Related Articles

6 Comments

  1. 5

    GvB

    Die Schicksals-Wahlen in der Türkei. Das geht auch uns etwas an! (Artikel von GvB/22.06.2018)

    Hallo,

    abseits vom WM-Logen-Rasen spielt sich so einiges auf der politischen Bühne ab. Dieses Wochenende stehen die Wahlen in der Türkei an, die darüber entscheiden, ob Erdogan Präsident bleiben wird.

    Eines steht auf jeden Fall fest. Erdogans “Stern” sinkt. Er musste andere Partein zulassen, die sich nun zu einem Bündnis zusammenschlossen, welches alleine aus dem Grunde besteht um Erdogan zu schwächen, ja eventuell gar zu stürzen.

    Ein Sturz? Ja, Erdogan hat auf jeden Fall davor Angst, denn er könnte bei einer verlorenen Wahl wegen Korupption vor eines “seiner” Gerichte gestellt werden.

    Wirtschaftlich geht es dem Land schlechter, die Arbeitslosigkeit steigt..Die Menschen (Vor allem das westlich ausgerichtete, liberale und städtische Wählerpotential ist unzufrieden.Viele Familien haben Angehörige im Gefängnis sitzen. Das erhöht die schlechte und kritische Stimmung.

    Das Lachen auf vielen Plätzen in Istanbul und Ankara hat aufgehört..das Misstrauen regiert überall.

    Die Ausnahme bilden die Erdoganwähler in der EU. Vor allem viele von den ca. 1,5 Millionen in der BRinD!Es sind die typischen anatolischen Taycip-Wähler..Meist ungebildet, mit schlechteren Jobs ..und mit grossen Familien…

    Taycip Erdogan hatte nie vor in die EU zu gehen. War alles Täuschung!Er nutzte nur die EU aus, da er Waffen und Wirtschafthilfe brauchte(Wegen der NATO-Mitgliedschaft) und wirtschaftlichen Aufschwung, um das Land weiter aufzubauen… Bis dies endlich die Illusionisten in Brüssel mitbekamen ..mussten Jahre vergehen.Er täuschte auch Merkel und erpresste sie regelrecht wegen der Flüchtlingsfrage….es kann gut sein das Tycip E. auch weiss, dass die BRD am Gängelband der Amis hängt(Siehe das dt.-türkische Gastarbeiterabkommen in den 60iger-Jahren!)..und unter Merkel immer wieder nur “weich” reagieren kann..und nicht wie ein souveräner Staat mit mal dem Holzhammer!

    Dabei ist die Türkei von der BRinD so abhängig von von keinem anderen europäischen Land.

    Ohne technische Hilfe in fast allen Bereichen, und die Unterstützung durch heimgeschicktes Geld der Gastarbeiter liefe das Land auf dem Zahnfleisch. Auch der Tourismusboom ist total eingeknickt. Viele Deutsche und andere Europäer fliegen nicht mehr an die türkische Adriaküste..Ganze Küstengbiete, wo viele Hotels und Ferienhäuser wie am Fliessband gebaut wurden, stehen leer!

    Investitionen ausländischer Firmen bleiben aus…Das Land ist ethnisch und politisch mehrfach gespalten. Türken gegen Türken, Türken gegen Kurden, Sunniten gegen Shiiten, Dönme , Aleviten, sowie den Ex-Mitstreiter GÜLEN.

    Auch der NATO-“Partner” Griechenland könnte nochmal eine grosse Rolle spielen(Falls Taycip von innenpolitischen Problemen ablenken will!) es ginge dann um einen begrenzten Konflikt um die beanspruchten Inseln vor der türkischen Küste. Wieder mal..

    Aber Vorsicht Taycip! Griechenland hat einen kulturell bedingten Partner. Russland!

    Ausserdem ist Krieg im Lande.Gegen die Kurden und den Nachbarn Syrien..

    Allerdings hat Erdogan einen grösseren Feind, falls er mit der Osmanisierung-Islamisierung weitermachen sollte. Das sind die VSA!(Eventuell zusammen mit Israel).

    Nach Syrien und dem Iran käme die Türkei an die Reihe, genau so wie damals Saddams Irak, der Jahrelang gegen Iran Krieg führte, elegant in Kuweit in die Falle geschickt und danach als “nicht mehr demokratischer Freund” eliminiert wurde.

    Siehe die Umgestaltung des Nahen Ostens nach dem Brezcinski-Plan(The big chessbord)

    Syrien scheint es jedoch zu schaffen aus dieser Gruppe davonzukommen..also gerät die Türkei wieder in den Fokus.

    Auch ein Bürgerkrieg nach der Wahl könnte in Frage kommen…
    Heute besteht ein „Klima der Angst und Einschüchterung“ in der Türkei.Wer will schon als moderner Türke in einer immer islamischer werdenden Diktatur leben?

    Es sind Schicksalswahlen, zu denen die Türken am Sonntag aufgerufen sind, Schicksalswahlen für Erdogan und für das Land. Erstmals wählen die Bürger gleichzeitig ein neues Parlament und einen Präsidenten. Das markiert den Übergang von der parlamentarischen Demokratie zum Präsidialsystem.

    Hier ein aktueller Bericht:

    https://www.morgenpost.de/politik/article214633903/Tuerkei-Wahl-Sieg-und-Niederlage-nie-so-dicht-beieinander.html

    Gruss GvB

    Reply
  2. 4

    Erwin

    Es ist Zeit zu gehen !

    Reply
  3. 3

    Erwin

    Das unfaßbare Ende der Angela Merkel !

    Tim Kellner, am 16.06.2018 veröffentlicht :

    Die politischen Tage Angela Merkels neigen sich endlich dem Ende zu.
    Deshalb ist es höchste Zeit, einfach einmal “Danke” zu sagen.
    Dies ist mein “Dankeschön” und meine Hommage an Angela Merkel !

    Reply
  4. 2

    Larry2015

    Hallo Maria was meins Du wird der Lupo blog wieder kommen?
    Mit Deutschem Gruß. Larry2015

    Reply
    1. 2.1

      admin

      Ja natürlich. … hab ich doch schon mehrmals geschrieben!

      Gruss Maria

      Reply
  5. 1

    Erwin

    Steht die Ermordung des dritten Hochgestellten bevor ?

    Irlmaier, Emi hat Nachrichten

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen