One Comment

  1. 1

    gg

    “Ob es noch mein Vaterland ist?”

    Das frage ich mich auch schon seit einiger Zeit. Will ich wirklich in so ein verkorkstes Land, meine Heimat, zurückkehren? Ich glaube eher nicht, ich bin erst vor einigen Wochen aus Israel ausgewandert (nach 28 Jahren) und dachte ich komme wieder zurück, aber jetzt bin ich doch in Chile gelandet. Ein dermassen kultiviertes Land, man glaubt es nicht. Mit Israel (die Menschen dort haben kaum oder fast keine Kultur an sich) und meinem heutigen Heimatland nicht zu vergleichen.

    Nein Danke, da bleibe ich lieber fern von solchen Geschichten und kann jetzt endlich mal mein Leben leben.

    In diesem Sinne, ich denke an Euch unablässlich und hoffe nur das Allerbeste für mein Volk, wehrt Euch!! Macht was!! Dieser Barnett-Plan soll, kann und wird nicht in Erfüllung gehen!!!

    (Komm mir jetzt bitte niemand mit dem Spruch “ich hätte meine Heimat im Stich gelassen”. Nein, habe ich nicht. Denn ich bin schon 1987 ausgewandert und meiner grossen Liebe gefolgt, zu einer Zeit als in D noch wirklich so ziemlich alles rosig war.)

    Nochmal, wehrt Euch, bewaffnet Euch, hierzu ein Kommentar von RA Lutz Schäfer vom 17.9.

    http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=293

    Alles Gute und Liebe Euch und natürlich auch uns.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.