Related Articles

4 Comments

  1. 3

    Tommy Rasmussen

    “Gräber von Riesen auf Pazifikinsel entdeckt”:

    Es ist auch gehalten für der Riesen Land, und haben vorzeiten Riesen darin gewohnt, und die Ammoniter hießen sie Samsummiter. 5. Mose 2.20

    Wir sahen auch Riesen daselbst, Enaks Kinder von den Riesen; und wir waren vor unsern Augen wie Heuschrecken, und also waren wir auch vor ihren Augen. 4. Mose 13.33

    Diese waren geboren von den Riesen zu Gath und fielen durch die Hand Davids und seiner Knechte. 1. Chronik 20.8

    Man hielt sie auch für Riesen gleich wie die Enakiter; und die Moabiter heißen sie Emiter. 5. Mose 2.11

    …die Hethiter, die Pheresiter, die Riesen, 1. Mose 15.20

    Darnach erhob sich ein Streit zu Geser mit den Philistern. Dazumal schlug Sibbechai, der Husathiter, den Sippai, der aus den Kindern der Riesen war, und sie wurden gedemütigt. 1. Chronik 20.4

    Da sprach Josua zu ihnen: Weil du ein großes Volk bist, so gehe hinauf in den Wald und haue um daselbst im Lande die Pheresiter und Riesen, weil dir das Gebirge Ephraim zu enge ist. Josua 17.15

    Abermals ward ein Streit zu Gath. Da war ein großer Mann, der hatte je sechs Finger und sechs Zehen, die machen zusammen vierundzwanzig; und er war auch von den Riesen geboren 1. Chronik 20.6

    http://www.bibel-online.net

    Noch was:

    Das Ungeheuer von Loch Ness, auch Nessie genannt, wird üblicherweise als Seeschlange beschrieben, mit einer Länge von bis zu 20 Metern.

    * 565: Die erste bekannte Erwähnung des Seeungeheuers.
    *1527: Duncan Campbell will am Ufer des Loch Ness ein schreckliches Ungeheuer erblickt haben.
    *16. Jahrhundert: Einer alten Chronik zufolge stieg ein riesiges Tier aus dem Loch Ness und erschlug drei Männer.
    Weitere Sichtungen gab es 1872 und 1903.
    *1933: Die Zeitung Inverness Courier brachte einen Artikel über Einheimische, die „ein riesiges, im Loch tauchendes Tier“ gesichtet hätten. Das Wesen halte seinen Kopf, den sie von vorne gesehen hätten, niedrig im Wasser. Sein Maul sei zwischen zwölf und achtzehn Zoll lang gewesen und habe sich geöffnet und geschlossen. Die maximale Maulöffnung schätzte er auf ungefähr sechs Zoll.
    *2007 nahm Gordon Holmes aus Yorkshire ein Video des vermeintlichen Ungeheuers von Loch Ness auf. Darauf zu sehen ist ein etwa zehn Kilometer pro Stunde schnelles und circa 15 Meter langes, aalähnliches Objekt
    *2014 wurde bekannt, dass bei dem Kartendienst von Apple das Monster von Loch Ness sichtbar sei. Zwei Männer seien laut Daily Mail unabhängig voneinander auf das verdächtige Satellitenbild gestoßen und hätten die Hinweise an den Official Loch Ness Monster Fan Club weitergeleitet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ungeheuer_von_Loch_Ness

    _________________

    [GEJ.06_062,07] Als wir aus der Hütte aber nahe an das Meer traten, da bemerkte einer der Juden, daß sich in einer Entfernung von etwa zweihundert Schritten ein Ungetüm in gewaltigen Krümmungen herumbewegte und eine Menge Seevögel auf dasselbe aus der Luft herabstießen. Er fragte Mich, was das für ein Ungeheuer wäre.

    [GEJ.06_062,08] Und Ich sagte: „Das ist eine große Seeschlange, die im Sturme nun wie gewöhnlich auf ihren Raub ausgeht; sonst aber ist sie beständig in der Tiefe des Meeres. Wenn sie sich aber sattgefressen hat, dann sinkt sie wieder auf den Grund und liegt daselbst oft mehrere Wochen lang. Ist sie dann wieder hungrig geworden, so hebt sie sich wieder zur Oberfläche herauf und macht da Jagd auf ihren Fraß. Wenn sie im Wasser zu wenig zu ihrer vollen Sättigung findet, so bekriecht sie auch die Ufergegenden und raubt da Lämmer und Ziegen, auch Schweine, Kälber und Eselsfüllen. Wenn sie den Schiffen in die Nähe kommt, so haben sie ihre Not mit ihr, weil sie in einem hungrigen Zustande auch Menschen verschlingt. Und mit dem wisset ihr nun, was für ein Tier ihr seltenerweise gesehen habt.”

    [GEJ.06_062,09] Fragte hier Petrus: „Herr, solch ein Ungeheuer habe ich als Fischer einmal gesehen und dachte: ,Sieh, das ist ein Riesenaal; dessen sollte man mittels eines guten Köders habhaft werden!‘ Ich bereitete mit meinen Gehilfen einen Köder und legte ihn; aber das Tier wich demselben aus und verschwand darauf plötzlich und kam mir bis jetzt nicht mehr zur Sicht. Wie möglich könnte man denn solch ein Tier fangen?”

    [GEJ.06_062,10] Sagte Ich: „Das wäre für Menschen, wie sie jetzt bestellt sind, nahe eine pure Unmöglichkeit! Denn fürs erste ist solch eine Schlange sehr schlau und weiß alle ihr drohenden Gefahren zu vermeiden, fürs zweite ist sie sehr schnell in ihrer Bewegung, so daß sie auch das beste Segelschiff nicht einholen könnte, und fürs dritte ist sie für euch kaum glaubbar stark. Würde sie irgend in eine für sie gefährliche Enge getrieben, so würde sie sich über den Feind stürzen und ihn in einem Augenblick erdrücken. Es wäre daher eben nicht rätlich, sie im Ernste zu verfolgen. In diesem Meere sind nur zwei solche Tiere, und wenn sie ausgestorben sein werden, wird dieses Gewässer vollends frei sein von solchen Ungetümen. Diese zwei noch bestehenden aber sind schon sehr alt und gehören der vorweltlichen Tierepoche an, obwohl sie erst das Alter Noahs haben, das heißt von dessen Geburt an bis in diese Zeit.

    [GEJ.06_062,11] Diese Tiere gehören eigentlich dem großen Meere an; aber zur Zeit der großen Flut Noahs sind sie in dieses Binnenmeer verschlagen worden und bestehen seit derselben Zeit hier und werden noch ein paar Hunderte von Jahren allda fortbestehen.

    [GEJ.06_062,12] In solchen Großtieren sammelt sich der allerroheste Weltseelenlebensstoff und wird in ihnen gemildert und gewisserart zu einem besseren Übergange reifer gemacht. Wenn das Tier dann endlich einmal verendet, so geht sein gesammeltes Leben in viele tausendmal tausend höhere Lebensformen über, in denen es schon in einer kürzeren Frist eine höhere Lebensreife erhält, entweder noch im Wasser, in der Luft oder auf dem Erdboden, und das geht dann also alle Lebensformen hindurch bis zum Menschen herauf. Aber die Menschenseelen, die sich auf diesem Wege entwickelt haben, stehen dennoch auf einer sehr niederen Stufe und sind bei den alten Weisen ,Kinder der Schlangen und Drachen‘ benamset worden; denn die alten Weisen wußten in ihrer Einfalt mehr von der Seelengenitur denn die Weisen heutzutage.

    [GEJ.06_062,13] Das sind also die Kinder dieser Welt; sie sind in ihrer Art sehr klug und irdisch reich und mächtig, – aber zur Aufnahme des höheren, geistigen Lebens noch lange nicht fähig.

    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/GrossesEvangeliumJohannis6.html

    Reply
    1. 3.1

      Tommy Rasmussen

      Abermals ward ein Streit zu Gath. Da war ein großer Mann, der hatte je sechs Finger und sechs Zehen, die machen zusammen vierundzwanzig; und er war auch von den Riesen geboren 1. Chronik 20.6
      http://www.bibel-online.net

      04.09.2018 – Indien: Kind mit zwölf Fingern und Zehen
      https://deutsch.rt.com/newsticker/75491-indien-kind-mit-zwolf-fingern/

      Reply
  2. 2

    Kraka

    Ja das Inter-Netz ist mittlerweile voll von Berichten über gefundene menschliche Riesenskelette und zwar um den ganzen Globus hat man diese ausgegraben, in Europa , Asien, USA usw. .

    Hier Bilder .
    https://www.google.de/search?q=menschliche+riesenskelette&rlz=1C1CHBH_deDE761DE761&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjRgcTApY3dAhXR_KQKHTi-D_AQ_AUICigB&biw=1680&bih=944

    Hier weitere Video’s .
    https://www.google.de/search?q=menschliche+riesenskelette&rlz=1C1CHBH_deDE761DE761&tbm=vid&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwilnsChqY3dAhXS66QKHdJPDrEQ_AUICygC&biw=1680&bih=944&dpr=1

    Hier etliche Link’s .
    https://www.google.de/search?q=menschliche+riesenskelette&rlz=1C1CHBH_deDE761DE761&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwjX0PaxqY3dAhWL66QKHQt_CqsQ_AUICSgA&biw=1680&bih=944&dpr=1

    Wo ist der Ursprung dieser “Riesen” ?
    Wenn man sich mit Hyperborea lange Zeit beschäftigt findet man auch Antworten .
    Zum Beispiel in diesem Buch .
    https://www.amazon.de/Das-Geheimnis-Hyperboreer-Legende-Wirklichkeit/dp/385914328X

    Gibt’s auch als Pdf .

    Heil u. Segen, Kraka

    Reply
  3. Pingback: Gräber von Riesen auf Pazifikinsel entdeckt | Your Destiny Blog Consulting

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen