAS-Banken(in Griechenland) am Tropf…
    >>
    >> 5. Die Frage , das Griechenland enorme Gas+Ölvorkommen hat, wird kaum in den Medien und garnicht in der Öffentlichkeit und dem Zusammenhang der Krise besprochen .Warum nicht?Damit könnte man doch “punkten”.Eine Verstaatlichung der Bohrtürme(und spätere Abfindung der ausländischen Firmen) wäre möglich. Griechnland ist doch (relativ) souverän ..
    (Aus verschiedenen Quellen zusammengetragen) Gr.GvB

    Reply
  2. 2

    GötzvonBerlichingen

    Stimmt Herr DAX… sehr gut——- ja Öl, Gas …USA..Pipeline usw.!!!

    https://www.youtube.com/watch?t=47&v=eyC56WWRP8U
    Griechenland wird absichtlich destabiliert
    zur Zeit gibts den Kampf ums Öl, Gas..Pipelinebau..

    ..so könnte es kommen, aber nur mit nem “Wunder”(Propheten eben)
    >> Drachme Griechenland(sagt die “Seherin” Tedora)

    Drachme kommt in Kürze zurück 2015/16 und Griechenland meldet diesmal seine entgültig befreiende Insolvenz an.

    Urlaubsland Griechenland.. blüht wieder auf und freut sich auf die neuen Touristen mit Euro. Andere Euro Länder folgen Griechenland.
    >>
    >> Bevor Griechenland dem Euro beitrat, verlor die Drachme zwischen 1982 bis 1996 jährlich rund zehn bis zwölf Prozent an Wert gegenüber der D-Mark. Dies ging so weiter, bis die EU-Kommission im Mai 2000 den Euro-Beitritt empfahl. Danach sanken die Zinsen in Griechenland, und die Verschuldung stieg.
    >> Die Vorbereitungen auf einen Euro-Austritt werden diskret getroffen…seit 2012 ..
    >>
    >> http://www.handelsblatt.com/politik/international/griechenland-firmen-stellen-sich-auf-rueckkehr-der-drachme-ein/6589968.html
    >>
    >>
    >> Auszug aus Thomas Ritters-Palmblattbibliothek -Übersetzungen:
    >> ..Bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 zeichnete sich ab, dass jenes System von Politik und Wirtschaft, in welches inzwischen die meisten Völker Europas eingebunden sind, keine Zukunft hat. Diese Gemeinschaft hat sich längst verselbständigt, ist zum Selbstzweck geworden und dient schon lange nicht mehr den Menschen in den Ländern, die Mitglied dieser Gemeinschaft sind. Die Einrichtungen der Union, ihre Gesetze und ihre Macht sind nur noch Werkzeuge der wirtschaftlich und gesellschaftlich Mächtigen, die damit ihre Ziele durchsetzen. Besonders leiden die Menschen der Länder im Süden und äußersten Westen der Gemeinschaft unter diesem Zustand. So ist ein Auseinanderbrechen der Gemeinschaft unvermeidlich. Ab dem Jahr 2013(Anmerk. GvB:0der 2015/16) werden zunächst Griechenland(!), dann Spanien und auch Italien die (Europ.)Gemeinschaft verlassen. Der Zerfall des Systems setzt sich in den folgenden Jahren des allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verfalls bis 2017(Und später..) nach westlicher Zeitrechnung fort. Eine verkleinerte Union, bestehend aus Frankreich, Finnland, Deutschland und Österreich, unterstützt durch Länder aus dem Norden (Skandinavien – Anm. Th. R.) , dem Osten (möglicherweise Rußland oder China – Anm. Th. R.) und der Schweiz, wird den Zerfall des Systems jedoch überstehen, und in den kommenden Jahrzehnten zur Keimzelle einer neuen Ordnung in Europa und Asien werden. In Deutschland und Österreich wird es vor allem 2013 und 2014 viele Arbeitslose geben. Den Menschen wird es sehr schwer fallen, ihren gewohnten Lebensstandard zu erhalten. Ressourcen werden weltweit knapp. Die Schweiz wird sich weiterhin neutral verhalten. Daher wird es diesem Land in den nächsten Jahren wirtschaftlich besser gehen als den meisten anderen europäischen Staaten.
    >>
    >> In den europäischen Metropolen wird es Aufstände geben, die sich zum großen Teil auch gegen dort ansässige Ausländer richten werden. Besonders blutige Kämpfe werden sich in Paris und Rom, aber auch in Madrid, London, Prag und Budapest abspielen.
    >>
    >> In diesem Zeitraum(2012 bis 2018) besteht auch die Tendenz, dass sich einzelne Staaten aus dem Gefüge der Europäischen Union herauslösen. Konkret betrifft dies Griechenland(!), Portugal, Spanien und Italien. Die Mächtigen(Anmerk.: GvB: Banken, Wirtschaft, EU-Politiker) werden um jeden Preis versuchen, diese Entwicklungen zu verhindern, so dass es zu einem grundlegenden Veränderungsprozeß erst bis ca. ab 2017 kommen wird.
    >> weiter hier:
    >> http://www.thomas-ritter-reisen.de/prophezeiungen/prophezeiungen-2013-bis-2015.75a17.php

    Reply
  3. 1

    HERZ ENGEL C

    Schon länger hattte ich auf diesen Punkt hingewiesen, daß es um die Energievorkommen in Griechenland, aber auch in Russland geht.
    Nun hat Herr Müller es hervorragend beschrieben, jemand, auf den Medien hören oder hinhören.
    Gleiches Prinzip wie bei der Ausbeutung in Südamerika, mir seit dem 15. Jh. bekannt, dort wurde die Sklavenarbeit von der Kirche und den Oberschichten legitimiert.
    Wenn es um Kaffee, Gold, Silber, verschiedene andere Erze ging, bis zum Öl heute, wobei nur wenige Länder eigene Verarbeitungsmethoden ihrer Rohstoffe durchführten.

    Ja, showdown, Herr Müller.

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=E_kvd_6zx8c

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.