Zeckenbiss – wann zum Arzt – oder alternative Heilmittel?

Die Lyme-Borreliose (auch: Lyme-Krankheit, Zecken-Borreliose) ist die am weitesten verbreitete von Zecken ausgehende Infektionskrankheit in den USA.
Sie wird über den Biss der Zecke an den Menschen weitergegeben;
großes Risiko besteht hierbei in sehr bewaldeten Gebieten.

Zeckenbiss beim hund

Aber die Zecken können sich auch im Fell von Hunden verstecken, und von dort aus ihren Angriff starten. Das Bakterium Borrelia burgdorferi verursacht die Lyme-Krankheit und Arthritis, was sich in einer Vielzahl unterschiedlicher Symptome von rheumatischer Arthritis über Fibromyalgie, chronischem Erschöpfungssyndrom, neurologischen Problemen, Fazialislähmungen, Meningitis bis hin zu Herz- und Lungenproblemen ausdrücken kann.

Unbehandelt kann die Lyme-Krankheit sich zu einer Autoimmunerkrankung entwickeln.

Ein entzündeter Zeckenbiss kann fatale Folgen haben.
Hier wird der ganze Facettenreichtum der Krankheit “Borreliose” beschrieben… hier weiter

Es existieren keine Testverfahren, um Lyme-Borreliose nachweisen zu können; eine Diagnose erfolgt vielmehr auf Grund der Konstellation bestimmter Symptome. Die herkömmliche konventionelle Behandlungsmethode ist die Verabreichung von Antibiotika, was in vielen Fällen aber nur zur Unterdrückung der Symptome führt, die auf diese Weise tiefer ins Gewebe eindringen und dann Jahre später in Form schlimmer Erkrankungen wieder hervorbrechen.

In diesem Artikel liefern wir einen kleinen Überblick über verschiedene alternative Heilmittel, von denen bekannt ist, dass sie Lyme-Borreliose nicht nur behandeln, sondern auch präventiv verhindern können.
Borreliose-Prävention

Wenn Sie einen Hund haben und in einem Zeckengebiet leben, sollten Sie schon zu Beginn der Saison Ihren Garten mit Kieselalgenerde bestücken. Die Büsche im Garten sollten Sie mit einer Mixtur aus Pyrethrin, Knoblauch und Geschirrspülmittel einsprühen. Diese Substanzen töten Zecken ab und verringern so Ihr Risiko, von den Tieren auf eigenem Grund und Boden gebissen zu werden.

Wenn Sie wissen, dass Sie sich in absehbarer Zeit in einem Zeckengebiet aufhalten sollten (und dort auch an der frischen Luft sind), sollten Sie drei bis fünf Tage zuvor kolloidales Silber einnehmen. Kolloidales Silber wirkt antimikrobiell und tötet eine große Bandbreite verschiedener Bakterien ab – somit kann es als ein natürliches Antibiotikum gelten.
Eine homöopathische Nosode aus B. burgdorferi könnte den Ausbruch der Lyme-Krankheit nach einem Zeckenbiss verhindern helfen aber auch im Falle einer dennoch erfolgten Erkrankung im Spätstadium die Heilung vorantreiben.

Direkt Nach Dem Zecken-Biss

Wenn Sie von einer Zecke gebissen worden sind, fangen Sie unverzüglich damit an, Kolloidales Silber einzunehmen. Zusätzlich können auch andere natürliche Antibiotika wie Pau d’Arco-Tee, Knoblauch und Echinacea dabei helfen, den Ausbruch der Krankheit zu verhindern. Das homöopathische Mittel Ledum (ein Rhododendron-Gewächs) kann zur Behandlung von Punktierwunden, wie sie bei Insektenbissen der Fall sind, eingesetzt werden. Sie sollten direkt mit der Einnahme beginnen, nachdem Sie den Biss bemerkt haben.

Wenn Sie im frühen Stadium der Lyme-Krankheit grippeähnliche Symptome aufweisen, sollte das homöopathische Präparat Gelsemium für Linderung sorgen. Es hilft gegen Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen und gegen Erschöpfungssymptome.

Innerhalb von wenigen Wochen kann die Lyme-Erkrankung sich durch neurologische Symptome wie Fazialislähmung, Meningitis, Taubheit in den Extremitäten und einer schlechten Motorik äußern. Es kann auch zu Herz- und Atemproblemen kommen.

Zu den homöopathischen Mitteln, die die genannten neurologischen Probleme lindern helfen, zählen Causticum, Tellur und Sepia. Auch das Heilkraut Kernkeule
(ein parasitischer Pilz) verbessert die Konstitution, steigert den Energielevel, mindert Erschöpfungssymptome und stützt die Lungenfunktion, so dass Atemprobleme beseitigt werden.

In späteren Stadien der Lyme-Borreliose kann es zu verschiedenen neurologischen Symptomen kommen, die ernsten Erkrankungen wie MS, ALS oder Parkinson ähneln. Das peruanische Heilkraut Samento (auch als Katzenkralle bekannt) erwies sich als höchsteffektiv bei der Behandlung von neurologischen Störungen. Samento korrigiert Fehlfunktionen des Immunsystems, blockt die Wirksamkeit verschiedener Nervengifte und wirkt gegenüber den B. burgdorferi-Spirochäten antimikrobiell.

Lyme-Borreliose Und Arthritis

Die am weitest verbreiteten Symptome der Lyme-Krankheit sind rheumatische Arthritis und andere Schmerzsymptome im Muskel- und Knochensystem des Menschen. In diesen Fällen sollte man auf die homöopathische Heilpflanze Eichenblättriger Giftsumach zurückgreifen. Andere homöopathische Mittel, die bei der Lyme-Borreliose helfen könnten, sind Lorbeerrosen, Kuhschellen, Lachesis, Bärlappe, Weinraute und Phosphor.

Zeckenbiss – wann zum Arzt – oder alternative Heilmittel?

Sollten Sie Lyme-Borreliose und Arthritis haben, behandeln Sie sich keinesfalls selbst. Nehmen Sie den Rat eines qualifizierten Naturheilkundlers in Anspruch oder begeben Sie sich in ein integratives Heilzentrum.

Kolloidales Silber – Ledum – Gelsemium – Samento – Giftsumach

Quelle: Europnews


Kolloidales Silber wirkt antimikrobiell und tötet eine große Bandbreite verschiedener Bakterien ab – somit kann es als ein natürliches Antibiotikum gelten… hier weiter


Zeckenbiss! Ein entzündeter Zeckenbiss kann fatale Folgen haben. Hier wird der ganze Facettenreichtum der Krankheit “Borreliose” beschrieben… hier weiter


Menschen sterben nicht wegen Krebs – sondern an der Chemotherapie!


Whistleblower Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Q10 – Spray – Q10 in ultrakleiner Tropfenform – Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht… Um die freien Radikale zu entschärfen und unsere Zellen zu schützen, braucht unser Körper eine Art Polizei. Diese Rolle übernehmen Antioxidantien wie beispielsweise Glutathion, Vitamin C oder Vitamin E.
Daher übernimmt das Coenzym Q10 nicht nur eine wichtige Aufgabe für die Energieversorgung sondern auch für die gesamte Zellgesundheit… hier weiter


Aprikosenkerne bitter – Aprikosenkerne sind ein reines Naturprodukt. Trotzdem hat die WHO die Verzehrempfehlung auf ein bis zwei Kerne pro Tag festgelegt. Bittere Aprikosenkerne in guter Qualität sind schwer zu bekommen. Wir haben sie für Sie: Sehr gute Rohkostqualität aus ökologischem Landbau und ohne Fremdstoffe. hier weiter


Aprikosenkernöl Bio – Das Öl revitalisiert die Haut und erhält ihre Elastizität. Besonders wirksam bei empfindlicher, trockener Haut. Es unterstützt die Zellerneuerung, regt den Hautstoffwechsel an und strafft das Gewebe.  Ausserdem wirkt es beruhigend auf gereizte Haut, u.a. auch nach intensivem Sonnenbad. hier weiter


Instinktbasierte Medizin – ist ein Selbsthilfesystem, das dem Patienten ermöglicht, die Grundursache seiner Erkrankung zu erkennen und zu beseitigen. Die Symptome ( die sogenannte Erkrankung ) beheben sich bei richtiger Ernährung und gesunder Lebensweise von selbst. Wie sie sich selbst heilen können, erfahren Sie hier


NEUE MEDIZIN: Was ist eigentlich die Germanische Heilkunde? Die Schulmedizin hat in der langen Geschichte auf der ganzen Linie versagt. Wir müssen wieder lernen die Verantwortung für unsere Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen… mehr hier


Stress – die Hauptursache aller Krankheiten – Alle Krankheiten entstehen durch einen Mangel an Energie. Und der größte Energieräuber ist mentaler und emotionaler Stress, die Hauptursache aller Krankheiten. Stress entzieht uns Energie in einem so starken Ausmaß, dass dem Immunsystem jede Möglichkeit genommen wird, zuverlässig zu funktionieren. Doktor Coldwell hilft Ihnen zu zu begreifen, dass immer Hoffnung besteht, egal wie schlimm ihre gesundheitliche Situation im Moment ist. hier weiterlesen>>>


Chemotherapie – der sichere Tod – 95 % aller Krebskranken welche sich einer Chemotherapie unterziehen sterben nicht am Krebs sondern an der Chemotherapie! hier weiter


Zukünftig wird es nur noch zwei Gruppen von Krebskranken geben. Solche, die nachfolgendes gelesen haben … und die Nichtwissenden. Neben der Beschreibung von über 100 Therapieformen und Substanzen zur Behandlung von Krebs, wird hier darüber aufgeklärt, welche Therapien bei welchen Krebsarten in der Schulmedizin angewandt werden und was man als Patient unbedingt wissen muss, bevor man sich ihnen unterzieht. Erfahren Sie, warum so viele Menschen an Krebs sterben müssen und andere nicht und wo man noch helfen kann, wenn alle sagen, es gibt keine Hilfe mehr … hier weiter


Vergolden Sie Ihr Wissen – Jeder Mensch besitzt Know-how zu einem Thema. Dazu gehört der gesamte Wissens-und Erfahrungsschatz, den jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt. Sei es im Beruf oder im Freizeitbereich (z.B. Interessengebiete).

Dieses eigene, wertvolle Know-how kann man aber nicht nur sinnvoll nutzen, um es als private Hilfsleistung Freunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wenn dieses Know-how richtig verpackt und mit Methoden des modernen Internetmarketings den entsprechenden Zielgruppen angeboten wird, dann kann jeder mit seinem Wissen außerdem (viel) Geld verdienen. Zum Beispiel in Form von Problemlösungen, für die ratsuchende Menschen, gerne bereit sind, Geld zu bezahlen… mehr hier


Hanf heilt – Die ideale »Volksmedizin« Anhand von 45 Fallstudien wirh hier die therapeutische Wirksamkeit von Hanföl bei diversen Problemen und Krankheitsbildern dokumentiert. Hier können Sie sich überzeugen, dass Hanföl z.B. bei Krebs, chronischen Schmerzen, Autismus und sozial unangepasstem Verhalten zu einer dramatischen Besserung führen kann. Oft reichen kleinste Dosen, die keinerlei Trübung des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit bewirken. Eine Anleitung zeigt, wie das Hanföl gefahrlos und leicht destilliert werden kann. Man braucht dafür keine Laborausstattung und kein Expertenwissen… hier weiter >>>


Die Wahrheit über Krebs – 16 Ärzte, 13 Überlebende und 10 Wissenschaftler und Medizinjournalisten brechen ihr Schweigen. Sie erzählen die Wahrheit über Krebs und zeigen, wie diese Krankheit vollkommen natürlich verhütet, behandelt und besiegt werden kann! hier mehr dazu >>>

5 thoughts on “Zeckenbiss – wann zum Arzt – oder alternative Heilmittel?

  1. Immer wieder fazinierend die Homöopathie.
    Witzig finde ich ja, das z.B. ganz besonders viele Zecken auf Long Island in den U.S.A. sich im Giftsumach verstecken.
    Also, man bekommt eine rheumatische Arthritis von einem Tier, das einen gebissen hat, während es auf der Heilpflanze gesessen hat, die dann später gegen diese Athritis hilft. Bevor der Zeckenbiss aber wirkt, bekommt man noch eine ordendlichen Ausschlag genau von dieser Pflanze.
    Der Giftsumach ist schon verrückt. 🙂

    • … also wenn ich darf- ja, natürlich. Habs gegeben bei Katzenschnupfen und zum Entwurmen CDL(MMS) in Milch- nur ein Tropfen, sonst wirds nicht angenommen wegen des scharfen Geruchs.

      Der hier ist gut:
      Alternative Behandlung in der Tierheilkunde – Dirk Schrader // Spirit of Health 2015
      https://youtu.be/y9td-3HW5Hg
      Mein Thüringer Waldesel bekommt sein Arthrosemittel “Arthridonum H” – ich nehm das natürlich nicht 😉 😉 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *