Terrorangst in der Silvesternacht

Nachdem die österreichische Polizei bereits letzte Woche bekannt gab, dass in der Silvesternacht mit Terroranschlägen in mehreren europäischen Hauptstätten zu rechnen ist, werden nun verstärkt Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um einen friedlichen Verlauf der Massenveranstaltungen gewährleisten zu können.

silvester_international_sicherheit_pure_p.4663101

Obwohl mehrere europäische Städte im Vorfeld betont haben, dass es keine konkreten Hinweise auf Anschläge gebe, werden an vielen Orten vor Silvester die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Mit einem Großaufgebot der Polizei und strikten Zugangskontrollen sollen Metropolen angesichts der gewachsenen abstrakten Terrorgefahr sicher den Jahreswechsel feiern können.

Nach den Pariser Anschlägen vom 13. November und dem Attentat auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ im Jänner sitzt besonders in Paris die Angst vor einem weiteren Attentat tief. „Es wird kein Neujahrsfest wie jedes andere“, betonte die örtliche Polizei. 80 Prozent der Belegschaft werden in Paris und der Region Ile-de-France im Einsatz sein, wie die französische Zeitung „Le Figaro“ berichtete.

Die Polizei sei speziell auf Attentate geschult worden. Verstärkt werden die Einsatzkräfte außerdem vom Militär, das in mobilen Truppen in der ganzen Stadt sowie an besonders gefährdeten Stellen für Sicherheit sorgen soll. Insgesamt sind in ganz Frankreich 60.000 Sicherheitskräfte im Einsatz, um die Nacht ins neue Jahr abzusichern.

Pariser Feiern verkleinert

Am Silvesterabend ist das offizielle Feuerwerk in Paris abgesagt, private Böller und Raketen sind dort zu Silvester ohnehin immer verboten. Eine Lichtershow auf dem Triumphbogen wurde gekürzt. Außerdem wird die Champs-Elysees für eine kürzere Zeit für den Verkehr gesperrt als in den vergangenen Jahren. So sollen stundenlange große Menschenansammlungen verhindert werden. Nichtsdestotrotz werden 600.000 Menschen auf der Prachtstraße erwartet. Die höchste Terrorwarnstufe ist in der Region Ile-de-France weiterhin aufrecht.

„Wir können nicht nichts machen“, sagte die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo kürzlich in einem Zeitungsinterview. „Die Pariser und Franzosen brauchen diesen symbolischen Übergang ins neue Jahr. Nach dem, was unsere Stadt durchgemacht hat, müssen wir der Welt ein Signal senden: Paris steht aufrecht.“

Brüsseler Feuerwerk fällt wegen Terrorgefahr aus

Auch in der belgischen Hauptstadt Brüssel wird das Silvesterfeuerwerk wegen Terrordrohungen ausfallen, wie Bürgermeister Yvan Mayeur am Mittwochabend erklärte. „Es ist besser, wenn wir keine Risiken eingehen“, sagte Mayeur. Die Lage werde weiter geprüft. Premierminister Charles Michel sagte im Sender RTBF, er halte die Entscheidung in der gegenwärtigen „unsicheren Situation“ für gerechtfertigt. Die Behörden hatten Anschlagspläne für die Silvesternacht aufgedeckt und zwei Männer in Haft genommen. Waffen und Sprengstoff wurden nach bisherigen Angaben der Staatsanwaltschaft aber nicht gefunden.

Verschärfte Regeln auf Berliner Partymeile

Auch in der deutschen Hauptstadt sei das Sicherheitskonzept für die traditionelle Silvesterparty am Brandenburger Tor nach den Attentaten von Paris neu überprüft worden, gab Berlins Innensenator Frank Henkel gegenüber dem RBB-Inforadio bekannt. „Es wurden natürlich einige Anpassungen vorgenommen.“ Berlin erwartet zu Silvester insgesamt etwa zwei Millionen Touristen, Hunderttausende werden auf einer rund zwei Kilometer langen Feiermeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule feiern. Dort werden rund 150 Künstler auf drei Bühnen erwartet.

Etwa 900 Beamte – knapp 200 mehr als im Vorjahr – sollen die Partygäste auf der Feiermeile schützen. Erstmals dürfen auch keine großen Taschen und Rucksäcke mitgebracht werden, und der angrenzende Tiergarten ist für Fußgänger und Fahrradfahrer gesperrt. Auch Sprengstoffspürhunde werden laut dem „Berliner Kurier“ in Einsatz sein. Der Senator rief die Besucher allerdings dazu auf, sich die Silvesterstimmung nicht verderben zu lassen. Es werde alles getan, damit Berliner und Touristen friedlich feiern können. Es gebe „eben keinen Hinweis auf eine erhöhte oder konkrete Gefährdung“.

Rom: Mehr Sicherheit bei Papst-Messen

Mit ebenso umfassenden Sicherheitsvorkehrungen bereitet sich Rom auf Silvester vor. Über 1.550 Sicherheitskräfte sollen in der Nacht zum 1. Jänner eingesetzt werden. Metalldetektoren sollen bei den Zugängen zum Circus Maximus aufgestellt werden. Das Gelände werden die Zuschauer nicht mit Flaschen betreten dürfen. Böller und Feuerwerkspiele sind strengstens verboten.

Soldaten und Polizisten sind vor allem in den U-Bahnen und in Einkaufszentren im Einsatz. Die Zahl möglicher Anschlagziele wurde zuletzt von 90 auf 150 erhöht. Wegen Terrorgefahr gelten auch beim Zugang zu den großen römischen Papstbasiliken verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Der Papst zelebriert am 31. Dezember im Petersdom die Vesper mit dem Te Deum als Dank für das vergangene Jahr.

3.000 Polizisten in London

Im Zentrum Londons sind laut Polizei rund 3.000 Polizisten auf den Straßen. Ausdrücklich heißt es aber: „Unsere Pläne sind reine Vorsichtsmaßnahmen und nicht die Folge irgendwelcher konkreter Geheimdienstinformationen.“ Wer das große Feuerwerk am Riesenrad London Eye aus der Nähe betrachten will, braucht ein Ticket.

Auch in Spaniens Hauptstadt Madrid wird der Zugang zum Hauptplatz Puerta del Sol („Sonnentor“) – wo traditionell Zigtausende vor der Uhr des Sitzes der Regionalregierung das neue Jahr begrüßen – erstmals durch Polizeikontrollen „reguliert“.

New Yorker Sicherheit „umfassender denn je“

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio und die Behörden der US-Metropole versicherten indes, dass Einheimische und Touristen keine Angst vor Anschlägen haben müssten. Die Sicherheitsmaßnahmen vor den Feiern seien „umfassender denn je“, so De Blasio in einem Radiointerview. „Die Planung ist außergewöhnlich. Wir haben eine riesige Zahl von Polizisten am Silvesterabend draußen.“

New York ist ein beliebtes Ziel, um Silvester zu feiern: Jedes Jahr kommen rund eine Million Menschen allein auf dem bekannten Times Square zusammen, um dort gemeinsam um Mitternacht das neue Jahr zu begrüßen. Für die Silvesterfeiern werde auch die neue Anti-Terror-Einheit eingesetzt, nach Angaben der Behörden in New York gibt es aber keine konkrete Anschlagsgefahr für die Stadt.

Roter Platz in Moskau gesperrt

Der Rote Platz im russischen Moskau hingegen bleibt für die traditionelle Silvesterfeier in diesem Jahr gleich ganz gesperrt. Jeder, der sich zu dem Platz begebe, um auf den Anbruch des neuen Jahres zu warten, werde von der Polizei fortgeschickt, sagte der Sicherheitschef der Stadt Moskau, Alexej Majorow. Die Moskauer sollten auf Silvesterfeiern in den städtischen Parks ausweichen. Sonst feiern alljährlich 100.000 Menschen auf dem Platz zwischen dem Kreml, dem Kaufhaus GUM und der pittoresken Basilius-Kathedrale.

Offizielle Begründung für die Schließung: Auf dem Platz findet ein Konzert statt, das vom staatlichen TV-Sender Kanal Eins aufgezeichnet wird und bei dem nur geladene Gäste zuhören dürfen. Doch hält mancher Moskauer den Grund für vorgeschoben. Die Schließung des Roten Platzes komme einer Schließung des Times Square in New York gleich, sagte der frühere Abgeordnete Alexander Kliukin dem Radiosender Kommersant. Sicherheitsgründe für die Entscheidung liegen nahe: Russland geht wegen seines militärischen Eingreifens in Syrien und wegen der Anschläge von Paris von einer erhöhten Terrorgefahr aus.

Zwei Festnahmen in Ankara

In Ankara wurden indes am Mittwoch zwei Verdächtige festgenommen, die im Auftrag der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) zu Neujahr Selbstmordanschläge geplant haben sollen. „Sie werden verdächtigt, mit dem IS verbunden zu sein und einen Anschlag zu Neujahr in der Hauptstadt vorbereitet zu haben“, sagte ein türkischer Beamter der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch.

Die Polizei habe bei dem Einsatz eine „einsatzbereite Sprengstoffweste und einen Rucksack mit Sprengstoff“ beschlagnahmt, teilte die Provinzregierung von Ankara weiter mit. Nachrichtensender berichteten unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft, die beiden Festgenommenen seien schon länger im Visier der Polizei.

Quelle: ORF

Linkverweise:

Massenmigration als Waffe – warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären… hier weiter

EXODUS – Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Ein- wanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurück- schicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen? Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massen- exodus nur den Migranten selbst? HIER WEITER

Erinnerung ans Recht – Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen… hier weiter

Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter

Erschreckende Zusammenfassung die Sie so nicht sehen sollen! Ende 2015 steht Deutschland vor einer gewaltigen Anzahl von Flüchtlingen, die im Bereich von 1,5 Millionen liegen soll. Obwohl es noch nicht ganz im biblischen Ausmaß ist, ist es ein wahrer Exodus. Seit Jahrzehnten überschwemmen afrikanische und arabische Migranten Europa. Die Regierungen weigern sich, sie aufzuhalten… hier weiter

Kommt es zu Aufständen in Deutschland? Immer mehr Experten warnen vor schwersten Unruhen mitten in Europa. Die Straßenschlachten in Athen, brennende Gebäude in London, die angezündeten Autos in Berlin und Hamburg seien ein klares Anzeichen dafür, wie unzufrieden die Menschen in Europa sind… hier weiter

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution! War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Der Atlas der Wut – lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

Baba Wanga Prophezeiungen – Naht das baldige Ende Europas ? Die britischen Massenmedien von heute vervielfältigen auf ihren Seiten die Worte der bulgarischen Wahrsagerin Wanga darüber, dass in Europa im Jahr 2016 die mohammedanischen Extremisten angreifen werden. ..hier weiter

Veränderung – der Wandel im Leben – “Veränderung ist das einzig Beständige” erkannte schon Heraklit. Doch wenn der Mut zu eben dieser Veränderung fehlt, bringen uns auch Weisheiten nicht weiter. Da heißt es, seine restlichen Reserven zusammenzukratzen und zu erkennen, dass eine Veränderung sehr viel mehr ist, als nur eine Bewegung weg von etwas Gewohntem. Es gibt Veränderungen im Leben, welche von uns bewusst herbei geführt werden und so gewollt sind. Aber es gibt auch Veränderungen, welchen wir unterworfen sind, auf welche wir keinen direkten Einfluss haben… hier weiter >>>

Geborgenheit – das schönste Nebenwort der Liebe – Wir leben in einer Zeit, die gezeichnet ist von Kälte und Egoismus, vom Auflösen traditioneller Strukturen und Lebenswelten, von politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen und vom Verlust religiöser oder spiritueller Führungen. Je medialer, globaler und virtueller unsere Welt wird, desto größer wird die Sehnsucht nach Sicherheit, Schutz, Liebe, Wärme und Vertrauen, desto mehr sehnen wir uns nach Geborgenheit… hier weiter >>>

Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

Ingwer ist 10.000-mal stärker als Chemotherapie und lässt gesunde Zellen in Ruhe – Das Kurkuma gegen Krebs erfolgreich angewendet werden kann ist schon bekannt. Doch jetzt gibt es neue Forschungen die zeigen, das Ingwer genauso so gut wie Kurkuma ist… hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Frankreich will in den nächsten Wochen Luftschläge in Syrien durchführen

Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bereitet Frankreich mögliche Luftangriffe auch in Syrien vor. Staatschef François Hollande sagte in Paris, er habe Aufklärungsflüge über syrischem Gebiet angeordnet, um dort “Angriffe gegen den IS” zu ermöglichen. „Wir haben Beweise dafür, dass von Syrien aus Angriffe auf mehrere Länder, darunter auch Frankreich, geplant wurden“, so Hollande. Französische Bodentruppen in dem Land schloss Hollande aus. Frankreich fliegt bereits seit einem Jahr Luftangriffe gegen den IS im Irak.

Während der Westen der russischen Regierung vorwirft, Syrien zu destabilisieren, erklärte der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian am Mittwoch, dass Frankreich „in den kommenden Wochen“ mit Luftschlägen in Syrien beginnen werde.

640px-French_Rafale_M_launch_from_USS_Enterprise

Die französische Luftwaffe führt seit dem 8. September Aufklärungsmissionen durch, Luftschläge werden „in den kommenden Wochen, sobald wir klare Ziele identifiziert haben, folgen“, teilte Le Drian dem Radiosender France Inter mit.

Frankreich trat der US-geführten Koalition gegen den selbsternannten „Islamischen Staat“ bereits im September 2014 bei. Unter dem Eindruck des Vormarsches der salafistisch-baathistischen Milizen unterstützt Paris die Vereinigten Staaten im Irak und bombardiert den IS. Infolge des Attentats auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo entsandte die Marine im Frühjahr dieses Jahr den Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ in den Persischen Golf.

In der vergangenen Woche entschloss sich der französische Präsident Francois Hollande dazu, den Luftkrieg künftig auch auf Syrien auszuweiten. Die Entscheidung wurde damit begründet, dass Frankreich trotz erhöhter staatlicher Überwachung angeblich Anschläge im Inland zu befürchten habe.

In der Zwischenzeit räumte die französische Regierung ein, dass die Armee zwei Aufklärungsflüge, vermutlich mittels Drohnen, über syrischem Luftraum durchführen ließ.

Die USA, Kanada, die Türkei und einige Golfstaaten sind bereits an Bombardierungen des IS in Syrien beteiligt. Am Mittwoch schloss sich nun auch Australien dem US-geführten Luftkrieg an, verlautbarte die Regierung fernab in Canberra in einer Pressemitteilung.

Für den französischen Verteidigungsminister sei die Lage in Syrien nicht zuletzt wegen der Vorstöße des IS in Nordaleppo bedrohlich. In einer Rede vor dem Parlament in Paris mahnte er am Dienstag, dass die Dschihadistenmiliz „sehr bedeutungsvolle Fortschritte“ in Syrien mache. Le Drian sagte:

„Da ist eine extrem starke Offensive um die kleine Stadt Marea im Gange, die, wenn sie Erfolg hat, dazu führt, dass nichts von dem übrig bleiben wird, was wir die Freie Syrische Armee oder die Nationale Syrische Koalition nennen.“

Marea ist eine strategisch wichtige Stadt, die Milizen in der Stadt Aleppo mit Versorgungsrouten, welche in die Türkei führen, verbindet. Die Stadt wird vom IS aus dem Norden, Osten und Süden belagert. Die Kämpfe dauern in Marea bereits seit Wochen an.

Syrien: Frankreich bereitet Luftangriffe gegen IS vor

Quellen: Tagesschau News und RT

Linkverweise:

5 Minuten vor 12 Uhr? Was wir jetzt unbedingt tun müssen – Es gab einmal einen deutschen Staatsmann, der meinte: “…er höre grundsätzlich erst 5 Minuten nach 12 Uhr auf…” Das ist Geschichte, ich weiß! Letztendlich hat auch das nichts genützt und wer die “Mainstream-Hirnwäsche” -siehe hier und hier– überwunden hat, weil er sich auf Blogs wie diesem hier gut informiert hat, weiß mittlerweile, dass es keine Kriege gibt oder gab, die „zufällig“ zustande gekommen sind…hier weiter

Unterwerfung – Welches Buch könnte besser in unsere Zeit passen als dieses? Michel Houellebecq präsentiert sich als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Ernsthaftigkeit und zugleich mit virtuoser Ironie ausdeutet. hier weiter

Weine, unschuldiges Deutschland, weine! – Kindchen, sie werden dich an den Rand deines Landes drücken, du wirst deine Gesundheit und deinen Lebesraum verlieren. Weine, arisches Kindchen, weine! Weine, unschuldiges Deutschland, weine! Weitere 44 Millionen fremdartiger Invasoren werden in dein Land geholt. hier weiter

Die Asylindustrie – Udo Ulfkotte deckt auf: Wie Politiker, Journalisten und Sozialverbände von der Flüchtlingswelle profitieren. hier weiter

Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti! Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit beschreibt Bestsellerautor Udo Ulfkotte, wie Europa zu einer Kolonie des Islam wird. Und alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu. hier weiter

Mekka Deutschland – Wissen Sie, wie viele Journalisten unserer Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden? Dass eine islamische Paralleljustiz, die Scharia, unseren Rechtsstaat gefährdet und deutsche Richter seit Jahren davor warnen? Dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Alte Nachricht in neuer Zeit – Ist an Prophezeiungen wirklich etwas dran? Eine Analyse von über 250 Quellen scheint dies zu bestätigen. Obwohl uns in Europa und anderswo Kriege und schreckliche Naturkatastrophen bevorstehen, soll es Gebiete geben, die weniger betroffen sein werden, und wo man verhältnismäßig sicher sein kann. Für die Zeit danach sind wunderbare und friedliche Zeiten vorhergesagt. hier weiter

Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter

Zeichen am Himmel und auf Erden kündigen die Weltenwende an – Stehen wir vor einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit? Peter Orzechowski listet die Hinweise – am Himmel und auf Erden – auf, die diesen Schluss nahelegen. hier weiter

Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Es ist 5 vor 12! Europa brennt! Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie! >>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Trinkwasserkonserven – Emergency Drinking Water. Trinkwasserkonserven werden auch beim Militär, Rettungsdiensten und auf Rettungsinseln eingesetzt. hier weiter

Terror: Drohungen gegen Österreich

Der Austro-Terrorist fordert: „Anschläge gegen Ungläubige“ in Einkaufsstraßen.

Der Terror kommt näher: Am 8. Jänner, einen Tag nach dem Paris-Attentat, rief ISIS-Kämpfer Mohamed M. von Syrien aus via Twitter zum „Abschlachten von Ungläubigen“ in Deutschland und Österreich auf. Unter dem Pseudonym „Abu Usama Al Gharib“ schrieb er: „An die Löwen des Islam in Deutschland und Österreich. Auch diese haben ein Charlie Hebdo nötig, so zeigt Allah von Euch Gutes. Mein Bruder in Deutschland. überfahre einfach die Kuffar in einer vollen Einkaufsstraße oder schlachte sie herumschleichend”. Der deutsche Verfassungsschutz bestätigt auf Anfrage diese Drohung ­gegenüber ÖSTERREICH.

Massaker in Einkaufsstraße in GrazGraz.

Mohamed soll zum engsten Zirkel des IS gehören
Der Tweet ist mittlerweile gelöscht, der Schock bleibt. Es ist die bisher konkreteste Drohung gegen Österreich. Denn Mohamed M., in Wien geborener Sohn ägyptischer Einwanderer, ist kein Unbekannter: Er soll zum engsten Kreis der Terrormiliz Islamischer Staat gehören, zählt zu den meistgesuchten Islamisten und saß in Wien vier Jahre in Haft. Auf dem aktuellsten Foto posiert er lächelnd neben zwei Leichen.

Polizei-Offensive: Spezial-Einheiten werden aufgerüstet
Es ist nicht die einzige Drohung, die den heimischen Verfassungsschutz beschäftigt: „Wir beobachten in sozialen Medien immer wieder Aufrufe zu Gewalt, auch gegen Österreich“, bestätigt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) im ÖSTERREICH-Interview.

„Nach Paris herrscht bei uns jetzt eine erhöhte Alarmbereitschaft.“
Mikl-Leitner greift hart durch: Bis zu 500 Polizisten mehr bewachen neuralgische Punkte auf der Straße, alle 67 Jihad-Rückkehrer stehen im Fokus des Staatsschutzes: „Gegen alle wurde Anzeige erstattet“, sagt Mikl. Die Exekutive wird besser ausgerüstet, die interne Kommunikation (Digitalfunk) verbessert und Spezialeinheiten personell aufgestockt.

Dazu ein Interview mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner:

Mikl-Leitner: “Seit Paris sind bis zu 500 Polizisten mehr auf den Straßen”

ÖSTERREICH: Mohamed M. droht Österreich via Twitter. Wie ernst ist das zu nehmen?
Johanna Mikl-Leitner: Es gibt immer wieder Drohungen gegen Österreich in sozialen Medien. Durch Paris gilt erhöhte Alarmbereitschaft.

ÖSTERREICH: Was bedeutet das genau?
MiklLleitner: Direkt nach Paris haben wir die Präsenz der Polizei erhöht. 400 bis 500 Beamte sind jetzt mehr im Einsatz, bewachen neuralgische Punkte. Eine Sicherheitsoffensive wird erarbeitet.

ÖSTERREICH: Was soll diese Sicherheitsoffensive umfassen?
Mikl-Leitner: Einsatzkräfte sollen mit gepanzerten Fahrzeugen und Hubschraubern besser ausgestattet werden, wir wollen Digitalfunk und digitales Leitsystem ausbauen. 67 Rückkehrer stehen im Fokus, gegen jeden wurde Anzeige erstattet.

ÖSTERREICH: Werden auch Spezialisten wie Cobra personell jetzt aufgestockt?
Mikl-Leitner: Das Personal wird aufgestockt. Wir brauchen mehr Experten mit interkulturellem Hintergrund und für Analysen im Kampf gegen den Terror.

Massaker in Pariser Redaktion Charlie Hebdo

Quellen: DW (Deutsch) und ÖSTERREICH24

Linkverweise:

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo – Ganz im Gegensatz zu der Darstellung der Mainstream-Medien hören die Fragen im Fall Charlie Hebdo nicht auf. Die offizielle Version steckt voller Widersprüche und Ungereimtheiten. Diesen Widersprüchen und Ungereimtheiten ist der bekannte Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski nachgegangen – und kam dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis: Das Attentat auf Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa… hier weiter

Es gab keinen Bombenanschlag in Boston! Es war eine Übung! Der erste Eindruck spricht dafür, dass hier eine Rauchgranate explodiert ist, keine Bombe. Sehen wir ob wir den Verdacht noch erhärten können. Betrachten wir einige Bilder, die uns die Massenmedien präsentiert haben. hier weiter

Operationen unter falscher Flagge – Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften. hier weiter

Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti! Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit beschreibt Bestsellerautor Udo Ulfkotte, wie Europa zu einer Kolonie des Islam wird. Und alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu. hier weiter

Und das lassen wir uns bieten? Wirtschaft, Politik und Medien haben ein massives Interesse daran, uns ihre Produkte, ihre Meinung, ihre Geschichte zu verkaufen – und sie verfügen über die dafür notwendigen Mittel und Wege. Ihr ganzes raffiniertes Instrumentarium zielt darauf ab, die Menschen durch Unterhaltungsangebote und die Erfüllung von Scheinbedürfnissen zu lenken und abzulenken. Die Folgen sind weithin spürbar: hier weiter

Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand! Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Damit das Ganze noch ein wenig offizieller aussieht, nennt man das Demokratie – Pöbelherrschaft. In Wahrheit jedoch ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen. hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa!

Staatsterrorismus & das Attentat auf Charlie Hebdo.
Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Der 7. Januar 2015. Dieses Datum wird man wohl ebenso wenig vergessen wie den 11. September 2001: Am Vormittag gegen 11.30 Uhr stürmen plötzlich zwei Vermummte die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris und schießen wild um sich.

Elf Redakteure und Mitarbeiter des Magazins sterben. Der Terroranschlag und die spektakuläre Flucht der Täter wird tagelang das bestimmende Medienereignis in Europa und der ganzen Welt.
Im Großraum Paris wird der Ausnahmezustand verhängt. Am 9. Januar stürmt ein weiterer Täter einen jüdischen Supermarkt, tötet vier Menschen und nimmt mehrere Geiseln. Am selben Tag werden alle drei Verdächtigen in ihren Verstecken aufgestöbert und erschossen.

Fazit: »Der Anschlag auf Charlie Hebdo war ein islamistisch motivierter Terroranschlag«, so das Mainstream-Lexikon Wikipedia. Doch in Wirklichkeit ist in Sachen Charlie Hebdo gar nichts klar:

Warum beging ein führender Ermittler noch in der Nacht nach dem Anschlag Selbstmord? Weshalb ähnelten die vermummten Täter bei Charlie Hebdo so verdächtig Angehörigen eines polizeilichen Sondereinsatzkommandos?
Weshalb war die Polizei an diesem Tag nicht vor dem Redaktionsgebäude auf ihrem Posten?
Warum hatten die vermummten Täter einen Personalausweis dabei und ließen ihn nach der Tat auch noch im Fluchtwagen liegen?
Warum sollten Kiffer und »Gelegenheitsislamisten« aus Glaubensgründen ein Massaker begehen und anschließend den Märtyrertod sterben?
Warum konnten sie ihre Taten verüben, obwohl sie längst auf dem »Radarschirm« der Behörden waren?
Weshalb sagte der türkische Ministerpräsident Erdogan, das Attentat sei von den Franzosen selbst begangen worden?
Warum erklärten auch andere hochkarätige Persönlichkeiten, die Anschläge seien das Werk der Sicherheitsbehörden?
Warum hatte die Polizei kein Interesse, die Verdächtigen festzunehmen, sondern erschoß sie alle drei wie bei einer Hinrichtung?

Ganz im Gegensatz zu der Darstellung der Mainstream-Medien hören die Fragen im Fall Charlie Hebdo nicht auf. Die offizielle Version steckt voller Widersprüche und Ungereimtheiten.

Diesen Widersprüchen und Ungereimtheiten ist der bekannte Enthüllungs-Journalist Gerhard Wisnewski nachgegangen.
Er klopfte nicht nur das Attentat selbst in allen Details ab, sondern durchleuchtete auch die politischen, geostrategischen und geschäftlichen Hintergründe – und kam dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis: Das Attentat auf Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa.

Denn: „Wenn das Volk demonstriert, herrscht Demokratie – wenn die Regierenden demonstrieren, herrscht Diktatur.“Quer-Denken.TV

Linkverweise:

– Der Marsch von Paris schreibt Geschichte – eine Lügen-Geschichte!
– Inszenierte Terrorangst – War Charlie Hebdo eine False-Flag-Operation?
– Charlie-Hebdo: Der inszenierte Trauermarsch der Polit-Mafia in Paris
– Verdeckte Kriegsführung der Geheimdienste
– Original Video – False-Flag-Operation bei Charlie Hebdo Attentat?
– Anschlag auf Charlie Hebdo – Was wissen wir wirklich?
– Verherrlichung des Terrorismus: 54 Verhaftungen in Frankreich
– Charlie Hebdo – Wer nimmt seinen Personalausweis mit, wenn er plant Menschen zu erschießen?

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo – Gründungsakt eines totalitären Europa. 7. Januar 2015. Dieses Datum wird man wohl ebenso wenig vergessen wie den 11. September 2001: Am Vormittag gegen 11.30 Uhr stürmen plötzlich zwei Vermummte die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris und schießen wild um sich. Elf Redakteure und Mitarbeiter des Magazins sterben. Der Terroranschlag und die spektakuläre Flucht der Täter wird tagelang das bestimmende Medienereignis in Europa und der ganzen Welt. hier weiter

Es gab keinen Bombenanschlag in Boston! Es war eine Übung! Der erste Eindruck spricht dafür, dass hier eine Rauchgranate explodiert ist, keine Bombe. Sehen wir ob wir den Verdacht noch erhärten können. Betrachten wir einige Bilder, die uns die Massenmedien präsentiert haben. hier weiter

Operationen unter falscher Flagge – Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften. hier weiter

Was genau ist eigentlich die Westliche-Werte-Demokratie? Wie Gehirnwäsche funktioniert, was die Ziele und Methoden der West-Demokraten sind. Und was das alles mit Globalismus zu tun hat. hier weiter

Neue Beweise für das Unerklärliche – Ob übersinnliche Erlebnisse, kuriose Phänomene oder rätselhafte Naturerscheinungen: Seit vielen Jahren spürt der Schweizer Mystery-Journalist Luc Bürgin Dingen nach, die es offiziell nicht geben dürfte – und die sich dennoch handfest belegen lassen. Anhand von etlichen Augenzeugeninterviews und Fotos präsentiert er in diesem Sammelband seine neuesten Beweise für das Unmögliche und behauptet: “Die Realität ist nicht nur bizarrer, als wir sie uns ausmalen – sie ist auch bizarrer, als wir sie uns ausmalen können!” hier weiter

Versorgen Sie sich selbst – machen Sie sich unabhängig! Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. hier weiter

Deutschland von Sinnen – Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer” – “. . . Deutschland, o du goldenes Elysium! Du bist das Paradies, und ganz gleich, wieviele Hurensöhne dich noch verraten werden, am Ende wirst Du sie alle überleben. hier weiter

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Spinnennetz der Macht – Jürgen Roth entlarvt den skrupellosen Machtmissbrauch einer gesellschaftlich destruktiven Elite: Politiker, die für Parteispenden ihr Veto bei den Strafverfolgungsbehörden einlegen. Wirtschaftsbosse mit schwarzen Kassen und ausgeklügeltem System der Geldwäsche wie in Hessen. Kriminalisten in Baden- Württemberg, die nicht mehr gegen politische Entscheidungsträger ermitteln dürfen. hier weiter

Die Paris-London-Connection – Warum Lady Diana sterben musste und wie sie getötet wurde? John Morgan analysiert Widersprüchlichkeiten und sonderbare Details. Er macht deutlich: Bei Dianas tragischem Unfalltod handelt es sich in Wirklichkeit um einen der heimtückischsten Morde unserer Zeit. hier weiter

Wie uns die Medien täuschen! Beweisvideo! Glaubt etwa jemand noch, nach ansehen dieses Videos, es gibt in deutschen Medien “wahre” Berichterstattung? hier weiter

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen?Über diese und andere Themen lesen Sie hier weiter

“Charlie Hebdo Anschlag” Zusammenfassung

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo.
Erinnern Sie sich? Die Bilder des inszenierten Trauermarsches der Polit-Mafia in Paris gingen um die ganze Welt. Staats- und Regierungschefs sollen den Trauermarsch in Paris angeführt haben. Fotos in sozialen Netzwerken, wie z.B. Facebook, beweisen aber – die Szene wurde gestellt!

Dies ist nur eine Ungereimtheit beim Attentat auf Charlie Hebdo!
Die Medien, diese absolut unterwürfige Kanaille, verkauft uns das so, als seien die Staatschefs ein unmittelbarer Teil der mehr als eine Million Menschen, die in Paris gegen den Terror demonstrierten.

Aufgenommen wurden die Bilder nicht auf den Straßen und Plätzen, auf denen Hunderttausende demonstrierten, sondern in einer Nebenstraße!

Trauermarsch Charlie Hebdo

Rückblick – 7. Januar 2015. Dieses Datum wird man wohl ebenso wenig vergessen wie den 11. September 2001: Am Vormittag gegen 11.30 Uhr stürmen plötzlich zwei Vermummte die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris und schießen wild um sich. Elf Redakteure und Mitarbeiter des Magazins sterben.

Der Terroranschlag und die spektakuläre Flucht der Täter wird tagelang das bestimmende Medienereignis in Europa und der ganzen Welt. Im Großraum Paris wird der Ausnahmezustand verhängt. Am 9. Januar stürmt ein weiterer Täter einen jüdischen Supermarkt, tötet vier Menschen und nimmt mehrere Geiseln. Noch am gleichen Tag werden alle drei Verdächtigen in ihren Verstecken aufgestöbert und erschossen.

Fazit: “Der Anschlag auf Charlie Hebdo war ein islamistisch motivierter Terroranschlag”, so das Mainstream-Lexikon Wikipedia.
Doch in Wirklichkeit ist in Sachen Charlie Hebdo gar nichts klar:

  • Warum beging ein führender Ermittler noch in der Nacht nach dem Anschlag Selbstmord?
  • Weshalb ähnelten die vermummten Täter bei Charlie Hebdo so verdächtig Angehörigen eines polizeilichen Sondereinsatzkommandos?
  • Weshalb war die Polizei an diesem Tag nicht vor dem Redaktionsgebäude auf ihrem Posten?
  • Warum hatten die vermummten Täter einen Personalausweis dabei und ließen ihn nach der Tat auch noch im Fluchtwagen liegen?
  • Warum sollten Kiffer und »Gelegenheitsislamisten« aus Glaubensgründen ein Massaker begehen und anschließend den Märtyrertod sterben?
  • Warum konnten sie ihre Taten verüben, obwohl sie längst auf dem »Radarschirm« der Behörden waren?
  • Weshalb sagte der türkische Ministerpräsident Erdogan, das Attentat sei von den Franzosen selbst begangen worden?
  • Warum erklärten auch andere hochkarätige Persönlichkeiten, die Anschläge seien das Werk der Sicherheitsbehörden?
  • Warum hatte die Polizei kein Interesse, die Verdächtigen festzunehmen, sondern erschoss sie alle drei wie bei einer Hinrichtung?

Ganz im Gegensatz zu der Darstellung der Mainstream-Medien hören die Fragen im Fall Charlie Hebdo nicht auf. Die offizielle Version steckt voller Widersprüche und Ungereimtheiten.

