Iran verabschiedet sich vom US-Dollar

Der Iran hat sich vom US-Dollar losgesagt und wird seine Außenhandelsgeschäfte mit sofortiger Wirkung nicht mehr in US-Dollar abwickeln.
Der Handel mit der US-amerikanischen Währung im Rahmen der iranischen Exportwirtschaft wurde bereits gestoppt.

Schleichend verliert der Dollar seinen Status als Leitwährung.
Um das Geld der Welt tobt ein Kampf der Giganten. Das Ringen um die wirtschaftliche Hegemonie im 21. Jahrhundert wird mit Währungen ausgetragen. Unser Geld befindet sich im Zangengriff von Politik und Interessensgruppen – zum Schaden von uns Bürgern. Jeder sollte vorbereitet sein und sich vor dem finanziellen Fallout schützen… mehr hier!

Teheran prüft derweil die Möglichkeit, umfassende bilaterale Währungsabkommen mit einer Vielzahl weiterer Volkswirtschaften abzuschließen, die nicht mehr gewillt sind, durch die Verwendung des US-Dollars indirekt die USA mitzufinanzieren.

„Im Handel mit dem Ausland nutzt der Iran andere Währungen, darunter den chinesischen Yuan, den Euro, die türkische Lira, den russischen Rubel und den südkoreanischen Won.“ … Weitere Verhandlungen über den Ausbau des Engagements dürften in Kürze aufgenommen werden, zitierte die Nachrichtenagentur Tasnim den Banker aus Teheran.

Kamyab glaubt, dass sogenannte Zins- und Währungsvereinbarungen (Currency Swaps) den Handels- und Wirtschaftsverkehr zwischen Iran und weiteren Staaten erleichtern werden.

Der Iran ist nicht das erste Land, das sich vom US-Dollar distanziert.
Zuvor einigten sich Russland und China 2014 darauf Zins- und Währungs-Swaps einzuführen, was einen Schritt zur Verringerung des Einflusses des US-Dollars und zur Reduzierung von Währungsrisiken darstellte.
Ähnliche Schritte hatten auch bereits Uruguay und Brasilien eingeleitet.

Infolge jahrzehntelangen Missbrauchs ihrer Finanzmacht könnten die Vereinigten Staaten nun eine gewaltige Quittung kassieren. Länder wie Iran, die seit den 1980ern systematisch von den USA sanktioniert werden, aber auch China und Russland, scheinen die Ablösung des Dollars als Weltwährung zu beschleunigen. Sie sind nicht mehr gewillt, Washington indirekt an allen Transaktionen im Ausland mitverdienen zu lassen.

Berry Eichengreen, US-Ökonom, errechnete 2011, dass die USA dank des Leitwährungsstatus der eigenen Währung ein jährliches Leistungsbilanzdefizit von
500 Milliarden Dollar anhäufen.

Quelle: anonymousnews.ru


Überleben, wenn Geld wertlos wird und die Geschäfte leer sind


Es gibt keine Zufälle – mehr hier!


Dies sind keine Phrasen oder krude Verschwörungstheorien –
Das ist die Realität!


Weltkrieg der Währungen


DAS SOLLTE JETZT IN KEINEM HAUSHALT FEHLEN!

Tragbare Not-Stromversorgung

Stein mit Geheimfach

Bewegungsmelder mit Notfall-Licht

Trinkwasserkonserven

Faltbarer Wasserkanister

Feuerhand Sturmlaterne

Autark Lampenöl

Erste-Hilfe-Set

Camping Kochset aus rostfreiem Stahl

Katadyn Wasserfilter Pocket

NRG-5 Emergency Food Notration

Petromax Feuertopf

Ding-Filter® Mundschutz gegen Viren, Bakterien, Strahlung


Wussten Siedass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter


Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können.hier weiter


Geschichte verpflichtet – „Des Historikers erste Pflicht ist die Wahrheit, die ganze Wahrheit, und wer bloß die halbe Wahrheit sagt, ist schon ein ganzer Lügner.“ hier weiter


Der Plan heißt „Kalergi-Plan“ und ist bereits in vollem Gange!

Continue reading

Rechtsstaatlichkeit? Freiheit? Demokratie? Alles Illusionen…

Politik funktioniert nach den Gesetzen des Big Business.
Geld und Macht bestimmen immer öfter die politischen Entscheidungen.
Tatsache ist, dass die Drahtzieher der Neuen Weltordnung jetzt sehr aktiv sind.
Die Demokratie droht auf der Strecke zu bleiben.

Allerdings bringen das Informationszeitalter und das Internet
die Pläne der Elite langsam zu Fall.

Falls Sie mit den Illusionen, die zurzeit als politische Realität durchgehen,
gut zurechtkommen, ist der folgende Artikel nichts für Sie.
Denn wenn Sie einmal entdecken, wie die geheimen Machtstrukturen der Elite funktionieren, ist es mit der Bequemlichkeit des Nichtwissens vorbei.

politik-und-demokratie

Wundern Sie sich mitunter auch darüber, dass sich nach einem Regierungswechsel kaum etwas ändert – sieht man von den handelnden Personen einmal ab?
Warum ist das so? Hier die Antwort…

Rechtsstaatlichkeit? Freiheit? Demokratie? Alles Illusionen.
Ebenso wie ein geschickter Magier verstehen es die “Gaukler der Politik” die Menschen mit Ablenkungsmanövern und Tricks zu täuschen.

Interessant… Ein paar Beispiele, wie Politiker “tricksen” und was daraus wurde:

Während einer Auslandsreise hält Obama vor 200.000 Zuhörern an der Siegessäule in Berlin eine weltweit übertragene Rede, worin er eine atomwaffenfreie Welt versprach.

2014 unterschrieb Obama ein Gesetz zur kompletten Erneuerung und
Aufrüstung der US Atombomben…

Am 23. Januar 2009, entzieht Obama der CIA die Folter-Erlaubnis und kündigt die Schließung aller geheimen Gefangenenlager sowie Guantánamos innerhalb eines Jahres an.

Dieses Vorhaben scheitert.

„Folter und andere Übergriffe gegen Gefangene in Gewahrsam der Vereinigten Staaten von Amerika waren genehmigt und Routine, sogar nach dem Abu Ghraib-Skandal 2004,“ befand Human Rights Watch 2006. Laut dem Bericht wurden „Gefangene routinemäßig brutalen Schlägen ausgesetzt, schmerzhaften Stressposititionen, schwerem Schlafentzug und extremen kalten und heißen Temperaturen.“

Im März 2012 werden auch wieder Militärprozesse gegen Häftlinge der Lager aufgenommen. Das volle Ausmaß der Folter und Misshandlungen, die in den von den Vereinigten Staaten von Amerika betriebenen Einrichtungen im Irak begangen wurden, wird niemals bekannt werden. Hier der ganze Bericht und hier eine Studie zu Abu Ghraib

In Deutschland “tricksen” die Politiker natürlich ähnlich!

“Die abschlagsfreie Rente mit 63“

Die große Koalition, speziell die SPD, verkauft die „abschlagsfreie Rente mit 63“ als tolle soziale Errungenschaft. Doch die wenigsten kommen in ihren Genuss. Denn die meisten erfüllen gar nicht die Voraussetzung von 45 Beitragsjahren.
Schon gar nicht diejenigen, die eine Aufbesserung der Rente nötig hätten.
Sie kommt vielmehr hauptsächlich denjenigen zugute, die überhaupt schon die höchsten Rentenansprüche haben…

Hervorragend erklärt von Prof. Raffelhüschen
(siehe im Video ab Minute ab 33:00 , aber der gesamte Vortrag ist sehenswert).

Nur nicht wehren . . !

Trotz steigender Zahlen von aggressionsbereiten „Schutzsuchenden“ und anderen sozial verwahrlosten Menschen rät Baden-Württembergs Innenminister Strobl (CDU) davon ab, Selbstverteidigung zu üben und den sog. kleinen Waffenschein zu beantragen… mehr hier

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sieht Deutschland dank unfähiger Politiker dem Untergang geweiht. Er spricht von heraufziehenden “Unruhen und Kämpfen”, die “kaum beherrschbar” sein werden…
mehr hier

„Asyl-Einwanderer“ ist nicht mehr das beherrschende Thema in den Medien.

Das liegt auch daran, dass die Ankünfte nun eher heimlich stattfinden.
Ein Leser berichtet, dass in der ehemaligen Russen-Kaserne in Schneeberg
(Erzgebirge, Sachsen) fast jede Nacht Busse mit Neuankömmlingen vorfahren. Hauptsächlich 20- bis 30-jährige Nord- und Schwarzafrikaner, die sich als UMAs ausgeben (unbegleitete minderjährige Asylsuchende). Angeblich kommen die Busse aus dem Raum Stuttgart, wo Passagier-Flugzeuge auf Militärbasen landen…

merkel-mehrausgaben-fur-fluchtlinge

Mehrausgaben für Flüchtlinge: „Das gut investiertes Geld“ 

Flüchtlingskanzlerin Merkel begründete unlängst die Mehrausgaben für Flüchtlinge als „gut investiertes Geld“. Professor Raffelhüschen widerlegt auch diese Ansicht ebenso einleuchtend wie unterhaltsam im folgenden Video…

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen zu den Kosten der Zuwanderung

“Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!”

In der Sendung vom 20. Mai 2010, in der ARD, erzählte der bayerische Ministerpräsident dem Erwin Pelzig wie es wirklich ist:

“Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!”

Da ist dem Seehofer wohl die Wahrheit rausgerutscht

Politik ohne Angst. Politik mit Mut – das ist heute erneut gefragt… 

Bundeskanzlerin Merkel am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU:

Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

Die Liste könnte ich jetzt noch weiterführen – Letztlich sollte aber selbst dem Dümmsten ein Licht aufgehen… Uns stehen spannende Zeiten bevor, die wir in dieser Form wahrscheinlich noch nie erlebt haben, deshalb…

Tauschen wir die Politiker aus, bevor sie das deutsche Volk austauschen!


Geheime Machtstrukturen – Wundern Sie sich mitunter auch darüber, dass sich nach einem Regierungswechsel kaum etwas ändert – sieht man von den handelnden Personen einmal ab? Warum ist das so? Hier die Antwort…


„Das wird die Zukunft Eurer Kinder werden” …. das war die Reaktion eines Vaters, als er erfuhr was seiner Tochter geschah…Die junge Frau hatte in Stuttgart mit Freunden in einem Club Silvester gefeiert… hier weiter


Korrupt? Politik als Big Business ein investigativer Journalist deckt auf Vertreten Politiker wirklich den Willen des Volkes? Arbeiten sie nicht schon längst auf eigene Rechnung? Hier die Antwort


Erkennen – Erwachen – Verändern
Wie beeinflussen die Bildberger und andere Organisationen die Geschehnisse der Welt? Wer inszenierte die Kriege der letzten 100 Jahre? Welche Politiker, die sich der neuen Weltordnung entgegenstellten, starben eines mysteriösen Todes?
Hier die Antworten in einer Vortragsreihe…  Continue reading

NATO schickt 300.000 Soldaten an russische Grenze

Seit Dienstag, den 08.11. 2016, spricht das atlantische Militärbündnis von
300.000 Soldaten und von “erhöhter Alarmbereitschaft”
.
Nach zahlreichen Übungen steht nun eine kleine Armee an der russischen Grenze.
All diese Manöver dienen nur einem Zweck:
Russland als Weltmacht vom Tisch zu stoßen.

nato-marschiert-auf-gegen-russland

Wie perfide die Mainstream-Medien uns in einen Krieg mit Russland hineinmanöverieren, erfahren Sie hier…!

NATO schickt 300.000 Soldaten an russische Grenze

Eine drastische Eskalation im Verhältnis zwischen Russland und dem Westen kündigt sich an. Die NATO möchte nicht nur Rund 300.000 Soldaten im Baltikum sammeln, sondern sie zudem auch noch in hohe Alarmbereitschaft versetzen. Als Begründung wird angegeben, dass man nur auf russische Manöver in der Region reagiere.

Außerdem soll die Reaktionszeit für den Fall eines russischen Angriffs verkürzt werden. Das berichtet zumindest die englische „Daily Mail“. Die Staaten an der Nord-Ost-Flanke der Nato drängen offenbar auf eine schlagkräftige Truppe, um sich im Falle eines “russischen Angriffs” wehren zu können.

NATO-Generalsekretär Stoltenberg erläuterte dazu in der britischen Zeitung The Times:

“Es gibt eine große Anzahl von Menschen in den Streitkräften der NATO-Alliierten. Wir schauen, wie wir mehr von ihnen in kürzerer Zeit in die Bereitschaft bringen können.”

Stoltenberg wirft Russland außerdem vor, seinen Rüstungsetat seit dem Jahr 2000 verdreifacht zu haben. Dass die USA immer noch so viel Geld für ihr Militär ausgeben, wie die zehn nächstfolgenden Staaten im Ranking zusammen, wird geflissentlich ausgelassen.

Auch die Tatsache, dass Bundeskanzlerin Merkel im Juni dieses Jahres die Erhöhung der Militärausgaben von aktuell 34 Milliarden Euro auf satte 60 Milliarden Euro angemahnt hatte, stört in diesem Narrativ der Nato offenbar nicht weiter.

“Wir haben gesehen, wie Russland auf verschiedenen Gebieten aktiver geworden ist”, fügte Stoltenberg in der Times hinzu. Was er damit meint, folgt dann auch sogleich, denn “Wir haben auch gesehen, dass Russland Propaganda nutzt, in Alliierten Staaten der Nato, das ist der Grund, warum die Nato reagiert. Wir reagieren mit der größten Verstärkung unserer gesamten Verteidigung seit dem kalten Krieg.”

Was vermeintliche russische Propaganda in Nato-Staaten kontextuell mit der Entsendung von 300.000 Soldaten ins Baltikum zu tun hat, bleibt vermutlich Stoltenbergs Geheimnis… 

Sollen die Soldaten Journalisten jagen?
Muss sich der Autor dieser Zeilen Sorgen machen … ?

80.000 Soldaten bei NATO-Manövern in Nähe der russischen Grenze

RT Deutsch

USA bereiten Krieg gegen Europa und Russland vor

Thomas Müller



Wetten, daß die meisten sich rundweg weigern werden,
das überhaupt nur anzuschauen?


Der Krieg, der viele Väter hatte – »Was hat die Generation meines Vaters dazu bewegt, nur zwanzig Jahre nach dem Ersten Weltkrieg Adolf Hitler in einen neuen Krieg zu folgen?« Es war eine ganze Anzahl von Staaten, die den 2. Weltkrieg angezettelt haben… Hier erfahren Sie die Wahrheit


Der dritte Weltkrieg – Ein dritter Weltkrieg scheint unausweichlich und wird auch den deutschsprachigen Raum treffen – die wichtigsten Prophezeiungen zur Jahrtausendwende und ihre Bedeutung für die Menschheit. hier weiter


Licht des deutschen Volkes – appelliert an alle Deutschen sich nicht mehr länger als die Verlierer eines Krieges zu sehen und soviel Selbstwert zu entwickeln um aus diesem Schatten heraustreten zu können. Licht des deutschen Volkes, beschreibt die vielseitigen Möglichkeiten der geschickten Manipulationen, denen wir Deutsche unterliegen. hier weiter


Typisch deutsch – Was ist typisch für die Deutschen? Sind sie Autonarren, Sandburgenbauer und disziplinierte Fußballer? Wie steht es mit der deutschen Gemütlichkeit, mit der Naturbegeisterung, Ordnungsliebe und dem deutschen Fleiß? Was ist dran an der Behauptung, die Deutschen hätten keinen Humor? hier weiter


Deutschland im Blaulicht – »Verpiss dich, du Schlampe«, Beleidigungen wie diese erlebt sie beinahe täglich, meist in gebrochenem Deutsch hervorgebracht und begleitet von aggressiver Körpersprache und einer verächtlichen Mimik. Der mangelnde Respekt vor der Polizei im Allgemeinen und im Besonderen vor Frauen in Uniform wird an diesem Beispiel greifbar. hier weiter  Continue reading

Migration als Waffe: Reporter finden brisantes Handbuch

Ist die US-Regierung doch aktiv in den nicht enden wollenden Flüchtlingsstrom nach Europa involviert?

soros-der-menschenfreund

 George Soros verlangt im ‚Project Syndicate‘, dass Europa mindestens eine Million Flüchtlinge aufnehmen soll. Durch seine eigene Stiftung ‚Open Society Foundation‘ betreibt Soros aktive Propaganda für eine maximale Migration nach Europa.
Soros – der Menschenfreund und unheimliche Strippenzieher
mehr hier

Englische Reporter haben auf der Insel Lesbos ein “Migranten-Handbuch”
mit dem Titel: “Wie komme ich am besten nach Europa” gefunden.

Das Buch wird von freiwilligen Helfern in der Türkei an Fluchtwillige verteilt, bevor sie auf Schmugglerboote mit Ziel Europa gehen. Dieser ganz “spezielle Reiseführer”, der vollständig in arabischer Sprache verfasst ist, klärt potentielle Zuwanderer explizit über ihre Rechte innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten auf und gibt Tipps, wie man die innereuropäischen Sozialsysteme unterwandert und bestmöglich ausnutzt.

Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an “auf Rechte zu pochen” … und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu gelangen.

