83 Comments

  1. 36

    uhupardo

    Gracias, Rebecca, das dürfte jeder, der über zwei Synapsen mehr als eine Schildkröte verfügt, in etwa genau so sehen. Der Rest liest BILD.

    Aber nun hat es sich ja erledigt.
    http://uhupardo.wordpress.com/2012/01/11/nachfolger-fur-wulff-steht-fest/

    Reply
  2. 35

    Rebecca

    Hallo,

    ich kenne Bettina persönlich, ich habe mit ihr sechs Jahre zusammengearbeitet und war lange Zeit mit ihr befreundet bevor ich von Hannover wegging – jeder der sie auch nur ein bisschen kennt weiß, dass sie niemals und ich wiederhole NIEMALS als Prostituierte arbeiten würde. Sie hatte immer einen sehr gut bezahlten fulltime Job und sie ist eine Frau, die genau weiß was sie will und immer und zu allen Zeiten sehr genau auf ihren Ruf geachtet hat, ich würde sie eher als extrem konservativ bezeichnen. Sie als Prostituierte ist absolut lächerlich, dergleichen hatte sie doch niemals nötig, noch würde sie sich jemals zu soetwas herablassen – und als alleinerziehende Mutter und voll ausgelastete Pressereferentin hatte sie zu der Zeit sowieso genug zu tun! Was denken die Leute sich denn eigentlich – wie sollte sie denn nebenher noch nach Osnabrück pendeln?? Vollkommen dämlich.

    Ich finde es sehr schamlos wie eine Person, die im öffentlichen Leben steht einfach wegen irgendeinem seltsamen Foto – wo ich übrigens kaum eine Ähnlichkeit erkennen kann – so dermassen in den Dreck gezogen wird. Das stinkt doch gewaltig nach Bildzeitung! Welch eine Ironie, dass Bettina mir damals mal sagte man müsse die Bild lesen, wenn man wissen wolle was die Leute auf der Strasse denken… Den Müll kann ich mir jedenfalls schenken! Von echtem Journalismus ist das sehr, sehr weit entfernt! Reine Skandalmache, ich lese die Bild nach wie vor nicht und diese Geschichte über die ich hier gerade gestolpert bin bestätigt mich nur darin…

    Ich lege jedenfalls die Hand dafür ins Feuer, dass Bettina niemals als Prostituierte gearbeitet hat…!

    LG Rebecca R.

    Reply
  3. 34

    Rebenzack

    Schlupps…. das ist aber auch was ranniges …

    Reply
  4. 33

    wmc

    Ich bedanke mich für den Verweis auf meine Seite.
    Den Kommentar zu Ihrem Artikel lasse ich allerdings stehen.
    Ich biete Ihnen dennoch an, meine Kritik an Ihrem Artikel nicht unbegründet und unartikuliert zu lassen.
    http://www.imwilliams.tumblr.com/

    Grüße.

    Reply
  5. 32

    ichj

    Zuerst: Ich bin über diese Website gestolpert und weiss daher nicht, was ich davon halten soll. Natürlich kann ja jeder alles schreiben im Internet (außer es ist strafrechtlich relevant und da ist Maria Lourdes ja vorsichtig).

    Dennoch meine Einschätzung:
    1. Ich glaube nicht, dass die Geschichte stimmt. Denn sollte sie stimmen, müssten doch einige Leute (ehemalige Chefin, Kolleginnen, Kunden) von Bettinas Vorleben wissen. Kann man wirklich all diese Leute zum Schweigen verdonnern? Das klingt für mich zu sehr nach Verschwörungstheorie.

    2. Von 2000 – 2009 war Bettina Pressereferentin der Continental AG (wikipedia.de). Ich weiß, dass viele Escort-Damen diesen Job nebenberuflich machen. Aber eine Pressereferentin eines Weltkonzerns (26 Mrd. Euro Umsatz)? Sorry, warum sollte sie das tun? Zumal die Continental sitzt in Hannover und das Bordell ist in Osnabrück.

    3. Zugegeben: Auch ich besitze die (schmierige) Fantasie mir vorzustellen, dass Bettina sich hochgebumst hat. Sie sieht gut aus und mit 27 schon Pressereferentin in einem Weltkonzern? Wenn aber hochgeschlafen, dann quasi exklusiv (wer ihr etwas bieten konnte, der konnte sie haben) und nicht als “normale” Prosituierte oder auch Hostess.
    Aber auch das ist – wie gesagt – nur die übliche Fantasie, die man bei allen erfolgreichen, gutaussehenden Frauen hat und eigentlich – mea culpa – sprechen sie nur gegen den, der diese Fantasien hat.

    4. Wie man zur Vorgeschichte, resp. zu Prostituierten, steht, ist bei der Beurteilung der Angelenheit – ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie stimmt – uninteressant. Es geht nicht darum, ob wir es als unmoralisch ansehen, dass unsere First Lady früher als Prostituierte gearbeitet hat oder nicht. Wichtig ist – wie Georgette-Paulaine Hansmeier und FSB – schon schrieben, dass Wulff damit dann erpressbar wäre. Vor allem, da Wulff eben nicht dazu gestanden hat und gesagt hat: Ja, meine Frau war eine Nutte.
    Jeder, der Beweise für dieses Vorleben von Bettina hat, könnte dann zu Wulff gehen und sagen: Wenn du nicht tust, was ich will, gehe ich damit an die Öffentlichkeit.
    DASS ist dann nämlich politisch relevant. Und würde erklären, warum Wulff – bis auf wenige Ausnahmen – zur Finanzkrise die ganze Zeit schweigt (andererseits glaube ich auch nicht, dass, wenn er etwas sagen würde, er etwas intelligentes oder gar das richtige sagen würde).

    Also noch einmal: Ich glaube nicht, dass die Story stimmt. Würde sie stimmen, wäre es aber politisch relevant, weil unser Bundespräsident erpressbar wäre.

    Reply
    1. 32.1

      ichj

      Zusatz: Hat sich überhaupt schon mal jemand den Lebenslauf von Bettina Wulff angeehen? Schule Hannover, Studium Hannover, erster Job unklar (Firmensitz unklar), zweiter Job Hannover.

      Warum also Osnabrück (passt zwar zu Christian Wulff, aber nicht zu Bettina Wulff).

      Zweiter Job: 2000-2009 Pressereferentin der Continental AG. Das ist ein Weltkonzern (26 Mrd. Euro). Und in der Position soll sie – quasi nebenberuflich – in Osnabrück als Prostituierte gearbeitet haben?

      Das passt doch überhaupt nicht zusammen.

      Meine Güte! Lest doch wenigstens mal wikiepedia bevor ihr solche Gerüchte in die Welt setzt!

      Reply
  6. 30

    Elle Gruen

    ok netter Versuch, aber diletantisch !
    1) Osnabrück is weeeiiit weg von Hannover
    2) absolut falsches Gesicht (Grübchen,Kinn,Frisur)
    3) kein Oberarm-Tattoo
    4) das “Chateau am Schwanensee” ist bei Hannover (VW-Puff-Affairewürde, zwar passen) aber im Internetarchiv (www.chateau.de) nur andere Damen
    tja, Pech eben

    Reply
    1. 30.1

      zeitgeistiges

      Du postest wohl überall deine Weisheiten, Frau Kommissar?Hast nichts zu tun? Sagt die Zeitgeistige.Kennst dich gut aus im Puff.
      Dilletantisch schreibt man mit zwei l. BITTE!

      Reply
  7. 29

    raminkrause

    Solange so ein Thema die Öffentlichkeit von den wichtigen Dingen ablenkt ist doch alles super.
    Ich hoffe ja, dass wir ab jetzt jedes halbes Jahr einen neuen Präsidenten bekommen, bis raus kommt, dass er mal was peinliches gemacht hat als er als Jugendlicher betrunken war. Dann wir wieder monate lang diskutiert, alle reden sich heiß und keiner redet mehr über Integration oder Jungersnöte in Somalia. Hach, wär die Welt nicht so spannend würde mir am Ende noch langweilig werden!

    Reply
  8. 28

    uhupardo

    … und sein Hund hiess “Momo”, habe ich gerade gelesen. Wenn das stimmt, hätte Wulff niemals gewählt werden dürfen! Ungeheuerlich!
    http://uhupardo.wordpress.com/2011/12/21/wulff-rotlicht-und-die-sabbernden-blicke-vor-dem-bildschirm/

    Saludos del Uhupardo

    Reply
  9. 27

    wmc

    Bullshit. Das ist sowas von irrelevant. Mach weiter mit Relevantem.

    Reply
    1. 27.1

      Maria Lourdes

      Solche Wörter wie Du sie hier schreibst, passen überhaupt nicht zu Dir, war gerade auf Deiner Seite, die ist wirklich gut. Deshalb verlinke ich hier auch nochmal auf Deine Seite. Denk mal drüber nach, wie Du nach aussen kommunizierst, sagt Maria Lourdes die selber entscheidet was relevant oder irrelevant ist!
      http://imwilliams.wordpress.com/

      Gruss und Frohes Fest!

      Reply
  10. 26

    Christian Alexander Tietgen

    Seit wann ist Prostitution eine Sünde?

    Reply
    1. 26.1

      Maria Lourdes

      Wo lest denn Du das Wort Sünde, nein Du hast recht Prostitution ist keine Sünde, sagt Maria Lourdes!

      Reply
  11. 25
  12. 24

    Bienemaja

    Können Sie beweisen, was Sie da schreiben ?
    übrigens finde ich das ziemlich fies, jemanden so fertigzumachen.

    Reply
    1. 24.1

      Maria Lourdes

      liebe Bienemaja, ich brauch nichts beweisen und behaupte gar nichts, ich schreibe nur im Konjunktiv, aufpassen!

      Reply
      1. 24.1.1

        zeitgeistiges

        Maria Lourdes ist mein Vorbild. Man kann es auch nach dem Gänseblümchenprinzip machen. Es ist so , es ist so nicht. Es istso ,es ist so nicht. Ich weiß , es nicht….

        Reply
  13. 23

    Puffotter

    Leute, werft mal nen Blick auf diese Reportage über das Artemis, ist diese maskierte Frau bei Minute 3.20 nicht die Wulffin?
    http://rotlichtbezirk.blogspot.com/2011/12/das-artemis-in-berlin-ein-tempel-der.html

    Reply
    1. 23.1

      zeitgeistiges

      Was ist 3.20? wills auch sehen. Lasst mich nicht verhungern.

      Reply
  14. 22

    napter

    Ihr liegt alle falsch – das war das Chateau am Schwanensee:

    http://web.archive.org/web/20050828201149/http://www.chateau.de/neu_030802/de/index_content.html

    Bei “Unsere Ladies” klicken – das unterste Foto – die dritte von links.

    Reply
  15. 21

    maxim

    Kein Problem!
    Im Vergleich zu den Profi-Huren, die sich an Banken, Großkonzerne, Lobbygruppen und saudi-finanzierte Islamverbände verhuren, ist mir eine ehrliche Sex-Arbeiterin tausend mal lieber.
    Auch als Bundespräsidentin wäre sie wesentlich besser als ihr Götterspeisen-Gatte. Jede Frau braucht doch ein kleines Geheimnis …

    Reply
  16. 20

    Firestarter

    Irgendwo steht doch auch sowas wie: Und zuletzt schicken wir unsere Frauen in ihr Lager…

    Reply
  17. 19

    KingPin

    http://web.archive.org/web/20060616011142/http://www.fkk-artemis.de/front_content.php?idcatart=46&lang=3&client=3

    zweites bild, zweite reihe… die frau mit dem tattoo… nur erkennbar mit zoom-funktion…
    ich denke, dass das unsere first lady ist. es ist wohl (leider) wahr.

    Reply
    1. 19.1

      Fragender

      @ King Pin
      Die Frau mit dem Tattoo liegt doch auch noch im Vordergrund auf dem Foto ganz unten links , oder?

      Reply
  18. 18

    Artemis

    Die Nachrichten von Herrn Wullf sind genau gemacht für Leute wie euch. Viel Zeit, wenig Intellekt.
    Brot und Spiele!
    Habt ihr eigentlich nichts zu tun?

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Nein wir haben nichts zu tun! Tust Du denn noch was, wie blöd kann man da nur sein, jeden Tag ins Hamsterrad – schön doof!

      Reply
  19. 17

    M.Gatzke

    Also jetzt wird es wirklich absurd.
    Warum diese Attacke jetzt? wulf war sicher schlecht beraten, sich auf diese dinge einzulassen. Man weiß das sicher schon lange, vor der Wahl -vor der Ehe mit Bettina Körner und all die Vergangenheiten.
    Warum jetzt? Darüber sollten mal einige nachforschen. Wer hat wo welches Interesse?
    Was das Vorleben betrifft, geht uns nichts an. Entscheidend ist, wie sie ihre Aufgabe jetzt meistert.Da denke ich, hat niemand was auszusetzen.
    Ausserdem- mal nachgefragt- Angebote haben auch eine Nachfrage. Also meine Herren vom Dienst–sie haben doch alle diese Dienste in Anspruch genommen.
    Wer ist jetzt da unmoralisch? Der Nehmer -oder der Geber? Solange Ehemänner diese Clubs -Chateau-Club- besuchen, solange wird es sie geben.
    Sich erst dort bedienen lassen, dann darüber lästern was für ein erbärmlicher Charakter. Wer dort hin geht , der soll auch gefälligst das Maul halten und bitte jeder Politiker vortreten, der noch nie da war, noch nie auswärts gegessen hat. Ein Kavalier genießt und schweigt.

    Reply
  20. 16

    Leser

    Es gibt hundert echte Gründe, warum Wulff zurücktreten hätte müssen, er hat es aber nicht getan.
    Jetzt tritt er wohl wegen eines Grundes zurück, der in den Augen vieler Menschen keiner sein sollte.
    Das ist eine Schande für Wulff und das System!

    Reply
  21. 14

    M. Mentgen

    Die Homepage des Chateau Club aus Osnabrück ist “durch Zufall” seit heute nicht mehr aufrufbar.

    Mit nachfolgendem Link gelangt man trotzdem noch zu Bett… ähm Viktorias Fotos. Viel Spaß.

    http://chateau-club.de/ladies/photo.php?name=viktoria1&id=1

    Reply
  22. 13

    Idealis

    Wulff liebt Bettina, und wenn er klug ist, sollte er ihr zuliebe zurücktreten. Denn beides, Amt und Frau wird er nicht halten können. Wer Interesse an seinem Abgang hat, wird ihn ansonsten rufmäßig zerstören.

    Reply
  23. 12

    aleksy

    Ich kann mir vorstellen dass da was an der Geschichte der Bettina Wulff dran ist. Das soll nicht heissen dass sie nicht oder gerade Respekt verdient. Sie hat es geschafft und hat sich hochgearbeitet. Wahrscheinlich waren die üblichen Betriebsfeiern des Herrn Wulff in eben solchen Entablisemantssssts eine Möglichkeit zum Kennenlernen… also mit der Bettina…

    Reply
  24. 11

    Der richtige Riecher

    Ob Inszenierung oder nicht, es trifft keine Verkehrten. Die Herrschaften haben sich doch ein fürstliches Leben auf unsere Kosten gegönnt. In der obersten Liga wird halt mit den unfairsten Methoden gekämpft. Das sollten die Herrschaften wissen. Demzufolge hält sich mein Mitgefühl in Grenzen. Übrigens hatte der Club Chateau bestimmt noch nicht so viele Klicks wie heute. Habe selbstverständlich auch geklickt: http://www.chateau-club.de/

    Parse error: syntax error, unexpected T_ENCAPSED_AND_WHITESPACE, expecting ‘]’ in /home/www/web10/html/index.php on line 169

    Schade. Keine Menage a´trois mehr.

    Reply
  25. 9

    Christian Wagner

    Danke für den Beweis, dass weder Victoria noch Viktoria Bettina Wulff ist. Keinerlei Ähnlichkeit. Auch wenn Sie es gerne anders hätten.

    Reply
    1. 9.1

      Deutscher

      Ach was?!?!.. “dass weder Victoria noch Viktoria Bettina Wulff ist. Keinerlei Ähnlichkeit. ”

      Wer Augen hat zu sehen der sehe: http://s1.directupload.net/file/d/2744/ceu687fg_jpg.htm

      Nun, ich finde die Dame(n) sympatisch und schließe mich Maria Lourdes an.

      Für mich ist sie die First Lady und von mir aus auch die(Puff)Mutter der Nation.LG,

      Reply
      1. 9.1.1

        Christian Wagner

        Um Sympathie geht es nicht sondern um Übereinstimmung. Wo ist die Tätowierung der Prostituierten, die Bettina Wulff heute so charmant in die Kameras hält?

        Reply
      2. 9.1.2

        zeitgeistiges

        Schon großartig, welche Mühe sich Maria Lourdes gibt und auch der Deutsche. Und wie der deutsche Piefke an der Unschuld der Provinzmaus aus Hannover festhält. Ach so, sie war ja keine Provinzmaus und der Bundespräsident war gar nicht wirklich da.

        Maria Lourdes, du bist eine Wucht.

        Bald kommen die Piefkes mit dem Teppich und den Schaufeln und den Beseln wo sie alles drunterkehren.Es gibt schon wieder einen neuen Skandal um die Reisen des Exsekretärs mit der Ex-Frau von dem MB. Deutschland produziert nun eifrig Besen und Teppiche.

        Reply
    2. 9.2

      Daniel

      Die Übereinstimmung liegt ja wohl mehr als auf der Hand ! Einfach mal in Photoshop das Gesicht der “verbundenen” Dame vergrössern, scharf filtern und mit einem Foto von Frau Wulf vergleichen…wo der andere Kommentator 1,73 m gelesen hat ist mir schleierhaft. Zur damaligen Zeit haben 2 Damen namens Victoria, bzw, Viktoria in jenem Club gearbeitet. Bei oben gezeigter Dame ist keine Körpergrösse angegeben – die Proportionen der Extremitäten lassen aber auf eine Körpergrösse über 1,73m schliessen. Das Tatoo ist wohl auch kein Beweis, die Fotos stammen aus 2005, also unklar ob Frau Wulf damals überhaupt schon ein Tatoo hatte…Ich finde das Ganze nicht “skandalös”, soll doch jeder machen, was er will ( wollte ) – aber bei Personen der Öffentlichkeit, kann man ruhig das Vorlebnen transparent machen ! Sympathisch wäre doch: “Meine Frau hat mal als Prostituierte gearbeitet, und ? Ich liebe Sie und steh voll zu Ihr” ähnlich wie: “Herr Geerkes ist ein sehr alter Freund und da ich keinen Bank Kredit bekam hat er mir einen freundschaftliches Darlehen zum Hausbau gegeben, da ich keinen entsprechenden finanziellen Bankground habe” – stattdessen, rumgelüge, rumgedrukse und Salami-Taktik – das ist skandalös, alles andere nicht !!!!

      Reply
      1. 9.2.1

        2idane

        Dummes Zeug. Wer zu blöd zur Internet-Recherche ist, könnte einfach mal die Klappe halten. Die fragliche “Viktoria” wird noch im Mai 2008 (archive.org) als “Lady” auf der Website des Clubs geführt, zu einem Zeitpunkt also, als Bettina Körner bereits Christian Wulff geheiratet hatte (im April) und zudem hochschwanger war, ihr gemeinsamer Sohn kam im Sommer.
        Sollte mal Schluss sein mit dem haltlosen Geschwätz von maria_lourdes und Konsorten…

        Reply
  26. 8

    Kaktusblume

    Mein Gott wie verheuchelt . Was geht uns das Vorleben der Betti an ?
    Mich stört vielmehr der Islam Sager – ist doch weder historisch noch
    kulturell haltbar . als hätte man ihm das eingetrichtert .

    Reply
  27. 7

    Georgette-Paulaine Hansmeier

    Irgendwo habe ich gelesen, dass der Wuff sich letztens irgendwo sehr kritisch bzgl. Geldsystem, Bankster, Schulden, Gewinner dieser inszenierten “Krise” geäußert hat.

    Und wenn seine Gattin wirklich früher im Gewerbe tätig war, dürfte man dies allerdings 100-prozentig vorher gewusst haben, denn es wird jeder durchleuchtet bis auf die blanken Knochen, zumal auf dieser Ebene.
    Dass der Wuff von der Vergangenheit der Gattin nichts gewusst haben soll, scheint so oder so unwahrscheinlich. Es ist somit naiv anzunehmen, er käme damit langfristig durch.

    Vielleicht hat “man” es ihm wie bei vielen anderen zuvor auch einfach durchgehen lassen, weil man für den Fall der Fälle ein wenig Erpressungspotential in der Hand haben wollte.

    Wollte er also partout irgendetwas nicht unterschreiben? So wie Köhler nicht auch noch einmal und deshalb gehen musste?

    Reply
    1. 7.1

      FSB

      “Man” hat nichts durch gehen lassen. Wulff ist perfekt weil er eine Leiche (vorleben seiner Frau) im Keller hat. Man braucht solche Leute denn wenn die plötzlich Unsinn reden, ist es einfach diese kalt zu stellen.

      Das ist allgemein üblich und nicht auf Deutschland beschränkt.

      Wenn er nicht bald zurück tritt, meldet sich womöglich ein Kunde seiner Frau und erzählt was diese alles so gemacht hat.

      Oben diese Aufstellung:
      Französisch (auch total), Girlfriend Sex, Griechisch, Gesichts- Körperbesamung, Russisch, – Bi – Spiele, Spanisch, Massagen aller Art, Englisch, 69, Schwedisch, Zärtlichkeit, NS, Zungenküsse, Fußerotik, Menage a´trois,
      ist ja wohl eindeutig.

      So sind halt Politiker! Es gibt Ausnahmen wie Gesine Schwan aber die läßt man natürlich nicht nach oben kommen.

      Ich halte Wulff für einen guten aber schwachen Menschen. Er ist halt naiv. Was ihm fehlt ist ein “Sicherheits-Berater”!
      Seine Frau ist für mich okay.

      Wenn Wulff clever ist, verhandelt er über seinen Abgang.
      Wenn er jetzt nicht schnell aufwacht wird es böse, sehr böse werden.

      Reply
  28. 6

    Schnuppi

    Was Menschen in ihrem Privatleben anstellen, vor allem wenn sie es nicht an die Öffentlichkeit tragen, sollte auch wirklich privat bleiben, egal ob prominent oder nicht.

    Diese perfekt inszenierte Medienkampagne stinkt gerade zu nach NWO-Manöver. Ich hätte mir zwar lieber Frau Gesine Schwan als Bundespräsidentin gewünscht, aber es geht hier höchstwahrscheinlich wieder mal darum, dass jemand, in diesem Fall der Bundespräsident, den wirklich Mächtigen entweder schon in die Suppe gespuckt hat oder es noch tun wollte, egal ob mit Absicht oder nicht. Und da kennen die kein Pardon.

    Wo bleibt die Medienkampagne für die Abschaffung von Guantánamo oder der Todesstrafe in den USA, dem Weltvorbild für Demokratie? Was ist mit der Aufdeckung der Affäre (Verena) Becker bzw. um den Mord an Generalbundesanwalt Buback? Wo bleibt die Aufklärung des Mordes an Alfred Herrhausen? Was ist mit dem Skandal der Gentechnikexperimente auf Versuchsfeldern, die direkt neben den Versuchsfeldern von konventionellen Anbaupflanzen stehen, und zwar an mehreren Standorten (s. Vortrag von Jörg Bergstedt bei Youtube: “Seilschaften deutscher Gentechnik”)? Wer wurde bis heute für das Massaker in Srebeniça zu einer gerechten Strafe verurteilt?

    Reply
    1. 6.1

      Georgette-Paulaine Hansmeier

      Man merkt jeden Tag, dass die wahren Huren die Medien im Dienste ihrer Eigentümer sind!

      Reply
    2. 6.2

      w.

      Absolut richtig…………………

      Reply
    3. 6.3

      erwin

      Politiker nehmen sich das Recht der Immunität heraus. Sie erheben sich über den Normalbürger, glauben über den Gesetzen zu stehen! Lassen sich zudem noch fürstlich Belohnen, privilegieren, Pensionen zukommen, jenseits von gut und böse. Bestimmen die Höhe ihrer Einkünfte seit Jahr und Tag selbstherrlich in ihren Debattierklubs, und Du wunderst dich das da die Öffentlichkeit besonders kritisch hinschaut?

      Es gibt einen einen fundamentalen unterschied zwischen Basispolitikern und jenen die es in die Spitzenpositionen geschafft haben! Die ersteren sind an wirklicher sozialer Zusammenarbeit und Kompetenz interessiert, während die anderen auf den Weg nach ganz oben Ihre Empathie verloren haben, bzw. über Netzwerke in ihre Positionen gebracht werden. Prominentestes Beispiel derzeit vuz Guttenberg!

      Also kein falsches Mitleid mit diesen Marionetten der Architekten der Macht. Wer die Protokolle kennt weiß das in diesem Theater nur Positionen an solche Darsteller vergeben werden die jederzeit Moralisch abgeschossen werden können, sprich erpressbar sind.

      Die wenigen die es dennoch schaffen, in dem Gefüge der Macht an Positionen zu kommen, die einen geringen stell Einfluss erlauben, und Moralisch ethnisch integer sind, oder auch nur eigene Ziele verfolgen, werden genau beobachtet und bei zufiel „falschen“ Engagement sehr heftig aus gebremst. Im wahrsten sinne des Wortes, Haider und Möllemann sind da recht anschauliche Beispiele.

      Deine Frage, Wo bleiben die Medienkampanien für die Abschaffung von Guantánamo usw. usf.
      Ist hoffentlich nicht ernst gemeint. Darauf zu hoffen bedeutet an das System zu glauben.
      Dieses Stadium der Erkenntnis hast du doch bereits hinter dir. Da du hier liest.

      Die Antwort ist ganz einfach entziehe deine Arbeitskraft dem SYSTEM ohne Basis bricht auch die beste Architektur zusammen! Mach dich autark soweit es geht benutze nicht mehr Ihre Zeitungen Ihre Medien ihr Geld.

      Todmorden – eine Stadt dich sich selbstversorgt

      http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/12/todmorden-eine-stadt-dich-sich.html#ixzz1goNv8aqj

      Reply
  29. 5

    Sabine

    Bettina Wulff? Ist „Lady Victoria“ Bettina Körner?????
    Bettina ist 1,85m groß!…..die Tante auf den Bildern scheint aber um einiges kleiner zu sein…..meine was von 1,73m gelesen zu haben……..sehr Dubios…..

    Reply
    1. 5.1

      Idealis

      Na ja, achtet man auf die Schuhgröße auf dem Foto, kann das schon hinkommen mit der Körpergröße von 185 cm

      Reply
  30. 4

    FSB

    Webseite vom Club ist down

    Fehler:

    Parse error: syntax error, unexpected T_ENCAPSED_AND_WHITESPACE, expecting ‘]’ in /home/www/web10/html/index.php on line 169

    Zufall?

    Reply
  31. 3

    Moon-Gu

    Affaere Wulff ist nichts im Vergleich zu NDAA – ein neues Gesetz das gerade den US-Senat passiert hat. NDAA ist Lizenz zum Genozid! Es betrifft uns alle!

    http://moongu72.wordpress.com/2011/12/20/ndaa-lizenz-zum-genozid/

    Reply
    1. 3.1

      w.

      richtig………..absolut

      Reply
  32. 2

    christian wulff

    Solch ein Unsinn … ‘leider sieht man trotz Augenbinde der Dame die charakteristischen Gesichtszüge von Bettina Wulf’ !? … was soll man da sehen!? Das ist doch ein Schmarren sondergleichen … Unglaublich, was hier für ein Unfug erfunden wird

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Welche Ehre der Bundespräsident als Leser auf meinem Blog! Habe die Ehre Herr Bundespräsident, sagt Maria Lourdes!
      Um es Ihnen ein wenig zu erleichtern, habe ich Ihnen auch gleich noch ein paar News/Links zusammengestellt –
      Die Hatz geht in die nächste Runde:
      http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/maschmeyer-zahlte-werbung-fuer-wulff-buch-/5977392.html
      „Neue Enthüllungen um Bundespräsident Christian Wulff: Nach einem Medienbericht bezahlte AWD-Gründer Carsten Maschmeyer Anzeigen für das Wulff-Buch „Besser die Wahrheit“. Die Erklärung klingt wenig überzeugend.
      Noch einen…
      http://menschenzeitung.de/?p=11186
      Tja das wird dann immer enger, sagt Maria Lourdes!
      http://menschenzeitung.de/?p=11166

      Reply
      1. 2.1.1

        Idealis

        Es wird sich mehr oder weniger an Bagatellen hochgezogen, als ernsthaft mit wirklich wichtigen Dingen befasst..Das Problem haben wir nicht nur in Deutsschland. Die Krake hat die Welt mit ihren Tentakeln fest im Griff und lässt sie so schnell nicht wieder los.

        Reply
      2. 2.1.2

        Firestarter

        Die Ameisen nehmen sich, halten sich kleiner Ameisen als Sklaven, welche dienen und die großen füttern. Die großen werden durch ihr Nichtstun zunehmend schwächer, selbst die Zeugungskraft schwindet. Sie sterben aus, schon viel eher, würde nicht gefüttert werden. Der kleine ist der Dumme!?

        Reply
      3. 2.1.3

        Wolfgang Rosner

        natürlich vergönn’ ich Dir hohen Besuch – wenn er denn authentisch ist.

        Wie einfach / schwer ist es für einen X-beliebigen Surfer, als Christian Wulff zu posten?
        Wie schwer ist es für Dich / uns das heraus zufinden?

        Auch der Schreibstil entspricht nicht dem Deutsch, das ich von einem Menschen in dieser Position erwarten würde. Aber das kann auch an fehlenden Ghostwriterrn liegen.

        Oh tempora, oh mores…

        Reply
    2. 2.2

      Firestarter

      Was soll das nur bringen? …der werfe den ersten Stein? Sündige fortan nicht mehr.
      Waren wir nicht alle schonmal auf dem Irrweg? Wen interessiert die Vergangenheit wenn man aus den fehlern gelernt hat. Bei dieser Hatz werde ich mich nicht beteiligen!!!

      Reply
      1. 2.2.1

        dieblaueneu

        Richtig, der werfe den ersten Stein….

        Dass Ausleben seiner sexuellen Gelüste sei ihm gestattet, wie jedem-auch Politiker.gleich ob Hetero-oder Homo-oder Lesbo.

        ABER:
        Das ist nicht das Thema: Das Thema ist sein unbedingtes MACHTSTREBEN, indem, der nicht über sich aufklärt, schon garn nicht die Kánzlerin und diese damit in eine unmögliche Position bringt.

        Hinzu kommt, selbst hat er sich über sein ‘Vorgänger das Maul zerrissen, dieser Heuchler.
        Wir sind es leid uns ständig bescheißen zu lassen, gleich ob es um Doktorhüte, um gemachte Führungskriecher oder um falsche Feministinnen handelt.

        Niemand hätte ihn gehindert, über seine Leidenschaften zur reden, ebenso wie dies auch andere tun könnten, gleich ob A.Schwarzer oder sonstwer bereits getan hat, gleich ob Außenminister oder Obermacker in Berlin.

        Reply
    3. 2.3

      Moon-Gu

      Sehr geehrter Herr Wulff,

      Ich war nur zufaellig hier um wegen der NDAA alarm zu schlagen.
      http://moongu72.wordpress.com/2011/12/20/ndaa-lizenz-zum-genozid/

      Mich interessieren all diese Klatsch und Tratsch um ihr Privatleben nicht und
      ich distanziere mich in aller Oeffentlichkeit von diesem Klatsch. Ich bewerte Sie nur als das was Sie sind, eben als Politker im Amt.

      Angesichts der zuspitzenden Lage Richtung 3.Weltkrieg, gebe ich ihnen, folgenden Tipp:

      wenn Deutschland schlau ist, haelt es sich von einem moeglichen 3. Weltkrieg raus und bewahrt Neutralitaet.
      Aus den Kernkraftwerken sollte man so schnell wie moeglich aussteigen, weil dieser im Kriegsfall viel zu anfaellig ist. Mein Vorschlag, innerhalb von 6 Monaten. Solange ein Land ueber Kernkraftwerke verfuegt, ist dieses auch viel zu anfaellig gegen Erpressungen, und im Kriegsfall stellen diese eine Art Lindenblatt dar.

      Ohne Strom laesst sich noch mit Muehe leben, mit Radioaktivitaet gehts sehr viel schlechter.
      Hier in Deutschland sollen auch illegal Atombomben gelagert sein, so schnell wie moeglich weg damit, also zurueckgeben oder entsorgen. Diese werden im Ernstfall nur zur Belastung, und gereichen nicht zum Vorteil, weil sie andere Bomben und Raketen magisch anziehen werden.

      Unabhaengig davon, welche Vorleben ihre Gattin auch gehabt haben mag – das mich uebrigens nicht zu interessieren hat, wuensche ich Ihnen und Ihre Gattin alles Gute!

      Mit freundlichem Gruss

      Moon-Gu

      Reply
    4. 2.4

      w.

      Da sich wohl jeder Prostituiert fur Geld ist die Geschichte nicht weiter schlimm.Im Gegenteil,
      spricht eher fur Wulf als gegen.

      Reply
    5. 2.5

      Firestarter

      http://info.kopp-verlag.de/data/image/udo_ulfkotte/2011-12/Die%20Akte%20Bettina%20Koerner%20Die%20Frau%20an%20der%20Seite%20des%20Bundespraesidenten/00%20XXX%20Bettina%20Wulff.jpg

      Mich würde mal interessieren wer das hier ist und was es soll denn das Kind scheint in einem Alter wo es eher ans spielen denken sollte wie ans Ficken? Sowas gehört unterlassen! Zudem scheint mir dieser ganze Zirkus inzeniert und sagen sie bitte der Regie sie sollen sich mal etwas mehr anstrengen. Der Sarazin ist der schlechteste Schauspieler von euch allen.

      Reply
      1. 2.5.1

        Firestarter

        Es wird uns alles so penetrant unter die Nase gerieben, dass wir richen sollen wie es stinkt. Der ganze Zirkus auch ums Tatoo ist nicht der rede wert. Bin noch nie so schlecht unterhalten worden. Ganz schlechte Unterhaltung! Aber das sie sich an unseren Kindern, unser Zukunft vergreifen…!
        Es ist Beschäftigung damit ich mich nicht mit wichtigem auseinandersetze wie mit mir selbst und der All-gemein-heit. Ich soll schön den ganzen Tag, mich mit dieser Sülze beschäftigen um nicht zu wachsen, um nicht den Weg zu finden. Wären wir noch eine Gemeinschaft und würden wir ihr Geld ablehnen, so wären sie am Ende, denn würden sie alle um die Ecke bringen müssten sie selbst arbeiten und den Zucker würde ihnen keiner mehr in deren Arsch blasen. Wir haben Macht, als Gemeinschaft, nur sind wir keine!

        Reply
    6. 2.6

      Firestarter

      Dieses hat mit sicherheit nicht Herr Wulff geschrieben denn er würde den Namen seiner Frau richtig schreiben.

      Reply
  33. 1

    Wolfgang Rosner

    Die Hatz geht in die nächste Runde:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/maschmeyer-zahlte-werbung-fuer-wulff-buch-/5977392.html

    “Neue Enthüllungen bringen um Bundespräsident Christian Wulff: Nach einem Medienbericht bezahlte AWD-Gründer Carsten Maschmeyer Anzeigen für das Wulff-Buch „Besser die Wahrheit“. Die Erklärung klingt wenig überzeugend. “

    Reply
    1. 1.1

      Delco

      Und der Buchtitel noch weniger.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.