5 Männer vergewaltigten 7 Jähriges Mädchen

Die Polizei ermittelt wegen schweren sexuellen Missbrauchs an einem Kind in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung (ZEA) für Flüchtlinge im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld.

Schwere-Gruppenvergewaltigung-an-7-Jährigen-Mädchen-durch-5-Asylanten

Am Dienstagabend (15.03.2016) wurden kurz nach 19 Uhr Beamte alarmiert. Es wurde angezeigt, dass ein Mädchen (7) Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sei.
Als Täter wurden fünf angebliche Araber beschuldigt.

5 Männer vergewaltigten 7 Jährige

Mut zur Wahrheit – gefunden bei deutschelobby


Jetzt geht’s los! Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? Hier zeigt Michael Morris Möglichkeiten auf, wie wir uns aus dem Sumpf befreien können, in dem wir uns gegenwärtig befinden… hier weiter


Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution! Daniel Prinz zeigt auf, welche höchst raffinierten und hinterhältigen Mechanismen eingesetzt werden, die uns alle versklavt haben und dafür sorgen sollen, dass wir aus dem gegenwärtigen, riesigen Hamsterrad nie ausbrechen… hier weiter


Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Explosive Brandherde: Der Atlas der Wut – lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter


2018 – Deutschland nach dem Crash – Enthüllt: Was nach einem Euro-Crash auf Sie, Ihre Familie und Ihr Vermögen zukommt! Wie »krank« Deutschland tatsächlich ist! Wie groß die Gefahr einer »Eurobellion« ist! Wie sich die Bundeswehr und Spezialeinheiten bereits auf Bürgerkrieg und Aufstandsbekämpfung vorbereiten… hier weiter


Das ASYL-DRAMA – Unter unseren Augen findet ein Umbau der Gesellschaft statt, vorangetrieben durch das umstrittene Krisenmanagement der Regierung, mit Auswirkungen auf jeden einzelnen Bürger. Aber wie wird das neue Deutschland aussehen? Was wird auf uns zukommen? Wie werden wir in Zukunft leben? Und warum werden wir nicht gefragt, ob wir einen solchen Umbau überhaupt wollen… hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Geheimgesellschaften – die geheimnisvollen Drahtzieher, die die Macht an sich reißen und sich die Welt untertan machen wollen. Erfahren Sie mehr darüber… hier weiter


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Verraten, verkauft, verloren? Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung – Unser tägliches Leben ist von einem unvorstellbar großen Lügennetz umspannt. Dieses Standardwerk vermittelt Ihnen einen Überblick, welche Lebensbereiche bereits infiltriert sind und wie wir damit umgehen können… hier weiter


Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


Hildegards Maitrunk – nach Hildegard von Bingen, um Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken. Die Basis für den Maitrunk bilden nur beste Rohstoffe: biologischer Wein aus Österreich, echter Bienenhonig aus dem Salzkammergut, Frühlings-Wermutsaft aus dem eigenen Bio-Kräutergarten… Vital in den Frühling… hier gehts weiter!


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Q10 Ubiquinol Spray Sie wünschen sich einen wirksamen, natürlichen Energielieferanten wissenschaftlich bestens untersucht undgesund? Dann ist Coenzym Q10 genau der richtige Stoff für Sie! Er gehört in jede Zelle unseres Körpers und ist dort absolut unentbehrlich: Q10 ist ein “Muss”, denn wenn man schwer krank wird, baut der ATP-Wert (Mitochondrien) stark ab. Mit Q10 – hochdosiert und Bitterstoffe kann man es aufhalten und seine Lebenszellen erhalten! Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht…hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien – Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird.
MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben.   hier weiter >>>


Die Umkehrung des Alterungsprozesses – Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Natriumhydrogenkarbonat (Kaisernatron) ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Eine Teelöffelspitze pro Liter Wasser, das man am Tag so trinkt, hält den Körper im richtigen PH-Bereich von 7,5 (basisch). Das ist entscheidend für ein gesundes, rheumafreies und schlankes Leben… hier zum Sparpaket


Wieder erhältlich – Pfefferspray PSX1 von Piexon ist im Notfall sofort einsatzbereit und kann in der Tasche oder am Gürtel sicher getragen werden… hier weiter oder speziell für Frauen… hier weiter


Jetzt wieder lieferbar! Teleskop – Abwehrstock 65cm – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht… hier weiter


Kolloidales Silber selber herstellen – so einfach wie Kaffee kochen. Mit dem IONIC-PULSER können Sie hochwertiges kolloidales Silber leicht selbst herstellen… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter


Krisenvorsorge einfach! Der Kocher von BioLite hat sich Umweltbewusstsein auf die Fahnen geschrieben: Der kompakte Mini-Ofen für unterwegs wird ausschließlich durch erneuerbare Ressourcen befeuert und schont damit Umwelt und Gesundheit. Das lästige Mitschleppen von schweren Petroleumflaschen und Gaskartuschen gehört damit der Vergangenheit an. Tannenzapfen, Geäst und Zweige dienen als Heizmaterial und befeuern den thermo-elektrischen Generator im Inneren. Ein Liter Wasser lässt sich innerhalb von nur 4,5 Minuten zum Kochen bringen. Mit der erzeugten Energie lassen sich nicht nur Essen zubereiten, Kaffee kochen und Marshmallows rösten, vielmehr hat BioLite auch an die Bedürfnisse der Outdoor-Fans gedacht: Der eingebaute USB-Port versorgt elektronische Gadgets auch fernab von Elektrizität mit Bio-Strom. Der CampStove darf sogar mit ins Handgepäck, wenn es auf weite Reise geht… hier weiter


Sind Sie Wassergourmet? Das Lotus Fontana Advanced Wassersystem für ist die Nutzung 2-8 Personen Haushalte bestens geeignet und auch für Heilpraktiker, Arztpraxen und viele weitere Standorte ideal. Westliche Technologie und östliches Wissen werden hervorragend kombiniert und hier im guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten… hier weiter


Atemschutzmaske – Die Maske besteht aus hautverträglichem und alterungsbeständigem Neoprengummi. Die Universalgröße ermöglicht einen dichten und druckfreien Sitz unabhängig von der Gesichtsform… hier weiter


Mobiler LED Strahler mit Akku – Dank einem massiven Metallgehäuse und Schutz vor Strahlwasser und Staub, ist diese Leuchte bestens für den Innen- und Außenbereich geeignet. Der 4400 mAh starke Akku reicht für bis zu 6 Stunden Dauereinsatz… hier weiter


Wieviele Ausländer und Migranten leben wirklich in Deutschland? (BRiD)

Dieses Video zeigt einige Dinge auf, die manche sicherlich nicht gefallen werden, aber…
Auch ich werde tagtäglich mit dieser Problematik konfrontiert, dieses hat aber wahrlich NICHTS mit Rassismus zu tun!
Leider muss man sich als Deutscher immer wieder dafür rechtfertigen…
Ich kenne kein anderes Volk was dieses macht….

Dieses Video steht u.a. im krassen Gegensatz zu den geschönten Ausländer/Migrantenzahlen der Matrix-Medien!

Wieviele Ausländer und Migranten leben wirklich in Deutschland? (BRiD) 

Augen Auf

Quelle: monedo.biz – Hier den Bericht als PDF (ohne Bilder) …damit man dieses dann genauestens studieren kann –  http://www.file-upload.net/download-8…

“Negerkuss ist ein bisschen wie Zigeunerschnitzel”…und das ist gut so! Sie sagen Negerkuss statt Schokokuss? Sie haben Verständnis für Hetero-Sexuelle Menschen? Vorsicht! Damit sind Sie heute schon “garantiert politisch unkorrekt!” Während wir uns versuchen zu entspannen, quälen sie uns mit halbseidenen Kinderbildern, angeblich im Besitz eines Edathy, vergessen dabei, den Hosenschlitz-Fetischisten Cohn-B(a)ndit” komplett! Das zu erwähnen, ist politisch nicht korrekt! Sie führen Genmais durch die Hintertür ein…hier weiter

Zigeuner-Kinder ausgebildet für brutale Raubüberfälle – Migrantengewalt gehört zu den großen tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Während die politische Klasse sie schönredet, statistisch manipuliert oder schlicht ignoriert, sieht die Realität oft ganz anders aus. Viele Zuwanderer verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist. hier weiter

Albtraum Zuwanderung – Zu wahr, um schön zu sein! Albtraum Zuwanderung öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. Die »Bereicherung« durch Migranten ist mittlerweile in einen »Albtraum Zuwanderung« mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und zahllosen Gewalttaten verbunden ist. hier weiter

Mannheim: drei Kinder verbrannt, weil Zigeuner ihren Strom klauen

Bei einem Wohnungsbrand in Mannheim sind in der Nacht zum Donnerstag drei Kinder ums Leben gekommen. Sie stammen aus einer bulgarischen Zigeunerfamilie. Die alleinerziehende Mutter war während des Brandes offenbar nicht zu Hause. Quelle: PI-News

Die ganze Immobilie ist von hochqualifizierten osteuropäischen “Fachkräften” bewohnt. Der SWR schwadroniert von einem defekten Küchenkabel, dabei verlegen die Fachkräfte in solchen Häusern ihre Kabel überall selbst, unter anderem um den Stromzähler zu umgehen (siehe Foto), und die Behörden im rot regierten Mannheim wissen genau Bescheid und dulden den Stromklau zu Lasten ehrlicher Kunden. Genau daran sind diese Kinder gestorben!

Linkverweise:

Zigeuner in Rumänien – eine Sichtweise. Woher kommen sie? Wer hat sie in alle Welt verstreut? Was sind ihre gemeinsamen Wurzeln? Warum sind sie beängstigend fremd und faszinierend gleichermaßen? Die Geschichte der Zigeuner liegt im Dunkel der Vergangenheit verborgen. hier weiter

“Negerkuss ist ein bisschen wie Zigeunerschnitzel”…und das ist gut so! Sie sagen Negerkuss statt Schokokuss? Sie haben Verständnis für Hetero-Sexuelle Menschen? Vorsicht! Damit sind Sie heute schon “garantiert politisch unkorrekt!” Während wir uns versuchen zu entspannen, quälen sie uns mit halbseidenen Kinderbildern, angeblich im Besitz eines Edathy, vergessen dabei, den Hosenschlitz-Fetischisten Cohn-B(a)ndit” komplett! Das zu erwähnen, ist politisch nicht korrekt! Sie führen Genmais durch die Hintertür ein…hier weiter

Zigeuner-Kinder ausgebildet für brutale Raubüberfälle – Migrantengewalt gehört zu den großen tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Während die politische Klasse sie schönredet, statistisch manipuliert oder schlicht ignoriert, sieht die Realität oft ganz anders aus. Viele Zuwanderer verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist. hier weiter

Arme Roma, böse Zigeuner – Warum kommen die Roma in Osteuropa aus ihrem Elend nicht heraus? Sind sie arm, weil sie diskriminiert werden, oder werden sie diskriminiert, weil sie arm sind? Sind sie arbeitsscheu, kriminell und womöglich dümmer als andere? So wird oft gefragt, wenn auch meistens hinter vorgehaltener Hand. hier weiter

Albtraum Zuwanderung – Zu wahr, um schön zu sein! Albtraum Zuwanderung öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. Die »Bereicherung« durch Migranten ist mittlerweile in einen »Albtraum Zuwanderung« mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und zahllosen Gewalttaten verbunden ist. hier weiter

Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten!

Europa schäumt über Reißleine: Keine Völkerwanderung mehr in die Schweiz?
Ein Artikel von Eva Herman. Erstveröffentlicht bei german.ruvr.ru.

Eva HermanNun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten! Ach, ja, wirklich? Hört man sich die Meinung der obersten EU-Politiker-und Presse-Elite an, so scheint dieses Urteil jetzt gefällt.

Beeindruckend ist das derzeitige Medien-Geheul! All die politisch korrekten Funktionsträger, die sich aus Brüssel, Deutschland oder Frankreich zu Wort melden, sind hell empört! Denn ausgerechnet die toleranten Schweizer trafen am vergangenen Wochenende ihre eigene Entscheidung, ganz kühn, ganz souverän, ganz allein.

Sie wollen den seit Jahren anhaltenden Zuzug von Migranten, den man inzwischen durchaus als Völkerwanderung bezeichnen kann, nicht mehr als »Bereicherung« hinnehmen. Und weil sie nicht zu Europa gehören, politisch gesehen, geografisch schon, stimmte das Volk in einer landesweiten Initiative gegen die weitere Masseneinwanderung, welche durch EU-Beschlüsse einst erst möglich gemacht wurden. Schluss nun mit der beschworenen Personen-Freizügigkeit, Ende mit den »großen Chancen« durch ausländische Zuwanderer! Der Bürger hat entschieden, Punkt!

Und während sich die Entrüstung der EU-Lenker über so viel »Verblödung« und »geistige Abschottung« in den abendlichen TV-Sendungen entlädt, schielen viele EU-Bürger sehnsüchtig hinüber in die Schweiz: Sie verstehen die Entscheidung ihrer Nachbarn nur zu gut, denn auch bei ihnen steuern die Probleme in Richtung gefährlichem Siedepunkt, auch wenn man darüber nicht offen sprechen darf, ohne als »Rechtspopulist« oder »Nazi« bezeichnet zu werden.

Wollen wir uns zunächst einmal anschauen, wie die Schwierigkeiten im Alpenland in Wahrheit aussehen, auch wenn es die Politiker nicht gerne hören und die Medien meist nur das berichten, was von oben abgesegnet wird, also praktisch nichts! Der Ausländeranteil in der Schweiz steigt und steigt, er beträgt aktuell 23,4 Prozent. Er wäre noch viel höher, wenn das kleine Land nicht jedes Jahr 40.000 Ausländer einbürgern würde. Doch wo erfährt man schon öffentlich, dass sich z.B. im Schweizer Montreux viele Frauen abends nicht mehr auf die Straße trauen, weil sie sich vor den vielen afrikanischen Flüchtlingen fürchten?

Gibt es nicht zu denken, dass die Statistik der Vermögensdelikte (Einbruch, Diebstahl etc.) im vergangenen Jahr in der Schweiz um 16 Prozent anstieg? Und will man einfach ausblenden, dass für die explodierenden Einbrüche gleich drei wesentliche Gruppen verantwortlich sind (Auskunft Polizei Genf gegenüber der Schweizer Weltwoche), und zwar Banden aus Rumänien, außerdem tausende Nordafrikaner, die illegal im Land sind, und junge Roma, die von Mailand aus ihre Raubzüge generalstabsmäßig planen? Kriminalität und Körperverletzungen sind in Gegenden rund um die zahlreichen Asylzentren inzwischen zur kaum zu bewältigenden Belastung für die Bevölkerung geworden.

Dass gar das Kreuz auf der Schweizer Flagge abgeschafft werden soll, weil es einen »eindeutig christlichen Hintergrund« habe und damit der heutigen, multikulturellen Schweiz nicht mehr entspräche«, zeigt, wohin es mit der Identität, den Wurzeln des Volkes, geht. Die Liste könnte ewig weiter geführt werden. Fakt ist: Viele Schweizer haben inzwischen die Nase voll, manche haben gar pure Angst. Politiker und Presse scheinen sich für diese Sorgen kaum zu interessieren, außer die SVP-Partei, die die Abstimmungsinitiative überhaupt erst anregte. Doch die wird deswegen jetzt als »rechtsradikal» gebrandmarkt.

Aber in Europa brodelt es doch ebenso! Nur da kriegt jeder gleich einen Maulkorb, der das Kind beim Namen nennen will. Würde hier ein vergleichbares Volksbegehren durchgeführt werden, dürfte das Ergebnis noch eindeutiger ausfallen. Deswegen hier einige Beispiele aus dem so erfolgreichen, weltoffenen Europa:

Großbritannien: In den Straßen der Großstädte eskaliert seit 2011 die Gewalt: Junge Einwanderer aus Nordafrika liefern sich immer wieder in Städten wie London, Birmingham oder Liverpool wilde Straßenschlachten, Krawalle und Plünderungen sorgen für Endzeitstimmung, Macheten, Äxte und Fleischermesser werden beschlagnahmt, das Aufgebot der Polizei wurde erheblich aufgestockt. Die britische Regierung verschärfte jüngst die Gesetze gegen die Migranten drastisch: Bei kleinsten Vorkommnissen werden jugendliche, ausländische Straftäter in ihre Heimat zurückbefördert, mit Multikulti ist es im eigentlich großzügigen England vorbei.

Frankreich: Vergleichbare Szenen regelmäßig in französischen Vorstädten und im Süden. Muslimische kriminelle Jugendliche sorgen seit Jahren für Gewalt: Sie randalieren, zerstören, plündern, schießen mit selbstgebauten Gewehren auf die hilflose Polizei.

Griechenland: Die Krawalle der »Autonomen« sind beim näheren Hinschauen stets überwiegend Migranten-Revolten. Sie zünden Geschäfte und Autos an, plündern und rauben, sorgen für Angst und Unruhe. Die Medien schauen politisch korrekt weg.

Norwegen: Auch hier eskaliert die Einwanderungspolitik: Im Dezember 2011 gab Kanada eine Warnung heraus, dass vor allem Frauen bei Reisen in die norwegische Hauptstadt abends nicht mehr alleine auf die Straße gehen sollten. Grund: Die Gefahr von Vergewaltigungen durch Migranten sei dramatisch hoch. 2011 wurden laut Behörden alleine in Oslo 52 Frauen auf offener Straße vergewaltigt, Männer, Frauen und Jugendliche zu zehntausenden überfallen, niedergeschlagen und ausgeraubt. Auf der Straße herrschen offener Drogenhandel, Gesetzlosigkeit und Anarchie, manche Stadtteile sind für Europäer bereits gesperrt. Norwegens Einwanderungspolitik, so jetzt sogar der Tenor der politisch korrekten norwegischen Tageszeitung Aftenposten, ist gescheitert.

Schweden: Im Dezember 2010 gab das Simon-Wiesenthal-Zentrum eine Warnung für den Besuch jüdischer Bürger in Schweden heraus. Im Süden der Stadt Malmö wird vor einem hohen Maß an Antisemitismus durch Muslime gewarnt. Vertreter des Instituts sprechen von einer gescheiterten Politik. Die allermeisten jüdischen Bürger haben Malmö inzwischen für immer verlassen.

Belgien: Ende November 2011 offenbart eine Studie der renommierten Universität Leuven: Muslime beherrschen Brüssel. Dort hat keine andere Bevölkerungsgruppe schon jetzt mehr Einfluss als die Migranten. Danach leben mehr als 300.000 Muslime in Brüssel, über 50 Prozent aller Grundschüler sind Muslime. Jeder zweite junge Muslim soll laut der Studie Antisemit sein. In der Brüsseler EU-Zentrale werden den Muslimen Gebetsräume zur Verfügung gestellt, während der Gottesbegriff keinen Einlass fand in die Europäische Verfassung.

Deutschland: Hier beträgt der Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund übrigens nicht, wie offiziell behauptet, acht Prozent, sondern 19,5! (Stat. Bundesamt 2011). Davon haben 62 Prozent keinen Schulabschluss. 80 Prozent der jugendlichen Straftäter in Berlin haben Migrationshintergrund, in Essen sind es 90 Prozent. In Berlin-Kreuzberg lag der Ausländeranteil im Jahr 2008 bei mehr als sechzig Prozent, in Neukölln bei rund siebzig Prozent. In Hamburg-Billbrook sind über neunzig Prozent der Schüler Ausländer. Im gesamten Ruhrgebiet werden im Jahr 2015 (nächstes Jahr) Migranten in den Städten die Mehrheit der jungen Erwachsenen stellen. Der Frankfurter Stadtteil Frankfurter Berg hatte 2009 eine Ausländerquote von siebzig Prozent. Im Spessartviertel in Dietzenbach im Kreis Offenbach lag der Ausländeranteil im Jahr 2010 bei 98 Prozent!

Bei den aufgeführten Fällen handelt es sich natürlich meist nicht um die gut integrierten und von uns geachteten ausländischen Mitbürger, sondern meist um zugewanderte Wirtschaftskriminelle, die die Sozialsysteme aushöhlen und die von deutschen wie auch europäischen Gerichten kaum für ihre Straftaten belangt werden. Die Kosten für die Multi-Kulti-Politik sind in unzählige Milliarden gestiegen. Von den politisch korrekten Medien werden diese Leute immer noch als »Bereicherung« und «Chance« bezeichnet. Dies sind dieselben Medien, die nun die Schweiz, die immer ein offenes und tolerantes Land war, auf das Heftigste diffamieren und beleidigen.

Die Zukunft Europas birgt erhebliche Gefahren, das lehrt uns die Geschichte. Zu allen Zeiten verursachten Völkerwanderungen den Zusammenbruch der betroffenen Gebiete, man denke nur an den Untergang des Römischen Reiches. Aus dieser Epoche stammt der berühmte Limeswall, eine beeindruckende militärische Absicherungsanlage gegen Eindringlinge, die den Zusammenbruch Roms letztlich jedoch nicht mehr verhindern konnte. Auch Britanniens kriegerische Auseinandersetzungen mit den Sachsen im fünften Jahrhundert, die praktisch den gesamten Osten der Insel eingenommen hatten, führten zum Zerfall der britischen Ordnung.

Reich sind die Geschichtsbücher mit derartigen Schilderungen gefüllt, und wer aus der historischen Vergangenheit lernen will, weiß nur zu genau, was mit den gewaltigen Völkerströmen, die vor einiger Zeit, politisch gewollt, in Richtung Europa in Bewegung kamen, derzeit auf unseren Kontinent zurollt. Die Schweizer setzten jetzt ein wichtiges Signal, bei der Europawahl im Mai könnte sich diese Signalwirkung auf die Haltung der EU-Bürger auswirken…

Dass deutsche Medien das Schweizer Abstimmungsergebnis jetzt vor allem als deutschfeindlich interpretieren wollen, da ein großer Teil der Zuwanderer aus Deutschland kommt, ist natürlich nichts anderes als durchschaubare Propaganda. Um die nördlichen Nachbarn geht es hierbei nicht! Doch die Verdrehung der Tatsachen ist seit Jahrhunderten ein beliebtes Instrument, um das Volk in die falsche Richtung zu leiten. In totalitären Staaten und Diktaturen gehörte die Begriffsverwirrung von Beginn an zur staatlich verordneten Gehirnwäsche.

Wie sagte es doch der berühmte österreichische Verhaltensforscher Irenäus Eibl-Eibesfeldt? »Die heute für die Multikultur eintreten, sind eben Kurzzeitdenker. Sie sind sich gar nicht bewusst, was sie ihren eigenen Enkeln antun und welche möglichen Folgen ihr leichtfertiges Handeln haben kann«.

Die Schweizer Bürger haben gewählt: Für ihr Land, für ihre Zukunft! Wer sie weiter, wie unsere deutschen Politiker und Medien, als »verblödet« bezeichnet, macht sich schuldig: Vor seinem Land! Und vor den eigenen Kindern!

Linkverweise:

Zigeuner-Kinder ausgebildet für brutale Raubüberfälle – Migrantengewalt gehört zu den großen tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Während die politische Klasse sie schönredet, statistisch manipuliert oder schlicht ignoriert, sieht die Realität oft ganz anders aus. Viele Zuwanderer verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist. Bestimmte Migrantengruppen, wie im folgenden Bericht -die Zigeuner- sind für zahllose Gewalttaten und Verbrechen in unserem Land verantwortlich.hier weiter

Die Schweiz sagt ‹Fuck the EU› So viel Präsenz in der ausländischen Presse erlangte die Schweiz schon lange nicht mehr. Auf den Onlineportalen ausländischer Zeitungen ist die Annahme der SVP-Zuwanderungsinitiative das Topthema. In vielen Fällen kommentierten Hunderte von Leserinnen und Lesern das Abstimmungsergebnis online. Und auch auf Twitter und Co. wurde es breit diskutiert. Vor allem in deutschen Medien wimmelt es am Tag danach von Analysen, Kommentaren und Berichten zum Ja aus der Schweiz. «Die hetzerische Saat der europäischen Rechtspopulisten und Nationalisten geht auf»,schreibt der «Tagesspiegel» hier weiter

Das multikulturelle Experiment – Ein tödliches Experiment – Einem Volk muss es erlaubt sein, unter sich und seinen eigenen Fähigkeiten zu bleiben. Es ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit uns in die multikulturelle Hölle zu zwingen. Während man noch vor wenigen Jahren in der Öffentlichkeit gegenüber dem Massenmenschen die “Bereicherung” durch das Multikultur-Experiment mit keiner Silbe in Abrede stellen konnte ohne Gefahr zu laufen, sofort angezeigt und vor einem“Standgericht für die Einhaltung der politisch korrekten Lebensweise” zu landen, vernimmt man im Jahr 2014 sozusagen, nur noch Murren bis hin zu überschäumenden Wutausbrüchen über den “bereichernden” Zustrom fremder Völkermassen. hier weiter

Albtraum Zuwanderung – Zu wahr, um schön zu sein! Albtraum Zuwanderung öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. Die »Bereicherung« durch Migranten ist mittlerweile in einen »Albtraum Zuwanderung« mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und zahllosen Gewalttaten verbunden ist. hier weiter

Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter

Die Wahrheit und ihr Preis – Eva Herman soll aus der Tagesschau entfernt werden. Chef-Feministin Alice Schwarzer startet eine Denunziationskampagne gegen sie, die in den politisch korrekten Medien und bei Eva Hermans Arbeitgeber, dem NDR, ihre Wirkung nicht verfehlt. Es kommt zum Aufstand der Gutmenschen und zu einer regelrechten öffentlichen Hexenjagd gegen Eva Herman, bei der sie mit ungerechtfertigten Nazi-Vorwürfen konfrontiert wird. Eva Herman verliert daraufhin ihren Job als Nachrichtensprecherin der Tagesschau. hier weiter

Berlin ist eine Katastrophe

GefahrRot-Grüne-Feiglinge fördern Ausländer-Gewalt…Bürger wagen keine Strafanzeigen gegen Araber und Türken…Justiz schützt Täter…Opfer und Zeugen werden bedroht oder ermordet…

Migrantengewalt gehört zu den großen tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Ebenso wie die aktuelle Debatte um die katastrophale demographische Entwicklung aufgrund einer fehlgesteuerten Zuwanderung in Deutschland nimmt die Bevölkerung die wachsenden Gewaltprobleme aus Kreisen muslimischer Migranten mit größter Sorge wahr, während die politische Klasse sie schönredet, statistisch manipuliert oder schlicht ignoriert.

Berlins Polizei wünscht sich mehr Unterstützung vom Innensenator. Doch Frank Henkel meint offenbar, seine Schuldigkeit getan zu haben.

Auch CDU-Mitglieder kritisieren Frank Henkels Sicherheitsbilanz
Selbst nach zwei Jahren Amtszeit des Berliner Innensenators Frank Henkel (CDU) sind kaum Fortschritte bei der Kriminalitätsbekämpfung erkennbar. Auf einer CDU-Veranstaltung erklärt er jedoch, eine „Trendumkehr“ sei erreicht. Das halten auch viele CDU-Mitglieder eher für graue Theorie.

Der Saal in der Berliner CDU-Geschäftsstelle ist voll besetzt. Das „Forum Sicherheit“ und der Polizeiarbeitskreis der CDU haben zur Diskussion mit Innensenator Frank Henkel eingeladen. Thema: „Die innere Sicherheit – zwei Jahre Regierungsverantwortung der CDU.“ Henkel spricht zuerst über den Streit um das Flüchtlingslager am Oranienplatz.

Zuletzt gab es Schlagzeilen wie „Räumung des Camps ist vom Tisch“, „Innensenator Frank Henkel mit dem Rücken zur Wand“ oder „Wowereits Lehrstunde und Henkels Blamage“. Dass er „als Tiger gesprungen und als Bettvorleger gelandet“ sei, weist Henkel zurück. Für eine Räumung des Lagers benötige er zwingend einen Beschluss des Senats.

Bürger wagen keine Strafanzeigen gegen Araber
Diesen Beschluss hat er freilich nicht bekommen. „Wowereit hat Sie vorgeführt“, ruft jemand aus dem Publikum. Henkel windet sich. Es sei ihm „nie signalisiert“ worden, dass es ein Problem gebe, wenn wegen des Nichthandelns der grünen Bezirksbürgermeisterin von Kreuzberg, Monika Herrmann, ein Eingriff in die Bezirksverwaltung seitens des Senats vorgenommen werden müsse. Jetzt müsse er „zur Kenntnis nehmen“, dass der „Koalitionspartner eine andere Haltung hat“. Härtere Töne gegenüber der SPD vermeidet er. „Die Verantwortung“, betont Henkel, „liegt nach wie vor beim Bezirk“. Der Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD), die jetzt mit den Flüchtlingen verhandeln soll, drücke er die Daumen.

Der letzte Höhepunkt im Kasperletheater um den Oranienplatz ereignete sich am Freitag vergangener Woche, nach der Veranstaltung in der CDU-Landesgeschäftsstelle. Sechs Afrikaner vom Flüchtlingslager waren samt deutscher Begleiterin ohne Fahrscheine in der U-Bahn unterwegs – just zu einem Treffen mit Kolat. Hoch aggressiv griffen sie die Fahrscheinkontrolleure an – diese wurden laut Polizeimeldung „geschlagen, getreten und gebissen“.

Als Polizei kam, griffen die Afrikaner auch die Beamten an, ein Polizist wurde von einer Afrikanerin gebissen. Ein 41-jähriger Nigerianer, der bereits als aggressiver Wortführer am Oranienplatz aufgetreten sein soll, legte sich vor den wartenden U-Bahn-Zug, er musste aus dem Gleisbett herausgeholt werden. Der U-Bahnverkehr war für 25 Minuten unterbrochen. Nichtsdestoweniger fand später das Gespräch bei Kolat statt.
Die politisch-korrekte Berliner Polizeipressestelle (die letztlich Henkel untersteht) erwähnte in einer langen Meldung über den Vorfall mit keiner Silbe, wer die Kontrolleure und Polizisten angegriffen hatte. Nur von einer „Gruppe von mindestens sechs Personen“ war die Rede.

Eine Dame fragt, warum nicht mehr Sicherheitskräfte in öffentlichen Verkehrsmitteln mitführen; sie habe Angst, dass ihre Kinder überfallen würden. Das langjährige CDU-Mitglied Helmut Bungardt erklärt, er höre ständig im Radio, „hier wurde jemand niedergestochen, dort wurde jemand erschossen“Was habe das noch mit Sicherheit zu tun. „Berlin“, erklärt Burghardt, „ist eine Katastrophe“.

Tatsächlich wurden allein in den vergangenen zwei Wochen drei Männer in Berlin auf offener Straße erschossen, täglich gibt es mehrere Messerangriffe. Burghardt berichtet, vergangenen Sommer sei er von einem Libanesen verprügelt worden, als er mit seinem Auto unterwegs gewesen sei. Als er bei der Polizei habe Anzeige erstatten wollen, sei ihm davon praktisch abgeraten worden, da der gegnerische Anwalt vom Gericht seine Adresse erführe.

Jemand aus dem Publikum ruft: „Sogar die Richter haben Angst vor denen.“ Henkel schweigt dazu.

Quelle: preussische-allgemeine-zeitung 04-2014 – gefunden bei deutschelobby.com

Linkverweise:

Migranten-Gewalt – Viele Migranten verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist; Herkunftsländer, in denen Nichtmuslime Menschen zweiter Klasse sind, gegängelt und unterdrückt werden. hier weiter

Zu wahr, um schön zu sein! Migranten verhalten sich dann plötzlich so, wie wir es bisher nur aus Bürgerkriegsgebieten der Dritten Welt kannten. Diese Entwicklung wird sich auch im deutschsprachigen Raum fortsetzen. Wir müssen künftig offen aussprechen, was falsch gemacht wurde und dürfen die Wahrheit nicht länger mit einem Tabu belegen. Verdrängtes, das nicht ans Licht gebracht wird, kommt eines Tages auf gewaltsame Weise zum Vorschein. hier weiter

Der Atlas der Wut – lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, Islamisierung, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. hier weiter

Ausbleibende Empörung: Sexuell belästigt und vergewaltigt.

In München wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche zwei Mädchen (15 und 16 Jahre alt) von einer Gruppe Jugendlicher sexuell belästigt und vergewaltigt. Quelle: Archiv des verbotenen Wissen

Die zwei Opfer lernten ihre Peiniger (darunter zwei weitere Mädchen) erst kurz zuvor kennen und beschlossen, mit ihnen auf eine private Feier zu gehen. Dort trank man gemeinsam Wein und Sekt – bis die Party-Stimmung umschlug.

Die mutmaßlichen Täter hielten die beiden Mädchen gegen ihren Willen fest, begrapschten und vergewaltigten sie zwei Stunden lang. Die Schülerinnen wehrten sich. Laut der Abendzeitung München soll einer der Täter sogar versucht haben, die 16jährige Schülerin mit einer Flasche zu vergewaltigen. Nach dem zweistündigen Martyrium gelang den Mädchen die Flucht zu einem Nachbarn. Der verständigte die Polizei.

Acht Tatverdächtige (zwischen 15 und 19 Jahren alt) wurden festgenommen, fünf Beschuldigte sitzen noch in Haft (darunter auch ein Mädchen), drei der Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß, weil sie sich nicht aktiv an der Tat beteiligt haben sollen. Unter den in Haft befindlichen Personen sollen zwei Intensivstraftäter sein; laut Informationen der Abendzeitung haben beide mehrere Dutzend Eintragungen. Die tz berichtet, daß einer der Haftinsassen Togolese und Mieter der Wohnung ist, in der die Vergewaltigung erfolgte.

Auf Twitter erfolgte kein Aufschrei

Eventuell hätten wir überhaupt nichts über die Gruppenvergewaltigung erfahren. Denn diese ist laut Aussage der Süddeutschen nur „durch eine Informationspanne zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft an die Öffentlichkeit gelangt“. Die öffentliche Entrüstung blieb jedoch aus. Warum eigentlich? Es ist noch keine vier Wochen her, da hat Deutschland über das Tanzkärtchen des Rainer Brüderle diskutiert. Bei Günther Jauch, bei Maybritt Illner, bei Sandra Maischberger und allen anderen Gelegenheiten empörten sich Frauen darüber, wenn Männer sagen, daß Frauen hübsch anzusehen seien.

Und jetzt? Auf Twitter erfolgte kein Aufschrei. Die, die sich vorher noch lautstark über Busen und Dirndl echauffierten, schweigen. Es gibt nur eine handvoll Mitteilungen über die Gruppenvergewaltigung an zwei Minderjährigen. Darunter empört sich jemand, daß man kritisiert, daß die beiden Mädchen zu vertrauenwürdig gewesen seien. Und eine andere fragt sich, was die beiden Mädchen zu so später Stunde noch draußen gemacht hätten. Warum schweigen die Feministinnen sonst allesamt?

Vergewaltigungen gibt es in Deutschland jeden Tag

Über den Katholiken Lohmann und seine ablehnende Haltung hinsichtlich der Abtreibung von Kindern, die durch eine Vergewaltigung gezeugt wurden, hat man sich empören können. Über das Sexualdelikt an sich oder die Täter empört sich jetzt – zumindest öffentlich – anscheindend niemand. Vielen Frauenrechtlerinnen beklagten sich statt dessen über die Verhältnisse in Indien; denn dort soll die Vergewaltigung in der Ehe laut eines Presseberichtes auch künftig straffrei bleiben.

Wer bei den Suchmaschinen den Namen einer deutschen Großstadt und den Begriff Vergewaltigung eingibt, wird sich die Augen reiben. Vergewaltigungen gibt es in Deutschland jeden Tag, mehrmals, überall. Wegen der Brüderle-Berichterstattung wurde die Seite alltagssexismus.de ins Leben gerufen. Wo bleibt die Seite alltagsvergewaltigung.de? Auch die hätte ihre Berechtigung. Aber die Empörungsmaschinerie in den Medien und in der Politik ist stumm. Warum bloß?

Die Herkunft der Täter wird verschwiegen

Vielleicht hat die Antwort auf die fehlende Empörung mit einer anderen oft gestellten Frage zu tun: In den Kommentarspalten unter den Online-Artikeln wurde oft die Frage aufgeworfen, warum die Medien die Herkunft der Täter verschweigen.

Die Herkunft der Täter ist im Einzelfall nicht entscheidend – so ist zumindest meine Meinung –, denn es macht für die Opfer wahrscheinlich keinen Unterschied, ob das Verbrechen durch einen Deutschen oder durch einen Ausländer begangen wird. Aber es ist wichtig für die Politik, ob bestimmte Straftaten von bestimmten Bevölkerungsgruppen oder -schichten überdurchschnittlich oft begangen werden. Denn nur dann kann dem überhaupt entgegen gesteuert werden.

Und eine hypothetische Frage muß noch erlaubt sein: Wie würden die Medien berichten, wenn die Täter allesamt Deutsche und die zwei minderjährigen Mädchen zum Beispiel türkischer Herkunft gewesen wären? Wie wäre die Berichterstattung? Und wären unsere Politiker bei diesem Verbrechen auch stumm geblieben?

Linkverweis:

STELL DIR VOR, ES IST BÜRGERKRIEG, UND NIEMAND BEKOMMT ES MIT