Migration als Waffe: Reporter finden brisantes Handbuch

Anonymous


Massenmigration als Waffe – Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel. Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie… hier weiter


George Soros “Flüchtlinge”: Propaganda für eine maximale Migration nach Europa


Rothschild-Finanzsoldat George Soros – Mit der legendären Wette gegen das britische Pfund wurde George Soros 1992 schlagartig weltberühmt. Dieses gigantische Spekulationsgeschäft brachte dem Hedgefonds-Manager rund eine Milliarde Dollar Gewinn. Die Märkte aber sind ihm nicht genug. Ein Wort von Soros kann die Welt aus den Angeln heben… hier weiter


Vermeiden Sie Hunger in der Krise! – Abwehrmittel für Notsituationen –
Das Ende der Sicherheit


Gib deinem Leben eine Richtung – Das Wunder der Selbstliebe –
Stress individuell bewältigen


Blaupausen für ein Goldenes Zeitalter – Gedanken erschaffen Realität


Großes Pfefferspray für den wirksamen Objektschutz oder gegen mehrere Angreifer  Continue reading

WikiLeaks feiert Zehnjähriges!

Es war das größte Geheimnis-Leck der Geschichte:
Am 28. November 2010 begann die Enthüllungsplattform WIKILEAKS – in Zusammenarbeit mit der britischen Tageszeitung “The Guardian”, der “New York Times”, dem “Spiegel” und anderen – eine Viertelmillion geheimer Berichte amerikanischer Botschaften und des US-Außenministeriums zu veröffentlichen.
Die größten Mächte der Welt waren außer sich.

Hinter all dem stand ein Mann, der Australier Julian Assange – eine der seltsamsten Figuren, die jemals weltweite Prominenz erlangte:

Ein Jahrzehnt WikiLeaks?
Für Assange kein Grund, in Rente zu gehen. Kämpferisch kündigt der Australier an: “Warten Sie ab, bis wir mal Teenager sind!”

julian-assange

WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange – Internet-Messias oder Cyber-Terrorist?
Kämpfer für die Informationsfreiheit oder Sexualverbrecher?
Die Debatte über WIKILEAKS und Assange, der sich im Juni 2012 in die ecuadorianische Botschaft in London flüchtete, um der Auslieferung an Schweden zu entgehen, hält bis heute an… mehr hier.

Eine Medienwelt ohne WikiLeaks scheint heute kaum noch vorstellbar, schreibt RT.
In steter Regelmäßigkeit veröffentlicht das Team um den Australier Julian Assange klassifizierte Regierungsdokumente, Protokolle vertraulicher Meetings der Mächtigen, verfängliche E-Mails oder gar Teile der Freihandelsabkommen, deren Verhandlungsführer die Vertragswerke gerne geheim halten würden.

Im Oktober 2006, also vor genau zehn Jahren, registrierte Assange die Domain www.wikileaks.org. Bereits drei Jahre später konnten mehr als 1,2 Millionen Dokumente über die Seite abgerufen werden. Der große Durchbruch kam im Jahr 2010 mit der Veröffentlichung eines Videos, das zeigte, wie die Besatzung eines US-Kampfhubschraubers im Irak auf Zivilisten schoss, darunter auch Reporter der Nachrichtenagentur Reuters.

Ebenfalls große Wirkung hatten die Afghan War Diarys und die Iraq War Logs, Protokolle des US-Militärs, die einen direkten Blick auf die Grauen der Kriege in Afghanistan und dem Irak erlaubten – Feldzüge, die bis dahin medial vor allem als “saubere” Kriege dargestellt wurden.

Endgültig brachte WikiLeaks das US-Establishment durch die Veröffentlichung von über 250.000 Botschaftsdepeschen gegen sich auf. Neben dem Spiegel waren mit dem Guardian und der New York Times nun auch große Medienpartner an Bord, von denen WikiLeaks sich später allerdings wieder trennte. Heute arbeitet die Plattform nur noch mit ausgewählten Journalisten zusammen. In den Leaks waren vor allem despektierliche Aussagen von US-Beamten gegenüber ausländischen Diplomaten und Regierungsvertretern nachzulesen.

All diese Enthüllungen wurden von dem damaligen IT-Spezialisten Bradley Manning an WikiLeaks übergeben, der heute nach einer Geschlechtsanpassung als Chelsea Manning eine 35-jährige Haftstrafe für die Weitergabe klassifizierter Dokumente absitzen muss.

Mit den Guantanamo Files, die ein Jahr später von WikiLeaks der Öffentlichkeit übergeben wurden, konnten systematische Folter und zahlreiche Verletzungen der Genfer Konventionen in dem extralegalen Gefangenenlager nachgewiesen werden.

Ende 2011 und Anfang 2012 – also noch vor den Enthüllungen Edward Snowdens – folgten Veröffentlichungen über den staatlichen-privaten Geheimdienstkomplex der USA. Mit den The Spy Files und The Global Intelligence Files geriet die Überwachungsindustrie in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Insbesondere über das Unternehmen Stratfor, das unter Kennern auch als “private CIA” bezeichnet wird, konnten zahlreiche Dokumente aus dem Verborgenen geholt werden.

Mit einer Seite gemein machte sich WikiLeaks dabei nie. Die Syria Files gaben im Jahr 2012 einen bisher unbekannten Einblick in die Machtstrukturen des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, auch über Russland hat WikiLeaks bereits mehr als 650.000 Dokumente öffentlich gemacht. Nichtsdestotrotz sieht sich Julian Assange besonders in jüngster Zeit heftigen Angriffen aus dem Clinton-Lager ausgesetzt, die den WikiLeaks-Herausgeber unter anderem genau wie Snowden versuchen, als “russischen Agenten” zu diskreditieren.

Eine leicht zu durchschauende Ablenkungsstrategie: Vor allem die aktuellen Enthüllungen durch WikiLeaks aus dem Inneren des Democratic National Committee (DNC) sorgen dort derweil für neuen Unmut. E-Mails belegen, dass die Verantwortlichen der Demokratischen Partei der USA gezielt darauf hinarbeiteten, Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin zu etablieren und ihren stärksten Konkurrenten Bernie Sanders zu schwächen. Im Zuge der Enthüllungen musste die DNC-Vorsitzende Debbie Wassermann-Schultz ihren Posten räumen.

Seit den DNC-Leaks tobt nun auch eine Art Krieg zwischen Clintons Anhängern und WikiLeaks, der sich auch zunehmend auf Clinton-freundliche Medien in Deutschland ausweitet. So klagte etwa der Spiegel-Kolumnist Sascha Lobo jüngst: “Julian Assange macht WikiLeaks zum Instrument für Donald Trump”.

Ein Vorwurf, den Julian Assange im Spiegel-Interview streng zurückwies:
WikiLeaks veröffentliche per se nur nach Kriterien der gesellschaftlichen oder ethischen Relevanz und lasse sich von laufenden Wahlkämpfen weder hinsichtlich einer Veröffentlichung von Dokumenten noch hinsichtlich einer Zurückhaltung derselben beeinflussen.

Doch ungeachtet dieser Klarstellungen nimmt der Propagandakrieg gegen WikiLeaks längst pathologische Ausmaße an. Teils wird in diesem Zusammenhang mit plumpen Lügen gearbeitet. So wurde jüngst etwa WikiLeaks zur Last gelegt, durch bisherige Veröffentlichungen Frauen in der Türkei zu gefährden oder auch Homosexuelle in Saudi-Arabien – und das, obwohl die angesprochenen Enthüllungen, die diese Folgen haben sollen, gar nicht von WikiLeaks stammten. Besonders die größte Stärke des Enthüllungsportals, die Nachvollziehbarkeit der Quellen für jedermann, gerät hier ins Fadenkreuz.

Zu den geplanten Freihandelsabkommen TTIP, TiSA, TPP und CETA hat WikiLeaks ebenfalls bereits zahlreiche Dokumente veröffentlicht. Ohne diese wäre der Öffentlichkeit heute nur wenig über den konkreten Verhandlungsstand oder den Inhalt der Abkommen bekannt.

Schließlich spielte das WikiLeaks-Netzwerk auch eine tragende Rolle bei Edward Snowdens spektakulärer Flucht nach Moskau. Dass der NSA-Whistleblower den US-Strafverfolgern entwischen konnte, schmerzt Washington sehr. Zu gerne hätten die Behörden Snowden, ähnlich wie Manning, für die kommenden Jahrzehnte in einem Gefängnis gesehen, um so auch andere Whistleblower abzuschrecken.

Bei der Jubiläumsfeier zum zehnten Geburtstag in der Volksbühne Berlin, wenden Julian Assange – bedingt durch sein Botschaftsasyl natürlich nur per Video zugeschaltet – und seine Mitarbeiterin Sarah Harrison viel Zeit dafür auf, allen gegen sie gerichteten Diskreditierungsversuchen und medialen Angriffen zu kontern.

Aber auch eine Ankündigung gab es: Bis zum 8. November, also dem Tag der US-Präsidentschaftswahlen, will WikiLeaks weitere brisante Dokumente über Hillary Clinton veröffentlichen. Der diesbezügliche Datenschatz scheint beachtlich zu sein: Zehn Wochen lang sollen die Veröffentlichungen andauern, jede Woche soll ein weiterer Teil des Paketes an die Öffentlichkeit gehen. Beobachter mutmaßen bereits jetzt, dass die Dokumente Einblick in die milliardenschwere Clinton-Stiftung geben werden, die immer wieder im Zusammenhang mit schwerer Korruption genannt wird.

