Griechenland und Deutschland: Wenn das “Leidenschaftliche” der Liebe sich zu einem “unerlöschten” Hass verwandelt.

Ein Artikel von Panagiotis Trajanou - Schöpfer der Theorie des Wassermanns – Erstveröffentlichung bei Lupo Cattivo – Quelle und Übersetzung ins Deutsche von eamb-ydrohoos.blogspot.de - mit der Bitte an alle Blogbetreiber diesen Artikel weiterzuverbreiten. Vielen Dank sagt Maria Lourdes!

Deutsch-griechische Beziehungen…Wenn das “Leidenschaftliche” der Liebe sich zu einem “unerlöschten” Hass verwandelt.  - von Panagiotis Trajanou

Wie sind wir von der Liebe der Habsburgerin Sissy zu Schäubles Hass gekommen? Deutschland ist die europäische “Tochter”, die einst davon geträumt hat, sich als “Griechenland” zu präsentieren und dabei entpuppte sie sich als brutale “Megäre”, die Griechenland einem Martyrium aussetzt …Die ehrgeizige “Tochter”, die —seitdem sie sich ihrer Existenz bewusst wurde— sich dafür entschieden hat, DEM WOHL SCHWIERIGSTEM UND ANSPRUCHSVOLLSTEM VORBILD, DAS DIE WELT JEMALS ERBLICKT HAT, zu ähneln

Doch im Nachhinein entwickelte sich die Angelegenheit nicht so, wie sie es selbst gerne hätte, und so ist die aktuelle Sachlage entstanden. Die “Tochter” hat unglückliche Entscheidungen getroffen und DADURCH besteht die Gefahr, dass ihre Liebe und Bewunderung, sich direkt in einen blinden Hass verwandelt. Sie hat sich in Gesellschaft betrügerischer Leute eingelassen und ihre Liebe ist dadurch verblasst.

Das ist kein Seltsamer Vorgang für jemanden der in Kenntnis menschlicher Psychologie ist. Es passiert sehr oft, wenn man etwas zu sehr liebt und verzweifelt versucht dem Vorbild nach zustreben oder zu ähneln, und zum Schluss, wenn man dies nicht erreicht, sich die Liebe in Hass verwandelt …Man sehnt sich danach z.B. den Arztberuf zu ergreifen und aufgrund des Verfehlens von diesem Ziel, kann es zu einem Hass auf die gesamte medizinische Wissenschaft kommen.

Wir sprechen hier über ein Syndrom, welches denjenigen auszeichnet, der, aufgrund seiner unermesslichen Bewunderung seinem Idol gegenüber, Minderwertigkeitskomplexe entwickelt, aus denen dann Hass entsteht, begleitet von entsprechenden Taten, die letztendlich eine archaische Volksweisheit bestätigen, welche besagt: Keiner ist so undankbar als derjenige, dem eine Wohltat zugute kam” oder …“Wohltaten gebären Undankbare”.

Diese Gedanken wirbeln im Kopf eines Menschen, der die tägliche Explosion der anti-hellenischen Stimmung im heutigen Berlin betrachtet. Für jemanden, der die deutsche Geschichte kennt, ist dieses Phänomen zumindest beeindruckend. Er wird von der überraschenden und fast unerklärlichen Ausbreitung dieses Phänomens und dessen andauernden Zuspitzung beeindruckt …Wir sind geneigt über eine hysterische Manie zu sprechen. In diesem Land, wo der griechische Geist ―wie nirgendwo in Europa― verehrt worden ist, dominieren nun verblendete Hassgefühle gegen das griechische Volk.

Die Deutschen begangen einst In Berlin das Deutsche Reich aufzubauen, indem sie, als dessen “Fundament”, das im griechischen Architekturstil gegründete Gebäude des Reichstags aufstellten ,und heute träumen sie von einem neuen Reich, welches auf der Basis der Bildzeitung und deren Beleidigungen gegen Griechenland gegründet sein wird. In München bauten sie einst Hauptverkehrstrassen im griechischen Stil, sodass ihr Land dem griechischen ähnelt und heute wird das Wort “Griechenland” mit dem absolutem Elend assoziiert.

Irgendwann in der Vergangenheit träumten die deutschen Philosophen davon, eine “griechische” Gesellschaft vorbildlicher Bürger in der Mitte Europas aufzustellen und heute ist das Wort “Grieche” mit dem “Faulen”, dem “Verbrecher” und dem “gewissenslosen Bürger” verbunden. Symbole des Hellenismus, die bis heute ―in erster Linie für die gebildete deutsche Gesellschaft― buchstäblich “heilig” waren, sind zum Propagandawerkzeug der Gosse verkommen. Goethes und Nietzsches Knochen würden anfangen, sich in ihrer Todesstille zu rühren, wenn sie ihre Landsleute bei ihrem “Werk” betrachten könnten, wenn diese, der griechischen Venus das Verhalten einer primitiven und betrunkenen Touristin aufzwingen.

Wir sprechen hier von einem puren “Befall von Wahnsinn” …im wahrsten Sinne des Wortes. Leute wie Merkel, Westerwelle, Schäuble oder Rösler begeben sich auf einen täglichen Angriffsfeldzug gegen Griechenland. Sie geilen sich fast auf, wenn sie bei ihren Auftritten die Griechen “beschimpfen” oder “beleidigen”. In ihren Augen erkennt man die Wollust derer, die es schaffen ihren Albtraum “auszupeitschen” …Wir sprechen hier über seltsame Dinge …Wir sprechen hier über unerklärliche Dinge. Warum sind sie so seltsam und unerklärlich? Weil all dies normalerweise nicht vorkommen sollte …Die Deutschen, vom Augenblick ihrer Geburt an, leben und “atmen” auf eine griechische Art und Weise…

Dies ist weder ein Zufall noch ist es eine vorübergehende Erscheinung …Auf diese Art und Weise ist Deutschland “gebaut” worden …Mit griechischem “Samen” ist Deutschland erzeugt worden …von seiner Gründung bis heute …unabhängig ob es sich dabei um das Heilige Römische Reich oder Preußen oder Sachsen oder Österreich-Ungarn handelte …die griechischen Gene waren in allen Entstehungs- und Entwicklungsphasen …ja in ihrem ganzen Leben präsent und entscheidend. Von Griechenland hat Deutschland ―als “zivilisiertes” Land― sich Kapital in Wissensform “geliehen”, um neben Rom ―welches eine Faszination auf Deutschland ausübte― “bestehen” zu können. Von Griechenland hat Deutschland damals “protestierend” ―in den Zeiten des Protestantismus― sich erneut Wissenskapital “geliehen”, als es anstrebte ―und es darum ging― aus der katholischen Aufsicht Roms zu entfliehen. Wenn es für Deutschland darum ging, sich zu “zivilisieren” oder um ein neues christliches Dogma zu “erschaffen”, die Bank, welche die “Wissensanleihen” für solche Vorhaben Deutschland zur Verfügung “stellte”, WAR IN ALLEN ZEITEN IMMER DIE GLEICHE …MIT DEM NAMEN …GRIECHENLAND.

Die griechischen “Kredite”, die Deutschland erhalten hat, sind nicht die herkömmlichen, welche all die anderen Staaten und deren Philosophen bekommen haben. Die “Kredite” des deutschen Volkes sind von allen Großen Persönlichkeiten Deutschlands genommen worden …von den Habsburgern bis zum Kaiser …von Luther bis zur Prinzessin Sissi …von denen, die auf der Seite der Griechen gekämpft haben bis zu denen, die in sie innigst verliebt waren …von denen, die Deutschland nicht nur geistig, sondern auch materiell erbaut haben …von denen, die Deutschland in seinem historischen Kurs navigiert haben und wenn sie in eine Sackgasse oder in “Atemnot” gerieten, erhielten diese “Wegweisung” und “Sauerstoff” aus Griechenland …die Persönlichkeiten, die einst davon geträumt haben, ein strahlendes “Griechenland” in der Mitte eines dunklen Europas aufzubauen.

All diese, haben die hellen griechischen Säulen in der Mitte Europas emporgehoben, um die Dunkelheit der Barbarei zu verbannen. Sie waren diejenigen, die Deutschland ihr heutiges Erscheinungsbild gaben — das wir alle heute als zeitgemäßes Deutschland erkennen. Sie erschufen das griechisch geprägte Umfeld, innerhalb dessen die modernen Deutschen heute geboren werden und aufwachsen. Die “Väter” der Deutschen beschlossen in der Vergangenheit, dass die Deutschen in Zukunft ein Leben auf solch einer griechischen Basis haben sollten …und so leben sie nun auch. Sie leben in einem Umfeld mit unendlichen materiellen und geistigen Elementen griechischer Herkunft, die auf solch eine Art und Weise in ihren Alltag eingebettet sind, dass sie diese von den “Eigenen” nicht mehr unterscheiden können.

