Pentagon-Chef kündigt offiziell Verstärkung der US-Raketenabwehr an

Pentagon-Chef Chuck Hagel hat im Zusammenhang mit den jüngsten Drohungen Nordkoreas angekündigt, dass die US-Raketenabwehr bis 2017 verstärkt wird. Quelle: RIAN

“Wir werden auf Alaska und in Kalifornien zusätzliche bodengestützte Abfangraketen stationieren, worauf ihre Zahl (auf US-Territorium) auf 44 steigt”, sagte Hagel am Freitag auf einer Pressekonferenz in Washington. Die USA würden auch ein zusätzliches Radar in Japan aufstellen, hieß es.

Zuvor hatte Nordkorea einen Präventivschlag gegen die USA nicht ausgeschlossen. Danach kündigte Pjöngjang den Ausstieg aus dem Waffenstillstandsabkommen an, dank dem der Korea-Krieg (1950-1953) beendet werden konnte. Zudem will Nordkorea alle Nichtangriffsabkommen mit Südkorea aufkündigen und den “Heißen Draht” zwischen beiden Ländern einstellen.