„Es kümmert mich nicht!“

Leichter gesagt, als getan.

Ständig werden wir mit Ereignissen bombardiert, die uns vor eine bestimmte Wahl stellen und bestimmte Reaktionen abfordern:
Dabei liegt es ganz bei uns, das Erlebte als gut oder schlecht zu bewerten.

Die Frage, die sich dabei stellt:
Wie wirken sich unsere subjektiven Bewertungen aus und sind sie für den Wunsch nach einer eigenen Realität zielführend?

Wir leben in einem holografischen Universum, das weitestgehend – wenn nicht gänzlich – durch unser Bewusstsein definiert wird. Dabei spielt unsere persönliche Bewertung von nahezu sämtlichen Ereignissen, die unser Bewusstsein kreiert hat, eine tragende Rolle – Unser Geist kann einfach nicht anders: Er fällt über ein Ereignis, das eintritt, automatisch ein Urteil.

Fällt es positiv aus, entscheiden wir uns für die Unterstützung einer aus unserer Sicht „guten“ Sache. Ist unsere Entscheidung indes negativ, bildet sich aus Verstandessicht automatisch Widerstand. Gefühlsmäßig eben auch. Bis hierhin also nix Neues.

Das Dilemma: Unser emotionales Kontrastprogramm

Was allerdings für uns persönlich den großen Unterschied macht (ob unsere Reaktion gut oder schlecht ausfällt), ist für die Bildung bzw. Stärkung der Matrix,
in der wir leben, ohne Belang.

Mit anderen Worten:
Es ist völlig gleichgültig, ob Dein Glaube dergestalt festgelegt ist, dass beispielsweise der Westen mit einer Schattenregierung im Nacken alles dran setzt, Kriegstreiber zu spielen oder ob Du der festen Überzeugung bist, dass Deine Regierung Deine Rechte vertritt und Dich beschützen möchte.
In beiden Fällen “fütterst” Du die Matrix.

Der Schlüssel liegt in unserer bewussten Aufmerksamkeit, dem Treibstoff für unsere Realität und damit der Schaffung einer Realität, in der wir leben.
Um es noch genauer zu sagen:
es geht um die zielgerichtete, auf ein bestimmtes Ergebnis ausgerichtete Aufmerksamkeit. Der positive oder negative Ausgang ist bereits Bestandteil unserer Aufmerksamkeit (und damit unserer Wertung), wenn wir es gewohnt sind, gleichzeitig zu bewerten.

An und für sich geht es im Prinzip “nur” um die emotionale Ausrichtung unserer Aufmerksamkeit (und unsere Erwartungshaltung hinsichtlich gutem oder schlechtem Ausgang einer Fokussierung). Günstiger für unsere bewusste Realitätserschaffung wäre allerdings eine objektive Aufmerksamkeit, die ohne zielgerichtete Bewertung und ohne Erwartungshaltung auskommt.

Unsere “Spielräume” innerhalb der Matrix werden auf Dauer immer enger, wenn wir uns emotional auf die Amplituden (Kontrast-Wertungen wie Gut/Böse, Reich/Arm, Teile/Herrsche etc.) des “Außen” einschwingen.

Es geht den Architekten der Matrix darum, unsere Aufmerksamkeit zu binden und die eigentliche Realität durch vermeintliche – vielleicht sogar künstliche – „Hindernisse“ zu verschleiern. Dabei wird unser individueller Einfluss für die Entstehung einer wie auch immer gearteten kollektiven Zukunft, stark unterschätzt.
Die Entfaltung unserer bewusstseinserweiternden Möglichkeiten wird auf diese Weise wirkungsvoll gehemmt.

[Hinweis: Es wird beispielsweise mittlerweile davon ausgegangen, dass wir uns längst in einem freien Realitätskonstrukt jenseits unserer 3D-Vorstellungen befinden und dass von einer „gegnerischen“ Seite alles daran gesetzt wird, uns weiterhin wie die Schafe in eine für uns gewohnte fremdgesteuerte Matrix-Realität zu treiben, die uns bereits seit Tausenden von Jahren hier gefangen hält. Es wird davon gesprochen, dass die luziferische Seite, die als Architekt der Matrix gilt, die uns gefangen hält, uns in einem letzten Akt der Verzweiflung zu täuschen versucht, um die Zerstörung der Matrix zu verhindern.]

