Impfindustrie kopiert die Tabakindustrie

Man kann es fast schon lieben, wie arrogante Wissenschaftler trotzig die Meinung vertreten, sie alleine hätten das Monopol auf die „tatsachengerechte, faktenbasierte“ Sichtweise auf unsere Realität.

Im Laufe des 20. Jahrhunderts war es der gleiche Schlag Wissenschaftler, der steif und fest behauptete, dass sich das Rauchen von Zigaretten positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt.

„Camel ist bei Ärzten die weitaus beliebteste Zigarettenmarke“ – dies war die Überschrift einer ganzseitigen Werbeanzeige im Fachmagazin Journal of the American Medical Association. Die Ärzte wurden damals von den großen Tabakfirmen bezahlt, um die Message über die unglaublich positiven Auswirkungen des Rauchens auf unsere Gesundheit unters Volk zu bringen, und jeder Arzt, der sich traute darauf hinzuweisen, dass Zigarettenrauchen eigentlich gar nicht so gesund sei und vielmehr das Krebsrisiko erhöhen würde, wurde fortan zum Opfer medialer, industrie-gestützter Kampagnen und der Zensur.

Ganz so, wie es heute bei Wissenschaftlern der Fall ist, die sich über die Sicherheit von Impfstoffen oder über den Quecksilbergehalt in diesen Substanzen kritische Nachfragen erlauben.

Die Wahrheit ist aber, dass die Wissenschaft niemals das alleinige Monopol über Fakten und Tatsachen hat, und genauso wahr ist es, dass der modernen Wissenschaft oft große Fehler unterlaufen (wie das obige Zigarettenbeispiel wunderbar zeigt). Auch die Wissenschaft ist käuflich und keineswegs gefeit vor Korruption und wirtschaftlichen Interessen.

Auch wissenschaftliche Fachzeitschriften stellen oftmals nicht mehr dar, als eine bloße Zusammenstellung der von der Industrie erwünschten angeblich wissenschaftlich fundierten Aussagen. „Es ist schlicht und ergreifend nicht länger möglich, die heutzutage veröffentlichten klinischen Forschungsstudien ernst zu nehmen, oder sich auf Einschätzungen renommierter Ärzte oder offizielle medizinische Richtlinien zu verlassen,“ schrieb die frühere Redakteurin des New England Journal of Medicine, Marcia Angell.

„Ich bin nicht froh über diese Schlussfolgerung, die ich über einen langen Zeitraum von mehr als zwei Jahrzehnten als Redakteurin des New England Journal of Medicine und nur unter Schmerzen zu ziehen hatte,“ erklärte sie hierzu in dem Buch Drug Companies & Doctors: A Story of Corruption.

Dies im Hinterkopf behaltend sollten Sie einmal einen genauern Blick auf die Gemeinsamkeiten zwischen den wissenschaftlichen Lügen in Diensten der großen Tabakfirmen und jenen der Impfindustrie werfen:

Lügen der Tabakindustrie (1920-1994) – Lügen der Impfindustrie (heute)

  • Unsere Produkte sind sicher und unbedenklich! Unsere Produkte sind sicher und unbedenklich!
  • Nikotin macht nicht süchtig! Impfstoffe enthalten kein Quecksilber!
  • Rauchen verursacht keinen Krebs! Impfstoffe verursachen keinen Autismus!
  • Alle (gekauften) Wissenschaftler stimmen mit uns überein! Alle (gekauften) Wissenschaftler stimmen mit uns überein!
  • Die wissenschaftlichen Fakten sind erwiesen. Die wissenschaftlichen Fakten sind erwiesen.
  • Menschen, die Zigaretten ablehnen, sind Feinde der Wissenschaft. Menschen, die Impfstoffe ablehnen, sind Feinde der Wissenschaft.
  • Man kann niemals zu viele Zigaretten rauchen. Man kann sich niemals zu oft impfen lassen.
  • Ärzte rauchen mehr Camel, als jede andere Zigarettenmarke. Alle Ärzte empfehlen die MMR-Impfung – unabhängig davon, was in ihr steckt.
  • Forschungsergebnisse, die die Unbedenklichkeit unserer Produkte bestätigen, sind in zahlreichen Fachmagazinen veröffentlicht worden. Forschungsergebnisse, die die Unbedenklichkeit unserer Produkte bestätigen, sind in zahlreichen Fachmagazinen veröffentlicht worden.
  • Das Fachmagazin Journal of the American Medical Association empfiehlt unser Produkt. Das Fachmagazin Journal of the American Medical Association empfiehlt unser Produkt.
  • Es ist purer Zufall, dass erwachsene Raucher an Krebs erkranken. Es ist purer Zufall, dass Kinder an Autismus erkranken, nachdem sie geimpft wurden.
  • Es gibt keine Beweise dafür, dass Rauchen schädlich ist. Es gibt keine Beweise dafür, dass Impfstoffe schädlich sind.
  • US-Regierungsvertreter sagen, dass Rauchen keine Risiken für die öffentliche Gesundheit nach sich zieht. US-Regierungsvertreter sagen, dass Impfungen die öffentliche Gesundheit verbessern.
  • Wenn Sie nicht rauchen, sind Sie dumm. Wenn Sie sich nicht impfen lassen, sind Sie dumm.
  • Tabakfreundliche Messages in Kinofilmen und TV-Serien Impfbejahende Messages in Kinofilmen und TV-Serien
  • Medizinische Fachzeitschriften wurden von Big Tobacco finanziert. Medizinische Fachzeitschriften werden von Impfherstellern finanziert.
  • Sozialer Druck wurde auf jene Menschen ausgeübt, die sich gegen das Rauchen aussprachen. Sozialer Druck wird auf jene Menschen ausgeübt, die sich gegen das Impfen aussprechen.

Quelle: Europnews


Der Impfwahnsinn – Zum Nachdenken über mafia-ähnliche Methoden bei den Verdienenden –Massenimpfungen – Panikmache oder organisierte Körperverletzung und Geldschneiderei? Was ist eigentlich Impfung? Über die Wirkungslosigkeit der Grippe-Impfung- Wie Impfungen gezielt krank machen sollen, vor allem unsere Kinder – und alle was Sie endlich über Impfungen wissen sollten, erfahren Sie hier >>>


Schützt Rauchen wirklich vor Lungenkrebs?



Übergewicht? Der schnellste Weg Ihren Traumkörper  zu bekommen. Jede Woche 3kg reines Fett verlieren – hier weiter


»Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet!«
Eine Aussage, die bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft…!

EntgiftenWie man aus dem Teufelskreis der Schulmedizin ausbrechen und sich selbst entgiften und damit heilen kann, erfahren Sie hier >>>


Die gesunde Balance von Eisen in Ihrem Körper – Der Mineralstoff Eisen ist lebenswichtig. Zu viel oder zu wenig davon gefährdet Ihr Leben. Es geht um die gesunde Balance von Eisen in Ihrem Körper. Häufig liegt es am Eisenmangel, dass Sie sich müde, abgeschlagen und ständig gestresst oder schlecht gelaunt fühlen – und nicht wissen warum! Auch wenn Ihr Arzt sagt, Ihr Eisenwert im Blut wäre »normal«, kann bei Ihnen dennoch Eisenmangel herrschen, der zu einer langen Leidensgeschichte führt. Das sollten Sie nicht zulassen … hier weiter!


Blaugrüne Afa-Algen werden als Geheimtip gehandelt – Positive Wirkung auf das Konzentrationsvermögen, auf die emotionale Ausgeglichenheit sowie auf den Gehirnstoffwechsel. Welches Potenzial wirklich in ihr steckt, erfahren Sie hier!


Wie Krankheiten mit unserem Seelenleben zusammenhängen? Über Ursachen, Verlauf, Sinn und Therapiemöglichkeiten aller gängigen Erkrankungen. Mehr als 500 bahnbrechende Erkenntnisse und Konfliktbeispiele, finden Sie hier…


Schluss mit dauernder Müdigkeit! Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür … hier weiter


HIMMLISCH GEIL – Wenn Sexualität und Spiritualität zusammentreffen…
hier weiter


Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will…
hier weiter


Der große Gesundheits-KONZ – Franz Konz ist das beste Beispiel dafür, dass auch Schwerkranke durch UrMedizin genesen können. Er befreite sich selbst von Magenkrebs… hier weiter


Wundermittel Natron – das Hausmittel unserer Großmütter: Heutzutage ist Natron als preiswertes und dennoch hochwirksames Hausmittel leider in Vergessenheit geraten – zu Unrecht, denn Natron ist ausgesprochen vielseitig einsetzbar und dabei ganz natürlich und umweltschonend. Natron ist schlichtweg ein Multitalent! hier weiter


Was Oma und Opa noch wussten – Das Wissen unserer Großeltern, die mehr als eine existenzielle Versorgungskrise zu überstehen hatten. Weise Ratschläge, einfache Rezepte und bewährte Einsichten, wie wir auch ohne Geld, Strom und Supermarkt für eine lange Zeit gut, gesund und nachhaltig überleben können… hier weiter


Natron: Saurer Tod vs. Basisches Leben – Natriumbicarbonat zählt sicherlich zu den nützlichsten Substanzen der Erde. Kein Wunder also, dass pharmazeutische Unternehmen es nicht gerne sehen, wenn Ärzte oder irgend­jemand sonst darüber Bescheid weiß. Doch Natriumbicarbonat ist ein wichtiges und dabei absolut sicheres Medikament, dass Außer­gewöhnliches zu leisten vermag. >>informieren Sie sich hier


Rezepte des Alltags mit Natron – Neben vielen Alltags- und Kochrezepten mit Natron wird hier auch die zugrunde liegende Wirkung auf einfache Weise erklärt. hier weiter


Entzündungen-Die heimlichen Killer – Welche Gemeinsamkeiten mag es zum Beispiel zwischen einer Schnittverletzung, einem Herzinfarkt, einer Zahnfleischentzündung, einem Schlaganfall, Diabetes, Magengeschwüren, einer Sportverletzung, der Alzheimererkrankung oder Krebs geben? All diesen Beschwerden und Erkrankungen liegt eine Entzündungsreaktion zugrunde. >>wie Sie sich schützen können erfahren Sie hier


20 Jahre länger leben – Vergessen Sie, was Sie über das Alter wissen. Da ist vieles falsch. Jeder von uns kann heute mit natürlichen Mitteln Krankheiten besiegen und im Alter Gebrechlichkeit und Vergesslichkeit verhindern. Lebensjahre müssen nicht länger Belastung sein, sondern können zur Freude werden. hier weiter


Mühelose Heilung – Lassen Sie Ihren Körper die Arbeit übernehmen. Von Geburt an haben Sie Anspruch auf eine blühende Gesundheit, und sie ist leicht zu erreichen – Sie dürfen sich nur nicht selbst im Weg stehen. Der Schlüssel für ein langes und gesundes Leben liegt in unserer DNA. Wir müssen diese Heilkräfte unseres Körpers nur aktivieren.hier weiter


Das Geschäft mit den Impfungen – Endlich: Fakten, die die Impf-Mafia nicht länger unterdrücken kann. Die meisten von uns halten Impfungen für eine wirksame und ungefährliche Vorsorgemaßnahme. Dass genau das Gegenteil der Fall ist, belegen jahrelange Recherchen und  zeigen: Die Wirkung millionenfach eingesetzter Impfstoffe ist nicht bewiesen!!! Dagegen sind Impfungen in unzähligen Fällen für Krankheiten und den Tod von Menschen verantwortlich… hier weiter …


Die verheimlichten Fakten über Infektionskrankheiten und Impfungen – Warum glauben wir etwas? Weil alle anderen es auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertrauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Hat man uns in der Schule beigebracht, es zu glauben? Haben es die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon so lange existiert? Was wäre aber, wenn alles, was wir über Infektionskrankheiten und Impfungen glauben, nur Illusion wäre? Glauben Sie nichts! Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen… hier weiter

Sehkraftverlust? Tatsächlich gibt es eine Therapie. Sie setzt nicht auf Operationen, Medikamente oder invasive medizinische Verfahren. Einzig die richtige Diät ist notwendig. Der Schlüssel zu dieser Diät ist… hier weiter


Tödliche Psychopharmaka und organisiertes Leugnen – Peter C. Gøtzsche konzentriert sich auf die Missstände in der psychiatrischen Behandlung, bei der die Profitgier von Ärzten und Pharmaindustrie über das Wohl der Patienten gestellt wird. Anhand fundierter wissenschaftlicher Recherchen und Studien deckt er ein Geflecht aus Fehldiagnosen, Korruption und Lügen auf… hier weiter


Zigarettenfilter: Glaswollfasern verletzen das Lungengewebe

Handelsübliche Zigarettenfilter bestehen aus Glaswollfasern. Diese gelangen nach und nach in den Körper und zerschneiden so systematisch die Lunge.zigarettenfilter

Bis alte Zigarettenstummel zerfallen, kann es manchmal bis zu 15 Jahren dauern. Denn die Zigarettenfilter sind eben nicht bloß ein Schwamm. Sie bestehen aus Glaswollefasern, die sonst als Isolierstoff auf dem Dachboden zum Einsatz kommen.

Glaswolle wird neben Sand auch aus Glasscherben hergestellt. Schon der Gedanke, Glas zu inhalieren, lässt einen Gänsehaut bekommen. Doch genau diese Fasern gelangen mit der Zeit zum Epithelgewebe der Lungen. Ärzte sehen oft unzählige kleine Glaspartikel auf Röntgenaufnahmen von Rauchern – ähnlich wie auf einem Schuttplatz für Altglas. Den Medizinern fällt laut „Stopsmoking.news“ auf, dass sich das feine „Glasmehl“ vor allem am unteren Lungenrand sammelt, wie gemahlenes Glas in einer kaputten Glühbirne… In den Medien hört man kaum davon, denn die Glaswolle-Filter haben nun einmal ihren Sinn: Sie schützen die Finger vor der Glut, so dass der Raucher auch noch den letzten Rest Nikotin inhalieren kann.

Auf Glaswollprodukten für den Dachboden stehen Warnhinweise wie „Irreversibler Schaden möglich“, „Staub nicht einatmen“, „Geeignete Schutzkleidung tragen“ oder
„Bei der Berührung mit der Haut sofort mit Wasser und Seife abwaschen“. Auf Zigarettenverpackungen steht so etwas nicht.

Wie “Glasscherben” für das Lungengewebe

Die winzigen Glaspartikel gelangen über den Mund in den Rachen, in die Luftröhre und schließlich in die Lunge. Dort beschädigen sie das filigrane Gewebe, das für den Gasaustausch zuständig ist. Damit wird das Gewebe nicht nur oberflächlich verletzt. Dann gelangen Zigarettenrauch, giftige Chemikalien, Insektizide und Herbizide auch ins Innere der Lungenbläschen, was das Krebsrisiko weiter erhöht. Der sogenannte „Raucherhusten“ und die COPD-Krankheit haben genau dies zur Ursache. Der Ausfall von immer mehr Lungenbläschen führt zu Atembeschwerden. Diese können von leichter Kurzatmigkeit bis zu extremem Husten mit schweren Auswürfen gehen.

Beweis: So wird ein Filter zum Messer

Die Messerqualitäten von Zigarettenfiltern demonstrierte YouTuber Neil Strauss bereits vor sieben Jahren in einem Video. Er schmilzt die Glasfasern erst kurz an und drückt sie platt und zerschneidet mit der so entstandenen „Klinge“ ein Blatt Papier.

Quelle: epochtimes.de gefunden bei TA KI

Gruß an die, die wissen, daß das Rauchen von reinem unbehandeltem Takak nicht der Auslöser für schwere Lungenerkrankungen ist,- sondern die Gifte, der Filter und andere Dinge, die den handelsüblichen Zigaretten zugefügt werden, das Rauchen schädlich machen!

Linkverweise:

Tipp für Raucher – Artikel von Lupo Cattivo – seit ein paar Monaten rauche ich nur noch selbstgerollte Zigaretten unter Verwendung des Tabaks PUEBLO (100% Tabak – 0 Zusatzstoffe). Ich behaupte nicht, dass Rauchen deshalb GESUND wird, aber in dem Wissen, dass US-Zigaretten-Konzerne sicher nicht… hier weiter

Rauchen? Nichtraucher bleiben ist die Herausforderung. Denn: Nichtraucher sind alle, so lange sie sich keine Zigarette anzünden. Und sind es nur 5 Minuten. Glimmt erst wieder die Kippe, verdammt sich ein jeder Raucher… hier weiter

Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen….und vieles mehr. Richtig angewandt ist die sichtbare Verjüngung unumgänglich … hier weiter

Instinktbasierte Medizin – ist ein Selbsthilfesystem, das dem Patienten ermöglicht, die Grundursache seiner Erkrankung zu erkennen und zu beseitigen. Die Symptome ( die sogenannte Erkrankung ) beheben sich bei richtiger Ernährung und gesunder Lebensweise von selbst. Wie sie sich selbst heilen können, erfahren Sie hier

Die ganze Wahrheit über Männer und Frauen – Was ist dran an den vielen Klischees, Vorurteilen und Missverständnissen? Können Männer wirklich nicht zuhören und Frauen schlecht einparken? Worauf achten Männer, wenn sie eine Frau sehen und was macht einen Mann für eine Frau attraktiv? Gibt es ein Treue-Gen?… hier weiter

verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Nach 23 Jahren lukrativer Zusammenarbeit war es plötzlich vorbei: Bis zum 16. Dezember tobte im Landgericht München ein Prozess. Jetzt ist der schmutzige, ruhmlose Schlussstrich gezogen. Knaur setzte Wisnewski vor die Tür, veröffentlicht das neue Jahrbuch, “verheimlicht vertuscht vergessen” nicht mehr, wirft alle seine Bücher aus dem Programm… hier neue Ausgabe für 2016

Verbrechen, die die Welt schockieren – Serienmord, Terroranschlag, Amoklauf: Auch im vergangenen Jahr gab es wieder spektakuläre Verbrechen, die uns erschaudern ließen… hier weiter

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert…hier weiter

Schreckliches Wissen – Es gibt Lexika zu fast allen Themen: zu verbotenem Wissen, unnützem Wissen, Sex-Wissen, Frauen-Wissen, Männer- Wissen… Die Zeit ist reif für ein Lexikon, das das schreckliche Wissen dieser Welt versammelt. Alles, was Sie wissen wollen, bisher aber nie zu fragen wagten… hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Russische-Heiltechniken – das Geheimnis der wirksamen Anwendung Russischer Heilmethoden und wie damit in kürzester Zeit gute Heilungs-Ergebnisse erzielt werden… hier weiter

Noni-Saft in Bio-Qualität – In den vergangenen Jahren hat auch die moderne Wissenschaft des Westens die Noni-Frucht für sich entdeckt und zählt sie zu den Superfoods. Die Früchte für diesen Saft wachsen auf den sonnenverwöhnten Polynesischen Inseln der Südsee… hier weiter

Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden – Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter

Werkzeuge für Profis -Verbraucher können im Baumarkt schnell den Durchblick verlieren. Da kann es nicht schaden, einen Blick auf die Profis zu werfen. Die müssen schließlich wissen, worauf sie zu achten haben… hier weiter

Die neue Weltordnung: Reiche leben länger, Arme sterben früher

Weniger Geld bedeutet ein kürzeres Leben. Die Differenz beträgt mehrere Jahre. Die Schere wird wegen der immer stärkeren Kluft zwischen Arm und Reich größer. Am besten haben es reiche Männer – sie überleben ihre Frauen um sechs Jahre.

Von der statistisch behaupteten Lebenserwartung profitieren vor allem die Reichen. Soziale Unterschiede wie Bildungs- oder Einkommensstufe haben starken Einfluss auf die Lebenserwartung. Das gilt für alle vorherrschenden Todesursachen. Quelle: DWN

Das trifft vor allem auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Lungenkrebs zu, so eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Dafür wurden mehr als 30.000 Personen über einen Zeitraum von zehn Jahren beobachtet. Das Fazit: Je höher das Einkommen, desto eher besteht die Aussicht auf langes Leben.

Der Lebenserwartung zwischen Abiturienten und Hauptschulabsolventen unterscheidet sich bei Männern statistisch um 3,3 Jahre, bei Frauen um 3,9 Jahre.

Das Einkommen hat noch größere Auswirkung auf die Lebenserwartung. Dafür wurden zwei Gruppen verglichen: Jene, die weniger als 60 Prozent des monatlichen Durchschnittseinkommen verdienen. Die zweite Gruppe verfügt über mehr als 150 Prozent des deutschen Durchschnittseinkommens, leben also im relativen Wohlstand. Das Fazit:Wohlhabende Frauen leben acht Jahre länger. Bei den Männern betrug die Differenz ganze 14 Jahre.

Die Schere zwischen Arm und Reich sei in den vergangenen Jahren immer weiter auseinandergegangen, bestätigt auch eine kürzlich veröffentlichte Studie des Max-Planck-Institutes. Mitte der neunziger Jahre hatte ein reicher Rentner in Westdeutschland eine gut drei Jahre längere Lebenserwartung als ein Mann mit niedriger Rente; in Ostdeutschland betrug der Unterschied dreieinhalb Jahre. Im Jahr 2008 betrug der Abstand in Westdeutschland bereits 4,8 Jahre und im Osten gut 5,6 Jahre.

Das Ergebnis des Max-Planck-Institutes ist eindeutig: In allen untersuchten Zeiträumen haben einkommensschwache Rentner die höchste, einkommensstarke Rentner die niedrigste Sterblichkeit.

In den USA zeigt sich, dass ein defektes Gesundheits-System maßgebliche Auswirkungen auf das Überleben einer Nation hat. Dort sinkt die Lebenserwartung der Bürger im Vergleich zu anderen Industriestaaten. Obwohl die Ausgaben für Gesundheit in den USA am höchsten sind. Eine Studie der Columbia University zeigt, dass die Ursache im Gesundheitssystem zu finden ist – dort ist der Zugang durch das Einkommen geregelt: Reiche werden versorgt, wer keine Kreditkarte vorweisen kann, wird nach Hause geschickt.

Männer mit einer hohen Rente, können diese auch länger genießen. Die Lebenserwartung für jene mit kleiner Rente ist hingegen deutlich geringer. (Grafik: Max-Planck-Institut)

Männer mit einer hohen Rente, können diese auch länger genießen. Die Lebenserwartung für jene mit kleiner Rente ist hingegen deutlich geringer. (Grafik: Max-Planck-Institut)