Von ihrer Kindheit an werden sie mit Bildern und Akustischem-(Hörbarem) vertraut gemacht, die nicht ihre Eigenen sind. Sie lesen die Epen des Homers oder betrachten die im griechischen Stil erbauten Regierungsgebäude, welche sie ―natürlicherweise― als ihre eigenen wahrnehmen, während sie in Wirklichkeit “geliehen” sind. Bevor wir mit dem berühmten Satz: …”Die Deutschen sind unsere Freunde”, zum gequältem Lachen wechselten, war dieser Ausdruck tatsächlich eine Realität …er war seit Jahrhunderten eine Realität. Einige der größten und aufrichtigsten Freunde Griechenlands, der Griechen und der griechischen Kultur waren Deutsche …Deutsche, die ihr ganzes Wesen im Namen dieser Liebe gespendet haben …Deutsche, die all ihre kreative Leidenschaft zur Pflege dieser Beziehung gewidmet haben …Deutsche, die davon träumten, sich und ihre Mitbürger zu Griechen des Nordens heranwachsen zu lassen …und nicht davon träumten die Griechen zu den Deutschen des Südens umzuformen.

All dies ist natürlich heute nicht mehr der Fall. Die heutigen Deutschen sind verschieden im Vergleich zu ihren Vorfahren. Während sie in gleichem Umfeld aufwachsen, erleben sie eine ultimative Verwirrung. Sie sind nicht in der Lage zu erkennen, was sie überhaupt als ihr Eigen nennen können und was sie von den “Faulenzern” des Südens als “Gabe” bekommen haben. Sie können nicht erkennen, was die “würdigen” und “konkurrenzlosen” Teutonen überhaupt von sich selbst aus erschufen und was sie von den “Nutzlosen” des Südens weggerissen haben. Solange die “Bildeindrücke” ―die sie optisch wahrnehmen― nicht mit den Beleidigungen ―die sie hören― übereinstimmen, wird sich diese Verwirrung weiterhin steigern. Die Tatsache, dass du täglich die “Nutzlosen” Griechen beleidigst und gleichzeitig die griechischen Säulen im Reichstagsgebäude polierst, ruft eine Verwirrung hervor …Eine Verwirrung, die bei den früheren Generationen der Deutschen ―welche diejenigen waren, die die griechischen Säulen im Herzen Europas erhoben haben― nicht existierte

…Generationen, die immer, wenn sie die “Geister” der Barbarei verjagen wollten, die Epen des Homers in griechischer Sprache lasen.

Diese Verwirrung entsteht aufgrund der Tatsache ―zum Bedauern Deutschlands und des deutschen Volkes―, dass die “Großartigen” und die “Schönen” Angelegenheiten ,die Deutschen nicht mehr betreffen, da sie nicht mehr frei sind …Der “Kaiser” lebt seit langem nicht mehr dort …Deutschland ―bedauerlicherweise für die Deutschen …und wie es sich täglich auf der ganzen Welt bestätigt― gehört nicht mehr den Deutschen. Deutschland, mit dem Ende des großen Krieges ―bei dem es besiegt wurde― hat aufgehört deutsch zu sein. Dies wird mittlerweile an den Gebäuden oder an den nationalen Symbolen, die nach dem Krieg erschaffen wurden, regelrecht sichtbar. Alle Gebäude sind jüdischer Inspiration, unmenschliche architektonische Missgeburten, welche die neue Nachkriegsordnung in Deutschland beschreiben …Minimalistische, hässliche und eiskalte Kreationen, deren Entwurfsziel ist eine Akzeptanz für die psychische “Amputation” zu schaffen, welche das deutsche Volk durch dessen Eroberer erlitten hat — die sein früheres Leben in die Vergessenheit verbannen wollten.

Die Juden wollten ―und bis zu einem bestimmten Grad haben sie es auch geschafft―, dass das Bildnis des Nachkriegs-Deutschlands einem kalten “Operationssaal” ähnelt, so dass sich die Deutschen, innerhalb einer feindlichen Umgebung, die ihnen nicht mehr gehört, sich verängstigt fühlen sollen …Eine Umgebung, die der Ära vor der Eroberung Deutschlands in Nichts mehr ähnelt. Symbole des Nachkriegs-Deutschlands sind Konstruktionen seltsamer Ästhetik und verdächtiger Absicht geworden …Halb abgestürzte Kirchen oder Konstruktionen wie die “Berliner Mauer”, das Holocaust-Mahnmal, Berlins Schwules Museum oder die “Missgeburt” der Komischen Oper.

Deutschland hat nach dem Krieg aufgehört, einer schönen griechischen “Insel” im Zentrum Europas zu ähneln. Deutschland war nun besiegt und nichts sollte die Deutschen an die vorherige Periode ihrer Geschichte erinnern. Falls es ein Ziel der Großen Deutschen war, die Deutschen, durch die schönen griechischen Monumente, auf die Suche nach der Schönheit zu schicken, indem sie “hoch” in den Himmel blicken sollten, dann war das Ziel ,der den Juden unterworfenen Deutschen genau das Gegenteil …Sie schafften es, dass die Deutschen “tief” in die Erde blickten. Das war das Gewollte für die neuen Chefs und dies wurde von ihren verräterischen Knechten auch befolgt. Sie wollten die Deutschen bestrafen …und die Bestraften dürfen niemals hoch schauen.

Aus diesem Grund haben die Juden versucht, dass Deutschland sich einer “Hölle” Deutscher “Sünder” gleicht …Eine “Hölle”, welche täglich die “bösen” Deutschen daran erinnern würde, dass sie “unartig” waren …dass sie Verbrechen begangen hatten und dass sie ständig um Vergebung bitten müssten. 

…Eine “Hölle”, welche in der Tat beweisen würde, dass sie wirklich keine Lust dazu hatten angenehme Dinge zu sehen oder zu sagen

…Eine “Hölle”, welche beweisen würde, dass sie all ihre Taten bereut haben und sie sich als Menschen verändert haben

…Eine offene “Verbrechen Kulisse”, sodass die Deutschen ―durch die dauernde und kontinuierliche Vorführung der “Verbrechen”― niemals das “Opfer” vergessen …niemals vergessen wem sie was schuldig sind …Die Deutschen sollten täglich bezeugen, dass sie tatsächlich ―sowohl sich selbst, als auch ihre Heimat― den Juden übergeben haben …natürlich aus eigener Initiative, da diese bestimmten “Opfer” “heilig” waren …alles in Allem, sodass es zu keinen Missverständnissen mehr kommen kann …Die “guten” Juden waren nicht diejenigen, die die Deutschen bezwungen hatten …die Juden tun nie “schlechte” Sachen …die “bösen” Deutschen ergaben sich den Juden freiwillig, damit diese aus den Deutschen wieder “gute” Menschen kreieren können.

Der Hellenismus ist sicherlich als eine der Ursachen für diese deutsche “Sünde” angesehen worden und so wurde er ―so weit es möglich war― von der deutschen Tagesordnung eliminiert. Der Hellenismus war derjenige, dem vorgeworfen worden ist, dass er die Deutschen ehrgeizig und arrogant bis zum “Sündegrad” geprägt hat und dass er der wahre Grund dafür war, dass die Deutschen sich gegen die “guten” und “heiligen” Juden gerichtet haben. Der Hellenismus hatte sie “verwöhnt” und dies sollte geändert werden. Aus diesem Grund dürfte das schuldbewusste Deutschland dem Hellenismus niemals “vergeben”. Deutschland dürfte ihn nicht durch seine Werke “erwähnen”. Deutschlands Gebäuden, Skulpturen oder Gemälden dürften nicht mehr an ihn erinnern. Deutschland dürfte ihm in seinem Alltag nicht mehr begegnen. Deutschland sollte nicht mehr “hochblicken” dürfen …nur “Tiefblicke” waren erlaubt.

Aus diesem Grund ist das riesige Denkmal des “Holocaust” in Berlin niedriger als die Blickhöhe eines Menschen. Gezielt ist dieses Denkmal niedrig gehalten, damit es die deutsche Psyche erniedrigen kann. Gezielt ist es so gestaltet, damit es Deutschland mit gesenktem “Kopf” betrachten soll. Es sollte genau entgegengesetzt fungieren als es die griechische Vorstellung über Monumentalbauten vorschrieb. Es sollte zu keiner geistigen Exaltation und Stolz, sondern zur mentalen Depression und Elend führen. Aus diesem Grund, außer kurz und klein, ist es auch noch hässlich …Ein hässlicher “Friedhof” nicht existierender Toten, die dem dort verkehrenden Publikum als Schuld auferlegt werden, damit dieses sie als Belastung empfinden soll.

Der Leser kann nun die Absicht von diesem hässlichen Denkmal verstehen. Bei den Griechen war die Schönheit ihrer Werke das Gesuchte, doch die Schönheit würde in diesem Fall —des deutschen “OP-Saals” der Juden— die Deutschen zu sehr reizen. Die Deutschen waren unter “Bestrafung” und die Schönheit eines jeglichen Denkmals könnte sie dazu bringen, dass sie sich wohl fühlen und ihren “Strafstatus” dabei vergessen ― und das wurde nicht geduldet. Aus dem antiken griechischen Bildnis Deutschlands, blieb seit dem nur dies erhalten, was nicht nieder gestürzt werden konnte, da es sonst zu Provokant wirken würde. Deutschland baute nur das auf, was den Juden ins Schema passte …nur das, was für immer die Deutschen an ihre “Fehler” und ihre “Schulden” an die Juden erinnern würde.

Beim “Übergang” von der griechischen zur jüdischen Epoche Deutschlands gab es kein Problem, da die Deutschen als Nation daran gewöhnt waren, Know-how und ausländischen Einfluss zu übernehmen. Es gab also beim neuen Zustand eine gewisse Ähnlichkeit zum Älteren, die diesen “Übergang” erträglicher machte. Sicherlich war diese neue Situation der vorherigen nur ähnlich, aber nicht identisch. Sie konnte nicht identisch sein, weil, während die Deutschen das Gleiche taten ―wie sie es immer getan haben―, vor ihnen nicht die gleichen Leute standen. Die Griechen sind nicht den Juden gleich. Es ist eine andere Sache wenn du etwas von den Griechen bekommst und es ist eine andere Sache wenn du etwas von den Juden bekommst. Die Deutschen haben aufgehört die Wohltätigkeit der “Gabe” der Griechen zu genießen und wurden zum Schuldner von Schuldkrediten gegenüber den Juden …Schulden, die zum Schluss den “Wert” Deutschlands selbst übertrafen und die sind der Grund dafür geworden, dass der deutsche Staat für die Deutschen verloren ging …er ging für die mittlerweile “deutschen Gäste” Deutschlands verloren, da die Juden dessen neuen Besitzer sind.

Das heißt eigentlich, dass das heutige Deutschland in der Realität ein erobertes Land von Seite der jüdischen Zinswucherer ist …das letzte eroberte Land der zivilisierten und entwickelten Welt …Ein “Kurdistan” mitten im Herzen Europas …mehr erdrückt als Kurdistan selbst, da den Deutschen nicht mal der elementare “Luxus” erlaubt wird, welchen die Kurden in der Türkei genießen können. Den Deutschen wird nicht einmal erlaubt, sich als erobertes Volk zu fühlen …es wird ihnen nicht einmal erlaubt ihren Eroberern gezielt beim Namen zu nennen. Sie sind gezwungen sich so zu verhalten, als ob sie blind wären, damit sie die Juden nicht dabei nerven …Die “bösen” Eroberten sind gezwungen so zu tun, als ob sie die “guten” Eroberer gar nicht bemerken würden.

Wir sprechen hier über ein fürchterliches psychisches Trauma und unterdrückendes Phänomen, welches in gleicher Form wahrscheinlich in der menschlichen Geschichte noch nie vorher gegeben hat. Wir sprechen hier über eine von Außen erzwungene und auferlegte “freiwillige” Unterwerfung …etwas, wie wenn man sagen würde: “durch absolute Gewalt durchgesetztes altruistisches Engagement”. Deutschland ist als Staat so weit erobert, dass die gewöhnlichen Deutschen Bürger buchstäblich keine Zuständigkeit in ihrem Staat besitzen. Sie wissen nicht einmal was in ihrem Staat passiert. Sie dürfen nicht einmal Ambitionen innerhalb ihrer Pseudodemokratie haben. Die deutsche Führung wird von den Juden selbst ernannt, ohne dass die Juden dabei gegenüber jemandem Rechts- und Auskunftspflichtig sein müssen …und vor Allem nicht den Deutschen gegenüber. Die Juden haben ein riesiges Netzwerk aufgespannt, das Sämtliches in Deutschland “filtriert”, so dass die Deutschen auf keiner Ebene reagieren können …ein Netzwerk, welches, mit Hilfe der jüdischen Medien, bis ins Wohnzimmer der deutschen Häuser eindringt, um sie vollständig zu kontrollieren.

Nur wenige Deutschen sind im Klaren über die Rolle von Organisationen wie die “Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik” (DGAP) …Organisationen wie die “German Marshall Fund” —Zentralrat der Juden— …zionistische Organisationen, welche die deutsche Gesellschaft vollständig mit ihrem Willen umgeben und kontrollieren

…Organisationen, welche die deutsche Gesellschaft mit ihrer Propaganda vergiften

…Organisationen, welche die deutsche Gesellschaft mit ihren Bedrohungen terrorisieren

…Organisationen, welche die Schuldgefühl–syndrome der Deutschen aufrecht erhalten, um sie weiterhin unter Unterdrückungszuständen zu erhalten

…Organisationen, die allein von sich selbst und heimlich entscheiden, welche “Deutsche” Deutschland ―natürlich unter der Aufsicht der Juden― regieren werden

…Organisationen, die über jeden Sinn von demokratischer Funktionsweise und Kontrolle stehen.

Das, also, was heute der Fall ist. Sie haben als Kanzler und Träger der deutschen “Über-Wettbewerbsfähigkeit” eine Frau gesetzt ―eine ehemalige Informantin der Stasi―, die ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht einmal bei einem Asylheim für lernbehinderte Menschen nachweisen könnte …umgeben von seltsamen Menschentypen wie Schäuble, Westerwelle oder Rösler, die ebenfalls Niemanden über die Ehrlichkeit ihres “Erfolges” überzeugen können. Dieses, was eigentlich all diese seltsamen Menschen miteinander verbindet, ist die Tatsache, dass alle miteinander Mitglieder dieser jüdischen Organisationen sind …ausgewählte ―und avancierte und auf ihre Machtpositionen gesetzte― Mitglieder dieser Organisationen …ausgewählt in Abwesenheit des deutschen Volkes, welches alle paar Jahre zu den Wahlkämpfen “hingeschleppt” wird, um durch seine Stimme bloß dasjenige zu genehmigen, was die Juden in geheimen Zimmern schon im Voraus ausgewählt haben.

Das ist Deutschlands “Demokratie” …die “Demokratie” der geheimen und dunklen Zimmer, der Geheimdienste und der Geheimorganisationen …die “Demokratie” des Terrors und der obligatorischen Auswahl. Die Mehrzahl der Deutschen weißt nicht über all das Bescheid, sodass sie reagieren können und die wenigen Deutschen, die im Klaren sind, haben zu viel Angst um zu reagieren. Es reicht nur aus, dass ein Deutscher bloß etwas darüber murmelt ―was diese zionistische Kreise verärgert― und er wird ein für allemal zerstört. Sie werden ihm Rassismus vorwerfen und er wird, bevor er mitbekommt was da wirklich abgeht, ins “Dunkle” wandern. Die Deutschen werden täglich innerhalb ihrer eigenen Heimat terrorisiert.

Wir begreifen also, dass die Jüdischen-Zinswucherer, die heute das gesamte Europa mit Eroberung bedrohen, Deutschland als erstes vor den europäischen Staaten erobert haben. Zuerst haben sie Deutschland “vergewaltigt” und erst danach kamen sie voller wilder Stimmungen auf Griechenland zu. Diese Juden sind für die heutige Verwirrung und dem scheinbar zugespitzten Anti-Hellenismus, der in Deutschland dominiert, verantwortlich. Dass so etwas statt findet, ist natürlich nicht verwunderlich …das Gegenteil ―falls es aufgetreten wäre― wäre seltsam gewesen. Seltsam wäre es gewesen, wenn bei einer reinen jüdischen Eroberung kein riesiger Anti-Hellenismus dauerhaft und massiv kultiviert wäre. Die Griechen sind die nationalen Feinde der Juden und somit tragen sie ihren Hass gegen die Griechen überall herum …Das, also, was sie heute in Deutschland tun.