Es gilt mittlerweile als unbestritten (spätestens seit den Erkenntnissen der Quantenphysik), dass die Absicht des Betrachters das Ergebnis eines Experimentes beeinflusst – je nach Ausrichtung positiv oder negativ.
Dieser Grundsatz gilt generell auch für die Schaffung unserer persönlichen Realität.

Entscheidend ist: WORAUF und WIE wir unseren bewussten Fokus richten

Die Herausforderung besteht darin, bei persönlichen Hindernissen und negativen Einflüssen einen neutralen Standpunkt einzunehmen.

Entgegen aller reflexartigen Emotionen und Gewohnheiten sollte man sich darauf konzentrieren, (idealerweise) in einer unanfechtbaren Neutralität zu ruhen – selbst wenn eine Flut an Positiv-Negativ-Exzessen (bspw. durch Mainstream-Nachrichten) auf uns einprasselt.

Diese dualen Gegensätze und starken Kontraste begegnen uns permanent im Alltag und sind Verstärker zur Festigung der Matrix: Richtig/Falsch, Gut/Schlecht, Positiv/Negativ, Rote Pille/Blaue Pille (ja, auch der Film “Matrix” selbst ist ein Produkt der Matrix), Bestehen/Scheitern, Sterblich/Unsterblich, Arm/Reich, Gesund/Krank etc.

[Hinweis: Die Einnahme eines neutralen Standpunktes ist gleichzeitig die Antwort auf die Frage nach dem Notausgang aus der Matrix.

Die Verbreitung von Desinformation durch Medien, angezettelt durch Regierungen und Hintermänner, ist nur eines der verfügbaren Tools, um uns auf auf eine unbewusste Linie zu bringen.

Es darf davon ausgegangen werden, dass breitbandige Haarp-Technologien dazu verwendet werden, um unsere holografische Realität zu verwalten. Das hat sowohl direkten Einfluss auf unser Verhalten
(Stichwort: Gehirnwäsche) wie auch frequenztechnisch auf unsere Stimmung.

Die Medienpropaganda ist gemeinsam mit Haarp-Technologien in der Lage, unsere Gefühle (beispielsweise nach inszenierten oder tatsächlichen Attentaten) jederzeit nach Belieben zu manipulieren und zu steuern.]

Nur innerlich zentrierte und neutral ausgerichtete Menschen sind ausreichend geerdet, um solchen Triggern zu widerstehen. Seitens der Medien wird bei öffentlichen Themen häufig an das subjektive „Gerechtigkeitsempfinden“ und das persönliche “Urteilsempfinden” appelliert. Selbstverständlich streng orchestriert nach einheitsmedialer Gepflogenheit und vorgegebener Ausrichtung.

Gutes Beispiel ist aus meiner Sicht die matrix-inszenierte Politkomödie um den neuen amerikanischen Präsidenten. Ich erlebe keinen Tag in den sozialen Medien,
an dem diesem Thema nicht die vollumfängliche Aufmerksamkeit gewidmet wird.
(Ich vermute mal, dass es im Mainstream ähnlich ist – ich selbst habe mich von dieser Infiltration bereit entkoppelt).

Ich erlebe es, dass auf der einen Seite gewettert wird, was sich der neue Präsident nicht alles an Unzumutbarkeiten leistet und auf der anderen Seite werden seine Vorzüge löblich angepriesen. Beide Fronten sind zwei Seiten derselben Medaille einer vorgefertigten Realität, die wir im Sinne eines Multiple Choice Tests mit verstärken “dürfen”.

