17 Comments

  1. 5

    Frank

    Diese Einzelbilder aus dem Video beweißen eindeutig den Einsatz einer Kernwaffe.

    http://imageshack.us/a/img43/5185/f9uf.png

    Foto Nr.: 4 (Grauschleierbild) die Kamera wird von der ionisierten Gammastrahlung getroffen und dabei überbelichtet (Grauschleierbild), bevor die eigentliche Kernwaffe zündet !

    Reply
  2. 4

    hajü

    Hab den Film auch gesehen und mich gleich über das Inferno gewundert, das bei einer der weiteren Explosionen zu sehen war.. Für die neuesten Bunkerbrecher, die die Usa ja vorhalten, um beim Einsatz gegen den Iran unter der nuklearen Reizschwelle bleiben zu können, braucht es schon die hässliche Flunder oder den Uraltbomber. bisher hing es an den Tankflugzeugen. Aber, wenn ich Obamas Sprüche so höre, hat man diese Lücke auch noch geschlossen. ob die deutschen Geschenke schon zur Zweitschlagwaffe umgebaut sind, weiss ich nicht.
    Sollte es ein Einsatz mit Atomwaffen sein, würde ich gerne wissen, welche Schæden’ welche Opferzahlen es gab. An der Auf die Syrische Seite kann man sich dabei genauso wenig verlassen, wie auf die Iraker in Desert Storm schon. Das kõnnen ja Tausende gewesen sein. ungeheure Mengen an Material. ein wichtiges Kommandozentrum. eine kaserne.
    zuerst dachte ich, dass man da etwas getroffen hatte, das solche Explosivkräfte entfesselt. wäre es eine Zentral im Bunker tief unter der erde, würde der meiste Fallout auch dort verbleiben. eine bescheidene Rechtfertigung von arsclöchern.
    Gleich ging es auch los, chemische waffen dürften nicht in die hænde von terroristen fallen, die man ja benutzt. Im gefæhrlichen Poker.
    man kann ruusland und china nicht hoch genug für ihre besonnene

    Reply
    1. 4.1

      hajü

      Man kann Russland und china nicht hoch genug loben für ihre Besonnenheit. Russland hat die neuesten Abwehrraketen geschickt. Unter sehr zivilen tõnen. Die hässliche flunder und die jets der israelis müssten im matt stehen.
      Welche ziele verfolgt der westen…allen voran die zu allem entschlossenen kriegstreiber aus england und frankreich?
      Deren Ziel … Verabredung.. Regimechange in Syrmhr ien. nzur gabs da wohl gewaltige Naivitæt und ganz ganz schlechte Planung. Die rote linie ist erreicht.
      was wollen die arschlöcher, die vor garnichts zurückschrecken

      Reply
      1. 4.1.1

        hajü

        Sorry, kann auf dem ding nicht richtig schreiben. Entschuldigung für den ton. Selbst wenn es keine atomwaffe war, war es eine massenvernichtungswaffe. Kann sein, dass israel und erwæhnte partner denpoint of no return für einen sieg der erwünschten seite vorbeigehen sahen. Einsatz solcher mittel – zu recht geächteten – kommt doch einer provokation zum weltkrieg gleich. Das verhalten der freunde und förderer des arabischen frühlings ist ungeheuerlich. Es wirkt als ginge dem ganzen westen der a. Ch auf grundeis.als ob eine kleine elite von psychopathen am drücker ist.
        Jetzt herrscht ein bisschen ruhe, weil syrien einen strategischen vorteil weggibt. Wer denkt da nicht an die kriegspropaganda von desert storm. ?
        was haben neoliberale hohlkõpfe und schwachsiinige neocons nur aus unserer welt gemacht? Da kõnnte man sich ja fast einen crustscow zurückwünsche.
        hajü

        Reply
        1. 4.1.1.1

          hajü

          Die ermahnung, vhemisvhe waffen in hænden von den unberevhenbaten, die man ja benutzt, richtete sivh an die Israelis. einen enthauptungsschlag kann und will man sich novh nicht leisten, die dæminusierte hassfigur assad wurd nach altem muster – die lernen nicht – an der Medienfront gebraucht. Doof. Dabei sehen die meisten kriegsbegeisterten des westens inzwischen mit ihre wbgedroschenen mitteln nur noch alt und hæsslich aus. Wie gangster und ganoven. Vertrauen zerstört.
          Hajü

          Reply
  3. 3

    Rudy O. Cunningham

    Istanbul (dpa) – Der Iran will laut Medienbericht den Syrienkonflikt an der israelischen Grenze weiter eskalieren lassen. Die arabische Tageszeitung «Al-Hayat» berichtete am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher definierte «informierte Kreise» in Teheran, dass der Iran den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad überzeugt habe, auf den Golanhöhen «die Tür zum Dschihad» gegen Israel zu öffnen. Demnach soll die libanesische Hisbollah in die Lage versetzt werden, von dort aus eine neue Front zu formieren. Alle Araber und Muslime sollten sich an dem Kampf beteiligen können, hieß es.Ähnliche Berichte hatte es in den vergangenen Tagen immer wieder gegeben. So meldete bereits die syrische Zeitung «Al-Watan», dass Syriens Regime erwäge, bewaffneten palästinensischen Gruppen von den Golanhöhen aus Angriffe gegen Israel zu erlauben. Die Volksfront für die Befreiung Palästinas – Generalkommando (PFLP-GC) erklärte daraufhin in Damaskus, dass sie Kampfbrigaden bilde.Hisbollah-Generalsekretär Hassan Nasrallah hatte in einer Fernsehansprache am vergangenen Donnerstag ebenfalls betont, dass seine Bewegung die Golanhöhen «befreien» wolle. Aus libanesischen Sicherheitskreisen verlautete, dass die Partei bereits 40 Kämpfer ins syrisch-israelische Grenzgebiet geschickt habe.

    Reply
    1. 3.1

      Wanderer

      dpa?
      unter Berufung auf nicht näher definierte «informierte Kreise» ?
      «die Tür zum Dschihad» ?

      Oh man ey, was ist das denn für schlechte Propaganda? Soll ich das jetzt auf der verlinkten Seite nachlesen? Was ist das überhaupt, Hochzeitsausstatter oder Partnervermittlung?

      SCHROTTMELDUNG!

      Reply
  4. 2

    Teuguan

    Das mit der A-Bombe ist verar…..g!
    Dieses Video der Bombardierung zeigt keine Atombombenexplosion.
    Sorry, aber der helle Lichtblitz zeigt eine DU-Munitionsexplosion,
    dessen DU-Material beim Aufschlag bei ca. 6000 Grad Celsius Schlagartig
    verbrennt. Selbst bei einem Mininuke Anschlag wäre zumindest ein Krater
    von ungefähr 50 m Durchmesser und geschmolzenem Beton und Gestein
    zu sehen. Aber was sieht man??? Ein paar nicht eingestürzte Unterstände,
    ein Radlader der Schutt wegräumt neben dem sogar noch eine Person
    herumläuft. Und als Krönung sind in diesen Ruinen ein paar hundert lebende
    Hennen und 5-6 Kälber. Ich will diesen Angriff Israels auf einen autonomen Staat, der leider wiedermal unsanktioniert bleiben wird, auf keinen Fall beschwichtigen.
    Und der Einsatz von DU ist ebenfalls ein Menschheitsverbrechen, aber hier und auch auf anderen Blogs, die A-Bomben-Sau durch die Internetsphäre zu jagen
    ist m.M.n. ein tolles kleines Hasbara-Meisterstück. Dass gleichzeitig AR werweiß
    warum, arge Probleme hat, gehört vielleicht zur Garnierung. mfG Teuguan

    Reply
    1. 2.1

      Wanderer

      Sorry aber das ist Unsinn. DU Munition wurde wozu entwickelt? Richtig, um gepanzerte Räume aufzubrechen bzw. bei Gewehrmunition, Mauern und Stahlschilde zu durchdringen. Nach dem Eindringen entzündet sie sich dann. Dazu gibt es erstklassige Videos auf YT.