Diesen Widersprüchen und Ungereimtheiten ist der bekannte Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski nachgegangen. Er klopfte nicht nur das Attentat selbst in allen Details ab, sondern durchleuchtete auch die politischen, geostrategischen und geschäftlichen Hintergründe – und kam dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis:
Das Attentat auf Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa.
Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo… hier weiter

Linkverweise:

Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo – Ganz im Gegensatz zu der Darstellung der Mainstream-Medien hören die Fragen im Fall Charlie Hebdo nicht auf. Die offizielle Version steckt voller Widersprüche und Ungereimtheiten. Diesen Widersprüchen und Ungereimtheiten ist der bekannte Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski nachgegangen – und kam dabei zu einem beunruhigenden Ergebnis: Das Attentat auf Charlie Hebdo war der Gründungsakt eines totalitären Europa… hier weiter

Es gab keinen Bombenanschlag in Boston! Es war eine Übung! Der erste Eindruck spricht dafür, dass hier eine Rauchgranate explodiert ist, keine Bombe. Sehen wir ob wir den Verdacht noch erhärten können. Betrachten wir einige Bilder, die uns die Massenmedien präsentiert haben. hier weiter

Operationen unter falscher Flagge – Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften. hier weiter

Die Weiße Liste und die Stunde Null in Deutschland 1945 – die Liste von rund 1.500 Deutschen – Publizisten, Künstlern, Anwälten, Klerikern, Gewerkschaftlern, Politikern -, die nach Einschätzung der Alliierten dafür infrage kamen, nach der Kapitulation am Wiederaufbau eines demokratischen Staates mitzuwirken. Die Amerikaner, die die Namen schon während des Zweiten Weltkriegs zusammentrugen, nannten sie die »Weiße Liste«… hier weiter

Erich von Däniken – Die Weltbestseller zu den ungelösten Rätseln der Vergangenheit –Die lebhaften Diskussionen um Erich von Dänikens Forschungen und Entdeckungen haben seither nicht nachgelassen. Jahr für Jahr wächst die Schar seiner Anhänger. Seine ersten 18 Werke, die diese Welle angestoßen haben und die weder sprachlich noch in der Sache ihren brisanten, spannenden und auch immer noch sensationellen Charakter eingebüßt haben, werden in diesem dekorativen Schuber neu aufgelegt. hier weiter

Was sind die Pläne der Geheimen Weltregierung? Eine kleine Gruppe von Psychopathen ist für die Kriege in Afghanistan, im Irak und in Syrien ebenso verantwortlich wie für den Konflikt in der Ukraine und den »Arabischen Frühling«. Afrika sowie der Nahe und Mittlere Osten versinken bereits im Chaos, das nun gesteuert auf Europa übergreift. Die Terroranschläge von Paris waren erst der Anfang! In Europa und in den USA werden Polizei-, Gendarmerie- und Militäreinheiten aufgerüstet und für die brutale Niederschlagung von lang vorbereiteten Bürgerkriegen trainiert. Michael Morris zeigt auf, was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

Eine seltsame Geschichte – Wer beim Lesen mal wieder eine Gänsehaut kriegen, mitfiebern und vor Spannung die ganze Nacht durchlesen möchte, für den ist diese Geschichte das Richtige . Atemberaubend! … hier weiter

Das verbotene Buch Henoch: Warum wurde dieses heilige Buch von der Kirche unterdrückt und verbrannt – obwohl selbst Jesus es studiert hat? Elizabeth Clare Prophet legt hier ein Werk vor, das jahrhundertelang verschollen war. Dank ihrer umfangreichen Recherche ist uns das Buch Henoch damit endlich wieder zugänglich. hier weiter

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Diese Familie kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Ihr Ziel ist ein alles vernichtender Dritter Weltkrieg und die Errichtung einer Weltregierung. hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Die Paladine des Antiterrorismus

Wenn ein Beweis gebraucht würde für den Zynismus mancher politischer Führer, dann hätte die antiterroristische Kundgebung in Tunis ihn einmal wieder erbracht. Nach der Inszenierung in Paris anlässlich der Attentate auf Charlie Hebdo und auf einen jüdischen Supermarkt, haben einige Staats- und Regierungschefs ihre „Entschlossenheit“ anlässlich des Attentats von Bardo ausgedrückt. Das Problem: Manche von ihnen unterstützen klar und deutlich den Terrorismus, den sie anklagen.

Hollande Tunis Trauer

Vier Staatschefs nahmen an der Kundgebung vom 29. März 2015 in Tunis teil: Mahmoud Abbas (Palästina), Ali Bongo (Gabun), François Hollande (Frankreich) und Bronislaw Komorowski (Polen). Auch zwei Regierungschefs – abgesehen von der Hohen Vertreterin der EU, Federica Mogherini – waren dabei: Matteo Renzi (Italien) und Abelmalek Sallel (Algerien). Quelle: Voltairenet.

Ebenso wie in Paris im Januar lehnt eine Volkskundgebung mit den Worten „Schluss mit Hass und Gewalt“ nicht nur den Terrorismus, sondern auch den Krieg ab, dessen Nebenprodukt er ist. Im Gefolge von Tunis wie von Paris haben indessen einige der Hauptverantwortlichen für die Kriegspolitik teilgenommen, durch welche die Spirale von Hass und tödlicher Gewalt genährt wird.

In der ersten Reihe François Hollande, der Präsident des französischen Staates, der bis zum Schluss die Diktatur von Zine el-Abidine Ben Ali, dem Garanten der neokolonialen Interessen Frankreichs in Tunesien, gestützt hat und der unter Präsident Niklas Sarkozy (heute mit erneutem Zulauf) durch den libyschen Krieg zur Verbreitung des Terrorismus beigetragen hat. Es ist kein Zufall, dass die Täter des Anschlags auf das Museum von Bardo in Libyen geschult wurden.

An der Seite von Hollande war in Tunis der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi, der Repräsentant des italienischen Staates, der durch die Teilnahme an der Zerschlagung des libyschen Staates dazu beigetragen hat, Nordafrika und den „Nahen Osten“ in Brand zu setzen. Für diese Operation waren zuvor noch als Terroristen bezeichnete islamistische Gruppen durch die USA und die Nato, die heute Tunis ihre Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus anbieten, bewaffnet und trainiert worden.

Ebenfalls präsent beim Marsch in Tunis gegen den Terrorismus war der Stellvertretende Ministerpräsident Numan Kurtulmuş als Vertreter des türkischen Staates, der – abgesehen davon, dass er auch Waffen und Trasitwege für den Krieg in Syrien und Irak liefert – am 19. Februar ein Abkommen mit den Vereinigten Staaten unterzeichnet hat, um jedes Jahr 5.000 „moderate Rebellen“ (d.h. „Terroristen“) nach Syrien einzuschleusen. Deren Vorbereitung ist gesichert durch 400 Fachleute von US-Spezialeinheiten.

An der Seite von Tunesien gegen den Terrorismus findet sich auch die saudische Monarchie, der offenkundige Finanzier der terroristischen Gruppen: Ihr Außenminister hat eine Botschaft geschickt, in der er betont, dass „die Grundsätze der Toleranz der moslemischen Religion verbieten, Unschuldige zu töten“. Indessen dokumentiert Human Rights Watch 2015, dass „die neuen, von Riad eingeführten antiterroristischen Verordnungen erlauben, jede Form der friedlichen Kritik an den saudischen Autoritäten als Terrorakt zu kriminalisieren“ in einem Land – so berichtet The Telegraph am 16. März 2015 – wo jedes Jahr etwa 80 Verurteilungen zum Tode durch Enthauptung ausgeführt werden und wo zahlreiche andere Verurteilte durch Auspeitschen bestraft werden wie der zu 1.000 Peitschenschlägen (50 jeden Freitag) verurteilte Blogger Raїf Badawi.

Die Art, wie Saudi-Arabien „vermeidet, Unschuldige zu töten“, bestätigt sich im Jemen, wo es dabei ist, mit seinen von den Vereinigten Staaten gelieferten Kampfflugzeugen ein Blutbad unter Zivilisten anzurichten: Auf der Basis eines Vertrags über 30 Milliarden Dollar, geschlossen 2011 im Rahmen eines noch größeren über 60 Milliarden, liefert Washington 84 neue F-15 einschließlich Bewaffnung mit Bomben und Raketen an Riad, während es von 70 anderen die Modernisierung übernimmt.

Mit diesen und anderen in den USA hergestellten Bombern führt Saudi-Arabien mit seinen Verbündeten im Namen „eines allgemeinen Einsatzes gegen den Terrorismus“ einen Krieg unter Geschäftsführung und Kommando der Vereinigten Staaten zur Beherrschung des Jemen – ein Land von erstrangiger strategischer Bedeutung für die Meeresenge von Bab al-Mandeb (27 Kilometer) zwischen der arabischen Halbinsel und Afrika, wo die Erdöl- und Handelsschifffahrtswege zwischen dem Indischen Ozean und dem Mittelmeer verlaufen.

Und Washington, das mit allen Mitteln das iranische Nuklearprogramm blockieren will, ignoriert, dass Saudi-Arabien offiziell durch den Mund seines Botschafters in den USA erklärt hat (The Independent, 30. März 2015), es schließe den Bau oder den Kauf von Atomwaffen mit Hilfe Pakistans, dessen militärisches Atomprogramm es zu 60 Prozent finanziert hat, nicht aus.

Im Namen des Kampfes gegen den Terrorismus, offensichtlich.

Linkverweise:

Charlie-Hebdo: Der inszenierte Trauermarsch der Polit-Mafia in Paris – Bekanntlich gibt es zwei Sorten von Journalismus: Erstens den “Qualitätsjournalismus”, der mit der NATO in einem Bett liegt und für das nächste Massensterben trommelt – zum Beispiel die Bild-Zeitung, der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung. Und zweitens den Schmuddel-Journalismus…hier weiter

Wie uns die Medien täuschen! Beweisvideo! Glaubt etwa jemand noch, nach ansehen dieses Videos, es gibt in deutschen Medien “wahre” Berichterstattung? hier weiter

Inszenierte Terrorangst – War Charlie Hebdo eine False-Flag-Operation? Sind die Anschläge in Paris möglicherweise nur perfide Inszenierungen, um bestimmte Ziele zu verfolgen? Um die Menschen in Aufruhr zu versetzen und Unruhen zu erzeugen, um sie von anderem abzuhalten? hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Folter und Rechtsstaat: Verhörprogramm der CIA aufdeckt! Letzte Woche gab der Geheimdienstausschuss des Senats einen 6.000 Seiten starken Bericht heraus, der eine umfassende Analyse der Anhalte- und Verhörpraktiken der CIA beinhaltet. hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! hier weiter

Abu Ghraib – der wahre Skandal war größer. Viel größer! Neue Details des von den Vereinigten Staaten von Amerika betriebenen Foltergefängnisses im Irak. The Guardian hat einen Bericht veröffentlicht, der auf neuen Interviews mit britischen Soldaten beruht, die Folter und Misshandlung irakischer Gefangener in dem von den Vereinigten Staaten von Amerika betriebenen Gefängnis Camp Nama nach dem Einmarsch im Jahr 2003 beobachtet haben. hier weiter

NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung – Ein durch die NATO und die militärischen Geheimdienste koordiniertes Netzwerk von Geheimarmeen war bis zum Auseinanderfall der Sowjetunion in mehreren westeuropäischen Ländern in schwere Verbrechen verwickelt, darunter Mord, Folter, Staatsstreich und Terror. Daniele Ganser ist in seiner mehrjährigen Forschungsarbeitauf brisante Dokumente gestoßen: Sie belegen, dass die von den USA angeführte Militärallianz nach dem Zweiten Weltkrieg in allen Ländern Westeuropas geheime Armeen aufgebaut hat, welche von den Geheimdiensten CIA und MI6 trainiert wurden. hier weiter

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik – Auf der AZK im Juli 2014 referierte Dr. Daniele Ganser zur verdeckten Kriegsführung des Westens. Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt. hier zum Vortrag

Operationen unter falscher Flagge – Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften. hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter