2 Comments

  1. 2

    Nonkonformer

    Entschuldigung, Herr Professor! Jjetzt habe ich mir den Film erst angesehen und bemerkt daß
    Sie blutjunger Spanier sind, Sie sehen aus wie Anfang Dreißig!
    Da können Sie natürlich von unserem “deutschen Verlierer-Syndrom”, der permanenten Unter=
    jochung und Erpressung durch die Drei Hohen Mächte” natürlich nicht das Geringste wissen!
    P.S: Nigel Farrage in allen Ehren, er ist ein brillanter Rhetor, soll auch eine deutsche Ehefrau
    haben, wie der Chef der britischen Liberalen, zwei deutschfreundliche britische Politiker, hat es
    lange nicht gegeben! Aber: Sie scheinen vergessen zu haben, wie Margret Thatcher gegen die
    deutsche Wiedervereinigung polemisierte, wahrscheinlich wollte sie gemäß dem brit. Motto “Keine
    Macht auf dem Kontinent darf stärker als England sein” diese Vereinigung mit allen Mitteln
    verhindern, ihr Kompagnon Mitterand konnte sie nur dadurch zur Akzeptanz überreden, daß er
    ihr die Aufgabe der D-Mark für den “Euro” als entscheidende Schwächung Deutschlands schmack=
    haft machte! Insoweit hat auch England eine Mitschuld an der Euro-Entstehung, eine ganz ent=
    scheidende sogar. “Le Monde” hat ja dann bestätigt mit der Schlagzeile, daß die Engländer keine
    Angst vor dem wiedervereinigten “Kleindeustchland” haben müßten, “der Euro sei Versailles ohne
    Krieg!”

    Reply
  2. 1

    Nonkonformer

    Der Herr Professor übersieht aber geflissentlich oder naiv die Tatsache, daß wir als nicht
    souveränes Land – roter Paß als Nachweis eines besetzten Staates – erst die “Drei Hohen Mächte”
    um Erlaubnis einer Währungsreform fragen müssen!
    Der Besatzervorbehalt muß offenbar bis 2099 beachtet werden, ob wir dann daraus entlassen
    werden, ist auch nicht gewiß. Wer die Existenz dieses Vorbehaltes bestreitet, ist entweder ein
    Dummkopf oder ein Verbrecher, Diktion frei nach Berthold Brecht.
    Die Erhardsche Währungsreform 1948 – noch vor der Ausrufung des Vasallenstaates BRD – war
    selbstvertändlich auch erst nach Genehmigung durch die drei genannten Siegermächte ermöglicht
    worden. Heute verstöße die Wiedereinführung einer neuen D-Mark insbesonders gegen Frank=
    reichs “vitale” Interessen, deren damaliger Präsident Mitterand bekanntlich die kleine Wiederver=
    einigung erst zuließ, als die Euro-Einführung durch Kohl zugesichert wurde.
    Es ist einfach für solche Bewertungen wie die des Wirtschaftsprofessors unpolitisch-naiv, diese
    Kautelen außer Acht zu lassen.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.