4 Comments

  1. 3

    Andrea Schiller

    Was man hier liest für mich kaum zu glauben.
    Wie kommt man auf die absurde idee das sich die gemachten Schulden nach einer eventuellen Währungsreform in Luft auf lösen.
    Daran sehen wir doch wie gefährlich unwissenheit ist und wie leichtsinnig Menschen mit dem machen von Schulden umgehen.

    Reply
  2. 2

    Klaus Meiners

    Hallo,
    interessanter Beitrag.
    Ich persönlich glaube auch, dass die ganze Verschuldungspyramide nicht mehr haltbar ist. Es wird über kurz oder lang eine Währungsreform kommen müssen. Allerdings habe ich in den letzten Jahren gemerkt, dass es länger dauern kann, als man denkt bis etwas zusammenbricht. Die Beharrungskräfte des Systems sind stärker als man glaubt.
    Irgendwann aber wird es schneller gehen als man wahrhaben möchte. Ich glaube, dass ein Zinsanstieg zum Zusammenbruch führt, denn die Bondmärkte mit den künstlich niedrig gehaltenen Zinsen sind zu finanziellen Massenvernichtungswaffen geworden.
    Ein Zinsanstig um zwei Prozent weltweit wird das Kartenhaus zusammenbrechen lassen!

    Reply
  3. 1

    Hans-Dieter

    Regierungsprogramm in Grundzügen (Teil)
    — für viele Länder—

    FINANZMINISTERIUM/ WIRTSCHAFTSMINISTERIUM.

    Grundbausteine.
    Währungsreform mit Umtausch eins zu eins bei Preisen, Renten, Löhnen und so weiter.
    Eigene Zentralbank im Inland mit gleichzeitiger Notenbank.

    Verbot des Nehmens von Zinsen !!!.

    EINFÜHRUNG DER DEUTSCHEN STAATSMARK.

    Streichung aller Schulden von Privat und Industrie. Aller sonstiger Verpflichtungen.

    Finanz-Gerichtsstand und Schiedsgerichtsstand im Inland. Nicht im Ausland.

    Eigene Ratingagentur.

    Ausrichtung der Wirtschaft nach Arbeitskraft des Volkes, nach Wirtschaftsleistung, Innovationen und Technikentwicklung, wie auch Edelmetalle.

    Verbot von Inflation und Deflation im Inland.

    Keine Zinsen aufs Sparen, Geldanlagen in heimischer Industrie als BETEILIGUNGEN VON FIRMEN. Hochbesteuerung von Börse und Spekulationen im Inland !!!.

    Alle inländischen Firmen können ihre Produkte ausschließlich zuerst im Inland verkaufen, erst nach inländischer Sättigung, Angebot ausländischer Produkte im Inland. Ausnahme von Dingen, die wir selbst nicht herstellen können.

    Rückführung ALLER AUSGELAGERTER INDUSTRIEN ZURÜCK INS INLAND.
    Entsprechende Maßnahmen. Steuersatz nicht über 10% für alle. keine weiteren Steuern und Abgaben, Sozialabgaben, keine Mehrwertsteuer, und noch viele Dinge, die weiter folgen.

    Harte Bestrafung aller Banker und Spekulanten, wie Politiker und sonstiger Verantwortlicher, die Land und Volk ausgeplündert haben.

    Übernahme aller Verantwortlicher, die auf Zwang und Druck handeln mußten, solange sie wirklich bereuen und dies nachweislich beweisführend machen können.

    Und weiterer Dinge, von vielen zusammen getragen und ergänzt.

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Vielen Dank an Hans-Dieter,sagt Maria Lourdes!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.