2 Comments

  1. 1

    Solveigh

    Kein schlechter Text, dessen Einschätzungen und Fakten m.E. jedoch an einigen Stellen nicht stimmen:

    1. “Der Zusammenbruch der Sowjetunion hat ihren Hauptantagonisten – die Vereinigten Staaten – mehr oder weniger überrascht.”

    Nein. Der ist von den USA vorbereitet und durchgeführt worden. Das war der erste Laborversuchung einer Kriegsführung ohne Waffen-Einsatz. Gorbatschow hat sich dafür ein Jahr VOR seiner Inthronisation für 30 Silberlinge verkauft.

    2. Die Bomben und Waffen gehen “denen” nicht aus! Die haben genug und die produzieren genug. Schließlich ist die USA das Land mit den meisten Häftlingen pro 100 Einwohnern auf der ganzen Erde – und diese Häftlinge bewerkstelligen fast die gesamte Rüstungsindustrie – für ein paar 70 cent Kosten für die Konzerne.
    Kommen da irgendwelche Erinnerungen auf? Ja? Gut! – Es ist nämlich das selbe System und Muster! (Wer also hat es sich ausgedacht?)
    In den USA kann man für das Stehlen von ein paar Keksriegeln für 75 Jahre ins Gefängnis gehen! Besonders berüchtigt ob ihrer Brutalität sind übrigens die wie Pilze aus dem Boden schießenden Privat-Gefängnisse – it’s just business!

    3. Der Krieg gegen Syrien wird auf diese infame Weise nicht geführt, weil die Munition nicht reicht, sondern weil bei einem offenen Angriffs-Krieg – wie angekündigt – Russland und China SOFORT eingreifen würden!
    Was sollen sie aber bei einem Bürgerkrieg machen?
    Ich bin auf ihr weiteres Verhalten gespannt! Reicht es und bleibt es dabei, Waffen an Syrien zu liefern?
    Die immer stärker werdende Militärpräsenz Russlands und der NATO in der Region spricht eine andere Sprache!

    Reply
    1. 1.1

      admin

      Vielen Dank an Solveigh für die Mitarbeit:
      zu Punkt 1, richtig, es war letztendlich der Ölpreis der den Sowjets das Genick brach!
      zu Punkt 2, nicht vergessen -pro Jahr haben die USA eine halbe Billion Verteidigungshaushalt, ich mein ein halbe europäische Billion!
      zu Punkt 3, das macht mich stolz, zu wissen dass hier Kommentatoren sind, die eine Ahnung haben. Die starke Militärpräsenz gehört zum Geschäft und läuft unter der Prämisse – Säbelrasseln!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.