2 Comments

  1. 2

    Johannes Franke

    Wer hat eigentlich den gesamten ACTA-Text je wirklich gelesen? Um den Einstieg zu vereinfachen haben wir uns die Mühe gemacht und den Text vorgelesen:
    https://www.youtube.com/watch?v=r1dZY-SvbM0
    Würde mich übers weiterteilen sehr freuen, so erreichen wir vielleicht mehr Leute für eine gute Sache – gegen ACTA.

    Reply
  2. 1

    Bernhard

    Es ist völlig richtig das ein Volk aufbegehrt sieht es sich in seiner vor allem Geistigen Freiheit zunehment eingeschränkt, und ihren Ärger auf diese Weise zum Ausdruck bringt, aus meiner Sicht ist solch ein Verhalten völlig Sinnlos, dient es höchstens dem Frustabbau, trägt jedoch nicht zum Ziel bei, der Abschaffung des ganzen Spionagesystem das dass Internet im Grunde ist.

    Erst lockt man das Neugierige Puplikum ins www, dann wartet man eine Weile bis sich der Nutzer mit der Materie vertraut gemacht hat, dann fängt die Spionage mit sogenannten Programm Update an, weiter geht es mit Kostenlose Programme, Blog, Chat, Facebook, usw.

    Der Protest:
    Was nützt es wenn sich Jeder das zuruft wo sich doch alle „Protestierenden“ völlig einig sind, suchen die Menschen Bestätigung für ihren Unmut bei ihrem Protestnachbar auf der Straße?

    Sieht man eine einzige zum Gesetz Verantwortliche Person oder Gruppe die für ein „ja“ oder „nein“ im Bezug zur Internetzensur gegenwärtig waren?

    Das Volk hat eine Gigantische Macht, leider hat sie nicht das KnowHow der führenden Herrscher- und dass ist das Problem.

    Die Problem Lösung liegt nicht darin „Automaten“ mit Pappschilder, und Sprechchöre auf die Strasse zu bringen.

    Zuallerst sucht man sich die Verantwortlichen, jeden Einzelnden- und dem geht man einen Besuch abstatten, wäre meine Antwort.

    LG

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.