Ostasien: Russlands Strategie versetzt USA in Panik

Russlands Eingreifen in Syrien entwickelt sich zu einem geopolitischen Krimi: Die Russen haben Allianzen mit China und dem Iran geschlossen. Das Ziel der drei Großmächte: Sie wollen den USA die Vorherrschaft im Nahen Osten abringen. Das könnte zu einer völligen Verschiebung des globalen Machtgefüges führen.

Ein gewichtiger US-Think-Tank lässt mit einer Studie in Washington die Alarmglocken schrillen. Russlands strategisches geopolitisches Vorgehen, vor allem in Ostasien, sei deutlich nachhaltiger als jenes der USA. Das “amerikanische Jahrhundert” neigt sich dem Ende zu.

Putin-Xi-620x330

Die Experten Michelle Shevin-Coetzee und Axel Hellman warnten in ihrer Analyse im Magazin für internationale Beziehungen “The National Interest” vor den Auswirkungen der oftmals kurzsichtigen US-Außenpolitik. Die politischen Entscheidungsträger des Landes “sollen nicht Kurzfristiges gegenüber dem Langfristigen bevorzugen und Letzteres dann ausschließen”.

Besonders kritisieren die Experten des Center for a New American Security (CNAS), welches als eines der wichtigsten Denkfabriken Washingtons in Militärbelangen gilt, dass die US-Politiker stets von einem Krisenherd zum nächsten springen würden und dabei die langfristigen Ziele, insbesondere in Ostasien, außer Acht lassen würden.

Die Autoren warnten davor, dass “während Russland die Grätsche managed”, die feine Linie zwischen Krisenmanagement und strategischer Planung zu beherrschen und “unmittelbare Bedrohungen und in zukünftige Partnerschaften zu investieren” verbinde, müssten die US-amerikanischen politischen Entscheidungsträger dies auch machen. Die Strategen der Denkfabrik erkennen offenbar auch, dass die US-Außenpolitik einfach nur desaströs ist, während Russland eine ganzheitliche Außenpolitik betreibt.

So fordern die Analysten auf, dass die “politischen Entscheidungsträger es sich nicht erlauben können, die asiatisch-pazifische Region und die zunehmende Rolle die Russland dort spielt zu vernachlässigen.” Die Region sei eine Heimstatt “für dynamische Volkswirtschaften, wachsende Kräfte und mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung.” Zudem würde die Region “signifikante wirtschaftliche Versprechen” beinhalten, so die Autoren weiter.

Besonders kritisieren die CNAS-Experten auch, dass sich Washington in der Region zu sehr auf die Züge Chinas versteifen würden und dabei die Rolle Russlands zu sehr vernachlässigen. “Russland entwickelt eine engere Verteidigungs-, Wirtschafts- und Energiezusammenarbeit mit China und anderen Ländern in der Region”, so die Studie. Hier gingen Moskaus Sicherheitspolitik mit wirtschaftlichen Interessen Hand in Hand, während China den USA Paroli biete und an einer neuen Weltordnung arbeite, die Pekings Interessen diene.

Die Enge Zusammenarbeit zwischen Moskau und Peking stößt den Strategen besonders sauer auf. Insbesondere die Lieferung des russischen S-400-Luftabwehrsystems an China “repräsentiert einen wichtigen Meilenstein” in den Sicherheitsbeziehungen zwischen diesen beiden Ländern. Denn Russland verhilft den Chinesen zu einer äußerst effektiven Luftabwehr, mit der das Land seine territorialen Interessen gegenüber den von den USA unterstützten Ländern in der Region verteidigen könne. China wird dadurch faktisch zu einer Festung.

Auch die westlichen Sanktionen gegen Russland werden kritisiert. Die dadurch entstandene “sino-russische Entente” würde “die Möglichkeit die wirtschaftliche und finanzielle Kraft der USA zu planen unterminieren”. Es sei Washington nicht möglich, Russland ökonomisch in die Knie zu zwingen. Ganz im Gegenteil habe die US-Politik gegenüber Russland dazu geführt, dass Moskau den Fokus verstärkt auf Asien gelegt habe und damit den Siegeszug des chinesischen Yuan beschleunigte – zulasten des US-Dollars und der USA.

Kurz gesagt: Die Experten des CNAS erklären der US-Politikerkaste damit, dass diese mit ihrer egoistischen und kurzsichtigen Denkweise die geopolitischen Hegemonialinteressen der USA verspielt haben. Denn Russlands Versuch von Kooperationen auf Augenhöhe und mit Vorteilen für beide Seiten steht eben der US-Politik der Dominanz und Besatzung diametral entgegen. Und sie ist auch langfristig deutlich erfolgreicher. Schon in wenigen Jahrzehnten könnte das Bündnis zwischen Russland und China die Welt deutlich stärker prägen als es die Vereinigten Staaten von Amerika dann tun werden. Das “amerikanische Jahrhundert” wird dann vorbei sein.

Quelle: Contra Magazin

Linkverweise:

Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

Amerikas Krieg gegen die Welt – Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere auch nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und während der amerikanische Handel mit Russland trotz der Sanktionen blüht und wächst, müssen die Europäer Exporteinbußen in Milliardenhöhe hinnehmen. hier weiter

Es ist anders als es aussieht! – Wie hängt der Krieg in Syrien mit der Entstehung des IS zusammen? Und welche Rolle spielte dabei der Westen? Während sich die Welt in Betroffenheit über die Anschläge in Paris ergeht, Europa auf einen Krieg zusteuert, die Flüchtlingsströme nicht abreißen und man diskutiert, ob die Grenzen nun zu oder auf sollen, verliert man leicht den Blick für die Hintergründe der aktuellen Situation. Die wahren Hintergründe finden Sie hier>>>

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

„Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

Terror ist ein Krieg der Eliten gegen die Völker. Ein Video, das in der englischsprachigen Originalfassung binnen weniger Tage schon fast 700.000 Zuschauer hatte, gibt es jetzt auch in der deutschen Fassung. hier weiter

Der 6. Sinn – Jeder kennt es: Das Gefühl tiefer Verbundenheit mit einem Menschen, das Gefühl „auf einer Wellenlänge zu sein“, den anderen in seinem tiefsten Wesen zu erkennen und zu verstehen. Dieser „sechste Sinn“, der uns in die Lage versetzt, einen anderen Menschen auf einer umfassenderen Ebene zu verstehen, wurde nun auch wissenschaftlich nachgewiesen. Hier weiter…

Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

AMERIKAS KRIEGE(R) – Buch von Paul Craig Roberts in deutscher Sprache

Mit “Amerikas Kriege(r)” erscheint eine provokante und verstörende Sammlung von Kolumnen des US-amerikanischen Journalisten und Regierungsmitgliedes unter US-Präsident Ronald Reagan, Dr. Paul Craig Roberts.

Seit 2009 prangert Roberts die anhaltenden Kriegsverbrechen der US-amerikanischen Regierung und seiner Verbündeten an, die unersättliche Gier der Machthaber nach Profit und internationaler Hegemonie.

Dabei reichen seine Betrachtungen bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts zurück und entlarven mit gut recherchierten Fakten die verlogene Scheinheiligkeit der offiziellen Propaganda seitens der westlichen Regierungen…

„Amerikas Kriege(r)“ bringt die wichtigsten von Roberts’ Kolumnen von 2009 bis Mitte 2013 erstmals in deutscher Sprache in Buchform zusammen, sodass seine erschreckenden Ausführungen für jeden im deutschen Sprachraum zugänglich werden. Es mag beinahe ironisch erscheinen, dass mehrere von Roberts’ Kritikpunkten, die die US-amerikanische Regierung allesamt abstreiten würde, durch den gegenwärtigen NSA-Skandal bestätigt werden. In dieser Angelegenheit werden noch einige Überraschungen zutage treten. So liefert die USA einem ihrer größten Kritiker unfreiwillig einen perfekten Zeitpunkt für die Veröffentlichung eines Buches, das die Vereinigten Staaten – einst Symbol für Freiheit und Demokratie – als einen von einer korrupten, kriegstreiberischen, machthungrigen, profitgierigen Regierung zerrütteten Staat entlarvt.

Roberts lässt sich nicht als einen wirren Verschwörungstheoretiker abstempeln und kleinreden. Stattdessen klärt er dem Leser den Blick für die Wahrheit, die, einmal entdeckt, nicht mehr ignoriert werden kann.

2014 ist eine Lesereise des Autors durch verschiedene deutsche Universitäten geplant.

„Amerikas Kriege(r)“ hier weiter