Der freie Journalist ist der Feind der Propaganda (Video KenFM)

„Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.”

Wer als Pressevertreter das Zitat von George Orwell zu seinem Credo macht, bekommt spätestens seit dem 11. September 2001 ein wirtschaftliches Problem. Bestraft wird heute nämlich nicht nur der Whistle-Blower, der Informant, die Quelle, die sich dem investigativen Journalisten oder Reporter öffnet, bestraft wird heute vor allem die Person, die die ihr anvertrauten Informationen veröffentlicht.

9e2818411-there-is-only-one-reason-to-believe-the-governments-official-9e2818411-story-because-you-blindly-trust-your-government-and-have-done-absolutely-no-research-for-yourself-that1

In immer mehr Ländern dieser Erde wird der freie Journalist als Feind betrachtet. Als Feind der Propaganda. Aber auch in Nicht-Kriegsgebieten wird auf den unabhängigen, nicht embeddeten Berichterstatter – übersetzet gesprochen – scharf geschossen.

Wer dem Hausender, der Hauszeitung mit einer zu heißen Story kommt und es irgendwie schafft, diese gesendet oder ins Blatt zu bekommen, gerät sehr schnell selber ins Fadenkreuz derer, die im ganz großen Stil den Medienkrieg steuern und zu kontrollieren versuchen.

„In Deutschland kannst du alles sagen, was du willst, nur nicht als Journalist.“

Dieser Ausspruch stammt von einem Ex-ARTE-Mitarbeiter, der zwar keine Probleme damit hätte, genannt zu werden, das dann aber an den Umstand gekoppelt sehen möchte, dass er selbst wieder bei ARTE unzensiert arbeiten dürfte. Fehlanzeige.

Anfang des Jahres 2015 traf sich KenFM mit dem investigativen Journalisten Gerhard Wisnewski in München. Der Mann gehörte mal zu den Top-Leuten der GEZ-Presse. Wo Wisnewski drauf stand, war politischer Sprengstoff drin. Der detonierte spätestens, als Wisnewski als einer der ersten Journalisten weltweit begann, den bis heute nicht wirklich aufgeklärten Terroranschlag vom 11. September 2001 zu recherchieren. In den USA vor Ort.

Die vom WDR 2003 unter dem Titel „Aktenzeichen 11.9. ungelöst – Lügen und Wahrheiten zum 11. September“ ausgestrahlte Reportage wartete mit Augenzeugen und deren Aussagen auf, die der verordneten Sicht des Weißen Hauses widersprachen.
Mehr dazu hier.

Es folgte ein Hetzartikel des ehemaligen Nachrichtenmagazins SPIEGEL.
„Panoptikum des Absurden“, der nur Teil eines Artikels war, der alle 9/11-Zweifler als tumbe Idioten darstellte.

Kaum gedruckt, gingen beim WDR ein paar Anrufe aus Übersee ein und unverzüglich sah sich der unabhängige WDR in der Pflicht, den bisherigen Star-Reporter vor die Tür zu setzen. Die ARD-Anstalt warf dem Reporter Manipulation der Fakten vor, ohne diesen Vorwurf bis heute zu belegen.

Gerhard Wisnewski traf diese Attacke nicht völlig unvorbereitet, im Gegenteil.
Schon deutlich vor dem 11. September war ihm aufgefallen, dass speziell der SPIEGEL in Hamburg, eine Gazette, die für den jungen Wisnewski mal so etwas wie die Bibel war, bei Themen wie Terror, Geheimdienste oder NATO intensiv vom BND „unterstützt“ wurde, um Geschichten als abgeschlossen zu verkaufen. Bis heute sind die Hamburger Darstellungen bzgl. der Dritten Generation der RAF für Wisnewski eine Art Gebrüder Grimm 2.0.

Spätestens seit Wisnewskis Buch „Das RAF-Phantom“ stand der Journalist unter Beobachtung durch Kollegen mit und ohne Presseausweis.

Im Gespräch mit dem Jetzt-erst-Recht-Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski erwies sich der Mann nicht nur als profunder Kenner der Geheimdienst-Szene oder als Reporter, dessen Mut sich zunehmend mit Aufmüpfigkeit und Spott mischt, nein, wir erlebten darüber hinaus vor allem einen brillanten Analysten internationaler Politik. Politik, die ohne Terror und gelenkte Presse nicht auskommt, wie ein Blick in die aktuelle Berichterstattung über den IS erkennen lässt.

KenFM im Gespräch mit: Gerhard Wisnewski

wwwKenFMde

Linkverweise:

Verbrechen, die die Welt schockieren – Serienmord, Terroranschlag, Amoklauf: Auch im vergangenen Jahr gab es wieder spektakuläre Verbrechen, die uns erschaudern ließen. Wie schon in seinem erfolgreichen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen wirft Bestsellerautor Gerhard Wisnewski auch in diesem Jahrbuch einen kritischen Blick auf die Ereignisse. hier weiter

Die Deutschen – HASSER – Das neue und brisante Video von Jasinna über die (Geistes-)Haltung, die viele in Deutschland sich selbst gegenüber haben, und um die (Geistes-)Haltung diverser “Volksvertreter”. hier weiter

Geheimer Krieg – Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird. Ein Beispiel für modernen investigativen Journalismus…hier weiter

Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

KenFM im Gespräch mit: Tommy Hansen

Tommy Hansen ist ein investigativer Journalist aus Dänemark, der die Idee hatte, das Netz haptisch werden zu lassen, indem er Artikel von ihm und anderen freien Journalisten klassisch layoutet und als PDF-Datei anbietet. Der User bekommt so die Möglichkeit, die Berichte schwarz auf weiß ausdrucken zu können. Bedrucktes Papier ist nicht nur gut zu archivieren, es genießt auch immer noch die höchste Glaubwürdigkeit. Über die Seite www.free21.org wird diese Form des Journalismus zukünftig abrufbar sein. KenFM führte mit Tommy Hansen im August ein ausführliches Gespräch zu diesem Konzept.

KenFM im Gespräch mit: Tommy Hansen

wwwKenFMde

Dieser Tage trafen wir uns erneut mit dem dänischen Journalisten, diesmal bei uns im Studio in Berlin, um den aktuellen Stand des Free21-Projekts zu besprechen, sowie um auf ein von Tommy Hansen geführtes Video-Interview aufmerksam zu machen, das wir auf KenFM präsentieren. Hansen traf den Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser, der den meisten KenFM-Usern bekannt sein dürfte, und sprach mit ihm über die Verbindung zwischen Öl und Krieg. Das Gespräch wurde in Englisch geführt und ist ab sofort auf unserem YouTube-Kanal abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=xxjzf…

9/11: Haben wir etwas daraus gelernt? Wie gut hat sich die offizielle Darstellung dieses Ereignisses durch die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika über diesen Zeitraum hinweg gehalten? hier weiter

Im Namen des Staates – Die östlichen Geheimdienste waren böse, die westlichen – BND, CIA und Mossad – hingegen “sauber”. Diese weitverbreitete Ansicht machte den Bundestagsabgeordneten von Bülow mißtrauisch, und er begann auf eigene Faust zu ermitteln. Das Ergebnis seiner Recherchen war alarmierend: Die westlichen Geheimdienste, so seine Behauptung, haben in den vergangenen Jahren kräftig mitgemischt – beim Drogenhandel, im Terrorismus und in Kreisen der organisierten Kriminalität. hier weiter

Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“ – Vor einigen Wochen erschien das Buch „The Terror Factory“, das hohe Wellen wirft. Der preisgekrönte Journalist Trevor Aaronson beschuldigt das FBI, dass fast jeder vereitelte Terroranschlag von Undercover FBI-Agenten angezettelt wurde. Er analysierte mit Berkley-Studenten die Akten und Daten von verhinderten Terroranschlägen. Das Ergebnis: Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“. hier weiter

9/11 – Die besten Beweise, dass wirklich alles anders war – In offiziellen »Studien« zum 11. September 2001 wurden Daten verfälscht, brisante Informationen verschwiegen, wichtige Zeugen mundtot gemacht, Fakten vernebelt und Beweise eiligst beseitigt. Wirklich alles deutet darauf hin, dass der gigantische Terroranschlag vom 11. September 2001 von geheimen Kräften innerhalb der US-Regierung gesteuert wurde. hier weiter

Faktencheck 9/11 – Die NSA und andere Geheimdienste rechtfertigen ihre weltweiten Abhörprogramme mit der Terrorabwehr und konkret mit 9/11. Die Anschläge bleiben jedoch unaufgeklärt. Zwölf Jahre danach legen neue Indizien nahe, dass dem 11. September kein Selbstmordplan zugrunde lag. hier weiter

9/11 – die größte Lügengeschichte unserer Zeit

Zitat Lupo Cattivo: “…Im Jahr 2001 hätte -ohne den 11.September- der gesamte FED-Plan tatsächlich schon mit dem Offenbarungseid der USA enden können – was in der Folge sicher zu einem Aufstand gegen die FED, und evtl. sogar zu einem Zusammenbruch des Rothschild-Dollar-Imperiums hätte führen können…”

“…Auch muss muss man wissen (weiss aber fast keiner), dass zahllose führende US-Politiker in Regierungsverantwortung, bei der FED etc. nicht nur US-Staatsbürger sind, sondern gleichzeitig noch Staatsbürger Israels, des Rothschild-eigenen Staats…”

Liebe Maria, Heute jährt sich die größte Lügengeschichte unserer Zeit, welche den gesamten Planeten verändert hat : 9/11 

Hier meine Lieblinsbeschäftigung – das Analysieren von Lügen, welche uns als Wahrheiten verkauft werden.

Aufgrund der Erkenntnis dieses Postes: 9/11 3D Analysis reveals hidden technology – welcher eine brilliante 3D Analyse enthält, habe ich für einen Freund mal diese Details zusammengestellt …
Mit dem Anschlag 9/11 begann eine negative Entwicklung von der Welt Besitz zu ergreifen, welche sich nun in einen drohenden Atomkrieg gegen Russland zuspitzt. Da ich bei den allermeisten Menschen kein Bewußtsein für die Wahrheiten in dieser Sache sehe, habe ich für einen Freund, welcher keine Ahnung von 9/11 hat, aber offen ist, diese Entwicklungen in einigen wenigen Punkten zusammengefasst. Diese Informationen sind für jeden geeignet, der noch immer glaubt, wir verteidigen unsere westlichen Werte am Hindukusch:

Eine riesige Maschine mit 38 Meter Flügeldurchmesser verschwindet in einem 5 Meter kleinen Loch im Pentagon und vaporisiert sich im nächsten  Augenblick
hier

Ich recherchiere seit Jahren die Vorgänge um 9/11. Wie wir alle wissen, gibt es da viele Ungereimtheiten – vor allem, wenn man den offiziellen 9/11 – Report analysiert. Hierin sind wichtige Details überhaupt nicht erwähnt. So das Gebäude 7 – welches von keinem Flugzeug getroffen – in freiem Fall in sich zusammenstürzte. Alle Sprengexperten bestätigen, daß dies eine kontrollierte Sprengung war!

Hier aber nun die neueste Analyse mit Hilfe von 3D Computeranalysen – eine der faszinierendsten Arbeiten auf diesem Gebiet. Wir sehen eine Video Aufnahme der Zeit des Anschlages, in dem kein Flugzeug zu sehen war – wohl aber eine “Kugel” – welche aber auch keine Rakete war, weil viel zu langsam. Diese Aufnahme wurde sofort aus dem Netz genommen, abends aber war sie wieder zu sehen – mit einem Flugzeug reinkopiert: 9/11 3D Analysis reveals hidden technology

With regards the 9/11 attacks on the twin towers, it is fairly well agreed in the 9/11 truth movement that the attacks were an inside job. What is not generally agreed on is exactly how it was done. Our analysis sheds light on how it probably was done. The analysis is significant in that it brings together several seemingly unrelated strands of evidence and explains them in great clarity – All credit due to Richard D Hall from RICHPLANET.NET.

Everybody has differing opinions on this topic, but they cannot all be wrong.
I think we need to look at ALL of the evidence and seriously think it through, even if it sometimes does not fit our framework of accepted knowledge.
After watching September Clues and then watching this it does make you think how far the corrupt people at the top can keep pushing the boundaries of what you believe you see on TV. I think we need to question everything alot more instead of just sticking to what we think we know and never moving forwards.

ITS A WAR OF TERROR! NOT A WAR ON TERROR. 

Hier nun eine weitere berechtigte Frage – wie entstanden die glühenden Seen aus flüssigem Stahl in den unterirdischen Tiefgeschossen der Twin Towers, wo doch der Einschlag und der Brand im oberen Teil der Türme war: Angesichts dieses soeben erschienenen Artikels fragt ein Laie sich, wie ist eigentlich der See aus geschmolzenem Stahl UNTER den Zwillingstürmen entstanden, wenn die Flugzeuge doch in das obere Drittel eingeschlagen sind….? veteranstoday.com

Ein Klassiker unter den Analysen stellt die sogenannte “DRITTE WAHRHEIT” dar – hier haben 20.000 Ingenieure und Architekten daran gearbeitet und ihre Stellungnahmen abgegeben – und alle haben bezeugt, daß die offizielle Version einfach nicht stimmen kann:

Langer Artikel mit vielen Bildern, vor allem aber die Mini Nukes werden hier erklärt … mainstreamsmasher. Hier ein Lieblingsbeitrag von mir – wie Du weißt, bin auch ich Reserveoffizier der Luftwaffe, hier spricht ein hoher Luftwaffenoffizier über die Unmöglichkeit der Vorgänge von 9/11 aus der Sicht eines Militärs:

Oberstleutnant der Luftwaffe Jochen Scholz  erklärt: “11.September ist eine Lüge” Teil 1 hier Teil 2 hier Teil 3 hier

Wer sich die Frage nach dem WARUM stellt – sollte dies wissen:
Die weltweite Agenda:
General Wesley Clark: The US will attack 7 countries in 5 years – hier

Die Methode: 9/ 11 – als Basis für den Patriot Act und den imperialen Angriffskrieg:

9/11 Designed to bring in Patriot Act – hier

Mein Dank an Rolf, sagt Maria Lourdes!

Weitere Linkverweise:

9/11: Haben wir etwas daraus gelernt? Wie gut hat sich die offizielle Darstellung dieses Ereignisses durch die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika über diesen Zeitraum hinweg gehalten? hier weiter

Im Namen des Staates – Die östlichen Geheimdienste waren böse, die westlichen – BND, CIA und Mossad – hingegen “sauber”. Diese weitverbreitete Ansicht machte den Bundestagsabgeordneten von Bülow mißtrauisch, und er begann auf eigene Faust zu ermitteln. Das Ergebnis seiner Recherchen war alarmierend: Die westlichen Geheimdienste, so seine Behauptung, haben in den vergangenen Jahren kräftig mitgemischt – beim Drogenhandel, im Terrorismus und in Kreisen der organisierten Kriminalität. hier weiter

Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“ – Vor einigen Wochen erschien das Buch „The Terror Factory“, das hohe Wellen wirft. Der preisgekrönte Journalist Trevor Aaronson beschuldigt das FBI, dass fast jeder vereitelte Terroranschlag von Undercover FBI-Agenten angezettelt wurde. Er analysierte mit Berkley-Studenten die Akten und Daten von verhinderten Terroranschlägen. Das Ergebnis: Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“. hier weiter

9/11 – Die besten Beweise, dass wirklich alles anders war – In offiziellen »Studien« zum 11. September 2001 wurden Daten verfälscht, brisante Informationen verschwiegen, wichtige Zeugen mundtot gemacht, Fakten vernebelt und Beweise eiligst beseitigt. Wirklich alles deutet darauf hin, dass der gigantische Terroranschlag vom 11. September 2001 von geheimen Kräften innerhalb der US-Regierung gesteuert wurde. hier weiter

Faktencheck 9/11 – Die NSA und andere Geheimdienste rechtfertigen ihre weltweiten Abhörprogramme mit der Terrorabwehr und konkret mit 9/11. Die Anschläge bleiben jedoch unaufgeklärt. Zwölf Jahre danach legen neue Indizien nahe, dass dem 11. September kein Selbstmordplan zugrunde lag. hier weiter