Der Medienmainstream hat also bald wieder allerhand Grund zu mutmaßen: Arbeitet Assange für den Kreml? Lässt sich WikiLeaks von Trump instrumentalisieren? Vielleicht steckt aber auch ein ganz anderer Grund dahinter, dass die Enthüllungsplattform sich in jüngster Zeit zunehmend auf Clinton “eingeschossen” hat. Wie ein nun veröffentlichtes Protokoll zeigt, erwog Hillary Clinton bereits im Jahr 2010 in ihrer damaligen Funktion als Außenministerin, sich des unbequemen Whistleblowers Julian Assange mittels eines Drohnenangriffs zu entledigen.

Zuerst setzte angesichts dieses Vorschlages unter ihren Beratern Gelächter ein. Dieses verstummte jedoch, als klar wurde, dass es sich bei Einwurf nicht um einen Scherz handelte. Nach dem Wunsch der heutigen Präsidentschaftskandidatin sollte der Medienaktivist und WikiLeaks-Herausgeber tatsächlich als “weiches Ziel” eingeordnet werden.

Über entsprechenden Unmut seitens WikiLeaks sollte sich im Clinton-Lager alleine schon deshalb heute wirklich niemand wundern.


inside WikiLeaks – Daniel Domscheit-Berg nimmt uns mit ins Herz von WikiLeaks. Er hat die Enthüllungsplattform Seite an Seite mit Julian Assange aufgebaut. Der junge Deutsche ist weltweit der Mann, der neben dem schillernden und zunehmend umstrittenen Gründer den besten Einblick in die Whistleblower-Plattform hat… hier weiter


Whistleblower – Man will sie bestrafen, weil sie den Menschen die Wahrheit gesagt haben, die Wahrheit darüber, dass wir alle von unseren Regierungen, deren Geheimdiensten überwacht und ausspioniert werden… hier weiter


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! – Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten… hier weiter


Willkommen in der bunten Welt der Verschwörungstheorie! Alle bisherigen “Welten-Brände” als auch die Kriege im Irak, in Libyen, Afghanistan, Syrien, sie alle sind in Wahrheit international gesteuerte Finanzkriege gewesen, durch mediale Meinungsmache und Gehirnwäsche initiiert und legitimiert. Mit Millionen Toten! Wer als Bürger solche Fakten anprangert, ist erst einmal in die Ecke der Verschwörungstheoretiker gedrängt…hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt! Gerhard Wisnewski  zur Flüchtlingskrise:
„…Was hier wirklich abgelaufen ist und weiterhin abläuft, habe ich ausführlich untersucht. Die Hintergründe sind wahrhaft monströs…“ hier weiter


Wundermittel Natron – das Hausmittel unserer Großmütter: Heutzutage ist Natron als preiswertes und dennoch hochwirksames Hausmittel leider in Vergessenheit geraten – zu Unrecht, denn Natron ist ausgesprochen vielseitig einsetzbar und dabei ganz natürlich und umweltschonend. Natron ist schlichtweg ein Multitalent! hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien

121188Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase… hier weiter >>>


Trau dich, neu zu werden – Verwandeln statt verändern


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt


Wie Sie Ihr Heim auch gegen mehrere Störenfriede wirksam schützen


Das effektivste Abwehrmittel ohne Waffenschein finden Sie hier


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit


Sturmflut der Völker – was den Deutschen noch bevor steht…


GEZ-Gebühren: Kein Knast mehr für GEZ-Beitragsverweigerer

Öffentlich-Rechtliche knicken ein:
Künftig kein Knast mehr für GEZ-Beitragsverweigerer

57dbcf8ac46188ba378b46c0knast

Bislang drohte hartnäckigen GEZ-Verweigerern in letzter Konsequenz
sogar tatsächlich Gefängnis.

Damit soll nun Schluss sein.

Wer sich weigert, GEZ-Gebühren zu bezahlen, musste bisher damit rechnen,
im schlimmsten Fall dafür ins Gefängnis zu wandern.
Auf diese Maßnahme wollen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland künftig verzichten.

Der Fall sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im April dieses Jahres musste Sieglinde Baumert ins Gefängnis, weil sie nicht bereit war, Rundfunkgebühren zu bezahlen.

Der 46-Jährigen drohten am Ende sechs bis zwölf Monate Erzwingungshaft. Das verheerende Presseecho zwang den MDR, der in diesem Fall Beitragsgläubiger war, jedoch schnell zum Einlenken. Zudem lagen die offenen Forderungen unter 200 Euro. Der Sender erklärte, die Verhältnismäßigkeit sei mit Blick auf die im Raum stehende Maßnahme nicht gegeben. Baumert kam frei.

Nichtsdestotrotz gilt die Chemnitzerin seitdem als eine Art Märtyrerin unter den Beitragsverweigerern, deren Zahl stetig zunimmt. Die Zahl der beantragten Zwangsvollstreckungen kratzt mittlerweile an der Millionenmarke. Immer wieder betonen überzeugte Nichtzahler, dass sie für ihre Entscheidung auch ins Gefängnis gehen würden.

Diese als ultima ratio verstandene, besonders harte Maßnahme droht nun jedoch nicht mehr, wie die ARD-Geschäftsführung bekannt gab. Statt Erzwingungshaft soll in Zukunft auf eine gütliche Einigung gesetzt werden. Angesichts der Empörung, die weitere Inhaftierungen von Gebührenverweigerern auslösen würden, blieb den öffentlich-rechtlichen Sendern offenbar auch keine andere Möglichkeit, als eine solche Entscheidung zu treffen.

Gleichzeitig kann dieser Entschluss vonseiten der Sendeanstalten jedoch auch als ein Einknicken vor der Boykottbewegung gewertet werden. Wenn die ultimative Strafe, die bis dato noch im Raum steht, künftig nicht mehr droht, sinkt auch das Risiko derer, die sich in den offenen Konflikt begeben. Dass die Einnahmen von ARD, ZDF und Deutschlandradio vor diesem Hintergrund künftig auf sichereren Beinen stehen, darf bezweifelt werden.

Im Grunde befinden sich die öffentlich-rechtlichen Anstalten nach ihrer Entscheidung noch tiefer in der Sackgasse als zuvor schon. Zudem ist nun ein anderweitiger Teufelskreis der Eskalation zu befürchten: Infolge des zu erwartenden Anstiegs der Gebührenverweigerer könnten auf die verbliebenen Zahler künftig höhere Belastungen zukommen, was wiederum in weiterer Folge noch weitere Bürger in den Zahlungsboykott treiben würde.

Es scheint in Anbetracht des Sachverhalts nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis dem gebührenfinanzierten Rundfunk in Deutschland ein größerer Umbau droht. Für all jene, die es sich in dem mit Milliarden ausgestatteten System gemütlich gemacht haben, wird dies kaum attraktiv sein. Letztendlich bietet eine solche Reform jedoch die Möglichkeit, bestehende verkrustete Strukturen aufzubrechen. Die Medienlandschaft in Deutschland könnte davon nur profitieren.

Eine zu Beginn des Jahres durchgeführte Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes INSA ergab, dass fast 70 Prozent der Befragten Rundfunkgebühren in Form von Zwangsbeiträgen ablehnen.

Lediglich 12,6 Prozent der Befragten sprachen sich für die Beibehaltung der mit einem Pflichtbeitrag finanzierten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Deutschland aus. Die große Mehrheit von 69,4 Prozent hält den Rundfunkbeitrag hingegen für nicht mehr zeitgemäß und plädiert für dessen Abschaffung. Jeder Vierte der Gebührengegner begründet seine Haltung übrigens mit einer nicht ausreichend objektiven Berichterstattung vonseiten der Öffentlich-Rechtlichen.

Rundfunkbeitrag – Auch schon GEZwungen?

Quelle: RT Deutsch


Geldeintreiber GEZ – Ab dem Jahr 2013 müssen alle deutschen Haushalte Rundfunkgebühren zahlen, auch diejenigen, die weder einen Fernseher noch ein Radio noch neuartige Empfangsgeräte besitzen. Die Umstellung von der Empfangsgerätegebühr zur Haushaltsabgabe wird der GEZ und ihren rund 1000 Mitarbeitern deutlich mehr Kunden bescheren. Die Einnahmen dienen der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, also der Fernsehprogramme Das Erste, ZDF, 3sat, KI.KA, Phoenix, ARTE sowie der Landesrundfunkanstalten und der rund siebzig öffentlich-rechtlichen Radiosender. hier weiter


Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.


Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter


Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Sortiment in der Regel alle zwei Tage komplett um. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Dabei geht die Behörde nur von lokalen Ereignissen wie einer Überschwemmung oder einem Lawinenabgang aus. Wir stehen aber vor weitaus größeren Gefahren durch die weltweite Finanzkrise. hier weiter