ACHTUNG: Kommt bald die Bartholomäusnacht 2.0?

Die Bartholomäusnacht (auch Pariser Bluthochzeit genannt) war ein Massaker an französischen Protestanten, den sogenannten Hugenotten, das in der Nacht vom 23. zum 24. August 1572, dem Bartholomäustag, stattfand.

Kommt bald die Bartholomäusnacht 2.0?
isis-ethiopian-christian 
IS-Kämpfer schlachten 30 Christen in Libyen – Kann sowas auch bei uns geschehen? Schützen Sie sich wirksam – ohne Waffenschein – hier!

Wie wir aus den Mainstream-Märchen jetzt bestätigt wissen, so setzt der IS auf eine konzertierte Aktion in Europa. Hierzu passen die Vorbereitungen und Notfallpläne der EU und der Bundesregierung, sowie die ständige Diskussion um den Einsatz der Bundeswehr im Inneren.

Man kann also davon ausgehen, das noch in 2016 ein solches Ereignis eintritt. Bleibt nur die Frage, wie es genau ablaufen wird. Eines ist zumindest sicher, danach wird alles anders sein.

Bisher hat der IS mit Einzelattentaten die Polizei getestet und die Einsatzpläne studiert. München hat gezeigt, dass Truppen aus dem ganzen Land an einem Punkt zusammengezogen werden und die Flanken damit ungeschützt sind. Die bisherigen Attentate waren eher auf mediale Aufmerksamkeit ausgerichtet und haben hauptsächlich den Sicherheitsapparat aufgerieben.

Es gibt neben den Grossanschlägen aber auch noch eine andere Möglichkeit, die man in Betracht ziehen muss.

Nachdem durch ein Attentat die Sicherheitskräfte die Flanken ungeschützt lassen, könnten IS Kämpfer auch seelenruhig von Haus zu Haus gehen und die schlafenden Bewohner meucheln, so wie es in Südafrika an der Tagesordnung ist. Dagegen kann sich kaum einer wehren, denn die meisten Menschen werden in ihren Betten liegen und schlafen, zumindest wenn es in der Nacht geschieht.
Den geschichtlichen Vorgänger dafür gibt es auch: Die Bartholomäusnacht -siehe oben!

Sollte es zu so einem Szenario kommen, dann müsste man sich als nächstes fragen, wen würde es wohl diesmal treffen? Bürgermeister, Richter, Journalisten, Sicherheitskräfte, Pfarrer, oder den einfachen Bürger? Ein Staat ohne Richter, würde zum Beispiel sehr schnell ins Chaos fallen.

Interessant sind such die Parallelen nach dem Motto Planen, Täuschen, Meucheln:
Sie waren anlässlich der (vermeintlich der Versöhnung dienenden) Hochzeit…in Paris versammelt“ Das erinnert an die bewusste Schleussung der Kämpfer nach Europa.

Natürlich halte ich das Szenario nicht für das wahrscheinlichste, aber dennoch sollte man ein Auge darauf haben, da es das für eine solche konzertierte Aktion das einfachste Szenario ist. Da wir uns mit schnellen Schritten dem 23. August nähern, wird es also spannend.

Wie sich solch ein Szenario gestaltet kann, sehen Sie im folgenden Video

Quelle: dasgelbeforum – Mein Dank an Gernotina für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Kommentar Arkor: “…Wir können davon ausgehen, dass wer diese Illegalen und Terroristen reinschafft, auch dafür sorgt, dass sie die Adresslisten von Polizisten, Soldaten und deren Familien bekommen. Diese werden auch zuerst ausgeschaltet, von den Terroristen…”


Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt


Wie Sie Ihr Heim auch gegen mehrere Störenfriede wirksam schützen


Das effektivste Abwehrmittel ohne Waffenschein finden Sie hier


So werden Sie nicht mehr aufs Kreuz gelegt – Gangster, Ganoven, Gauner, Gaukler und Galgenvögel sind nur so weit erfolgreich, wie SIE es zulassen. Wer diese 100 Tricks und Methoden kennt, kann nicht mehr so leicht aufs Kreuz gelegt werden… hier weiter


„War das ehrlich oder gelogen?“ Woran man erkennen kann, dass jemand gerade die Unwahrheit spricht… hier weiter


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!Dieses Buch ist ein Kraftpaket und macht unbeschreiblich viel Mut, sich selbst nicht aufzugeben, sondern »Krisen« als Chancen zu sehen und den Sinn dahinter zu verstehen… hier weiter


NATO-Geheimarmeen in Europa: inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung…
das bestgehütete und schrecklichste politisch-militärische Geheimnis seit dem Zweiten Weltkrieg… hier weiter


verraten, verkauft, verloren?Es ist ein unvorstellbar großes Netzwerk, das wie ein Schimmelpilz die gesamte Bevölkerung und alle Lebensbereiche überwuchert. Wer sind die Drahtzieher? hier die Antwort


Die Glutenfrei Diät – Gluten ist ein Klebereiweiß, welches in den gängigsten Getreidesorten vorkommt: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Grünkern enthalten Gluten.Was ist glutenfrei: Für die glutenfreie Ernährung und die Beantwortung der Frage, „Was ist glutenfrei“ und „glutenfrei Essen“ sind die nachfolgenden Punkte von Bedeutung: hier weiter


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Straffer Körper: „Körperliche Fitness ist die erste Voraussetzung zum Glücklichsein“ überall und zu jederzeit trainieren und seinen Körper straffen! Wie das geht, erfahren Sie hier!


Tinnitus heilen – Die Ärzte haben Sie eigentlich schon aufgegeben und Ihr Tinnitus sei praktisch unheilbar? Damit müssen Sie sich auf keinen Fall abfinden! Sie können Ihren Tinnitus in 5 Schritten für immer besiegen, wenn Sie richtig vorgehen – mehr hier!


Fluchtgepäck – alles wesentlichen Notfall Produkte sind darin bereits enthalten und für jedermann erschwinglich… Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft. Zum Inhalt des Fluchtgepäcks… hier weiter


Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter


Nie mehr müde – Schluss mit dauernder Müdigkeit! Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür: Müdigkeit ist eine Folge mangelnder Durchblutung und nicht… hier weiter


7 Tage Notration – Die Emergency Food 7 Tage Notration bietet beste dehydrierte und gefriergetrocknete Nahrung. Gerichte einfach zuzubereiten – nur heißes Wasser hinzufügen! Leicht zu verstauen – im stapelbaren Eimer! Leicht zu transportieren! hier weiter


Karlsruhe: Bürger erklärt Richter für ungesetzlich

Aufstand im Gericht? In der Residenz des Rechts?

BRD §Am 28.11. fand eine Berufungsverhandlung beim Landgericht Karlsruhe zum Strafverfahren wegen Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen statt. Herr S. ist einer derjenigen, die sich für Angeklagte und Strafverfolgte einsetzen, denen durch erhebliche Justizfehler Unrecht geschah.

So finden sich diese Menschen z.B. im Amt für Menschenrechte und rufen dazu auf, bei Verfahren Öffentlichkeit als Prozessbeobachter herzustellen.

Weil dieses „Amt für Menschenrechte“ kein Amt im üblichen Sinne darstellt, sondern nur die Namensbezeichnung trägt, weisen viele Juristen daraufhin, dass ein Rechtsstreit hierüber wohl nur ein Schattenboxen darstellt. Wie soll man jemanden denn als amtsanmaßend verurteilen, wenn es hierzu kein Amt gibt ? Diese Überreaktion der Justiz wirft also Fragen auf.

So kamen am 28. sehr viele Zuschauer als Prozessbeobachter zu einem Saal, der nur 36 Personen fasste. Obwohl der Richter angesichts des öffentlichen Interesses geschwind in einen größeren Saal hätte wechseln können, lehnte er dies ab. Noch mehr als 20 Menschen blieben so draußen vor der Tür. Immerhin wurde ihnen dadurch eine Ganzkörpervisitation, die Notierung ihrer Personalien erspart. „Sind wir hier 1988 in der DDR“, fragten sich manche. Sämtliche Besucher kamen sich vor wie einem Prozess, in dem es um schlimmste Gewaltverbrechen wie bei NSU oder RAF geht. Die Vollbewaffnung der 6 kontrollierenden Polizisten rundete das Bild dieser Szene ab.

Noch während die Wartenden draußen auf richterliche Abweisung, die aber nicht vorlag, noch „gründlich untersucht“ wurden, eröffnete der Richter die Verhandlung, wurde aber sofort in seiner Eilfertigkeit gestoppt. Zuerst lehnte Herr S. den Pflichtverteidiger ab, mit dem er sich nicht mal eine Minute lang vorher verständigen konnte und der an seinem Tisch anscheinend immer noch mit Kreuzworträtsel beschäftigt war! Ja sie lesen richtig: Kreuzworträtsel.

„Können sie sich als gesetzlicher Richter ausweisen?“ Fragte S.

Sie können sich setzen wandte der Richter an die Besucher, ohne auf die Frage von Herrn S. einzugehen. Doch die Besucher und Prozessbeobachter setzten sich nicht, zweimal, dreimal wiederholte sich dieser Aufruf mit der Androhung, den Saal räumen zu lassen. Sichtliche Nervosität beschlich den Richter. Schlimm! Prozessbesucher, die dem Befehl des Richters nicht mehr gehorchten und einfach stehen blieben. Auf See bedeutet solch ein Verhalten Aufwiegelei zur Meuterei.

Herr S. meinte dann: ich lasse mich durch keinen Richter belügen. Mit wurde nicht mitgeteilt, welcher Richter die Verhandlung führt, ich konnte dessen Rechtsstatus nicht prüfen, … ich verlange Einsicht in den Geschäftsverteilungsplan!

Dem Richter entglitt die Gewalt über die Besucher – sie standen immer noch – und der Angeklagte klagte nun den Richter an!

Mit einem Zeugen nahm Herr S. im Geschäftszimmer des Landgerichtes Einsicht in diesen Geschäftsverteilungsplan. Beide kamen zurück und musste feststellen, dass diesem Geschäftsverteilungsplan jede rechtsfähige Form fehle. Keine Unterschrift eines Richters, keine Urkunde und damit keine Rechtssicherheit, den gesetzlichen Richter vor sich zu haben. Der Satz machte dir Runde: „Wir haben es hier mit einem Scheingericht zu tun.“

An dieser Stelle sei erwähnt, dass nach dem Grundgesetz, Art. 97,101,103 jeder Bürger das Recht auf einen gesetzlich unabhängigen Richter hat. Wird dies den Gerichtsparteien vorenthalten oder gar bewusst verweigert, dann verstößt dies gegen die Grundrechte des Menschen.

Und genau dies geschah. Der Richter setzte die Verhandlung fort, ohne sich als gesetzlicher Richter auszuweisen. Daraufhin verließen der Angeklagte und viele der immer noch stehenden Prozessbeobachter gemeinsam den Saal. Auch die Polizisten spürten diese eigentümliche Atmosphäre eines angeblichen rechtlichen Raumes.

Die satirische und doch irgendwie ernstgemeinte Aufforderung eines Prozessbeobachters an einen der im Gerichtssaal stehenden Polizisten, den Richter an Ort und Stelle wegen Rechtsbeugung und Rechtstäuschung im Amt fest zu nehmen, wurde vom Polizisten sprachlos und mit aufgerissenen Augen vernommen. Denn, dem Polizisten war das Vorliegen einer Straftat durch den Richter gerade vor eigenen Augen und Ohren demonstriert worden.

Irgendwie indirekt als Lügner bezichtigt und dann auch noch als ungesetzlicher Richter tituliert zu werden, was fällt diesen Leuten denn noch ein? So musste der Richter wohl denken. Und dann noch die aufmüpfigen Leutchen, einfach stehen bleiben, nicht mehr seinen Anweisungen gehorchen.

Mehr als Peinlich – irgendwie musste die Kuh vom Eis. So saß der Richter denn die Verhandlung führend, mit Beisitzern, Protokollanten und ein paar sitzen gebliebenen Zuschauern. Eine Verhandlung, die eigentlich gar keine rechtskonforme Eröffnung hatte, ohne Angeklagte, ohne irgendwie die Form zu wahren, geschweige denn die gesetzlichen Vorschriften eines Verfahrens einzuhalten. Und bevor noch Schlimmeres passiert: erfolgte der – Freispruch !

Der Angeklagte und die „stehenden Prozessbeobachter“ saßen schon zusammen im Cafe, als ihnen die frohe Botschaft „Freispruch“ von den sitzen gebliebenen übermittelt wurde. Doch wer genau hinhörte, spürte: jetzt fängt diese Geschichte erst recht an. Wenn Unrecht zu Recht wird wird Widerstand zur Pflicht, meinte einer der sitzenden Stehbesucher. / Quelle: tv-orange.de

Linkverweise:

Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2014 – Erfolgsautor und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski zeigt, was hinter den Schlagzeilen aus Presse, Funk und Fernsehen steckt: Wer setzt die Nachrichten, für die wir uns interessieren sollen, in die Welt? Welche Interessen werden mit dem Lancieren bestimmter Themen verfolgt? Warum verschwinden manche Ereignisse so schnell aus der Berichterstattung? hier weiter

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Was genau ist eigentlich die Westliche-Werte-Demokratie? Wie Gehirnwäsche funktioniert, was die Ziele und Methoden der West-Demokraten sind. Und was das alles mit Globalismus zu tun hat. hier weiter

Geheime Elite-Netzwerke planen EU-Staatsstreich! Sie werden kaum glauben, wer hinter diesen perfiden Plänen und deren gnadenlosen Umsetzung steht: Geheime Elite-Netzwerke, denen nur ausgewählte Personen angehören. Das Ziel dieser Zirkel ist es, durch langfristige wirtschaftsfeindliche Strategien die EU-Staaten zu destabilisieren und zu entmachten. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt – Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Gleiches (Un) Recht für alle!

infoMitte Februar habe ich vom Landkreis ein Schreiben erhalten, mit dem man mir „Erzwingungshaft“ androht, um die „Offene Forderung von 158,96 Euro“ zu erzwingen. Die entstand, weil ich mich weigere eine Ordnungswidrigkeit zu bezahlen, da niemand in den beteiligten „Behörden“ bereit war, mir den Geltungsbereich des OWiG zu belegen.

Das Erzwingungshaft-Schreiben wurde „Im Auftrag“ verschickt, trägt keine Unterschrift und „wurde mit Hilfe automatisierter Einrichtungen erstellt und ist ohne Unterschrift gültig“.
(Das Thema „Unterschriften“ habe ich in einem Film bei youtube aufgearbeitet: hier

Hier reiht sich ein Rechtsbruch an den nächsten und eine Unverschämtheit überbietet die Andere. Wieso können sich die Mitglieder der angeblichen Behörden derartige Frechheiten erlauben?

1.) Zum einen verstecken sich die Absender in der Anonymität. Sie handeln im Auftrag eines ungenannten Auftraggebers.

2.) Zum anderen sind sie Mitglied in einem kriminellen System, in dem sie sich durch Politiker, Richter und Staatsanwälte geschützt glauben.

3.) Zum dritten haben sie ein regelmäßiges, festes Einkommen und können auf Zeit spielen.

Um „Waffengleichheit“ herzustellen, habe ich begonnen die Absender der Schreiben aus der Anonymität zu holen. Dabei verwende ich z.T. die gleichen Mittel wie sie.
Hier ein Beispiel:
Ich hatte einen Eilantrag auf Unterhaltszahlung nach der HLKO gestellt und wurde von einem „Amt“ zum nächsten verwiesen. Alle Stellen, an die ich mich wenden sollte, waren angeblich nicht zuständig. Damit haben diejenigen, die mich weitergeleitet haben, ihre Inkompetenz bewiesen. So ist inzwischen mehr als ein Monat vergangen, in dem ich keinen Unterhalt habe.
Also habe ich die Personen, die mich an eine falsche Stelle verwiesen hatten zur Rechenschaft gezogen. Ich habe die beantragte Unterhaltszahlung, die etwa 1800,- Euro ausmacht durch 3 geteilt und jeder der 3 Personen eine Rechnung über 600 Euro geschickt.

Da es keine Staatshaftung gibt, haften die Beteiligten als Privatpersonen für die Schäden, die ich erlitten habe. Dass ich bisher keine Unterhaltszahlung erhalten habe, ist ein Schaden. Verantwortlich sind diejenigen, die mich wissentlich oder aus Inkompetenz an eine falsche „Behörde“ verwiesen haben. -Oder die Behörde war nicht „falsch“ und sie will nur nicht zahlen, was aber nicht mein Problem ist. Das muss das Personal der Verwaltung unter sich ausmachen.

Neben den 600 Euro pro Person habe ich 28,50 Euro für die Bearbeitung in Rechnung gestellt. Das ist der Betrag, den die angebliche Behörde auch mir in Rechnung stellt, wenn sie Geld von mir erzwingen will.
Um den „Behörden-Mitarbeitern” klar zu machen, dass sie sich nicht mehr verstecken können, habe ich sie aufgefordert folgende Nachweise zu führen.
1.) Weisen Sie mir den Staat nach, für den Sie angeblich tätig sind (Gründungsurkunde).
2.) Weisen Sie mir die, vom Volk genehmigte, Verfassung für diesen Staat nach.
3.) Weisen Sie mir nach, dass die Volksvertreter verfassungsgemäß gewählt wurden.
4.) Weisen Sie mir nach, dass all die Gesetze, die Sie seit Jahren auf mich anwenden und mit denen Sie mir die beantragten Unterhaltszahlungen verweigern, von legal gewählten Volksvertreter beschlossen worden sind.

Sollten Sie die 4 Nachweise nicht innerhalb von 14 Tagen führen können, sind Sie Privatpersonen, die sich ein Amt anmaßen. Das sehe ich als Eingeständnis Ihrer persönlichen Verantwortlichkeit.

Damit wird diese Rechnung rechtskräftig und vollstreckbar. Sie werden gebeten, spätestens zwei Wochen nach Erhalt dieser Rechnung den zu zahlenden Gesamtbetrag zu überweisen. Bei nicht fristgemäßer Zahlung sind Mahngebühren zu entrichten. (Diese Formulierungen sind fast wörtlich einem Bußgeldbescheid des Landkreises entnommen).

Die logische Folgerung aus dem Vorherigen ist, dass Sie sich künftig auf keine Gesetze oder Gerichtsurteile berufen können, deren Rechtmäßigkeit nicht durch die 4 Nachweise bewiesen sind. Bei meiner weiteren Vorgehensweise orientiere ich mich an den Methoden der „Behörde“.

Dies habe ich den Beteiligten schriftlich mitgeteilt:

  • Ich werde Ihnen alle 14 Tage eine Mahnung schicken, wodurch die Gesamtforderung durch weitere Kosten erhöht wird.
  • Jeden weiteren Monat, in dem ich keine Unterhaltszahlung von der Regierung erhalte, werde ich sie von Ihnen persönlich einfordern. Sind Sie weiterhin zahlungsunwillig werde ich nach 2 weiteren Monaten die Vollstreckung beantragen.
  • Sollte sie zu keinem Erfolg führen, werde ich beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Erzwingungshaft stellen. Durch die Erzwingungshaft sind Sie nicht von der Zahlungspflicht befreit. Sie sind weiterhin verpflichtet, die Forderung zu zahlen.

Wenn Ihre „Behörde“ die private Firma „Amtsgericht“ nutzt, um Forderungen einzutreiben, werde ich den gleichen Weg nehmen, wohl wissend, dass es dort keine amtlichen Richter gibt. Mein Motto: Gleiches (Un-)Recht für Alle.

Sollten Sie zur Erfüllug des Anspruchs durch einmalige Zahlung wirtschaftlich nicht in der Lage sein und streben Sie den Abschluss einer Ratenzahlung an, bitte ich Sie, sich umgehend mit mir in Verbindung zu setzen.
(Diese Formulierungen habe ich der Mitteilung „Erzwingungshaft“ des Landkreises Vorpommern-Greifswald entnommen.)

Damit dürfte endlich „Waffengleichheit“ hergestellt sein.
1.) Die Absender „behördlicher“ Schreiben sind als Privatpersonen enttarnt. Auch wenn sie nicht handschriftlich unterschrieben haben, so sind sie für den Inhalt verantwortlich, es sei denn, sie leugnen der Urheber zu sein. Damit wäre das „behördliche“ Schreiben eine Fälschung und ein Fall für den Staatsanwalt oder den Papierkorb (was keinen Unterschied machen dürfte).

2.) Die Absender können sich weder auf die Gesetze berufen, hinter denen sie sich so gerne verstecken, noch auf Gerichte oder Staatsanwälte, da diese den gleichen Regeln unterliegen.

3.) Die Absender können nicht mehr auf Zeit spielen, da sich die Rechnung jeden Monat erhöht und ihr Gehalt entsprechend verringert.

…und wenn ich in dem derzeitigen Unrechtsystem nicht zu meinem Recht komme, dann in dem darauf folgenden Rechtssystem…

Quelle: widerstand-ist-recht – Mein Dank an Werner, sagt Maria Lourdes!

Linkverweise:

Deutschland im Griff einer korrupten Elite – wie ein engmaschiges Netzwerk aus hochrangigen Politikern, führenden Konzernchefs und toleranten Justizbehörden die Deutschland AG mit Methoden beherrscht, die eines Rechtsstaats unwürdig sind.Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher anrüchiger Deals sind und warum die Justiz nicht ermittelt…hier weiter

Hurra, wir dürfen zahlen – Die deutsche Mittelschicht schrumpft. Gleichzeitig werden Reiche immer reicher. Aber: Der Protest bleibt aus. Stattdessen betreiben Handwerker, Beamte und Angestellte sogar noch ihren eigenen Abstieg, indem sie klaglos zulassen, dass die sogenannten Eliten immer weniger Steuern zahlen. Wie kann das sein?
Die Antwort: Die Mittelschicht sieht sich selbst als Elite – ein teurer Irrtum, der nur den wirklich Reichen nutzt. hier weiter

Faschistoide BRD-Justiz – Gerichtsverhandlung durch Privatpersonen

Ein Filmbeitrag ohne Kommentar, es sei denn, dass Sie wissen möchten, dass nicht gesetzliche Richter (Privatpersonen) ausschließlich Scheinurteile und Scheinbeschlüsse herausgeben, damit sie nicht in Ermangelung eines Staatshaftungsgesetzes, selbstschuldnerisch haftbar gemacht werden (ehem. §317 (1) i.V.m. §318 ZPO), für das, was sie in ihren wertlosen Scheinentscheidungen hineingeschrieben haben.

Dank an die mutigen Menschen vor Ort, die um Demokratie, Menschenrechte und Transparenz bemüht sind. Quelle: menschenrechtsverfahren
Veröffentlicht am 01.03.2012 von 

Einer der wichtigsten Vorreiter für wahrhaftiges Recht in diesen Tagen ist unser hoch geschätzter Freund Tiks. Solange wir nicht darauf achten oder nicht das Recht haben/einfordern, dass nach einer Wende nicht immer wieder dieselben Personen/Verbrecher sich ins System einschleichen (Nazis, Stasi, etc.), werden wir stets mit demselben Wahnsinn zu kämpfen haben, mit dem wir uns heute erneut in dem Konstrukt BRD konfrontiert sehen.

“AG” Luckenwalde…. Info: http://www.derweisseknopf.de
nur Richter nach Art.101.GG dürfen eine Verhandlung oder Sitzung eröffnen.
1.nun nach § 201 StGB
Aufnahmen(Bild&Ton) ist nicht rechtswidrig, wenn die öffentliche Mitteilung
zur Wahrnehmung überragender öffentlicher Interessen gemacht wird.
dies ist nun ohne Zweifel der fall.
2.hinzu kommt das die Heerschaften im ÖFFENTLICHEN Dienst sind.
* (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft,
wer unbefugt o 1. das !!!!! nichtöffentlich !!!!!! gesprochene Wort eines anderen
auf einen Tonträger aufnimmt oder……..
!!!!! nichtöffentlich !!!!!! …was gemerkt.
3. kommt hinzu um den § 201 StGB Anwenden zu können bräuchten sie einen
Gesetzlichen Richter nach Art.101GG und Staatliche Gerichte was ohne
§ 15 GVG ein Kunstwerk wäre. § 15 GVG lautete “Alle Gerichte sind Staats Gerichte”dieser ist Weggefallen. Quelle: youtube.com