Dies führt zur der Verwirrung, von der wir vorher gesprochen haben. Während Deutschland auf dem Philo-Hellenismus —Freund-Verehrer des Griechentums— seiner “Väter” “aufgebaut” wurde, ist es heute verpflichtet den Anti-Hellenismus der Eroberer zu propagieren. Während die Bildnisse, die Deutschland seinen Kindern vorzeigt, griechischer Herkunft sind, ist das “Hörbare” jüdischer Herkunft und somit Anti-Hellenisch. Andere Sachen “erblicken” die jungen Deutschen und andere Sachen bekommen sie zu “hören”. Sie betrachten bei jeder Ecke Deutschlands die griechischen “Fundamente” ihres Staates und ihrer Gesellschaft, aber sie hören über die “Faulenzer” und “Nutzlosen” des Südens von den “Beamten” des jüdisch besetzten deutschen Staates.

Einfache Dinge. Die Führungspersonen Deutschlands werden von den Jüdischen-Eroberern ernannt und diese Führer sorgen dafür, dass ein Volk entsteht, welches Angst von ihnen haben wird, sie duldet und natürlich sie nie anzweifeln wird. Also, das Letzte was sie sich wünschen würden ―auch wenn sie selbst nicht von Anti-Hellenismus besessen wären―, wäre die Dominanz der griechischen Erziehung und der griechischen Bildung zu erlauben …eine Erziehung und eine Bildung, die unberechenbare, furchtlose und oft rebellische Menschen “gebärt”. Das Letzte was sie sich wünschen würden, wäre die Entwicklung der griechischen Erziehung und Bildung, welche zu einer deutschen Regeneration führen würde. Der heutige Anti-Hellenismus der BILD-Zeitung ―und natürlich auch der anderen jüdischen Boulevardzeitungen und Magazinen Deutschlands― hat eigentlich die Deutschen und nicht die Griechen ins Visier genommen. Ihr primäres Ziel ist zuerst die Deutschen anti-hellenisch zu stimmen und erst danach ―als Sekundärziel― den Griechen Schäden hinzufügen. Warum? Sodass es ihnen gelingt das Nützliche mit dem Vergnüglichen zu kombinieren …Einerseits, um ihre eigenen Feinde zusammen mit ihren Eroberten zu teilen und andererseits dem deutschen Volk den “Blick” zu entziehen, welcher zu Enthüllungen führen würde.

Die Juden wollen nicht, dass die Deutschen gute Beziehungen zu den Griechen pflegen, einerseits damit sie nicht ihre Unterstützung genießen und andererseits damit sie keinen “Wegweiser” besitzen, welcher zur deutschen Vergangenheit führen würde. Sie wollen nicht, dass der Eroberte sich an Dinge “erinnert”, die ihn zu seiner Vergangenheit und somit zur damaligen Zeit seiner Freiheit zurückversetzen. Die Griechen stellen für die Deutschen ein “Zeichen” dar, welches Erinnerungen wecken kann und dieses erschreckt die jüdischen Besatzer. Die Griechen sind der “Faden”, der das Deutsche Volk aus den jüdischen “Labyrinth” herausführen kann.

Für jemanden, der Kenntnisse hat, ist es kein Geheimnis sondern logisch all das was heute in Deutschland geschieht. Als die Deutschen selbst die Herrscher von Deutschland waren, waren die Griechen ihre besten Freunde …ihre idealen Vorbilder, sowohl in persönlicher als auch auf kollektiver Ebene. Heute, wo die Juden das Sagen haben, Feinde der Deutschen sind die Feinde der Juden geworden. Von dem Augenblick an, wo Deutschland seine positiven griechischen Ziele mit Hilfe der Großen Deutschen nicht erreichen konnte, ist es, unter der Führung der Kleinen Deutschen ―welche Deutschland mit dem Einverständnis der Juden regieren―, zum Hass gegen diese griechischen Ziele gekommen.

Es ist nun offensichtlich, dass einige von ihnen ―die heute Deutschland regieren― den Hellenismus nicht ertragen können …konkret gesagt, die schlimmsten von ihnen …die Marionetten der Juden …die Deutschen Auserwählte der Juden …die Stalinisten, die Nazis, die Informanten, die Schwulen und aller Art “Adoptierten”, welche, —ihrer Sorge wegen— um innerhalb der jüdischen Eroberung überleben zu können und die Gunst der Juden zu gewinnen, versuchen den Anti-Hellenismus ihrer Kollegen ―welcher ihre Bosse befriedigt― zu überbieten …die schlimmsten Menschen der deutschen Gesellschaft formen sich zu modernen “Janitscharen” (zwangsislamisierte) einer arischen Rasse jüdischer Inspiration um. Die Juden basteln die “Schein-Nationalisten” Deutschlands, aus all dem “Müll” zusammen, der ihnen zur Verfügung steht …Nazi-”Müll”, wie derjenige der einst unter dem befehl von Hitler stand, oder Zionistischen-”Müll”, wie derjenige einst gewesen ist, der bei der “Erbauung” Israels benutzt wurde.

All diese Deutschen “Schein-Nationalisten”, versuchen das griechische Böse zu verdammen und “auszutreiben”, indem sie einen hellenistischen Riesenhass schüren. Dieser Hass blamiert sie, da, egal was deutsches sie auch “erbauen”, dies eine griechische Symbolik in sich trägt. Sie werden blamiert, da sie einen riesigen Umweg machen, um noch erniedrigter an ihren Startpunkt zurück zu gelangen. Indem sie beweisen wollen, dass sie keine Knechte der Juden sind, stellen sich als fanatische Deutsche dar, auf eine Art und Weise die Deutschland verleumdet …auf eine Art und Weise, die die Griechen huldigt und bewirbt …Sie produzieren in der Tat perfekte deutsche “Regale”, um die griechische Kreativität anzupreisen.

Das ist das große Problem Deutschlands, das heute unter völliger Verwirrung leidet. Wenn du nicht in der Lage bist den Sinn der “Gabe” eines Wohltäters zu begreifen und meinst, dass du Gebrauch von einer “Beute” machst, welche du selbst zu Lasten eines Naiven erworben hast, dann wirst du in der Tat von dieser “Gabe” versklavt. Wenn die Deutschen “Schein-Nationalisten” die Großzügigkeit der Griechen ―für all das was sie von ihnen als “Gabe” geschenkt bekommen haben― nicht begreifen können, dann ziehen sie sich selbst in die Falle hinein. Sie nehmen all dies als Erbeutetes wahr ,und sie versklaven sich somit in eine Funktion hinein, die diejenigen verordnen, die diese “Gaben” erbaut haben …und das sind die Griechen und nicht die Deutschen. Vor allem, wenn sie diese “Gaben” selbst zu Lasten ihrer Wohltäter auszunutzen versuchen, dann ziehen sie sich selbst in eine “Todesfalle” hinein.

Einfache Sachen. Gibt es überhaupt jemanden, der die antiken Griechen für Idioten oder Narren hält? Kann es überhaupt sein, dass diese Gewaltige Menschen ein Werkzeug des Imperialismus in barbarischen Händen hinterließen, um somit ihren Besitz riskieren zu müssen? …Dieses “Werkzeug” den Barbaren zu überlassen, um dadurch ihre Kinder irgendwann zum Schluss in Überlebensabenteuer zu stürzen? Seit Jahrhunderten hat die Menschheit diese “teuflisch” klugen Menschen bewundert. Kann es überhaupt sein, dass diese Menschen dir ein “Werkzeug” auf solch eine Art und Weise verschenkten, welche dir heute erlaubt, sie als leichtgläubige Trottel zu bewerten? …dir ein “Werkzeug” verschenkten, um ihre Kinder zu versklaven? Also? Also, wir sprechen hier über gefährliche Spiele …Schwierige Spiele …Spiele von außergewöhnlich intelligenten Menschen erschaffen.

Wenn du also ihre “Gabe” nicht schätzt und die Grenzen, die diese Menschen als “Gabe unter festgeschriebenen Bedingungen” angeordnet haben, überschreitest, dann begibst du dich in Gefahr. Von dem Augenblick an, wo du meinst, dass du im Besitz dieser “Gabe” gekommen bist, beweist du, dass du dich nicht auf die griechische Art und Weise verhältst und somit beweist du, dass dasjenige, welches du als dein Eigentum präsentierst, dir gar nicht gehört, da seine griechische Herkunft nicht zu verleugnen ist. Dein Verhalten beweist, dass du ein Barbar bist, wobei das, was du in deinen Händen hältst, griechisch ist …Es bleibt weiterhin griechisch, im Augenblick wo du ―aufgrund deiner Ignoranz und deiner Dummheit― deine griechischen Merkmale verloren hast und des Weiteren verleugnest. Obwohl du dich zum “Griechen” verwandelt hast, um die griechische “Gabe” zu bekommen, verwandelst du dich dann zum Barbaren, um diese “Gabe” zu deinem Eigentum zu erklären. Wenn du meinst, dass du mit Hilfe dieses “Werkzeugs” deine Wohltäter versklavst, genau in diesem Augenblick lässt du sie frei, da du dich selbst bei ihnen versklavst …und zwar freiwillig.

All das worauf, die authentischen Deutsche heute stolz sind, ist griechisch und das ist das, was sie “vergiftet”. So oft wie sie es auch versucht haben, sich vom Hellenismus zu “entwöhnen”, haben sie sich jedes Mal selbst in “Todesgefahr” gebracht …einfach deshalb, weil der Hellenismus in ihrer Natur steckt … Du kannst ihn nicht aus dir “entreißen”, ohne dass du dabei mit psychischer “Amputation” bedroht wirst …Du kannst ihn nicht aus dir “entreißen”, so wie es nicht möglich ist, dass jemand dir einen Teil deiner Seele “entreißen” kann …Der Hellenismus ist ein Teil der deutschen Seele. Die Väter der Deutschen haben ihn innerhalb dieser Seele “eingeschlossen” und die Deutschen haben ―solange sie sich als Deutsche erklären― diesen Hellenismus zu respektieren.

Irgendwo an dieser Stelle “fallen” die ungebildeten “Schein-Nationalisten” , welche zum Nazismus und zu allen bekannten –ismen neigen, in die Falle “hinein” …Sie verwechseln die “Gabe” mit dem “Kostenlosen” …Sie verwechseln dasjenige, was dir jemand mit all seiner Liebe verschenkt, mit dem was du von einem Dummen entreißt, da er es nicht beschützen kann. “Gabe” ―oder “Gratis”― ist das Wertvolle, welches dir ein großer Wohltäter verschenkt, wobei “kostenlos” das Nutzlose oder Überflüssige ist, welches dir ein Vagabund aus listigen Gründen vor seiner Händlerbank anbietet.

Absolute Vertreter des “Gratis” sind die Griechen ―welche hinter dem Ruhm her sind―, während die absolute Vertreter des “Kostenlos” die Juden sind ― welche auf der Suche nach Narren sind. An dieser Stelle verwirren sich die Deutschen “Schein-Nationalisten” und meinen, dass die Griechen fast identisch mit den Juden sind. Sie verwechseln die Wohltäter mit den Händlern …sie verwechseln diejenigen, die alles “Gratis” geben mit denjenigen, die Angebote machen in Form von …”beim Kauf von zwei ist das eine “kostenlos”". Diesen Händlern laufen die Deutschen “Schein-Nationalisten” heute hinterher. Unter der Führung der Juden haben sie aufgehört die Griechen als Wohltäter ―die alles “Gratis” verschenken― zu bewundern und sie behandeln sie wie Narren, denen man Alles problemlos und “kostenlos” entreißen kann. “Gratis” pumpen sie Ideen und Wissen aus dem Hellenismus heraus und passen all das an …als “kostenlose” “Ersatzteile” an ihren Witz-Erfindungen.

Sie bedienen sich des komplizierten “Turbo” des Hellenismus und sie bauen ihn in eine “Kutsche” ein. Sie nehmen die “Schmuckstücke” aus den griechischen Ideen und laden diese auf primitive “Ochsenkarren” wie den Nationalsozialismus oder den Nazismus. Zum Schluss bleibt nur ein deutscher Karneval übrig, der die Taschen der Juden mit Geld füllt. Ihnen verbleiben die römischen Feste mit den brennenden Fackeln und natürlich die Nazi-Peitschen. Sie fangen ihre Beziehung zu den Griechen als lockere Freunde an und sie beenden sie ―durch riesige “Abenteuer” hindurch― als Sklaven der Griechen …und das ist dasjenige, was sie im Prinzip zerstört. Je mehr sie auch glauben, dass sie sich von den Griechen entfernen, desto mehr kommen sie ihnen näher. Je mehr sie sie verleumden, sie verachten oder sie beschuldigen, desto mehr bereiten sie die Bedingungen zu deren Rechtfertigung und somit zu deren Ruhm vor.

Heute starten sie eine weltweite negative Kampagne gegen die Griechen, ohne dabei sich des Risikos bewusst zu sein, welches diese Handlung mit sich bringt …ohne dabei zu wissen, dass sie in Wirklichkeit mit einem “Schraubenzieher” in eine “Bombe” hinein stochern. Praktisch bedeutet dies, dass sie im Prinzip die bestehende große Gefahr ignorieren, dass diese Kampagne plötzlich gegen sie selbst gerichtet werden kann. Denen ist nicht bewusst, dass so eine Entscheidung evtl. genau das Gegenteil dessen, was sie erreichen wollen, als Ergebnis haben kann. Die Verleumdung der Griechen ist keine einfache Sache. Noch nie ―und zur keiner Epoche― war eine Verleumdung der Griechen bloß als eine einfache Sache zu betrachten. Die Griechen hatten immer einen großen “Kredit” im “Bewusstsein” der Menschenvölker und du kannst ihnen nicht leicht Unrecht antun. Sie haben einen großen “Kredit” und, wenn sie sich im Recht befinden, werden ihnen die Zeit und das Podium gewährt, um dieses Recht zu beanspruchen.

Heute, die Zionisten, die Deutschland regieren, vergeuden endlos Geld an einer Verleumdungspropaganda gegen die Griechen, wobei sie von sich aus ein erneutes und unerwartetes Auftauchen der Griechen auf der Weltbühne riskieren. Mit ihren blinden Anti-Hellenismus riskieren sie dabei, eine weltweite Philo-Hellenismus-Reaktion und Mitgefühls-”Welle” zugunsten des leidenden griechischen Volkes auszulösen. Dies ist nicht verwunderlich. Viele Menschen konnten so etwas absichtlich tun, um einen gewünschten Effekt zu erreichen. Viele Werbeagenturen beginnen ihre Werbekampagnen mit einer negativen Botschaft, um primär das Interesse der Menschen zu provozieren und erst dann ―Schritt für Schritt, zur “Erleichterung” des öffentlichen Sinns für Gerechtigkeit― kehren sie diese negative Botschaft um, um die Wahrheit wiederherzustellen …nach dem Moto ….Welche sind die schlimmsten Bürger der Welt? …Die Griechen …Die Griechen? …Die bekannten Griechen? …Gewiss nicht …Wir sind ALLE Griechen.

All das, was wir sagen, sind keine Mysterien …sie benötigen bloß die Einfache Logik …diejenige Logik, die immer, sowohl den leidenschaftlichen Tätern als auch den erschrockenen Opfern, fehlt.

Warum tun also die Deutschen all dieses Schlechte gegen Griechenland? …”Zum Ruhme Deutschlands”, würden alle “Blinden” zusammen schreien ― Täter und Opfer zusammen … Den Ruhm, der ―falls er jemals kommen würde― allein dem Sieger gehören würde. Wer wird denn der Sieger sein ―und wird dabei vergöttert―, wenn sich eine Prävalenz Deutschlands durchsetzen wird? Dies ist das Mysterium. Warum? Weil die Symbole des deutschen “Triumphes” nicht Deutsch sein werden …diese Symbole sind griechische Symbole und sie würden den Sieg Griechenlands bis in alle Ewigkeit beschreiben.

Hier befindet sich auch die Stelle, an der sich die Deutschen über ihre Rolle entscheiden müssen. Sind sie die “Griechen” des Nordens, die ―indem sie die Wünsche ihrer “Väter” folgten― im Namen des Hellenismus gegen die Barbarei triumphierten, oder sind sie die Sklaven der “Griechen”, die bloß ihren Job erledigt haben …so wie es ihre “Chefs” vorhergesehen hatten? …die deutscher Herkunft “Chefs” ― es spielt dabei keine Rolle. Mit anderen Worten, sie müssen selbst entscheiden, ob Nietzsche oder Goethe ihre “Väter” sind, welche ihnen eine Vision vor Augen gestellt haben, oder sind diese großen Persönlichkeiten ihre “Chefs”, die ihnen die Ausführung eines Jobs erteilt haben.

Und plötzlich …”Europa spricht Deutsch” …sagte Volker Kauder auf der jährlichen Konferenz des CDU-Parteitags in Leipzig. Ein kümmerlicher Typ, der auf ein Podium gestiegen ist, und all dies, was er bisher in sein Gehirn als innersten Gedanken kreisen ließ, laut ausgesprochen hat …Der Barbar ist sich nicht im Klaren, dass dies, was er sich erhofft, in Wirklichkeit nicht das ist, was er sich im Prinzip wünscht …Der kleine Mann, der nicht erkennen kann, dass es oftmals ratsam ist seine Wünsche vorsichtig zu äußern, denn es kann zum Schluss passieren, dass dies, was du dir sehnlichst wünscht, in Erfüllung geht.

Es hat also seine Richtigkeit ―so wie die Dinge sich heute entwickeln―, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt dazu kommen kann, dass Europa Deutsch “spricht”, doch es ist gut zu wissen, was wirklich dabei deutsch ist und was nicht …Es ist gut dabei zu wissen, was Schöpfung der heutigen “Nutzlosen” und “Faulenzer” Griechen ist und was Schöpfung der heutigen “konkurrenzlosen Haushaltsführenden” Deutschen ist …Es ist gut zu wissen, was dabei “Gratis” von Seite der Griechen zu den freien Deutschen der Vergangenheit ist und was “kostenloser”-Erwerb der heutigen Sklaven der Juden ist …Es ist gut die Herkunft der “Juwelen” zu kennen, mit denen Schäuble und Rösler die deutsche “Karre” der Juden beladen.

Was haben wir also hier: “Am Anfang war das Wort” …das deutsche Wort, im vorliegendem Fall.

Die Struktur und die Logik der deutschen Sprache …ist eine “Kopie” aus der lateinischen Sprache und somit aus der griechischen Sprache.

Der Reichtum der deutschen Sprache …ist ein großes “Darlehen” aus der griechischen Sprache. All das Höhere und Edlere, was die deutsche Sprache beschreibt, ist das, was die griechische Welt als Höher und Edler erfunden hat …Das Wort “Strudel” ist ein deutsches Wort.

Das deutsche Alphabet …ist theoretisch das jenige von Rom, doch praktisch ist es griechisch, denn es handelt sich um das Alphabet der antiken Chalkis. Das Wort “Alphabet” ist sogar in seiner Definition griechisch ― Alfa, Beta…

Oberstes Nationalsymbol Deutschlands …theoretisch der Adler von Rom …praktisch ist es der Adler des Großen Gottes der Griechen …des Zeus.

Oberstes mystisches Symbol Deutschlands …das Hakenkreuz, das sogar bei anderen Religionen auch eine Verwendung findet, doch in Europa als griechisches Okkultsymbol eingeführt worden ist, da es mit den Göttern der Griechen ―und vor allem mit Zeus― assoziiert wurde.

 

Oberstes Triumphsymbol Deutschlands …die Siegessäule, die eine beeindruckende Statue der geflügelten griechischen Niki (Sieg) ist.

Oberstes Machtsymbol Deutschlands …der Reichstag, der rein auf griechischen basierenden Architekturstil erbaut ist.

Oberstes Denkmal Deutschlands …das Brandenburger Tor, das bloß eine Kopie der Propyläen des Parthenon ist, mit einer vergötterten griechischen “Niki” (Sieg) auf einer römischen Quadriga, die das Symbol des Zeus mit sich trägt.

Oberstes kulturelles “Schaufenster” Deutschlands …das archäologische Museum in Berlin …in rein griechischen Architekturstil und mit wunderschönen “Darlehen” aus Griechenland als Exponaten.

Oberstes “Kunstlabor” Deutschlands …die Frankfurter Oper …im griechischen Architekturstil …ein Stil, das die Manieren der Deutschen Musenfreunde vorgeschrieben haben.

Oberstes spirituelles Ziel der Deutschen Männer des Geistes …die absolute Beherrschung der griechischen Sprache und der Besitz der Fähigkeit die Epen des Homers in ihrer ursprünglichen Form zu lesen.

Oberste geistige Persönlichkeit Deutschlands …der Goethe, der zu seiner Zeit der grundlegende Überbringer und Träger des griechischen Geistes in Mitteleuropa gewesen ist.

Oberster Philosoph des neuzeitlichen Deutschlands …der Nietzsche, der einer der fanatischsten Philhellenen war und einer der größten Antisemiten der Weltgeschichte gewesen ist.

Heutige nationale Ideologie Deutschlands …die liberale Wirtschaft, welche bloß die aristotelische Wirtschaftsauffassung ist ― in der Art und Weise wie das imperialistische Modell von Athen sie wahrnahm …Die “faire” Wirtschaft, welche die Ungleichheiten zwischen theoretisch gleichberechtigten Partnern anerkennt und beibehält ― und öfters sie auch vergrößert. Die moderne Wirtschaft, die den Vorteil dem Scharfsinnigeren oder dem Wettbewerbsfähigeren anbietet, ist eine antike griechische Erfindung. Sie ist die Wirtschaft der antiken Athener Allianz der “ungefähr” gleichberechtigten Partner, welche den Vorteil den “unschlagbaren” Athenern übergab. Jahrhunderte bevor die Deutschen über “Bestrafungen” und “Vergeltungen” der wirtschaftsschwächeren Partnern Gedanken machten, hatten die Athener sich darüber schon Gedanken gemacht.

Vorherige nationale Ideologie Deutschlands …die Militär-sozialistische Wirtschaftsansicht, wobei die Ökonomie “höheren” politischen Zwecken unterordnet war und sie in der Tat nichts Anderes gewesen ist, als bloß die Ansicht von Sparta über die Rolle der Wirtschaft in Bezug auf die Macht und die besonderen Interessen derer, die diese Macht besitzen und ausüben, zu Lasten aller Anderen, die von dieser Macht betroffen sind. Jahrhunderte bevor die Deutschen sich Gedanken darüber machten, ihre Wirtschaft dazu einzusetzen, um die Wehrmacht aufzurüsten, hatten die Spartaner es schon vorher erdacht. Jahrhunderte bevor die Deutschen “Arier” sich Gedanken darüber machten, wie man die “mangelhafte” Mitbürger ausrottet, die Spartaner hatten schon an den “Keadas” gedacht.

Der Leser versteht, dass die Dinge nicht so stehen, wie der Herr Volker Kauder es sich vorstellt. Die Deutschen manövrieren zwischen den griechischen Schöpfungen wie das Schiff des Odysseus zwischen Skylla und Charybdis es tut. Was immer sie auch tun, sie werden mit enormen “Kosten” auf sie selbst darauf fallen. Wenn dein Kapital fast vollständig “geliehen” ist, dann sprechen wir über “Gewinne”, die du nicht selbst einkassieren kannst, da du sie ―bevor sie eintreten― schon weiter schuldest. Doch, dies ist nicht unbedingt schlecht, wenn du genau über deine Lage informiert bist und du weißt was du zu tun hast …wenn du also Das weißt und dir Das wünscht, was deine Philhellenen “Väter” Deutschlands schon bereits wussten und sich wünschten …Die “Väter”, die ―leider für Deutschen― heute nicht mehr über Deutschland bestimmen.

In Deutschland haben heute die Juden und die analphabetischen Knechte der jüdischen Zinswucherer die Oberhand …Die alten Stasi-Informanten und das ständig betrunkene analphabetische Gesindel der Pub’s, wo die Nazis ihre Anhänger rekrutierten …Die “Kunden” der “Läden” der Juden, wenn man dabei bedenkt, dass sowohl Stalin als auch Hitler jüdische Kreationen waren. In einer Zeit, also, wo diese ungebildeten Deutschen Faschisten über griechische Kredite zu sprechen kommen, ist es ratsam, dass sie mit einer etwas höheren Aufmerksamkeit einen Blick auf ihre eigenen “Darlehen” von Seite der Griechen werfen. “Berauscht” von den Lügen der Zinswucherer, träumen sie von einem Deutschland, das sie überhaupt nicht kennen. Wir sprechen hier über ein Deutschland, welches so weit ausgedehnt griechisch ist, dass man das Wort Deutschland ohne weiteres in Anführungszeichen setzen könnte. Wir sprechen hier ganz klar über ein “Deutschland”, das aus griechischen “Sperma” entstanden ist und heute ist es einfach so “verwirrt”, dass es weder sich selbst noch seine Rolle erkennen kann.

Aus diesem Grund haben wir davor gesagt, dass es gut zu wissen ist, was du dir jedes mal wünschst, denn es kann sein, dass es in Erfüllung geht. Wenn also Herr Kauder glaubt, dass Deutschland zum Modell-Staat Europas werden sollte, dann sollte er uns auch erklären auf welches Deutschland er sich bezieht …auf das Deutschland, welches er sich selbst vorstellt und nie existieren kann oder auf das “Deutschland”, das Nietzsche und Seinesgleichen geträumt und erschafft haben? …auf das Deutschland, das nie “geboren” werden kann, da die Juden “zeugungsunfähig” sind, oder auf das “Deutschland” was schon existiert und ―leider für Herrn Kauder― mit geliehenen griechischen Idealen gebaut wurde?

Kann das Deutschland, wovon er träumt, die griechischen Symbole von seiner “Haut” entreißen, ohne dass es dabei mit “Tod” bedroht wird? Kann es seine eigenen Symbole mit anderen Symbolen deutscher oder jüdischer Herkunft umtauschen und dabei auf eine Überlebenschance hoffen? Also, da unsere Deutschen Freunde uns Griechen nicht als Geschwister wahrnehmen, verändert sich somit unsere Beziehung miteinander. Da also die Deutschen, unter dem Kommando der Juden, mit unseren griechischen “Kostbarkeiten” belastet sind und sie tragen müssen ―sodass die Zinswucherer dabei verdienen können― und nicht als Geschwister zu uns stehen, dann sind sie eben die Lastträger des Hellenismus …Sie sind keine Griechen, welche die griechische “Rüstung” auf sich tragen, sondern “Lasttiere” des Hellenismus, die diese “Rüstung” als “Ware” mit sich schleppen müssen …Knechte der Griechen.

Einfache Sachen. All das, was wir sagen, sind keine Beleidigungen. Warum? Weil die Deutschen diejenigen sind, welche die Art von Beziehung zu uns auswählen können. Denn wer würde im Recht stehen, wenn ihr angeblich eigenes Deutschland sein Ziel erreichen würde? Wer hätte vor Rührung Grund zum weinen gehabt? Die Deutschen oder die Griechen? …Die heutigen deutschen Machthaber oder ihre Philhellenen “Väter”, die in ihren Glauben bestätigt werden?

Wenn Deutschland es schafft den Adler des Zeus über ganz Europa zu erheben, wer wird dabei in seinen Glauben bestätigt werden? Welche wird die Stelle jedes Kauder, Merkel, Schäuble oder Rösler unterhalb dieses Adlers sein? Was gibt es da für Berührungspunkte zwischen diesen elenden Stalinazisten und diesem Adler, auf dessen “Flügeln” alle großen Persönlichkeiten Deutschlands Platz gefunden haben? Wer wird für ihre imperialistischen Bemühungen bestätigt werden, wenn Europa in seiner Gesamtheit als oberstes Machtsymbol den griechischen Reichstag zu Gesicht bekommt? …wenn es als Kultur-”Schaufenster” das griechische Museum Berlins zu Gesicht bekommt? …wenn über ganz Europa die Wirtschafts-”Ansicht” des antiken Athen verhängt wird?

Hat der Leser den praktischen Sinn, von dem was wir sagen, verstanden? Selbst beim theoretischen Fall eines absoluten deutschen “Erfolges”, wird folglich der Zustand in Europa absolut griechisch sein. Deutschland, innerhalb der “überlisteten” Europäischen Union, kann nur durch das Kopieren des Verhaltens des antiken Athens ―in der damaligen “überlisteten” Athener Allianz― überleben. Warum? Weil das soziale Modell, das Deutschland gezwungen sein wird dem Europa auf zu oktroyieren ―um sein Überleben als “Oberherrscher” zwischen “Gleichen” durchzusetzen―, das griechische sein wird …Notwendigerweise wird es griechisch sein, denn weder die Zionisten Juden noch die Nationalisten Deutschen besitzen einen entsprechenden “Vorschlag” bezüglich des Sozialmanagements …Woher sollten sie auch ein solches Wissen herbei zaubern können, um es bei Gesellschaften von höherer Qualität —wie es die europäischen sind— verhängen zu können? Die ersten sind ordinäre Zinswucherer und die zweiten ordinäre Faschisten, die nur das Wissen über die Anwendung der “Peitsche” beherrschen.

Doch, das ist ein großes Problem. Da sie kein eigenes Wissen besitzen, welches ihren eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann, werden sie zu neuen “Darlehen” von Seite der Griechen zugreifen müssen. Sie “leihen” sich Wissen an, welches aber an der “Größe” Anderer “maßgeschneidert” ist. Wenn du als “Athen” herrschen willst, dann musst du das gesamte “Paket” Athens adoptieren …das gesamte griechische “Paket”, welches Athen erlaubte andere “freie” griechische Städte zu kontrollieren. Diese Schwäche weisen die heutigen Kandidat-”Triumphatoren” auf. Die jüdische und die deutsche Ansicht beginnt und endet bei ganz bestimmten Ebenen …Ebenen, die sich nur auf die Wirtschaft und nicht auf das soziale Management beziehen …Ebenen, welche uns vorschreiben, wie die Wirtschaft funktionieren soll oder wie hoch die “Zinssätze” sein sollen, aber nicht wie die Gesellschaft zu kontrollieren ist, im Falle wo Probleme auftauchen und diese mit Gesellschaftsreaktionen bedrohen.

Einfache Sachen. Die Juden ―zumindest wie es heute zu erkennen ist―, werden ihre Zinswucherei leicht oder schwer innerhalb der europäischen Gesellschaft durchsetzen können und die Deutschen werden sie bis zum Schluss bei ihrer Habgier unterstützen. Doch, an diesem Punkt kommt das “Ende” für diese beiden. Ihr nächster “Fußschritt” schwebt in der Luft …Er pendelt ins Leere. Sie haben kein eigenes soziales Modell, um es den vereinten ―und inzwischen eigenen― Europa verhängen zu können. Die einzigen Modelle, die ihnen angehören, sind diejenigen, die Europa nicht vertragen kann ― und das sind der Nationalsozialismus und der Stalinismus. Verbindlich werden sie also erneut zu einem “Darlehen” aus dem griechischen Wissen greifen müssen …”Darlehen” aus einem Wissen, welches sowohl die ersten als auch die zweiten nicht perfekt beherrschen können …Weder die Erfinder des Nationalsozialismus noch die Erfinder des Stalinismus …Ein “Darlehen”, welches sehr leicht zu bekommen, aber sehr gefährlich zu verwalten ist …Viel gefährlicher als mancher sich vorstellen würde.

Warum? Weil die griechische Ansicht ―als absolut verwandte des europäischen Sozialmodells― ganz einfach von Seite der Deutschen auf das gesamte eroberte Europa durchzusetzen ist. Doch dieses Wissen, welches die Deutschen ganz leicht durchsetzen können, ist ein gefährliches Wissen und kann von ihnen nicht beherrscht werden. Diese “fortgeschrittene” antike Ansicht, welche ―theoretisch― aufgrund der Deutschen aufgezwungen wird, wird sich gegen die Deutschen selbst richten, falls in der Zukunft ―aus irgendeinem Grund― ein Problem auftauchen wird …ein Problem zwischen den Gesellschaften, die von Wirtschaftskrise geplagt werden und den Besatzern und Zinswucherern, die diese Gesellschaften ausbeuten …ein Problem zwischen Opfern und Tätern.

Wenn die nationalen Gesellschaften, aufgrund der Belastung der jüdischen Zinswucherei und des deutschen Autoritärismus, nicht mehr zum “atmen” kommen können, werden sie sich, um ihre Unterdrücker loszuwerden, mit Rechten “bewaffnen”, die aus dem griechischen Wissen hervorgehen …um diejenigen loszuwerden, welche, um innerhalb des hartnäckigen Europas “triumphieren” zu können, gezwungen waren, diese griechische “Gaben” ―die sich ganz leicht zu “Waffen” modifizieren lassen― auszuteilen …Im Namen der Demokratie haben die Deutschen und die Juden Europa “erobert” und im Namen der Demokratie werden sie es mit “Arschtritten” verlassen müssen. Sie haben die Demokratie korrumpiert, um das, was sie einfädelten, zu erledigen, aber auf dem Zorn der Demokratie werden sie fallen. Sie haben ihre Schwächen ausgenutzt, aber deren Tugenden werden sie gezwungen sein entgegentreten zu müssen.

Auf symbolischer Ebene, also, kann die griechische Niki (Sieg) in der Tat in Berlin vergöttert werden …Vergöttert werden, wie sie einst in Rom vergöttert wurde …Das griechische Wissen wird vergöttert werden, welches Europa ―mittels der klassisch römischen imperialistischen Praktik, die die heutigen Deutschen adoptiert und erfolgreich eingesetzt haben― erobern wird …Die griechische Niki (Sieg) kann auf der römischen Quadriga vergöttert werden welche sie trägt. Doch das ist ein Problem, welches hauptsächlich die Deutschen betrifft und sie müssen in der Lage sein dies, als Volk, zu verwalten. Welche wird die Rolle der heutigen Deutschen bei dieser These sein? Ihre Entscheidungen sind konkret und nicht unendlich.

Werden die Deutschen zu dem werden, wovon ihre Philosophie-”Väter” geträumt haben und somit …zu Griechen …zu “Zellen” der Niki (“Siegerzellen)”? Werden sie zu dem werden was sie gequält hat und deren Politik-”Väter” adoptiert haben, welches die Machtvorstellung Roms ist ― und somit zur “Zellen” der römischen Quadriga? …Oder werden sie zu dem werden, was den Juden als Überrest zurückbleibt? Werden sie die Lastträger werden, die aus klarem Unwissen die Römer auf ihren Schultern tragen, um das griechische Wissen über Europa zu verhängen? Dies stellen derzeit Merkel, Schäuble und ihre Bande dar …Die Bande der Juden und der am meisten Ungelehrten Deutschen, die für ein Ziel kämpften, dessen Ende ―und wer es schließlich ausgewählt hat― nicht erkennen können …die Ungebildeten Deutschen, die nicht erkennen können, dass sie somit tatsächlich bloß zu den Primitiven “Wälzlagern” des römischen “Streitwagens” werden …die “Wälzlager”, welche, aufgrund ihrer Leidenschaften und ihrer Beleidigungen, die restlichen verwirrten Deutschen zu den “Rädern” des römischen “Streitwagens” verwandeln, die keinen blassen Schimmer haben was dieser “Streitwagen” auf sich trägt.

Eigentlich, so wie die heutigen Deutschen Stalinazisten die Sache anpacken, werden sie beweisen, dass die Griechen ―in Wirklichkeit― wahre Faulenzer sind …Faulenzer und Drückeberger, da sie ihre eigene Arbeit den Deutschen überlassen haben …da sie den Deutschen ―es sei denn auch in Unwissenheit― dies überlassen haben, was eigentlich eine Pflichtaufgabe der heutigen Griechen ist. Aus diesem Grund werfen wir ihnen für ihre heutige Einstellung keine Schuld vor und im Gegenteil begrüßen wir ihre Haltung. Da wir direkte Nachfahren der antiken Griechen sind, “schenken” wir denen die “Schulden” der griechischen “Ideale”, wenn sie so entschlossen sind, uns die “Gewinne” zu bringen. Wir ermutigen sie die gute “Arbeit” zugunsten des griechischen Ruhmes fortzusetzen. Wir erlauben denen uns auf römischen “Streitwagen” —der eine ausgezeichnete deutsche Konstruktion ist und den sie mit solch einer Leidenschaft vorwärts schieben— zu “tragen”. Allerdings, deren erzwungenen Kredit aus der Nazibesatzung Griechenlands, schenken wir ihnen nicht. Wenn die Zeit kommt, werden sie ihn an uns zurückzahlen.

Wir haben zu all denen nur Eines zu sagen. Sie homogenisieren eine sehr gefährliche Welt, von der sie keine Ahnung haben wie sie funktioniert oder wie sie gesteuert wird. Sie greifen Griechenland provokativ an, aber, wenn Griechenland reagieren würde, würden denen keine geeigneten Gegenmaßnahmen zur Verfügung stehen, um es kontrollieren zu können. Es ist eine Frage der Zeit bis ihr System “kurzgeschlossen” wird …Es ist eine Frage der Zeit bis eine gemeinsame europaweite “Arena” sozialer und wirtschaftlicher Probleme entsteht, in der sich Griechenland sehr gut auskennt. Es ist eine Tatsache, dass, wenn sich die Probleme des Westens ―und vor allem Europas― zuspitzen werden, Griechenland “leuchten” wird …Griechenland ist zum “Glanz” “verurteilt”. Wenn die Völker Europas von deren gemeinsamen Problemen geplagt werden, wird bewiesen werden, dass Griechenland das Wissen besitzt, um diesen Probleme entgegenzutreten.

Die griechische Welt besitzt die “Schlüssel” ihres eigenen Betriebes. Sie besitzt das Wissen nicht nur um sich selbst, sondern auch den Rest der Welt, zu retten. Sie hat es einmal in der Vergangenheit unternommen und sie kann es in naher Zukunft erneut unternehmen. Der Schriftsteller dieses Textes ist sich absolut sicher, dass Griechenland bereits über dieses Wissen verfügt. Es ist ein Fehler, dass sie Griechenland dermaßen drängen …das gefährliche ―für sie― Griechenland …das Griechenland, welches sie, aufgrund ihrer Ignoranz ―aber auch aufgrund ihrer Arroganz― erneut ins “Spiel” setzen …das Griechenland, welches, aufgrund ihrer “Darlehen”, eine zweite “Chance” bekommen wird.

Solange der griechische Adler über Europa “fliegt”, wird Griechenland seine “Chance” haben. Übrigens, seit der Zeit wo Griechenland weltweit “glänzte”, hat sich nicht Vieles geändert …Im Schatten derselben Akropolis werden auch die heutigen Griechen geboren. Sie fühlen sich weiterhin von der Schönheit angezogen und haben ihren Blick weiterhin nach “oben” gerichtet. Niemand ―und niemals― konnte die Griechen dazu zwingen, nach “unten” zu blicken. Sie heben ihren Kopf weiterhin hoch, um den Parthenon …und darüber hinaus zu erblicken. Es ist eine Frage der Zeit bis die Griechen die Lösung zu ihren Problemen finden. Das universelle “Griechenland” von Plato, von Sokrates, aber auch von Nietzsche und von Goethe, wird zuerst die “Sonne” erblicken, während in Merkels und Schäubles “Deutschland” auf gesenkten Köpfen weiter “regnen” wird.

…”TOCHTER” EUROPAS, öffne endlich deine “Augen”, um zu sehen wo die Juden dich hingeführt haben.

WACHT AUF ihr DEUTSCHEN,solange es noch einen Sinn macht aufzuwachen.

WACHT AUFund stürzt eure Tyrannen um, bevor sie zum dritten Mal, in weniger als einem Jahrhundert, Europa in eurem Namen ruinieren.

WACHT AUFbevor ihr zum Gespött des Planeten wird.

WACHT AUFdenn sonst werden alle über euch lachensogar die ehemaligen afrikanischen Kolonien südlich der Sahara.

WACHT AUFdenn sonst wird euch das Ende der Geschichte in “Koma”- Zustand findenbedeckt mit der neuesten Ausgabe der Bild Zeitung.

WACHT AUFdenn ihr werdet in der Geschichte der Menschheit als die letzte Sklavennation der zivilisierten Welt protokolliert seindie berühmten Sklaven …die bloß die besten Autos anfertigten.

Panagiotis Trajanou - Schöpfer der Theorie des Wassermanns.

Linkverweise

Die Folgen des Spardiktats für Griechenland und die deutsche Rüstung

Vorbild Argentinien? Griechenland, bitte geh endlich pleite!

Wenn die Griechen ohne Burka den Iranern zuhören

Griechisches Gas – Hochverrat!

Die große Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise – Eine kritisch-heterodoxe Untersuchung

Griechenland Krise Ursachen: Griechenland ist Pleite kauft aber Rüstung für 1 Milliarde Euro

Griechenland Rating: Fitch stuft Griechenland auf “begrenzten Zahlungsausfall” herab

Finanzkrise-Griechenland: Selbstmorde steigen weiter – ein grausames Kapitel!

Gold: Internationale Top-Experten enthüllen ihr Insiderwissen

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>