One Comment

  1. 1

    CHIREN ( Dr. Trzenschiok Hans Dieter )

    Der Irak, der sich vom Dollar abwenden wollte, ebenso wie in Libyien mit dem beabsichtigten Goldstandart, was ich seinerzeit kommentiert hatte, möchte ich auch für Folgestaaten nochmals wiederholen.

    Jede Art und Weise von diesen Dingen, die die heimische Wirtschaft stärken, MÜSSEN JAHRE VORHER DURCH MILITÄRISCHE MASSNAHMEN DURCH RUSSLAND UND CHINA GESICHERT SEIN, in Form eines Militärbündnisses. Falls nicht, haben die Regierungschefs ihre Hausaufgaben nicht gemacht, was ich des öfteren so kommentierte und was entsprechend – leider – zum Unglück der Verantwortlichen, dann immer eintraf.

    Wie kann sich denn ein kleines, militärisch schwaches Land einbilden, gegen die starke NATO antreten zu können?. Was für ein Größenwahn!. In diesem Sinne geht die Botschaft an Syrien und Iran, wo jetzt vernünftigere Töne zu hören sind, ebenso aber auch an Nord Korea und Kuba, von anderen Südamerikanischen Ländern gar nicht zu sprechen, Sollten die Staatschefs nicht begreifen, was die Stunde geschlagen hat, dann sind sie persönlich und ihr gesamtes Land verloren, dies meine Einschätzung zur Lage.

    Dies hat mit Angstmachen und Kriegstreiberei nichts zu tun, dies heißt nur, die Realität endlich einmal zu begreifen und nicht ständig über Jahre hinweg, die Augen zu verschließen und sich ständig einzureden, nein, dies passiert nicht und darf nicht passieren, weil wir es nicht wollen. Natürlich will niemand einen Krieg, jedenfallfs kein normaler Mensch, außer einem Psychopathen. Aber um die geht es leider.

    Sollten die erwähnten Länder begreifen, daß es jetzt auch bei ihnen zur Sache geht, haben sie noch ein wenig Zeit, entsprechende Schritte zu tun. Noch befindet sich die Weltszene in der Phase des Propagandakrieges.

    Der nächste Schritt wird sein, dass erwähnte Länder Position beziehen müssen, öffentlich aus ihrer Diplomatie herauskommen müssen und Klartext reden genötigt werden.

    Dies meine Vermutung im Plan der Finanziers. Die Bluthunde müssen Blut lecken, bevor es los geht.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.