Iran Atomkonflikt: Das Streben des Iran nach Atomwaffen – Gründe für einen Angriff auf Iran.

Gründe für einen Angriff auf den Iran – von Gwynne Dyer veröffentlicht auf Antikrieg.com.

Das letzte Mal, als der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Barack Obama den israelischen Premierminister Benyamin Netanyahu traf, war es offensichtlich, dass die beiden Männer sich gegenseitig misstrauten und geringschätzten. Dieses Mal (am 5. März) war ihre gegenseitige Abneigung besser verborgen, aber die Kluft zwischen ihnen war noch immer gleich groß, besonders beim Thema des angeblichen Strebens des Iran nach Atomwaffen. 

Es ist schon komisch, wenn zwei nuklear bewaffnete Länder (die Vereinigten Staaten von Amerika besitzen 5.000+ Atomwaffen, Israel rund 200) erklären, dass es lebenswichtig ist, zu verhindern, dass ein drittes Land auch ein paar dieser Dinger bekommt. Besonders, wo dieses dritte Land, nämlich Iran, den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat und sich noch immer an diesen hält, während Israel sich immer geweigert hat, diesen zu unterzeichnen. Aber das macht ja nichts. 

Was Obama und Netanyahu trennt ist eine Frage des zeitlichen Ablaufs. Obamas „rote Linie“ ist der Zeitpunkt, an dem der Iran eine Atomwaffe „besitzt,“ wobei dieser nicht vor ein paar Jahren eintreten würde, selbst wenn der Iran beabsichtigt, eine herzustellen. (Amerikanische und israelische Geheimdienste sind einhellig der Meinung, dass der Iran derzeit an keiner arbeitet.) 

Netanyahus „rote Linie“ ist viel enger gelegt: wann immer der Iran genügend angereichertes Uran besitzt, um eine Bombe zu bauen, egal ob er das dann tut oder nicht. Natürlich ist die Anreicherung von Uran ganz legal für den Iran (welches nach dessen Angaben ausschließlich für den Einsatz in zivilen Kernkraftwerken bestimmt ist), während ein Angriff auf den Iran ein Verbrechen nach Internationalem Recht wäre. Aber das hielt den vorherigen Präsidenten George W. Bush nicht davon ab, den Irak zu überfallen, und es würde auch Obama nicht abhalten.

Was Obama beunruhigt, sind drei andere Dinge.

  • Erstens hat die amerikanische Öffentlichkeit einfach nichts übrig für einen dritten „Krieg eigener Wahl“ innerhalb von zehn Jahren im Mittleren Osten. Der General im Ruhestand Anthony Zinni warnte vor drei Jahren: „Wenn ihr Irak und Afghanistan mochtet, werdet ihr Iran lieben.“ 
  • Zweitens ist heuer Präsidentenwahl in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wenn Israel den Iran angreift, wird der Ölpreis in die Höhe schnellen und die wirtschaftliche Erholung zunichte machen, auf die Obama angewiesen ist, wenn er wieder gewählt werden will. Wenn allerdings die Vereinigten Staaten von Amerika Israel nicht unterstützen, werden sich die amerikanischen Unterstützer Israels gegen ihn stellen und seine Chancen auf eine Wiederwahl so oder so zunichte machen. 
  • Drittens würde der Angriff nicht die Urananreicherungsanlagen des Iran zerstören. Israel hat schon seit Jahren gedroht, diese zu zerstören, daher haben die Iraner sie tief unter die Erde verlegt. Israelische und amerikanische Kriegstreiber behaupten, ein Angriff könne die Fähigkeit des Iran, größere Mengen Uran anzureichern, um drei Jahre verzögern, aber Meir Dagan, der ehemalige Chef des israelischen Geheimdienstes Mossad meint, dass drei Monate optimistisch geschätzt sind. 

Sogar wenn es drei Jahre wären, wäre der Iran 2015 so weit wie er heute ist – und ein Iran, der von Israel und den Vereinigten Staaten von Amerika angegriffen worden ist, wäre entschlossen, so schnell wie möglich Atomwaffen zu bekommen. General Martin Dempsey, der Vorsitzende des Generalstabs der Vereinigten Staaten von Amerika, sagte vor kurzem, israelische Angriffe gegen den Iran „wären destabilisierend und würden nicht ihre langfristigen Ziele erreichen.“ 

Wenn Premierminister Netanyahu und seine Kriegshetzerkameraden wirklich glaubten, dass iranische Atomwaffen die Auslöschung des jüdischen Staates bedeuteten, dann könnte ihr Wunsch, den Iran anzugreifen, verteidigt werden, aber sie glauben das nicht. Das ist nur für die Öffentlichkeit bestimmt. In Wirklichkeit steht hier nicht das Überleben Israels auf dem Spiel, sondern nur die Erhaltung des großen strategischen Vorteils, den Israel als einziger Staat im Mittleren Osten hat, der über Atomwaffen verfügt.

Ehud Barak, Israels Verteidigungsminister, ließ vor kurzem in einem Interview mit dem israelischen Journalisten Ronen Bergman für das New York Times Magazine die Katze aus dem Sack. „Nach unserer Ansicht bietet ein atomar bewaffneter Staat seinen Anhängern eine ganz andere Art von Schutz. Stellen Sie sich vor, wir geraten in eine neue militärische Konfrontation mit Hezbollah und ein nuklear bewaffneter Iran erklärt, dass ein Angriff gegen Hezbollah als Angriff gegen den Iran betrachtet wird. Wir würden deshalb noch nicht unbedingt zurückstecken, aber das würde jedenfalls unsere Handlungsmöglichkeiten einschränken.“ 

Na ja. Israel verlor seine letzte militärische Konfrontation mit Hezbollah 2006 sogar MIT einem Atomwaffenmonopol, aber es erlitt in der Folge keine bleibenden Schäden. Wenn Israel nicht mit einer existenziellen Bedrohung konfrontiert ist, sondern nur mit dem möglichen Verlust eines strategischen Vorteils, dann macht es absolut keinen Sinn, einen illegalen Aggressionskrieg gegen den Iran zu beginnen.

Aber es gibt noch ein tiefer liegendes Motiv. Netanyahu und seine Kameraden glauben wirklich, dass ein Angriff gegen den Iran das islamische Regime stürzen würde. So sagte Netanyahu zu Bergman: „Eine iranische Bombe würde das Überleben des derzeitigen Regimes gewährleisten, welches sonst nicht sein 40-jähriges Bestehen erleben würde angesichts der Bewunderung, die die junge Generation im Iran für den Westen gezeigt hat. Hätte sie eine Bombe, dann wäre es sehr schwierig, mit der Regierung fertigzuwerden.“ 

Was Barak und sein Mitkriegstreiber Netanyahu also fordern, ist amerikanische Unterstützung für einen Angriff, dessen wirkliches Ziel es ist, das iranische Regime zu stürzen. Der Gedankengang dahinter ist wahnhaft: die Ansicht, dass das iranische Regime zusammenbrechen wird, wenn es nicht die Bombe bekommt, wird von israelischen wie amerikanischen Kriegstreibern vertreten, aber es gibt keinerlei konkreten Grund, das zu glauben.

Wie vor kurzem Meir Dagan in einer Vorlesung an der Universität in Tel Aviv sagte: „Die Tatsache, dass jemand gewählt worden ist, bedeutet noch nicht, dass er klug ist.“ 
Quelle: antikrieg.com

22 thoughts on “Iran Atomkonflikt: Das Streben des Iran nach Atomwaffen – Gründe für einen Angriff auf Iran.

  1. Pingback: Die Reichsdeutsche Absetzbewegung | bumi bahagia

  2. Pingback: Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? « Gerswind

  3. Pingback: Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. @ Maria Lourdes

    Hallo Maria,
    Du schriebst am 26.03. „…Das geht aber nicht mit Vorhalten und Vorwürfen, sondern mit einer sachlichen Kritik und Aufklärung…“

    Daraus lese ich, daß Du anscheinend immer noch leicht verschnupft bist aufgrund meiner Vorhaltungen. Rein gefühlsmäßig glaube ich zwischenzeitlich auch nicht mehr, daß Du die beanstandeten Dinge absichtlich eingestellt hast. Können wir uns vielleicht darauf einigen, daß ich etwas voreilig gestänkert und Du etwas voreilig recherchiert hast?
    .
    Auf jeden Fall freut es mich sehr, daß Du mein Anliegen ernst nimmst und verstehst, warum ich die „NWO-Schergen-Theorie“ in Bezug auf die Nationalsozialisten für gefährlich halte.
    Noch mehr freut es mich, daß Du Interesse zeigst, über das angesprochene Thema in Deinen Blogs zu schreiben.
    Du fragst natürlich nach Quellenangaben. Wie gesagt stammen die in meinem Kommentar vom 25.03. vorgetragenen Dinge aus erster Hand. Ich kann hierfür keinen Beweis erbringen, gebe aber mein Ehrenwort für deren Authentizität und Richtigkeit. Das Projekt der reichsdeutschen Absetzbewegung wird begreiflicherweise geheim gehalten. Obwohl das Netz voll von weiterführenden Informationen zu diesem Thema ist, kann man sich daher nie sicher sein, ob es sich dabei nicht um Desinformation oder einfach nur um blühende Phantasie handelt.
    Ich kann aber zumindest eine Quelle benennen, bei der ich davon ausgehe, daß diese größtenteils der Wahrheit entspricht. Es ist mir allerdings nicht möglich, mit absoluter Gewissheit zu sagen, ob jedes dort beschriebene Detail auch wirklich zutrifft, weil ich dies schlichtweg nicht weiß und es mir auch nicht gesagt wird.

    http://www.wir-handeln.net/ebooks/Mind-Control/Das_Gegenteil_ist_wahr_Band_II.pdf

    Trotzdem denke ich, daß es an der Zeit ist, sich dieses Themas anzunehmen. Die NWO muß weg und ehrlich gesagt sehe im zuvor Gesagten den einzig realistischen Weg, damit dies auch geschieht.

    Mit freundlichem Gruß

    Larry Summers

    • ja natürlich Larry, bin auch nicht verschnupft, ich war nur etwas verwirrt, weil ja etliche auf Deinen Zug aufgesprungen sind und mich auch als “Hinterfotzig” beschimpft haben. Aber jetzt Schwamm drüber, wir haben einen Auftrag und der lautet: Aufklärung!
      So weit können wir gar nicht voneinander entfernt sein Larry -- Das Gegenteil ist wahr, Band 1 online lesen

      Den Band II nehm ich mir demnächst mal vor und mach ein paar Artikel draus -- Ich dank Dir schon mal für Deinen Hinweis und verbleibe

      mit freundlichen Gruß

      Maria Lourdes

      • Hallo Maria,
        auf diese Artikel bin ich natürlich mächtig gespannt.
        An der daraufhin mit Sicherheit einsetzenden Diskussion werde ich mich gerne beteiligen.

        Ich danke Dir.

        Mit freundlichem Gruß

        Larry

  5. Liebe Maria Lourdes, danke für Deinen abschließenden Kommentar. Ich hatte mich heute morgen bereits beim Honigmann (http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/03/22/honigmann-nachrichten-vom-22-marz-2012/#comments) dazu geäußert, bekam wohl für meine NS-kritischen Worte auch gleich entsprechende Minus-Daumen.
    Wie dem auch sei, diese Angelegenheit sollte wirklich erledigt sein, denn ich muss gestehen, daß ich zwar vielen von Larry Summers Kommentaren wirklich gute Informationen entnehmen konnte, jedoch seinen Eifer Dich zu diskreditieren nicht nachvollziehen kann.
    Maria Lourdes, Fehler machen wir alle mal. Wer seine Meinung äußert, muss mit Gegenwind rechnen. Das ist auch gut so, denn nur durch
    (selbst.-)kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Meinungen kommen wir der Wahrheit näher. Bitte lass Dich nicht beirren, Deine Arbeit ist gut und wichtig!
    Wünsche Dir, Larry Summers und allen, die sich der Wahrheit verpflichtet fühlen ein hoffentlich erholsames und sonniges Frühlingswochenende!

