2 Comments

  1. 1

    HERZ ENGEL C

    Man könnte meinen, die Schülerin habe einen grundlegenden Fehler begangen.
    Wobei hier eine Sicht der Dinge, allerdings, aus übergeordneterSicht vonnöten wäre, was man ihr, der Schülerin, noch nicht unterstelllen möchte.
    Nämlich diese Sichtweise.
    Die BRD hat als GESETZESGRUNDLAGE das Einwanderungslands-Recht.
    Darauf beruht die gesetzliche Ambivalenz.
    Erstens.
    Auf Grund dieser Maßgabe hätte man zunächst im Sinne des Einwanderungslandes argumentieren müssen, wie gut, reichhaltig und vielfältig doch alles nun ist.
    Auf Grund des bestehenden DEUTSCHEN REICHES, vom Bundesverfassungsgericht, als solches bestätigt, haätte man die andere Seite der Medaille benennen können.
    Im Sinne einer SAMMLUNG in Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Religion, und so fort.
    Dann wäre eine Zweiteilung heraus gekommen, jeweils AUF GESETZLICHER GRUNDLAGE VON BRD UND DEUTSCHEM REICH.

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=esR27EsLnAU

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.