Das Theater ist eröffnet und das Publikum vermag sich damit auseinanderzusetzen, was ihm in einer engen Bandbreite seiner Wahrnehmung an emotionaler Konditionierung (Gut/Schlecht) nach strengen Vorgaben eines Rahmenprogramms geboten wird. Damit liefert er der Matrix auf die eine ODER die andere Weise die für sie überlebenswerte Energie, die sie benötigt, um weiterhin existent zu bleiben.

Die Königsdisziplin: Keinen Widerstand leisten, neutralen Standpunkt einnehmen
Um einen neutralen Standpunkt einzunehmen, bedarf es vier einfacher Worte:
„Es kümmert mich nicht.“
Leichter gesagt, als getan. Wir alle sind das Ergebnis eines jahrzehntelangen (wenn nicht jahrtausendelangen) Konditionierungsprogramms.

Sitzt Du in einem Restaurant, jemand kommt an Deinem Tisch vorbei und greift mit bloßer Hand auf Deinen Teller, bist Du in der Regel mehr als einfach nur irritiert.
Üblicher Vorgang: Wir sind darauf programmiert, wenigstens einen Funken an Emotionen in unsere spontane Reaktion einzustreuen, die in der Regel nicht lange auf sich warten lässt.

Ich kenne nur wenige Beispiele, die sich in einer solchen Situation mit dem notwendigen Abstand und der gebotenen Neutralität einem solchen Ereignis widmen.

Die Kunst besteht darin, solange nicht mehr auf solche Situationen zu reagieren, bis wir es uns bewusst erlauben. Dazu ist es gleichzeitig erforderlich, stets wach und im Hier und Jetzt zu sein. OK, man könnte jetzt einräumen, ungezügelte Reaktionen manifestieren sich ja auch im Hier und Jetzt. Aber diese gilt es eben nicht länger unkontrolliert zuzulassen. Speziell die Emotionen dürfen sich nicht daran beteiligen.


Die Aufmerksamkeit wird häufig von einer emotionalen Teilnahme begleitet.
Diese Aufmerksamkeit kann und sollte – sofern man sich der Manipulation der
Matrix bewusst ist – abgezogen werden, mindestens jedoch die emotionale
Anknüpfung an das jeweilige Thema.

Kann Neutralität mit Ignoranz oder Apathie verwechselt werden?

In gewisser Hinsicht schon und doch wieder nicht: Kurz gesagt: Einserseits sollte man davon Abstand nehmen, die vermeintliche Not der Welt (die in unseren Köpfen existiert) alleine zu schultern – andererseits selbstverständlich nicht die Augen davor verschließen, wenn jemand in unmittelbarer Nähe in Not gerät, sofern man helfen kann.

Hier ein Einzelfall, der aus Neutralitätssicht das richtige Verhalten widerspiegelt:

Der Zen-Meister Hakuin lebte in einer Stadt in Japan. Er wurde hoch angesehen und viele Leute kamen zu ihm, um an seiner spirituellen Lehre teilzuhaben.
Die jugendliche Tochter seines Nachbarn wurde plötzlich schwanger. Als sie von ihren wütenden und scheltenden Eltern befragt wurde, wer der Vater sei, sagte sie schließlich, dass es Hakuin, der Zen-Meister sei.
In großer Wut eilten die Eltern zu Hakuin und erzählten ihm mit viel Geschrei und Anschuldigung, daß ihre Tochter gestanden habe, dass er der Vater sei.
Alles, was er antwortete, war: “Ist das so?”
Nachrichten über den Skandal wurden nicht nur in der Stadt, sondern auch über ihre Grenzen hinweg verbreitet. Der Meister verlor seinen guten Ruf. Das störte ihn nicht. Niemand kam, um ihn zu sehen. Er blieb ungerührt.
Als das Kind geboren wurde, brachten die Eltern das Baby zu Hakuin.
“Du bist der Vater, so kümmere dich um ihn.”
Der Meister liebte das Kind.
Ein Jahr später gestand die Mutter ihren Eltern, dass der wahre Vater des Kindes der junge Mann war, der in der Metzgerei arbeitete. In großer Eile statteten sie erneut Hakuin einen Besuch ab, um sich zu entschuldigen und um Vergebung zu bitten.
“Es tut uns wirklich leid. Wir sind gekommen, um das Baby zurück zu nehmen. Unsere Tochter hat uns eröffnet, dass Sie doch nicht der Vater sind. “
“Ist das so?”, war alles, was er sagte, als er ihnen das Baby übergab.
Der Meister antwortet auf Lüge und Wahrheit, schlechte Nachrichten und gute Nachrichten, in immer gleicher Weise:
“Ist das so?”
Er akzeptiert jeden Augenblick so, wie er ist – ob gut oder schlecht und und übernimmt keine „echte“ Rolle im menschlichen Drama.
Ereignisse sind nicht personalisiert. Er ist niemandes Opfer. Du Kunst besteht darin: Eins zu sein mit allem, was geschieht und dabei diesen Ereignissen dennoch keine Macht über sich einzuräumen.
Nur wenn du widerstehst, was geschieht, bist du der Gnade dessen, was geschieht, und die Welt bestimmt dein Glück und Unglück.
Sobald Du Dich auf eine Seite schlägst, erhält die Welt (Matrix) Macht über Dich.
In der Konsequenz des genannten Falles stellt sich der Zen-Meister der jeweiligen Situation, ohne ihr Entgegenzutreten und sorgt nachvollziehbarerweise dafür, dass das Baby die jeweils liebevollsten Betreuung erhält.

(Diese Beispiel ist frei übersetzt aus dem Buch von Eckhard Tolle „Eine neue Erde“).

Ein weiteres hervorragendes Beispiel zeigt die kleine Geschichte eines chinesischen Bauern und seiner gleichmütigen Reaktion auf gute und schlechte Ereignisse um ihn herum in Zusammenhang mit seinem Pferd und seinem Sohn.

Was für die Betrachter im ersten Moment positiv oder negativ ist, verkehrt sich häufig ins Gegenteil. Aus gutem Grund gibt der Bauer keine eindeutige Wertung der jeweiligen Situation ab. Der kosmologische Zusammenhang ist ihm nicht transparent genug und er will diesbezüglich keine voreiligen Schlüsse ziehen.

Bitte schaut Euch dazu den zweiminütigen Film in einfachstem Englisch an.
Dann wird Euch alles klar.

Quellen:Strangepete – spurensucher


Unabhängigkeit von der Matrix erlangen

Auf die „Gepflogenheiten“ der 3D-Matrix zu reagieren bzw. nicht zu reagieren ist eine Sache – eine eigene Realität zu schaffen eine andere.

Da wir Schöpfer unseres eigenen Universums sind, sollte uns bei aller Neutralität die Kreativität nicht ausgehen. Innerlich wissen wir im Grunde schon, was unsere Eigenschwingung erhöht. Dinge, die wir gerne tun und in ihrer Nachhaltigkeit im Einklang mit unserem höheren Selbst stehen. Häufig sind da kreative Prozesse oder Passionen ohne die üblichen fremdgesteuerten Einflüsse (Mangelempfinden –Gelderwerb – Matrixfalle) auskommen (müssen).

Aus meiner Sicht sollte man diesen eigenkreativen Schwingungen Raum in seinem Leben geben. Um kein Spielball der Matrix zu sein, mag es zwar auch helfen, sich nicht vom Fleck zu rühren und „Marathon-Meditationen“ einzulegen.
Ist aber wahrscheinlich nicht jedermanns Sache.

Selbst wenn eine Abschaltung der Gedanken ebenfalls ein weites Feld an interessanten Erfahrungen eröffnet, bin ich persönlich eher ein Fan der „aktiven“ Seite. Vermutlich ist aber eine Kombination aus beidem die beste Lösung.

Einen neutralen Standpunkt gegenüber der Matrix einnehmen und gleichzeitig den Weg zur persönlichen Selbstverwirklichung zu beschreiten, den das höhere Selbst vorgibt, sind aus meiner Sicht die besten Ansätze – das Universum erledigt dann für uns den Rest, der außerhalb unserer vermeintlichen Kontrolle liegt.



Entdecke deine innere Tiefe
Meine Worte weisen nur den Weg zu einer tieferen Dimension des Bewusstseins in dir.
hier weiter


Eckhard Tolle „Eine neue Erde“


Lichttütenbotschaft Jetzt!
Spirituelle Lichttütenbotschaft, die an die Kraft des gegenwärtigen Augenblicks erinnert.
Das ideale Geschenk … hier weiter


Die Umkehrung des Alterungsprozesses
Mittels dieser Methode ist dies für jeden erreichbar… hier weiter


Jung, Attraktiv und noch Sexy – Die Frau mit 50 steht in der Blüte ihres Lebens. . .


Antworten auf die Frage nach dem “Phänomen der Alterslosigkeit”, finden Sie hier!


Es entwickeln sich jetzt neue Prioritäten….neue Lebenswege…mehr hier!


Finde dich selbst durch innere Kraft – Sie werden eingeladen, neue Wege zu gehen und Geist und Seele zu öffnen und Sie lernen, sich auf Ihr neues Leben freuen…hier weiter


100% Lust 
Durch berührungslose Stimulation zum atemberaubenden Orgasmusgefühl
hier weiter


Der ganz alltägliche Beziehungswahnsinn – Wie die Beziehung gelingen kann
Dass Männer und Frauen verschieden sind, wissen wir. Doch wie wirken sich diese Unterschiede im Alltag aus? Wie man trotz Unterschiede miteinander glücklich wird,erfahren Sie hier >>> 


Schenk dir mehr Selbstliebe!
Wir sollten uns fragen: Liebe ich mich selbst so wie ich bin? Habe ich Vertrauen in mich und meine eigenen Fähigkeiten? Oder lechze ich nach Liebe und Respekt von außen, statt sie mir selbst zu geben? Dann ist es Zeit für 6 Minuten täglich nur für mich!  Weg zu mehr Selbstachtung, -akzeptanz und zu unserem authentischen Ich….hier weiter >>>


Nie wieder wieder ausgebrannt fühlen!
Kennst Du das auch? Irgendwie überrennt Dich der Alltag und haut Dich um. Kaum hast Du etwas Ruhe gefunden, passiert wieder etwas und Du läufst auf Hochtouren. Irgendetwas läuft da nicht rund, irgendetwas in Dir hindert Dich Deinen gesunden und ausgeglichenen Weg zu gehen, den Du doch so gerne gehen möchtest… und ich habe eine Lösung gefunden – mehr hier!


Ich liebe dich mein Leben lang
Wie gelingt es, das Glück in der Liebe lebendig zu halten? Wie bewahrt man sich die Schmetterlinge im Bauch, die Freude und den Zauber des Anfangs? Viele Paare sehnen sich danach, die Liebe „für immer und ewig“ zu leben.  Zehn einfache Glücksregeln, die dabei helfen können, eine dauerhafte Partnerschaft zu führen – und sich die Liebe dabei zu bewahren, auch in schweren Zeiten…erfahren Sie hier >>>


Lustvoll Lieben
Ohne ein erfülltes Liebesleben macht keine Partnerschaft Spaß. Doch was gefällt dem anderen, was uns selbst? Die Antwort ist oft Schweigen. Wir vermeiden es, zu fragen oder zu sagen, was uns gefällt. Das muss nicht sein, denn uns verbindet mehr, als wir ahnen.  Wie wir die uns gemäße Sexualität leben und wieder lustvoll lieben können,erfahren Sie hier >>>


Jetzt geht’s los! Wir sind diejenigen, auf die wir immer gewartet haben!
Alles in uns und um uns herum ist im Wandel, ob wir es wollen oder nicht. Viele Energien im Universum ändern sich gerade nachhaltig, was auch deutlich erkennbare Auswirkungen auf die Erde, auf unser Klima und auf unser Verhalten hat. Dabei erkennen immer mehr Menschen, dass unsere modernen Gesellschaften und unsere Wirtschaftssysteme ihr natürliches Haltbarkeitsdatum erreicht haben. hier weiter >>>


Auf Adlers Flügeln schwingendes Lebenselixier
nennen, diversen Quellen zufolge, die kanadischen Indianervölker einen für sie
“heiligen Trank”… was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier..!


Speed, Ecstasy, Ritalin – Die Geschichte der Amphetamine – hier weiter


Menschen sterben nicht wegen Krebs – sondern an der Chemotherapie!


Verführe Mit Persönlichkeit – Warum Du bislang bei Frauen scheiterst und wie Du das Herz einer Frau wirklich eroberst … hier weiter


Ekstase der Andersartigkeit von Frau und Mann – Was könnte mehr Neugier erwecken als das Andere gegenüber dem Eigenen? Und wie könnte Liebe begriffen und erlebt werden, wenn nicht durch die tiefe Betrachtung dessen, was und wie der Andere sieht, und das feine Lauschen auf das, wie der Andere das Leben erfährt? Das brillante Zusammenspiel von Frau und Mann erfahren Sie hier >>>


Info für alle Musiker
Ein Stimmgerät für Ihr Instrument ist unerlässlich, um einen guten Klang zu gewährleisten.
Warum Sie Ihr Instrument unbedingt mit einem Stimmgerät stimmen sollten und welche verschiedenen Geräte es gibt, erfahren Sie hier.


Wie Sie sich jetzt am besten vor Angreifern schützen
Pfefferspray Pistolen schützen sehr viel effektiver als Pfefferspray vor Angreifern.
Die besten Modelle, Videos mit Testversuchen und alle Informationen zu Pfefferpistolen,findet man hier.


Messen Sie Ihren Alkoholspiegel
Ein Alkoholtester für den Heimgebrauch ist ideal, um die eigene Verkehrstauglichkeit zu überprüfen. Auch als Partygag sind die Messgeräte super geeignet. Die besten und genauesten Geräte, findet man hier.


Was hilft wirklich gegen Haarausfall?
Das von vielen Friseuren empfohlene Klettenwurzelöl hilft als biologisches Produkt sehr gut gegen kreisrunden Haarausfall. Neben der pflegenden Wirkung für Haut und Haar werden die Haare glatt und geschmeidig – hier mehr erfahren.


Ein großes Geheimnis wird enthüllt. Große Geister der Geschichte haben um das Geheimnis gewusst. Das Wissen ist auch in unserer Gegenwart vorhanden. 24 renommierte Weisheitslehrer geben es hier weiter. Sie suchen nach der einen Erkenntnis, die nicht nur ihre intellektuelle Neugier befriedigt, sondern ihnen Anleitung gibt, ihr Leben glücklicher und erfüllter zu gestalten? dann hier weiter >>>


Wer bestimmt, ob Liebe geschehen kann? Nichts in Ihrem Leben geschieht zufällig. Menschen und Ereignisse tauchen nicht ohne Grund in Ihrem Leben auf. Wie Ihre Beziehungen entstehen und sich entwickeln, hat nichts mit Glück oder Pech zu tun.Es geschieht, weil eine Kraft dies bewirkt. Diese Kraft verbindet uns alle. Sie ist die Ursache dafür, ob wir uns finden, oder nicht. hier weiter >>>


Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität. hier weiter >>>


Charakteranalyse – Der Einfluss von Wilhelm Reichs “Charakteranalyse” auf die Entwicklung der Psychotherapie war und ist unabsehbar groß. Gegen die Freudsche Deutungsanalyse setzt Reich die Verhaltensanalyse, die sich vom Körperausdruck zu den vielfältigen Schichten der Verdrängung vorarbeitet… hier weiter


Trau dich, neu zu werden – Verwandeln statt verändern


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt


Wie Sie Ihr Heim auch gegen mehrere Störenfriede wirksam schützen


Das effektivste Abwehrmittel ohne Waffenschein finden Sie hier


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit


Sturmflut der Völker – was den Deutschen noch bevor steht…


One thought on “„Es kümmert mich nicht!“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *