2 Comments

  1. 2

    jackcot

    Nach der GNM von Dr. Hamer (übrigens, eine der wenigen Medizintheorien, die man für schwere und allerschwerste Erkankungen äthiologisch ernst nehmen kann!) ist die Primärlokalität von schweren Erkrankungen im Gehirn zu finden (und zwar als sog. Hamersche Herde = zwiebelschalenartige Gebilde, die im Augenblick des biolog. Schocks entstehen und im CT so lange sichtbar sind, bis sie nach Konfliktlösung ödematisch werden, dann mitten in der vagotonen Heilungsphase in einer akuten epileptoiden Krise ausgepreßt werden um nach dem zweiten Teil der Heilungsphase wieder in die Euthonie= Normal- = Gesundzustand überzugehen).

    Sergio Canaveros geplante Transplantation eines Gesamtkorpus wäre somit im Zeitabschnitt einer konfliktaktiven Erkrankungsphase wie bei Karzinomen oder Nekrosen im Wachstumsstadium, oder bei Funktionsausfallerkrankungen ebenfalls durch biologische Konflikte völlig unsinnig, weil das erkrankte Gehirn (mit seinen Hamerschen Herden) die Erkrankungserscheinungen im transplantierten Korpus sofort wiederum erzeugen würde, weil jedes Gehirnareal mit ganz bestimmten Organbereichen und Körperfunktionen funktional korrespondiert, und Gehirnbereiche mit Hamerschen Herden ihre Normalfunktion nicht erfüllen können sondern Fehlsteuerungen machen.

    Oder anders erläutert:
    Wenn die Software im Computer für den Drucker fehlerhaft ist, nützt es auch nichts, wenn ich einen gleichtypigen anderen Drucker einfach nur anschließe. Da kommt nämlich dann der gleiche Unsinn aus ihm raus wie am alten Drucker!

    Ich empfehle deshalb dem Chirurgen Sergio Canaveros, um wenigstens theoretisch erfolgreich sein zu können, besser einen anderen, gesunden Kopf zu transplantieren anstatt einen Körper, oder, noch besser, den Quatsch ganz bleiben zu lassen.

    Wenn er sich für die Erkenntnisverbreitung und Einführung der GNM einsetzen würde, täte er etwas erheblich Sinnvolleres, denn nur biologische Methoden führen dauerhaft zum Ziel und nicht Frankenstein-Techniken, denn jeder lebende biologische Organismus folgt sinnvollen biologischen Gesetzmäßigkeiten.

    Reply
  2. 1

    HERZ ENGEL C

    Vom Bewußtsein sagt man, daß es nicht auf eine körperliche Stelle zuzuordnen ist, es ist in anderer Schwingungsdimension.
    Am ehesten im Bereich des oberen Brustkorbes, wobei manche sagen, das geistige Herz sei rechts vom Brustbeim zu fühlen oder intuitiv wahr-zu-nehmen.
    ( J. Lorber, R. Maharshi ). während Krishnamurti sagt, daß es nicht in das Denken fällt, also jenseits davon.
    Alle Drei führen zum Selben, jedoch von verschiedenen Gesichtspunkten aus, wie Jesus der Christus es ebenso sagte…DAS HIMMELREICH IST INWENDIG IN EUCH…
    Der Kreis schließt sich wieder, so wie es interessant zu sehen ist, wie man, bei einer gewissen Sichtweise, immer zu einem Ergebnis kommt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.