      Wenn dort also eine DU Artilleriegranate eingeschlagen sein soll muss zumindest was zu sehen sein? Richtig, eine Krater. Diese Schlussfolgerung ergibt sich aus der o.g. Darstellung.

      Kernwaffen werden, wenn sie von Trägersystemen abgefeuert werden kurz über dem Erdboden gezündet. Warum? Weil bei einem Aufschlag der größte Teil der Energie einfach nicht zur Wirkung käme. Und weil Kernwaffen über dem Erdboden gezündet werden, sieht man auch keinen Krater.

      Reply
      1. 2.1.1

        Hans-im-Glück

        Hallo,
        in allen Quellen wird von DU-Bomben gesprochen – nicht von Atombomben. Auch nicht von Artilleriegranaten.
        Mehr zu DU und Uran-Waffen:
        http://uwa.physik.uni-oldenburg.de/1583.html
        Bitte lesen.

        Bunker-Blaster sind Bomben oder Flugkörper, die erst in den Boden eindringen (entweder per kinetischer Energie oder per vorgeschalteter Hohlladung mit nachfolgendem kinetischem Penetrator) und dort dann detonieren.
        Ein solcher kinetischer Penetrator kann recht gut aus DU gemacht werden, da die Eindringtiefe recht hoch wäre.
        Außerdem kommt der DU-Staub dann noch bei der Detonation mit zur Wirkung, mit allen negativen Folgen wie die “übliche” DU-Munition (Verseuchung, Verstrahlung etc.).

        Insgesamt in der Wirlung vergleichbar mit einer “dirty bomb” – aber keinesfalls mit einer Atombombe!

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Wanderer

          Genau Hans, da sind wir doch einer Meinung. Es spielt imho keine Rolle ob es sich um eine Bombe oder ein Geschoss handelt. In jedem Fall geht es bei DU Waffen in erster Linie in das Ziel einzudringen um danach die Energie freizusetzen. Nur, worin musste die Waffe eindringen? Die Explosion auf dem Video passt so nicht zur typischen Wirkweise einer DU Waffe, da die gesamte Energie außerhalb freigesetzt wurde, ohne einen Krater zu hinterlassen.

          Reply
  5. 1

    Agustin Castro

    Der Stützpunkt werde von der pro-syrischen “Volksfront Befreiung Palästinas – Generalkommando” genutzt, sagte ein Armeesprecher am Mittwoch. Der Angriff sei ein “Zeichen für die Regierung des Libanon, die dafür verantwortlich ist, von seinem Territorium ausgehende Terrorangriffe zu verhindern”, sagte Generalmajor Udi Adam. Der Libanon habe nichts unternommen, um die Terrororganisationen zu entwaffnen. Im nordisraelischen Kirjat Schemona waren zuvor mehrere Katjuscha-Raketen eingeschlagen, wobei drei Menschen verletzt wurden. Israelische Kampfflugzeuge feuerten erneut Raketen auf den Gaza-Streifen ab. Kirjat Schemona wurde mit zumindest drei Raketen beschossen. Die Einwohner wurden aufgefordert sich in Bunkern in Sicherheit zu bringen. Es war der erste Angriff mit Katjuscha-Raketen seit Jahren. Bis zum israelischen Abzug aus dem Südlibanon 2000 war der Ort regelmäßig Ziel solcher Angriffe.

    Reply
    1. 1.1

      Wanderer

      Bestechende Logik… Weil mir beim letzten Afrikabesuch eine südafrikanische “Terrorschwalbe” auf die Schulter geschissen hat, sehe ich mich gezwungen die Häuser, an denen die Nester europäischer Schwalben hängen, zu zerstören. Die Hausbesitzer und die Schwalben können zwar nix dafür, haben DIE TAT aber auch nicht verhindert. …und beim Nachbarn noch schnell die Fenster eingeschmissen, irgendwie muss man den ja auch noch zur Flucht bewegen.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.