3 Comments

  1. 2

    idebenone

    Immer wieder sei den Inhaftierten gedroht worden, man werde ihre Namen an die Schlägertrupps der Goldenen Morgenröte weitergeben. Bereits im vergangenen Monat hatte der “Guardian” über mögliche Verbindungen zwischen Polizei und der rechten Partei berichtet. So werde bei Problemen mit Immigranten auf Polizeirevieren immer öfter geraten, sich an die Mitglieder der Goldenen Morgenröte zu wenden. Seit längerem warnen Beobachter, dass sich die Neonazis nicht nur zu einer politischen Gefahr, sondern auch zu einer Art Behelfspolizei entwickeln könnten.

    Reply
  2. 1

    CHIREN (H.D.Trzenschiok) 999

    Flüchtlinge sollen prinzipiell zu Hause in ihrem Land bleiben und mithelfen, DORT BESSERE LEBENSBEDINGUNGEN ZU ERARBEITEN UND NICHT DEN EIGENEN LANDSLEUTEN IN DEN RÜCKEN ZU FALLEN DURCH FLUCHT.
    Flucht vor dem Feind, dies ist kein tapferes und mutiges Verhalten, sondern Feigheit und die eigenen Leute werden im Stich gelassen, die weiter aushalten und versuchen, gegen Mißstände sich zu organisieren.
    Gruppenbildung in kleinen Gruppen zur Nachbarschaftshilfe ist dringend angesagt, dann kann man überlegen, wie man ganz friedllich DEM SYSTEM DIE UNTERSTÜTZUNG ENTZIEHT.
    Es kommt wie immer auf die SAMMLUNG an, dies ist INLANDISIERUNG.
    Nicht auf die Zerstreuung, dies ist die Wurzel der Globalisierung, was die Zustände schafft, die wir heute haben.
    Es geht kein Weg daran vorbei, wollen wir eine bessere Welt erreichen.
    Und die Sammlung ist der Schlüssel von allem, wenngleich hier viele verschiedene gute Ansätze und Wege zu sehen sind, führt letztlich alles auf dieses eine Prinzip die Richting, die die Lösung ist, zurück.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.