    • ja danke dorfschreiber hab schon gelesen und von mir gabs keinen Daumen runter, aber auch keinen hoch -- enthalte mich da, ist auch nicht wirklich wichtig oder?
      Ich hoffe Dir gehts wieder etwas besser und ich wünsche Dir auch ein erholsames und sonniges Wochenende!
      Gruss Maria Lourdes

  6. Liebe Maria,
    vielen Dank für deine unermüdliche Aufklärung. Wir befinden uns alle
    in einem Labyrinth und jeder sucht nach seinem Weg zur Wahrheit.
    Den Kommentarverlauf beim HonigMann habe ich auch gelesen und
    war zutiefst geschockt. Die Aussagen haben nichts mehr mit einer
    kritischen Meinung zu tun sondern sind ehrverletzend und moralisch
    verwerflich. Lupo betraute die Richtige, Glück auf für deine Blogs.

    noch ein Bild zum Text
    http://bild-dung.blogspot.de/2012/03/die-killuminaten-wollen-weltkrieg.html

    • ich bedanke mich bei Rainer, wobei ich diesen Kommentarverlauf beim Honigmann als “gesunde Kritik” empfinde, was gleichzeitig für mich eine Herausforderung darstellt!
      Volksschädling -- Desinformantin -- vors Volksgericht usw. Da fällt mir grad wieder der Spruch von Napoleon ein: “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann groß genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”
      Dabei kämpfen diese Kommentarschreiber gegen die grösste Lüge überhaupt an und Diejenige die im selben Boot sitzt (Sie schreit es nur nicht laut raus, weil Sie auch §§§-Paragraphen kennt und lupos Blog vor Löschung schützen will) wollen Sie vors Volksgericht zerren!

      Die Aussagen über eine angebliche Verschwörung Lupo (Cat)tivo, Freimauerer und Maria Lourdes sind sowas von absurd, ich musste wirklich herzhaft lachen. Denn eins muss man wissen: ich heisse tatsächlich Maria Lourdes und der Real-Name von Lupo Cattivo ist ja auch hinlänglich bekannt. Manche Kommentarschreiber hatten persönlichen Kontakt mit Detlef, bin mir nicht 100%ig sicher, glaub auch der Honigmann, egal, aber ist schon richtig. In der heutigen Zeit muss man alles hinter fragen, denn: “Keine Lüge kann groß genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie!”
      Gruss Maria Lourdes

      • @ Maria Lourdes

        Hallo Maria,
        nachdem die zwischenzeitlich allseits bekannte Angelegenheit ohne mein Zutun in Deinen Blog getragen wurde, wo dann doch noch einiges gesagt wurde, was ich so nicht stehen lassen möchte, habe ich mich dazu entschlossen, hier selbst Stellung zu beziehen.

        Zunächst sei gesagt, daß ich zu meinen im Honigmann Blog gemachten Aussagen stehe, was ich nachfolgend auch begründen werde. Nebenbei bemerkt scheue ich mich auch nicht davor, mit dem Honigmann Klartext zu reden. Ich habe ihm meine Sicht der Dinge in Form eines offenen Briefes vorgetragen, den er trotz gegenteiliger Ankündigung bis heute nicht beantwortet hat. Allein diese Tatsache sagt mir, daß ich so falsch wohl nicht gelegen sein kann.

        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/03/19/honigmann-nachrichten-vom-19-marz-2012/#comment-126974.

        Für die Verwendung des berühmten Napoleon-Zitats über die Deutschen bedanke ich mich übrigens ganz herzlich bei Dir. Du glaubtest, es zu Deiner Entlastung verwenden zu können und übersahst dabei, daß der Inhalt am ehesten auf Dich selbst zutrifft. War es nicht so, daß man uns Deutschen im Zuge Jahrzehnte langer Gehirnwäsche die Parole gab „Nazis sind böse – bekämpft sie wo immer ihr es könnt“? Diese Parole scheinst Du noch immer verinnerlicht zu haben und reagierst auf Vokabeln wie „Volksgericht“ und „Volksschädling“ gleich eines Pawlow’schen Hundes und fängst an, blindwütig darauf einzuprügeln.

        Nur was bitte schön war an einer meiner Aussage bezüglich des Volksschädlings so verkehrt? Schadet es dem Deutschen Volke etwa nicht, wenn Deutsche die Geschichte vom „Holocaust“ immer wieder aufs Neue erzählen?

        Und was ist gegen ein Volksgericht einzuwenden? Es sollte einleuchten, daß von einem Gericht mit Richtern aus dem Volke gerechtere Urteile zu erwarten sind, als von Richtern, die einer Freimaurerloge angehören.

        Auch die Behauptung, ich hätte unterstellt, Lupo Cattivo sei Freimaurer gewesen, entspricht nicht der Wahrheit. Meine Aussagen bezogen sich ausschließlich auf Deine Person. Es sollte nachvollziehbar sein, daß Aufgewachte mit Skepsis reagieren, wenn sogenannte „Aufklärer“ ihnen die Geschichte vom „Holocaust“ erzählen wollen.

        Wie Du Dich ja völlig zu Recht erinnern konntest, sind wir vor einigen Monaten schon einmal aneinander geraten, als Du in einem Deiner Artikel genau dieses versucht hast. Und warum empfiehlst Du eigentlich immer wieder die Seite http://vatikanische-nwo.blogspot.de/, wo der selbe Käse erzählt wird?

        Die Rechtslage in der BRD in Bezug auf den „Holocaust“ ist mir natürlich bekannt. Deshalb verlangt auch niemand von Dir, Dich einer juristischen Verfolgung auszusetzen und den „Holocaust“ zu leugnen. Umgekehrt zwingt Dich aber auch niemand dazu, über den „Holocaust“ zu schreiben. Doch genau das tust Du! Was bezweckst Du damit?

        Auf das von Dir verwendete und von mir beanstandete Zitat von Gerhard Bronner bist Du ja wohlweislich gar nicht eingegangen. Ergänzend sollte wohl auch der Kontext erwähnt werden, in dem dies geschah. Einer Deiner Leser schrieb einen Kommentar, in dem er sinngemäß die Ansicht vertrat, Adolf Hitler sei wohl doch nicht so schlecht gewesen wie heute immer behauptet wird. Wie immer in solchen Fällen eilte Dein Blogwart und Wadenbeißer „Tokio“ herbei –natürlich rein „zufällig“- und versuchte diesen Leser nieder zu reden.

        Als „Tokio“ einsehen mußte, daß der Leser aufgrund guter Bildung und rhetorischen Geschicks doch nicht so einfach zum Schweigen zu bringen war, hast Du Dich mit besagtem Zitat in die Diskussion eingeschaltet, ganz offensichtlich, um sie damit zu beenden. Da fühlt man sich doch irgendwie an die Orwell’sche Gedankenpolizei erinnert.

        Hinzu kommt, daß auf der von Dir betriebenen Seite Lupo Cattivo auffallend oft Artikel erscheinen, in denen die Nationalsozialisten und Hitler als Vasallen der NWO beschrieben werden. Obgleich gewisse zionistische Verstrickungen der Nationalsozialisten gar nicht zu bestreiten sind, entspricht dies nicht der Wahrheit. Gerade Du weißt es doch am besten, wie historische Quellen manipuliert wurden und werden.

        Die noch schlafenden Schäflein werden vom Mainstream dahingehend geimpft, die Nationalsozialisten und Hitler seien die größten Verbrecher überhaupt gewesen. Bei den Aufgewachten greift diese Strategie freilich nicht mehr. Speziell für dieses Klientel wurden deshalb „Quellen“ geschaffen, die die Nationalsozialisten und Hitler zu Vasallen der NWO und damit zu völlig inakzeptablen Personen erklären. Nur warum kommt eigentlich niemand auf die naheliegende Idee, daß Hitler das Geld von Prescott Bush zwar genommen hat, er ihm danach aber den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt hat, und Hitler gerade deshalb heute so gehaßt und verteufelt wird? Übrigens war dies auch einer der Gründe, warum Deutschland damals mit Krieg überzogen wurde.

        Gerade weil die historischen Quellen in Bezug auf die Nationalsozialisten und auf Hitler derart widersprüchlich sind und kaum jemand weiß, was jetzt Wahrheit und was Lüge ist, wäre es wohl besser, ein Geschichtsbild zu zeichnen, das sich ausschließlich auf historisch gesicherte Erkenntnisse stützt. Und hier sieht es nun mal so aus, daß 90% der Deutschen zu dieser Zeit mit der Sozial-, Bildungs-, Familien-, Industrie-, Infrasruktur-, Gesundheits-, Wirtschafts- und Finanzpolitik sehr zufrieden waren und die Deutschen bis ins Jahr 1939 wohl zu den glücklichsten Völkern dieser Welt gehört haben, was übrigens auch im Ausland so wahrgenommen wurde. Oder wie kann es beispielsweise sonst erklärt werden, daß eine Eva Herman, die wohl wahrlich kein „Nazi“ ist, die Familienpolitik in dieser Zeit für vorbildlich hält?

        Wenn es Dir jetzt noch gelingt, schlüssig darzulegen, warum in der letzten Zeit sowohl auf Deiner als auch auf vielen anderen „Aufklärungsseiten“ auffallend oft Artikel erscheinen, in denen die Nationalsozialisten und Hitler als Handlanger der NWO beschrieben werden, sind wir bereits einen deutlichen Schritt weiter. Nach der offiziellen Geschichtsschreibung gingen sowohl der Nationalsozialismus als auch Hitler im Jahr 1945 unter. Warum also erscheint es diesen „Aufklärern“ nach fast 70 Jahren derart wichtig, immer wieder darlegen zu wollen, daß die Nationalsozialisten angeblich im Auftrag der City of London gehandelt haben? Nach all dieser langen Zeit sollte die Beantwortung dieser Frage doch eher theoretischer Natur sein, nicht aber fast wöchentlich für Gesprächsstoff sorgen.

        Wenn Du diese Frage also stimmig beantworten kannst, sollte Dir klar werden, daß es der NWO nützt und nicht schadet, wenn Aufgewachte glauben, Hitler sei ein Spross der Rothschilds gewesen.

        Ich fasse den bisherigen Stand der Dinge also nochmals zusammen. Ich habe Dich beschuldigt, Desinformationen zu verbreiten. Du wiederum hast dies als absurd und ehrenrührig von Dir gewiesen. Für den Fall, daß Du mir folgende, einfache Fragen schlüssig beantworten kannst, ziehe ich meine Anschuldigungen gerne zurück. Bleibt dies aus, wirst Du mit eben damit leben müssen.

        Warum erzählst Du auf Deiner Seite die Geschichte vom „Holocaust“?

        Warum empfiehlst Du Seiten, auf denen ebenfalls die Geschichte vom „Holocaust“ erzählt wird?

        Warum betreibst Du einen derartigen Aufwand, Deine Leser immer wieder Glauben zu machen, die Nationalsozialisten und Hitler hätten im Auftrag der NWO gehandelt?

        Warum werden auf Deiner Seite regelmäßig Leute nieder geredet, die der Ansicht sind, die Nationalsozialisten und Hitler seien besser gewesen als ihr Ruf?

        Mit freundlichem Gruß

        Larry Summers

        • L a r r y -- S u m m e r s,
          endlich kommt der Berg zum Propheten, oder auch umgekehrt, kannst Dir aussuchen! Eins vorab lieber Larry, ich schätze Dich und das soll auch kein “Honig ums Maul schmieren” sein, sondern ist meine ehrliche Meinung. Umgekehrt ist dies wohl nicht so, was mich traurig stimmt, sagt Maria Lourdes die für jede Kritik dankbar ist! Zu Deinen Fragen…

          Warum erzählst Du auf Deiner Seite die Geschichte vom „Holocaust“?
          Wo genau bitte?

          Warum empfiehlst Du Seiten, auf denen ebenfalls die Geschichte vom „Holocaust“ erzählt wird?

          Die Empfehlung der Seite http://vatikanische-nwo.blogspot.de/ wurde im Zusammenhang mit der “Jesuiten-Geschichte” verlinkt und nicht um den “Holo” zu verehren. In Deinen Augen ein Fehler, den ich nachvollziehen kann, wenn man Deine Einstellung zum Nationalsozialismus kennt:

          Zitat eines Kommentares von Dir bei Lupo Cattivo: Für mich sind die sogenannten “Nazis” (und damit meine ich die Nationalsozialisten, um Verdrehungen und Verwechslungen vorzubeugen) eindeutig die Guten. Die ganzen Schauergeschichten über die bösen, bösen Nazis sind in meinen Augen nichts anderes als zionistische Lügenpropaganda. hier nachzulesen: http://lupocattivoblog.com/2011/05/03/entschlusselt-folge-48-game-over-fur-die-rothschildsche-zion-bande/#comment-12203

          Diese Einstellung von Dir, erklärt auch die Abneigung gegen Gerhard Bronner und sein Zitat über die Nazis. Wenn Du Dich durch dieses Zitat beleidigt fühlst entschuldige ich mich bei Dir, wobei ich eigentlich der Meinung bin, dass Du kein “Nazi” sein kannst. Zumindest nicht nach Gerhard Bronner’s Zitat, denn aus Deinen bisherigen Kommentaren muss ich schließen, dass Du sowohl “anständig” und auch “intelligent” bist!
          Trotzdem muss ich mich an der Nase fassen und auch Buße tun! Du hast recht, auf dieser Seite http://vatikanische-nwo.blogspot.de/ wird der “Holo” verehrt und ich habe das übersehen, weil meine Recherche sich mit den Jesuiten befasste.
          Wie meine eigene Meinung zu dem Thema ist, will ich hier aus bekannten Gründen nicht wiedergeben, ich verweise hier auf einen Artikel von Lupo: Es sollte jedem Leser wohl klar sein, dass das Wort “Holocaustleugnung” eine der MVW (Massenvernichtungswaffen) des Rothschild-Imperialismus ist, deren Wirkung angeblich verheerend sein soll… hier weiterlesen

          Warum betreibst Du einen derartigen Aufwand, Deine Leser immer wieder Glauben zu machen, die Nationalsozialisten und Hitler hätten im Auftrag der NWO gehandelt?

          Du erwähnst Prescott Bush, ich noch Warburg und Anthony Sutton -- Wenn Du andere Info’s (Info ist nicht gleich Wissen) liefern kannst, liefere sie und trag zur Aufklärung bei!
          Der Ausdruck “derartigen Aufwand” ist wohl ein wenig überspitzt formuliert und verliert -vor dem Hintergrund Deiner Kommentare über mich bei anderen Blogs- an Glaubwürdigkeit. Du betreibst nämlich einen “derartigen Aufwand” gegen mich und meine Person der an Schärfe und Würze fast nicht mehr zu überbieten ist. Du kommst mir vor, wie in der Schule der ewige Petzer, warum schreibst Du bei anderen Blogs (hier) (hier) und wendest Dich nicht direkt an mich?

          Warum werden auf Deiner Seite regelmäßig Leute nieder geredet, die der Ansicht sind, die Nationalsozialisten und Hitler seien besser gewesen als ihr Ruf?

          Auf meiner Seite wird nicht regelmäßig nieder geredet! Wenn Kommentarschreiber -Du nennst Sie Blockwart- die schon bei Lupo Kommentare verfasst haben, ihre Meinung wiedergeben und sich jemand nieder geredet fühlt, soll er sich bitte selber dazu äussern oder wehren! Ich musste noch keinen Kommentar löschen, nicht bei Lupo und bei mir auf Maria Lourdes Blog auch nicht. Ich bin zwar nicht immer derselben Meinung wie die Kommentarschreiber, werde aber alles dafür tun, dass jeder -hier oder auch bei Lupo- seine Meinung äussern darf!

          So und damit ist “der Fall für mich erledigt”, sagt Maria Lourdes und wünscht Larry Summers und allen anderen ein schönes sonniges -Chemtrailfreies- Wochenende!

          PS:
          Das Napoleon Zitat sollte man auch mal im Zusammenhang der Jahre 33 -- 45 betrachten. Da hat man ja auch Parolen ausgegeben oder nicht?
          Zum Thema Volksgerichtshof stelle ich noch ein Video ein. Wie dann dieser Volksgerichtshof seine wahre Fratze zeigte…sollte auch mal bedacht werden!

        • @ Maria Lourdes

          Hallo Maria,
          es geht mir überhaupt nicht darum, Dich, den Honigmann oder sonst wen zu diskreditieren. Im Gegenteil bin ich sogar sehr froh darüber, wen es Leute gibt, die Zeit und Mühen investieren, die Machenschaften des perfiden NWO-Systems offen zu legen.

          Wenn diese „Aufklärung“ allerdings in eine Richtung geht, einmal mehr den „bösen Nazis“ (fast) alle Schuld in die Schuhe zu schieben, sehe ich mich dazu veranlaßt, einen Gegenentwurf aufzuzeichnen.

          Zum Thema „Holocaust“ scheint wirklich alles gesagt. Es dürfte darüber Einigkeit bestehen, daß man mit diesem Thema bei den Aufgewachten keinen Erfolg mehr ernten wird. Nachdem Du die Verwendung entsprechender Quellen zwischenzeitlich bedauerst, können wir diesen Teil unserer Diskussion wohl für beendet erklären.

          Die ebenfalls von mir beanstandete Entwicklung innerhalb der Aufklärerszene, die Nationalsozialisten zu Handlangern der NWO zu erklären, bedarf wohl noch weiterer Ausführungen.

          Aus einem ganz bestimmten Grund halte ich diese Entwicklung für gefährlich. Ich gelange jetzt zu einem Thema, das auch von den meisten Aufgewachten als Hirngespinst abgetan wird. Nachdem ich auf Deinen Seiten bislang nichts darüber lesen konnte, gehe ich davon aus, daß auch Du diese Thematik eher dem Bereich der Mythen und Legenden zurechnen würdest.

          Ich verfüge jedoch über einige Informationen, die in eine andere Richtung weisen. Wir sprechen von der reichsdeutschen Absetzbewegung. Grob zusammengefaßt geht es darum, daß beginnend im Jahr 1943, als die Reichsführung erkennen mußte, daß der ihr aufgezwungene Krieg in Europa nicht mehr zu gewinnen war, sie sich dazu entschloß, eine große Anzahl von Elitesoldaten, Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern nebst Familien unter Mitnahme damals schon entwickelter, sich aber meist noch im Prototypenstadium befindlicher Hochtechnologien in entlegene Gebiete dieser Welt zu verbringen. Entsprechende Planungen begannen bereits in den 1930er Jahren und nahmen durch die Beschlagnahme 1938/1939 des als „Neuschwabenland“ bezeichneten Gebietes in der Antarktis durch den deutschen Kapitän Ritscher deutliche Gestalt an.

          Diese reichsdeutsche Absetzbewegung existiert noch heute. Seit den 1980er Jahren mischt sie sich wieder in die Weltgeschehnisse ein, bislang allerdings ausschließlich im Rahmen verdeckter Operationen. Fast sämtliche Sichtungen sogenannter Ufos gehen auf dieses Phänomen zurück. Aus diesem Grunde kursieren heute zum Thema „Ufo“ zahlreiche Desinformationen. Meist werden damit „Aliens“ oder „Außerirdische“ in Verbindung gebracht, weil die Alliierten natürlich unmöglich zugeben wollen, daß ihr vermeintlich besiegter Kriegsgegner auch heute noch aktiv ist. Dies ist übrigens auch der einzige Grund, warum die sogenannte Feindstaatenklausel der UNO gegen das Deutsche Reich bis zum heutigen Tag Gültigkeit besitzt.

          Nach der HAARP- und Nuklearattacke gegen Japan im März 2011 realisierte die Reichsführung, daß der Großangriff der NWO zur Übernahme der Weltherrschaft in ihre finale Runde geht. Deshalb entschloß sie sich dazu, das Thema zunächst in Kreisen dafür empfänglicher Personen publik zu machen. Auf diese Weise gelangte auch ich zu den eben benannten Informationen. Das heißt, diese Informationen stammen nicht aus irgendwelchen Internetquellen –das Meiste, was hierüber im Internet kursiert ist sowieso gefälscht oder zusammen gedichtet- sondern aus erster Hand.

          Die notwendigen technischen Möglichkeiten, Deutschland der NWO wieder zu entreißen, existieren. Eine unumstößliche Doktrin der Reichsführung besteht allerdings darin, dem Deutschen Volke niemals als Aggressor oder Okkupant gegenüber zu treten, sondern ausschließlich als Befreier. Dies ist in Anbetracht Jahrzehnte andauernder Gehirnwäsche in Bezug auf die angeblich „bösen Nazis“ stand heute allerdings unmöglich. Hinzu kommt, daß die NWO den Einsatz überlegener Waffensysteme natürlich fürchtet. Sie kann auf etwaige Aktionen ausschließlich propagandistisch reagieren.

          Für den Fall auch nur einer einzigen sich offen zeigenden reichsdeutschen Flugscheibe werden deshalb gewaltige Aktionen unter falscher Flagge seitens der NWO erwartet. Entsprechende gefälschte Filmaufnahmen, auf denen erkennbar sein wird, daß wieder einmal die „bösen Nazis“ für schlimmste Zerstörungen verantwortlich sein werden, liegen in hochauflösender Qualität bereits fertig abgedreht in den Schubladen. Hinzu kommt, daß bereits heute Filme wie „Iron Sky“ und „Undercover Love“ erscheinen, wo das Publikum auf derartige Ereignisse eingestimmt werden soll. Natürlich werden auch hier wieder einmal sämtliche Klischees vom „bösen Nazi“ bemüht, ausschließlich zu dem Zweck, Abscheu und Angst zu erzeugen.

          Deshalb ist es unbedingt notwendig, daß das noch schlafende Bundesschaf aufwacht und die Schlechtigkeit der NWO erkennt. Schlüssel hierfür wird die von der Kabale inszenierte Finanzkrise sein, die zwischenzeitlich eine derartige Eigendynamik entwickelt hat, daß sie auch nicht mehr beherrschbar ist. Erst wenn auch hierzulande griechische Verhältnisse eingetreten sind, das Bundesschaf Hunger leidet und von marodierenden Migranten ausgeplündert wird, wird es erkennen, aus welchem Holz die „werte Bundesregierung“ und deren Hintermänner geschnitzt sind. Erst wenn also auch der Allerdümmste gemerkt hat, daß er von diesem System nur belogen, ausgeplündert und verarscht wurde, wird die Zeit reif sein für eine Befreiung.

          Es bleibt noch darauf hinzuweisen, daß gewisse technische Möglichkeiten natürlich nur ein Bestandteil bei der Befreiung des Deutschen Volkes sein können. Mindestens genauso wichtig sind personelle Strukturen. Diese existieren jedoch bereits seit langem. Es gibt auch hierzulande noch genügend anständige Leute, die sehr wohl erkennen, daß der Weg der NWO nur ins Verderben führen kann. Stand heute gibt es daher keine BRD Behörde, keine politische Partei und auch keinen BRD Geheimdienst, der nicht von reichsdeutschen Helfern und Kameraden infiltriert wäre.

          Mir ist natürlich klar, daß all dies für Außenstehende nur schwer zu glauben ist. Es wird Leute geben, die mich für einen Aufschneider halten und andere sind bestimmt der Ansicht, ich müsse mal zum Psychiater. Ich versichere jedoch, daß diese Informationen der Realität entsprechen.

          Ich habe mir deshalb die Mühe gemacht, diese Hintergründe zu beschreiben, weil ich die sich abzeichnende Entwicklung auf vielen „Aufklärungsseiten“, die Nationalsozialisten zu Vasallen der NWO zu erklären, für sehr gefährlich halte. Es ist einer der ältesten Tricks dieser Welt, einen Verbündeten zu diskreditieren, indem man ihn zum Vasallen des Feindes erklärt. Ich sage es deshalb nochmals ganz offen: Die Nationalsozialisten waren und sind keine Schergen der NWO sondern deren erklärter Gegner!

          Mein Anliegen ist es, Leute für dieses Thema zu sensibilisieren. Deshalb ist es mein Ziel, zumindest die Aufgewachten, also jene, die den NWO-Schwindel bereits durchschaut haben, davon zu überzeugen, daß sie einen sehr mächtigen Verbündeten haben. Es wäre also der Sache sehr dienlich, die Nationalsozialisten nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Dreck zu überschütten.

          Genau darum ging es mir bei meiner Kritik. Um nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht verstehst Du mich jetzt besser und beherzigst meine Anregungen.

          P.S.: Roland Freisler war natürlich ein scharfer Hund und nach heutigen Maßstäben sicherlich als fragwürdig zu bezeichnen. Man sollte seine Erscheinung allerdings auch in Hinblick auf die verzeifelte Kriegssituation und die traumatischen Erinnerungen an das Jahr 1918 sehen, wo eine putschende Heimatfront Auslöser dafür war, daß die kämpfende Truppe ins Wanken geriet. Übrigens wird auch sehr selten erwähnt, daß Freisler auch gegenüber Deutschen, die sich an Juden vergangen hatten, drakonische Strafen verhängte. Zudem wird auch in BRD Gerichtssälen laut geschrien. Dort sind Filmaufnahmen jedoch wohlweislich verboten. Erklärtes Ziel Freislers war es, eine abschreckende Wirkung zu entfalten, um damit dem mannigfachen Verrat von Deutschen an Deutschen Einhalt zu gebieten. Hier ein Beispiel: http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackground/a24534/l6/l0/F.html

          Mit freundlichem Gruß

          Larry Summers

          • Siehst Du Larry, geht doch! A.H. ein Vasalle für die NWO nur bis zu einem gewissen Grad, da stimme ich Dir zu!
            Du schreibst: “Mein Anliegen ist es, Leute für dieses Thema zu sensibilisieren.”
            Das geht aber nicht mit Vorhalten und Vorwürfen, sondern mit einer sachlichen Kritik und Aufklärung, so wie Du sie hier in Deinem Kommentar ablieferst, der ist nämlich gut!

            Ich bin gerne bereit, darüber zu berichten -- unterstütze uns und liefere Informationen die -am besten mit Quellenangaben- überzeugend dargestellt, den Aufwachprozess unterstützen und schlag nicht wild um Dich! Ich versteh Dich jetzt auch besser, die Zeit drängt und Du wirst natürlich ungeduldig, wenn Du liest bzw. feststellen musst, dass die Aufklärung -Deiner Meinung nach- in die verkehrte Richtung läuft!

            Auch wenn ich mich hier jetzt wiederhole: Larry Summers hat genügend oft in hervorragenden Kommentaren sein Wissen eingebracht, das erwarte ich auch in Zukunft so, sagt Maria Lourdes!
            …Und, obwohl ich nicht für den Honigmann sprechen bzw. kommentieren kann, gehe ich doch wohl recht mit der Annahme, dass es beim Honigmann nicht anders ist als bei mir!
            Larry, wir dürfen uns nicht spalten und gegenseitig uns “vors Volksgericht zerren” -- wir sitzen alle im selben Boot und dieses Boot steuert geradewegs auf die Klippen zu, wenn Du den Kurs durch diese Gewässer kennst, übernimm das Steuer und Maria Lourdes wird Dich unterstützen!

            Viele liebe Grüsse und nochmals Dank an Larry Summers!

  7. Liebe Maria, hier die Kommentare vom 15. März:

    Larry Summers
    Ich gestatte mir den Hinweis, daß Maria Lourdes als “Nachfolgerin” von Lupo Cattivo exakt jenes Zitat von Schlomo Gerhard Bronner gerne mal als ernst gemeinten Kommentar bei sich einstellt:

    http://lupocattivoblog.com/2012/03/07/wie-hitler-wider-willen-seine-ihm-zugedachte-rolle-erfullte-und-sogar-men-of-the-year-1938-wurde/#comment-18621

    Passt vielleicht ja auch ganz gut zum Thema “Nepper, Schlepper, Bauernfänger

    am 16. März 2012 um 00:41 | KommentarCHAD
    Nix gegen die süße Maria bitte

    am 16. März 2012 um 07:24dorfschreiber
    Lupo Cattivos Seite weiterzuführen ist sicher keine leichte Aufgabe, denn er war für mich und viele andere einfach “der Beste”! Maria Lourdes macht hervorragende Arbeit! Generell scheint in den Reihen der “Wahrheitssuchenden” derzeit ein Tendenz zur Spaltung zu bestehen, so ziemlich jeder unterstellt jedem Desinformationsabsichten – wohl ganz im Sinne der Unaussprechlichen.

    am 16. März 2012 um 13:56Kruxdie13
    @dorfschreiber
    Ja, Spaltungstendenzen allerorten, das stimmt.
    Aber wir sind hier nicht bei Harald Töpfer, also können wir hier alle Namen problemlos aussprechen!

    am 16. März 2012 um 11:20Larry Summers
    @ Dorfschreiber

    Maria Lourdes ist eine Desinformantin!

    Wieviele zionistische Lügen soll sie noch als “Wahrheit” verbreiten bis Ihr das bemerkt?

    Noch ein Beispiel: Maria Lourdes empfielt immer wieder die Seite

    http://vatikanische-nwo.blogspot.com/

    Wer sich diese Seite einmal genauer anschaut, stellt fest, daß dort die Mär vom hohlen Klaus wiedergekäut wird (neben vielen anderen zionistischen Desinformationen).

    Ich gehe sogar noch weiter und unterstelle, daß man Lupo Cattivo aus dem Weg geräumt hat um den Blog mit einem falschen Fuffziger weiterzuführen.

    am 16. März 2012 um 11:23CHAD
    @ dorfschreiber

    Ganz Ihrer Meinung, der Maria versucht man schon seit längerem an den Karren zu fahren.
    Immer wieder tauchen Kommentare mit spitzfindigen Bemerkungen zu Maria auf.
    Ich ignoriere das.

    am 16. März 2012 um 13:01CHAD
    @ Larry Summers

    Ich werde das überdenken mit Maria ……..

    Ich gehe auch davon aus, dass Lupo beseitigt wurde.
    Wer hat den Maria den Blog übertragen ?

    … was soll ich davon halten?

    • na ja lieber dorfschreiber, Du weißt ja, wie das mit Lupo und seinem Blog gelaufen ist. Lupo hat mich gebeten den Blog weiter zu betreiben. Dabei hat er deutlich zum Ausdruck gebracht, dass ihm an der Fortführung des Blogs gelegen ist.
      Dass ich nicht lupo bin ist klar, er war einzigartig, aber -- und das ist das tolle: Auf Lupo Cattivo Blog ist fast alles gesagt, da braucht keine Maria Lourdes großartiges mehr schreiben, das hat der Lupo schon getan, er hat alles aufgedeckt!

      Dass Lupo beseitigt wurde, bezweifle ich, kann es aber nicht mit Sicherheit sagen, weil ich es nicht weiß, ich habe Kontakt zu seiner ehemaligen Lebenspartnerin und die hätte, wenn es so gewesen wäre, sicher Maria Lourdes mitgeteilt, dass da Gefahr besteht.

      Der Grund warum Larry Summers mich für eine Desinformantin hält, ist der folgende Satz eines Artikels, den ich beim Lupo Blog veröffentlicht habe:
      “Anders als die Nazis, die wenigstens ein Nervengas einsetzten, um die Leute bewusstlos, aber noch lebend, zu machen, bevor sie den Feuerstätten der Todeslager zugeführt wurden, scheint es so, dass Stalin und der katholische Kardinal Agagianian keine Verwendung für solches Feingefühl hatten.”

      Dieser Artikel wurde drei Monate später auch beim Honigmann veröffentlicht und der gleiche Satz steht auch beim Honigmann, siehe hier..http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/02/08/die-jesuiten-und-die-kriege-josef-stalin-der-stahlerne-ein-jesuit-und-morder/
      fast am Ende -- bitte runterscrollen-

      “Larry Summers” sagt über den Artikel in einem Kommentar…
      Genau über diese Textpassage bin ich bereits gestolpert, als dieser Artikel bei Lupo Cattivo (Maria Lourdes) vor einigen Monaten eingestellt wurde.
      Vielleicht sollte der Honigmann genauer durchlesen, was er auf seiner Seite publiziert.

      Als logische Konsequenz müsste das auch bedeuten, das der Honigmann ein Desinformant wäre.. was er natürlich nicht ist, genau wie ich. “Wo gehobelt wird, da fallen Späne” und dass man Fehler macht, ist menschlich. Den Fehler den ein Honigmann machte, hat auch Maria Lourdes gemacht, ich bin also in guter Gesellschaft. Ich hab diese Textpassage übrigens schon kurz nach Veröffentlichung beim Lupo Cattivo Blog gestrichen!

      Aber irgendwie liest sich das schon komisch, “Desinformantin”, ausgerechnet ich, die jetzt 10 Jahre Kampf hinter sich gebracht hat, eine Desinformantin. Ich muss wirklich herzhaft lachen.

      Gruss und danke lieber dorfschreiber für Deine tolle Verteidigung,

      Maria Lourdes

  8. Liebe Maria Lourdes, zu finden ist diese Behauptung in den Kommentaren zu den Honigmann Nachrichten, 15. März. Ich meine mich zu erinnern, den Kommentator “Larry Summers” oft auf dem Lupo Cattivo Blog gelesen zu haben, hab das jedoch noch nicht geprüft. Letztlich aber scheint sich alles, was mal als Forum für die “Wahrheitssuche” gedacht war, derzeit nur noch in Richtung gegenseitiger Desinformations-Unterstellung zu entwickeln. Habe das erst heute weiter verfolgt, aktuell sind meine HM-Kommentare noch nicht geschaltet.
    Wahrscheinlich bin ich schlicht zu ungebildet, zu naiv, um hier noch durchzublicken. Traurig ist das allemal -- wieder scheinen die Unaussprechlichen zu gewinnen.

    • Genau dieses sich Zerfleischen in der Aufklärungszene, Methode ‘Teile und Herrsche’ scheint immer erfolgreicher gepuscht zu werden von den Spezialisten, die mit diesen Methoden arbeiten. für ihre dreckigen Ziele.
      Es ist aber wirklich oft schwierig, Unterwanderungen genau zu erkennen, abgesehen von Primitivtrollen, die mit ihrem destruktiven Verhalten viele Blogteilnehmer in die Flucht schlagen.
      Gefahren wittere ich dort, wo Leute gezielt in bestimmte ideologische Richtungen getrieben werden sollen -- eine spezielle Art von Gehirnwäsche. Dort entsteht dann meist deutlich wahrnehmbar eine Art von ‘Gemeinde’ einer bestimmten Weltsicht.
      Mit Lupos immer angestrebter Plausibilität und Beweisführung hat so etwas überhaupt nix zu tun.
      Weil es hier in Zusammenhang mit Lupos Tod um so ungeheuerliche Behauptungen geht, möchte ich zur Klärung eine Kleinigkeit hinzufügen:
      Lupos Lebensgefährtin schrieb mir, dass Sie Lupo dazu animiert hat, einen Blog zu betreiben und ein Buch zu schreiben (wozu es nicht mehr kam), weil sie der Meinung war, dass sein großes Wissen und seine Recherche- Arbeit geteilt werden müsse mit der Öffentlichkeit. Zu diesem Zeitpunkt , als Lupo den Blog startete (Jan. 2010), wusste er schon länger von seiner Krankheit. Insgesamt verblieben ihm von der Diagnose bis zu seinem Tod ca. 25 Monate Zeit. Sein Blog lief über anderthalb Jahre.
      Dass seine schwere Erkrankung wie Pankreas CA eine schlechte Prognose hat, wusste er so gut wie viele seiner Leser. Trotz allem hat er mutig gekämpft und seine Aufgabe hat ihm mit Sicherheit auch Energie gegeben und Befriedigung.
      Dies schreibe ich, um einer überflüssigen und infamen Mythenbildung entgegenzuwirken.
      Lupo hat seinen Tod übrigens akzeptiert. Er war in vieler Hinsicht stärker als die meisten von uns. Ich habe viel Bewunderung für die Art, wie er seine Aufgabe mit dem Blog erledigt hat und für seine integere Persönlichkeit. Er hätte nie mit Unterstellungen gegen andere gearbeitet und sich auch nicht an diesen jetzt zunehmenden Spaltungen beteiligt!

  9. Maria Lourdes -- nach Meinung von “Larry Summers” eine Desinformantin -- ich verlieren wohl langsam aber sicher den Überblick…. schade!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>