Washington bestätigt: IS-Öl fließt in Türkei

Nach Angaben der britischen Zeitung „The Guardian“, ist die Türkei der Hauptabnehmer des IS-Öls. Türkische Geschäftsleute hätten Verträge mit IS-Vertretern abgeschlossen, wonach die Terrormiliz mindestens 10 Millionen Dollar pro Woche für ihr Öl bekomme. Einem Bericht der New York Times zufolge, schätzen US-Behörden den Erlös des IS allein aus der Türkei auf insgesamt 40 Millionen Dollar pro Monat.

Ölschmuggel isis

Die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) kann mit dem Ölhandel bis zu 40 Millionen US-Dollar monatlich erwirtschaften, wie der für den Kampf gegen Terrorfinanzierung zuständige Staatssekretär im US-Finanzministerium, Adam Szubin, im Königlichen Institut für internationalen Beziehungen in London mitteilte.

„Ein Teil des Öls fließt über die türkische Grenze“, so Szubin.

Washington ruft Ankara Szubin zufolge auf, den Geldstrom der Terror-Kämpfer Syriens und des Irak zu blockieren.

„Wir erwarten, dass die Türken mehr für die Sperrung des Geldstroms aus dem Ölschmuggel tun werden. Die Festigung der Sicherheit dieser Grenze (der Türkei zu Syrien und dem Irak – Anm.d. R.) würde große Dividende mitbringen“, betonte er.

Nach Angaben des russischen Generalstabs besitzen die Daesh-Terroristen jetzt mindestens 8 500 Tankwagen, die täglich bis zu 200.000 Barrel transportieren. Das sei „deutlich weniger“ als zu Beginn des russischen Luftwaffeneinsatzes.

Washington erkennt an, dass die Terroristen in Syrien tausende Tankwagen mit Öl in die Türkei schmuggeln. Dass aber die Behörden der Türkei dahinter stecken – daran will das State Department nicht glauben, erklärte US-Außenamtssprecher Mark Toner in Washington.

Ihm stimmt auch das Pentagon zu. „Das ist einfach lächerlich“, sagte Oberst Steve Warren, offizieller Vertreter der US-Truppen, die an der Anti-Terror-Operation im Irak und in Syrien teilnehmen.

Der Oberst hat wirklich recht. Das ist tatsächlich lächerlich. Die US-Behörde zur Unterbindung der Finanzierung des Terrorismus beim US-Finanzministerium hatte bereits 2014 einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (Daesh/in Russland verboten) jährlich rund zwei Milliarden US-Dollar aus dem illegalen Ölhandel erwirtschaftet.

Quelle: Sputnik

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! – Abwehrmittel für Notsituationen – Ein deutscher Banker packt aus…
SOS Abendland – Albtraum Zuwanderung – Vorsicht Bürgerkrieg – Das Ende der Sicherheit
Blamage für Obama: Russland greift in Syrien ein

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

5 Minuten vor 12 Uhr? Was wir jetzt unbedingt tun müssen – Eine Gefahr die mich extrem beunruhigt ist, dass das nächste Traumata schon vorbereitet wird – diesmal ein Bürgerkrieg – wobei sich eine Clique von Polit-Darstellern als Verräter dem eigenem Volk gegenüber auszeichnet und den Feind, als Flüchtling getarnt, willfährig ins Land schleust. hier weiter

Es ist 5 vor 12! Europa brennt! Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie! >>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<

Träum weiter, Deutschland! Möge das alles doch, bitte, nicht wahr sein! Die hier akribisch und unbestechlich vorgelegte Faktensammlung zur Lage der Nation zeigt: Die große Mehrheit der Bürger unseres Landes lebt ganz augenscheinlich in einem eigenwilligen Zustand der schwersten politischen und gesellschaftlichen Realitätsverweigerung. hier weiter

Tauschen wir die Politiker aus, bevor sie das deutsche Volk austauschen! Dieser Artikel öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

Weine, unschuldiges Deutschland, weine! – Kindchen, sie werden dich an den Rand deines Landes drücken, du wirst deine Gesundheit und deinen Lebesraum verlieren. Weine, arisches Kindchen, weine! Weine, unschuldiges Deutschland, weine! Weitere 44 Millionen fremdartiger Invasoren werden in dein Land geholt. hier weiter

Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Verführungstechniken und Gedankenkontrolle – Mit Hilfe Ihrer Geisteskraft können Sie leicht, einfach und mühelos unwiderstehliche Anziehungskraft entwickeln, Charisma aufbauen und bei anderen wirken lassen. hier weiter

Lebensenergie-Konferenz – Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter

Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Sortiment in der Regel alle zwei Tage komplett um. hier weiter

Terrormiliz IS lehrt Kinder das Köpfen: Mit Puppen

Die Terrormiliz ISIS ist auf der Suche nach Nachwuchs. Dabei versuchen die Islamisten auch, Kinder von Minderheiten „umzuerziehen“. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, wurden nach dem Vormarsch der Miliz viele jesidische Kinder und Jugendliche in spezielle Lager gebracht, um sie für die Miliz auszubilden.

Die Miliz “Islamischer Staat” hat im syrischen Rakka angeblich ein Institut gegründet, in dem Kinder auf ihre Dschihadisten-Karriere vorbereitet werden. Mit dem Training versucht ISIS, eine neue Generation von Extremisten heranzuziehen. ISIS gibt an, Hunderte solcher perfiden Trainingslager für Kinder und Jugendliche zu betreiben. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge mussten sich in diesem Jahr bereits mindestens 1100 Kinder unter 16 Jahren den Terroristen anschließen.

IS Kinderlager

Die Terrormiliz IS braucht Nachwuchs. So versucht sie, entführte oder rekrutierte Teenager und Kinder zu Kämpfern auszubilden. Und nach dem Motto «früh übt sich…» bringt sie ihnen auch bei, wie man jemanden köpft.

Zuerst sahen die Kinder Videos mit Menschen, die enthauptet werden. So etwas würden sie eines Tages selber tun, sagten die Ausbilder der Terrormiliz Islamischer Staat – aber zuerst müssten sie die Technik üben. Jeder der mehr als 120 Jungen erhielt ein Schwert, eine Puppe und das Kommando, dieser den Kopf abzuschneiden.

Ein 14-Jähriger, wie die anderen Kinder ein Angehöriger der jesidischen Minderheit und vom IS entführt, konnte es nicht richtig hinkriegen. Er schwang das Schwert einmal, zweimal, dreimal. «Dann zeigten sie mir, wie man es hält und sagten mir, wie man trifft. Sie sagten mir, es sei der Kopf eines Ungläubigen», schilderte der Junge, den die IS-Entführer in Jahia umbenannt haben, unlängst im nördlichen Irak. Dorthin war er geflüchtet, er hatte aus dem IS-Trainingslager entkommen können.

Als Kämpfer der Terrormiliz im vergangenen Jahr jesidische Dörfer im Irak überfielen, schlachteten sie ältere Männer ab und machten viele Frauen und Mädchen zu Sklavinnen. Dutzende Jungen wie Jahia traf ein anderes Schicksal: Der IS versuchte, sie umzuerziehen und als Dschihad-Kämpfer auszubilden.

Mit_Kopfabschlagen_zum_Dschihad-Diplom-Kinder_

Das Training ist Teil der IS-Bemühungen, eine neue Generation von Extremisten heranzuzüchten. Das geht aus AP-Interviews mit Einwohnern hervor, die geflüchtet sind oder weiter unter der Kontrolle des IS in Syrien und im Irak leben. Demnach rekrutiert die Gruppe Teenager und Kinder mit Hilfe von Geschenken, Drohungen und Gehirnwäsche. Manche sind in Henker und Selbstmordattentäter verwandelt worden.

Ein kürzlich vom IS veröffentlichtes Video zeigt einen Jungen, der unter Aufsicht eines erwachsenen Dschihadisten einen syrischen Soldaten enthauptet. Ein anderes Video vom vergangenen Monat zeigt 25 Kinder, die – anscheinend ohne mit der Wimper zu zucken – 15 gefangenen syrischen Soldaten in den Kopf schießen.

In Schulen und Moscheen hämmern Dschihadisten den Kindern ihre extremistische Doktrin ein, hetzen sie oft gegen die eigenen Eltern auf. Auf den Straßen versuchen Kämpfer, Kinder mit Spielzeugen anzulocken. «Ich sorge mich schrecklich um künftige Generationen», sagt Abu Hafs Nakschabandi, ein syrischer Scheich, der in der türkischen Stadt Sanliurfa Religionsunterricht für Flüchtlinge abhält – als Gegengewicht zur IS-Ideologie.

IS rekrutieren Kinder

Ziel der Indoktrination sind meistens sunnitische Kinder. In vom IS kontrollierten Städten zeigen Kämpfer jungen Menschen in Strassenbuden Videos, es gibt Veranstaltungen im Freien mit kostenlosen Getränken und Süssigkeiten – plus Propaganda.

Der IS nahm Jahia, seinen kleinen Bruder, ihre Mutter und Hunderte weitere Jesiden, die von der Miliz als Ketzer betrachtet werden, im vergangenen August im Irak gefangen und brachte sie nach Rakka. Dort wurden die Brüder und Dutzende andere Jungen im Alter zwischen acht und 15 Jahren ins Trainingslager Faruk gesteckt. Sie erhielten muslimisch-arabische Namen, verloren ihre kurdischen. Jahia bat die AP mit Rücksicht auf seine Sicherheit und die seiner Familie darum, nicht seinen ursprünglichen Namen zu verwenden.

Der Junge verbrachte fast fünf Monate in dem Lager, wurde acht bis zehn Stunden am Tag ausgebildet, lernte den Umgang mit Waffen und musste den Koran studieren. Die IS-Kämpfer sagten ihm, dass die Jesiden «schmutzig» seien und getötet werden sollten, wie der Junge schilderte. Sie zeigten ihm, wie man jemanden im Exekutionsstil aus nächster Nähe erschießt. Manchmal mussten die Jungen gegeneinander kämpfen, sich gegenseitig wehtun. Jahia schlug dabei seinem zehnjährigen Bruder einen Zahn aus.
Der Ausbilder habe ihm gesagt, «wenn ich das nicht tue, würde er mich erschiessen», sagt Jahia. «Sie sagten uns, sie würden uns härter machen. Sie haben uns überall geschlagen.»

Ein IS-Video aus dem Lager Faruk zeigt, wie Jungen in Tarnanzügen Sportübungen machen und Slogans ausrufen. Ein IS-Kämpfer sagt, die Kinder hätten Dschihad studiert, damit «Gott, der Allmächtige, sie in den kommenden Tagen an die Frontlinien im Kampf gegen die Ungläubigen schicken kann».

Auf Videos aus anderen Lagern sind Jungen zu sehen, die unter Stacheldraht hinwegkriechen und Schießen üben. Ein Kind liegt am Boden und feuert aus einem Maschinengewehr, der Rückstoß lässt den kleinen Körper um Zentimeter zurückprallen. Jungen stehen bewegungslos in einer Reihe, rühren sich auch nicht, als ein Ausbilder mit einem Stab auf ihre Köpfe schlägt.

Der IS gibt an, dass er Hunderte solcher Lager betreibt. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge mussten sich in diesem Jahr bereits mindestens 1100 Kinder unter 16 Jahren dem IS anschliessen. Wenigstens 52 wurden bei Kämpfen getötet.

Jahia flüchtete im März mit seinem Bruder aus dem Lager, später half ein Onkel, sie und ihre Mutter endgültig freizukaufen. Heute lebt die Familie in der irakischen Kurdenstadt Dohuk. Die beiden Jungen verbringen viel Zeit vor dem Fernseher, wirken aufgeschlossen und kontaktfreudig. Aber die Zeit im IS-Lager hat dennoch Spuren hinterlassen. So wird Jahia niemals die Videos mit der Enthauptung von Menschen vergessen. «Ich hatte Angst, als ich das gesehen habe», sagt der Junge. «Ich wusste, dass ich nicht fähig sein würde, jemanden so zu enthaupten. Auch nicht als Erwachsener.»

IS Propaganda Video zeigt offenbar Ausbildung von Kindersoldaten

Quellen: nachrichten-tag und  Bluewin

Linkverweise:

Die Kinder des Dschihad – Auf die Frage, was er denn einmal werden wolle, gibt ein Fünfjähriger bei einer Razzia in Süddeutschland zur Antwort: “Ich will in den Heiligen Krieg ziehen und Ungläubige töten, wie mein Vater.” Ein Einzelfall? Nein! hier weiter

Geheimdienste und Islamisten – COMPACT-Spezial – Dschihad in Europa: Die Einschläge kommen näher. Nach dem Terror in Paris zu Jahresanfang 2015 muss man sich die Frage stellen: Wie sicher sind wir eigentlich hierzulande? hier weiter

Islam und Terrorismus – Über den Islam und seinen Terrorismus wird viel spekuliert, doch Mark A. Gabriel spricht als Insider, der die Gewalttätigkeit islamistischer Fundamentalisten am eigenen Leib erfahren hat. Das Umfeld, in dem Gabriel aufwuchs, war eine Brutstätte für islamistische Terroristen. Seine Entscheidung, den Islam zu verlassen, brachte für ihn Gefängnis, Folter und körperliche Leiden mit sich. hier weiter

Geheimdienste – Schattenarmeen – Die Geheimdienste in der islamischen Welt kennen keine Skrupel und Gesetze.Zunehmend operieren sie auch in Europa und werden zu einem ernsten Sicherheitsrisiko. hier weiter

Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa – Im Kampf um Eurasien und seine Ressourcen wird die derzeit noch dominierende Weltmacht USA von zwei wirtschaftlich stark wachsenden und militärisch aufrüstenden Konkurrenten herausgefordert – von Russland und von China. Überall an den Rändern dieser gewaltigen eurasischen Landmasse kommt es gegenwärtig zu Verwerfungen und offenen Konflikten – jede Seite will die wichtigen Randzonen dominieren, um damit den gesamten Kontinent zu beherrschen. hier weiter

FBI inszeniert Terroranschläge selbst! – Laut einem neuen Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch inszeniert das FBI einen hohen Prozentsatz aller vereitelten terroristischen Bedrohungen in den Vereinigten Staaten selbst. hier weiter

Das sind völlig kreierte Feinde – Der frühere CIA-Auftragnehmer Steven Kelley sagte in einem Interview mit Press TV, dass die Terrorgruppe Islamischer Staat, ISIS, ein zur Gänze von den Vereinigten Staaten erschaffenes Feindbild sei. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch! Dieses Buch ist ein Kraftpaket und macht unbeschreiblich viel Mut, sich selbst nicht aufzugeben, sondern solche »Krisen« als Chancen zu sehen, den Sinn dahinter zu verstehen, das Leben neu in die Hand zu nehmen und nochmals neu durchzustarten. hier weiter