Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt

Die Wirkungen der Strahlung, wie sie heute von Smartphone, WLAN und Mobilfunk genutzt wird, waren bereits vor 40 Jahren bekannt.

mobilfunk-elektrtosmog

1976 erstellte das US-Militär eine Zusammenfassung der Forschungsergebnisse des Ostblocks zu den biologischen Auswirkungen technisch erzeugter elektromagnetischer Strahlung im Radio- & Mikrowellenbereich – Quelle: Pravda

Wirkungen auf das Nervensystem:

„Personen, die Mikrowellenstrahlung ausgesetzt waren, zeigten eine Vielfalt von neurasthenischen Störungen (…). Die häufigsten subjektiven Beschwerden waren Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwitzen, Schwindel, Menstruationsstörungen, Reizbarkeit, Unruhe, Anspannung, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Depression, Unruhe, Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen.“

„Wenn die führenden Nationen des Westens streng sind bei der Durchsetzung von bindenden Expositionsstandards, könnte dies ungünstige Auswirkungen auf die Industrieproduktion und militärische Funktionen haben.“

So der Bericht im Biological Effects of Electromagnetic Radiation (Radiowaves and Microwaves) – Eurasian Communist Countries | Defense Intelligence Agency | 1976

Geheimwaffe der Militärs

Die Mikrowellentechnologie wurde ursprünglich nicht für Funk-, sondern für Kriegszwecke eingesetzt. Bereits 1971 habe das zum US-Militärkomplex zählende Naval Medical Research Institute 120 Krankheiten aus 2’300 Studien aufgelistet, die in Zusammenhang mit Radio- und Mikrowellen gebracht wurden.

Die Mikrowellentechnologie habe sich von den 1950er- bis in die 1970er-Jahre als so perfekte und gefährliche militärische Waffe herausgestellt, dass der US-Armeegeheimdienst DIA (Defense Intelligence Agency) den westlichen Regierungen empfahl, darüber zu schweigen – was auch passiert sei.

„So sind Mikrowellen bis heute unbekannte, aber hocheffektive Geheimwaffen des Militärs“, erklärt der Mikrowellenspezialist Barrie Trower und warnt die Welt vor katastrophalen Folgen des Mobilfunks. In einem Dokument des DIA aus dem Jahre 1976, das sich mit den „biologischen Wirkungen elektromagnetischer Bestrahlung (Radiowellen und Mikrowellen) eurasischer kommunistischer Länder“ beschäftigt, heißt es:

„Wenn die höher entwickelten Nationen des Westens streng bei der Durchsetzung erhöhter Bestrahlungsstandards sind, könnte dies nachteilige Auswirkungen auf die Industrieproduktion und Militäroperationen haben.“

Das Dokument listet verschiedene ausgelöste Krankheiten auf, abhängig von der Wellenlänge und der Strahlungsintensität. Aufgrund dieser Fakten habe das Dokument vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden müssen, erklärt Trower.

1976 kam ans Tageslicht, dass die US-amerikanische Botschaft in Moskau rund 15 Jahre lang mit Mikrowellen bestrahlt wurde. Verschiedenste (Krebs-)Erkrankungen waren die Folge, „das gesamte Personal musste ausgetauscht werden“. Man könne mit diesen Waffen sogar wählen, welche Krankheit z.B. regierungskritische Menschen bekommen sollen oder gezielt das Herz, die Lungen, das Hormonsystem zu schwächen. „Es ist sehr leicht, Leute zu bestrahlen, die die Regierung nicht will.“

Inzwischen verfügen Hochfrequenzwaffen über eine viel ausgeklügeltere Technik:
„Bis heute sind diese Waffen so weiterentwickelt worden, dass man sich für deren Einsatz nicht einmal mehr im selben Land befinden muss.“ Trower erklärt, mindestens zwei spezielle Funksender zu kennen, die die Fähigkeit haben, ein anderes Land wirtschaftlich zu zerstören:

Mikrowellen werden dabei so in die Ionosphäre gestrahlt, dass sie sich auf ein bestimmtes Land hinunter reflektieren lassen.

„Man kann gezielt alle Rinder, alle Schafe treffen oder gleich alle Tiere schädigen, das Immunsystem der Pflanzen schwächen, damit sie nicht mehr gesund sind, sogar zu wachsen aufhören und sterben.“

Die Potenziale seien vergleichbar mit einer Atombombe.


Was ist dran an möglichen gesundheitlichen Schädigungen durch Handys? Antwort


Handy-Sucht: 15 Zahlen zur Abhängigkeit vom Smartphone… hier weiter


Digitaler Turmbau zu Babel – Trägt das globale Programm totaler Vernetzung Potentiale des Totalitären in sich?… Hier die Antwort


Im Netz der Frequenzen – Ist Ihnen schon mal eine Frequenz begegnet? Ja. Obwohl man sie weder sehen noch hören, weder riechen noch schmecken kann. Sie ist ganz einfach nur da! Frequenzen beherrschen unsere Welt. Der moderne Mensch lebt besorgt zwischen Angst und Hoffnung. Tagtäglich telefoniert er mit dem Handy, während er sein mikrowellengekochtes Essen zu sich nimmt. Er lehnt Kernkraft ab, fürchtet sich vor Mobilfunkmasten und hofft, dass das Ganze zumindest ihm dennoch nicht schaden wird… hier weiter


21 Glücksregeln für die Liebe – Die Glücksregeln für die Liebe verändern die Sichtweise auf Beziehungen grundlegend. Singles lernen, wie sie einen Partner in ihr Leben ziehen, der zu ihnen passt und der den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird. Paare erfahren, wie sie bei sich selbst ansetzen können, um ihre Beziehung liebevoll zu gestalten – ohne den Partner verändern zu wollen… hier>>> und hier


Jeden Moment bewusst erleben – Der Klassiker der westlichen Zen-Literatur – Zen als Weg, um mit Alltagsproblemen gut zu Rande zu kommen. Zen als Einstellung, die uns bei Beziehungen, bei der Arbeit, bei unseren Ängsten und Leiden hilft… hier weiter


Zeit für Veränderung – Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? Diesen drei Fragen begegnen wir im Rahmen der beruflichen und persönlichen Standortbestimmung immer wieder. Besonders wenn wir den Wunsch verspüren, mal etwas ganz anderes machen zu wollen, ist es Zeit für eine persönliche Zwischenbilanz. Hier können wir uns neu orientieren und einen neuen Aufbruch wagen… hier weiter


Q10 Ubiquinol Spray Sie wünschen sich einen wirksamen, natürlichen Energielieferanten wissenschaftlich bestens untersucht und gesund? Dann ist Coenzym Q10 genau der richtige Stoff für Sie! Er gehört in jede Zelle unseres Körpers und ist dort absolut unentbehrlich: Q10 ist ein “Muss”…hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien – Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben.   hier weiter


Natriumhydrogenkarbonat (Kaisernatron) ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Eine Teelöffelspitze pro Liter Wasser, das man am Tag so trinkt, hält den Körper im richtigen PH-Bereich von 7,5 (basisch). Das ist entscheidend für ein gesundes, rheumafreies und schlankes Leben… hier zum Sparpaket


Fluchtgepäck – alles wesentlichen Notfall Produkte sind darin bereits enthalten und für jedermann erschwinglich… Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft. Zum Inhalt des Fluchtgepäcks… hier weiter


Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter


One thought on “Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt

  1. Pingback: Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt – Pholym

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *